Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (1)


  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    4. von 4 Bewertungen


    Wir waren gestern beim Juwelier Schügl, weil es einTraditionsgeschäft in der dritten Generation ist, und man glaubt, man sei dort sehr gut aufgehoben, wenn man alten Schmuck aus Gold verkaufen möchte. Dem war nun überhaupt nicht so!!!! Ich frage mich, wie man auf solche derartigen Preise kommt??? Wir wollten ein 585 Goldarmband sehr elegant, mit einem Gewicht von 12 Gramm (Preis zur Zeit von 29,67EURpro Gramm, also reiner Goldwert 356,40EUR. Einen Weissgold Diamantring ohne weitere Angaben über Karat und Beschaffenheit, Schätzung mindestens 50EUR, und einen Siegelring aus 333 Gold mit einem Carneol Stein mind 4Gramm (Ohne Stein) also ungefähr nach unserer Schätzung 65EUR. Das wäre jetzt nur der normale tagesübliche Goldwert von mind, 471,40EUR. Und was hat man uns nach einer halbstündigen Wartezeit geboten??? Zunächst 150,00EURO für alles.?????Beziehungseise wenn wir einen Gutschein nehmen würden, und uns dann für eine Uhr oder ein anderes Schmuckstück entscheiden würden, wären der Gutschein 300,00Euro. Wir haben nachgefragt, dass das nicht sein kann?? Dann kam die Antwort, Ausnahmsweise 305,00EURO sofort und jetzt.Es kann ja sein, dass der Goldpreis am Wochenende wieder fällt????? Auf die Nachfrage wie nun die einzelnen Stücke bewertet wurden und wie hoch die Einzelpreise ausgefallen sind, konnte uns keine Antwort gegeben werden. Das finden wir höchst Traurig, zumal wir auf diese Expertise eine halbe Stunde warten mussten. Übel, Übel, Übel!! Nur so geht das schnelle Geld!!!

    geschrieben für:

    Schmuck / Uhren in Göttingen

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.