Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
  1. via iPhone
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Foto vor Ort

    Es liegt am waldreichen Stadrand der sächsischen Stadt Weißwasser, was dem sorbischen Bela Woda entspricht. Von 1952 bis zur Wiedervereinigung war es das obersorbische Wokrjes Bela Woda, eine eigene Verwaltungseinheit im DDR-Bezirk Cottbus. Zu der Zeit gab es kein Kaufland aber fast 60.000 Einwohner. Nun dürfte die Einwohner zahl deutlich gesunken sein.

    Wir haben dort im Kaufland unsere letzten Einkäufe vor der Heimfahrt getätigt, weil wir gern mal in anderen Gegenden einkaufen, vor allem wenn wir von einem Kurz- oder richtigen Urlaub in Richtung Heimat fahren.

    Wir waren sehr zufrieden mit dem Angebot und auch der Sauberkeit.
    Die Hygieneregeln wurden eingehalten und wir konnten unsere Hände und den Griffbereich des Wagens auch selbst desinfizieren.

    Mein kleines Steckenpferd, die Obst- und Gemüseabteilung hielt keine negativen Überraschungen für uns bereit. Es war kein vergammeltes Obst und / oder Gemüse gesehen. Dafür dürfte aber auch der Abkauf mit verantwortlich sein.

    Ansonsten war alles übersichtlich und sauber.
    Wir haben auch alles gefunden, was wir noch brauchten, ohne groß suchen zu müssen, was ja bei "fremden Läden" oft passiert, weil man dieOrientierung in dem heimatlichen Laden immer vor Augen hat.

    Wir hatten jedenfalls einen guten Eindruck und geben dies gern als Empfehlung weiter.

    Der Parkplatz ist kauflandüblich groß genug. Ob wir eine Parkkarte einlegen mussten, kann ich gar nicht mehr sagen, denn wir haben da so eine automatische Uhr an der Scheibe innen...

    Mehr gibt es nicht zu sagen, 4 Sterne gehen in Ordnung.

    geschrieben für:

    Lebensmittel / Verbrauchermärkte in Weißwasser in der Oberlausitz

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.


  2. via iPhone
    Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Es gab einmal ein Land, in dem war der Flughafen Berlin / Schönefeld der Hauptstadtflughafen. Zu ihm gehörte ein großer S-Bahnhof, der Schönefeld hieß.

    Heute wird nur noch ein Bahnsteig bedient, die Gleise 5 und 6.
    Der Bahnhof heißt auch anders, da von ihm aus den Flughafen BER Termin 1-2 erreicht.

    Die anderen Bahnsteige sehen echt verwaist aus, die ersten Pflanzen zeigen, dass Mutter Natur sich zurück holen will, was ihr gehört, wir ihr ungefragt weg genommen haben.

    Zum Bahnhof selbst kann ich nicht mehr sagen, da wir nur durch gefahren sind bis zum richtigen BER… ;-)
    Aber zwei Fotos gibt es noch, aus der S 9 fotografiert, die wir zum BER genutzt haben. Zurück ging es dann mit der anderen Linie, der S 45.

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Schönefeld bei Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.


  3. via iPhone
    Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Checkin

    In Berlin, am Bundesplatz soll es einen Bahnhof geben, an dem die Untergrundbahn (U-Bahn) und Stadtschnellbahn (S-Bahn) eigene Stationen haben.
    Ja gut, da gibt es noch mehrere von der Sorte, aber nur der hier heißt Bundsplatz, das liegt ja auch nahe, wenn man an den dort befindlichen Bundesplatz denkt. ;-)

    Die dort haltende S-Bahn nahm ihre einsteigewilligen Passagiere und Passagierinnen bis 1993 noch 100 Meter östlich von hier auf und warf die aussteigewilligen da auch raus. Der S-Bahnhof wurde verlegt, um den FahrgästInnen einen leichteren Umstieg zu ermöglichen. Das erleichtern auch die vorhandenen Fahrstühle.

    Die S-Bahnstation ist eine von noch 20 Bahnhöfen, die eine örtliche Aufsicht besitzen, die Verkehrsbetriebe nennen diese „Stammbahnhof“.

    Ich hatte mit dem Umsteigen keine Probleme, die Beschilderung fand ich in Ordnung.
    Im Bahnhof und auf den Bahnsteigen war es ziemlich sauber.

    Hier rollen in der Hauptverkehrszeit
    1. die Ringbahnen S41 (in Uhrzeigerrichtung) und S42 (gegen UZR) im 5-Minuten-Takt,
    2. die S 46 im 20-Minuten zwischen Königs-Wusterhausen und Westend sowie
    3. die U 9 zwischen dem Steglitzer Rathaus und der Osloer Straße sogar alle 4 Minuten.

    Die Zusammenlegung war aus Sicht der Fahrgäste eine echt gut Idee.

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.


  4. via iPhone
    Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    3. von 12 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Foto vor Ort

    Wir mussten mit unserem RAV4 zur ersten Durchsicht. Laut unserer Verkäuferin in Radebeul (Dresden) konnten wir die etwa 1 Stunde dauernde Durchsicht auch in einer Werkstatt machen lassen, die im Service-Heft als Partner verzeichnet. Der beim Kauf abgeschlossene Big Deal (Arbeitsstunden sind schon bezahlt, nur Materialkosten sind noch offen) würde da auch anerkannt werden.

    Ich vereinbarte also mit Opel KADEA (hier der Wilmersdorfer Filiale in der Seesener Straße) per Telefon einen Termin und die nette junge Frau teilte mir Folgendes mit:
    - Donnerstag soundsoviel Uhr, aber bitte pünktlich sein,
    - mit Erinnerungsmail 2 Tage vor dem Termin
    - Bei Materialbedarf kann es einen Tag dauern, da wir keine keine Teile vorrätig haben, wir sind ja Toyotawerkstatt.
    Kein Problem denk ich, das ist nachvollziehbar, aber keine Gefahr, was für Toyotateile sollen nach 1 Jahr gebraucht werden?

    Einen Tag vor dem Termin rufe ich an, weil die Mail nicht kam und lasse mir am Telefon den Termin bestätigen. „Danke, alles klar, also bis morgen.“
    Soweit so gut……

    ABER dann klingelt 10 Minuten später mein Telefon, KADEA ist dran, eine andere Frau.
    O-Ton: "Wir müssen ihnen leider mitteilen, wegen Coronaerkrankung unserer Wegkstattmitarbeiter können wir den Termin nicht halten."
    Die gemeinsame Suche brachte einen Termin, für mich gerade noch im Jahres- und Kilometersoll. Ob Toyota im Schadensfall die "Corona-Entschuldigung" anerkannt hätte? Ich weiß es nicht.

    In der Gewissheit pünktlich 9:40 Uhr das Auto für etwa eine Stunde abzugeben erreichte ich 30 Minuten vor der Zeit die Werkstatt. Ich parkte das Auto ab und ging einfach mal so rein. Da wurde ich auch gleich angesprochen, das sah ja richtig gut aus.
    Die Dokumente wurden abge- und übergeben. Bei der Rückgabe kam ein Mitarbeiter (wahrscheinlich der Serviceleiter) dazu und sagte nett: „ Ihre Handynummer ist ja bekannt. Ich rufe Sie heute noch wegen des Preises an.“ Ich denke so völlig unbekümmert und naiv, okay wenn der noch nicht klar ist, kein Problem. UND DANN kam der Hammer: „Sie können ihn dann morgen Abend abholen!“ Mir entgleist fast das Gesicht! Meine fast stotternde Antwort war: „Das verstehe ich jetzt nicht! Wieso muss ich den RAV heute pünktlich (!) 9:40 Uhr für eine einstündige Inspektion abgeben, wenn er morgen Abend erst fertig ist???? Warum wurde das nicht gleich bei der Terminvereinbarung am Telefon gesagt?!!!“ Ich fühlte mich veräppelt!
    Für diese Fehlinformation hat er sich dann entschuldigt. Sein rollenden Augen sagten mir, das war offensichtlich nicht der erste Fehler der Telefonistinen.
    WAS SOLLTE ICH TUN? Wie jetzt so schnell einen neuen Termin finden??? Also hab ich den Wagen dort gelassen….

    Die Arbeiten haben die dann doch ordentlich durchgeführt. STOPP, das stimmt ja doch nicht ganz, durchführen lassen. Ihre Begründung für die 1,5 Tage war ja: "Wir sind doch hier keine Toyota-Werkstatt, wir bringen ihr Auto zu unserem Toyota-Partner." Warum kann ich das nicht selbst tun, von mir aus in deren Auftrag???!! Aber egal, die Situation war nun so.

    Ich hätte es korrekt gefunden, wenn mir aufgrund der ausschließlich von der Firma zu vertretenen Fehlinformation und des daraus entstandenen Missverständnisses für die Unannehmlichkeiten von dem Servicleiter ein Ersatzwagen für die Zeit angeboten worden wäre.

    So gibt es nur 3 Sterne, wegen der 2 aus meiner Sicht richtig fetten großen Patzer und des nicht angebotenen Ersatzwagens.

    Wir werden aber vielleicht doch die Werkstatt zumindest für die zweite nutzen, nun wissen wir das mit der Übernachtung des PKW ja…

    geschrieben für:

    Autoteile / Autowerkstätten in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    Ausgeblendete 5 Kommentare anzeigen
    Tikae Mein PKW übernachtet nirgendwo!!!
    Ich habe das einmal gemacht und obwohl er in der Werkstatt nachts drin bleiben konnte, bin ich zu Hause die Wände hoch gegangen.
    FalkdS Na klaro, im Auto kuscheln, das überlasse ich den jüngeren und gelenkigeren unter uns... :D

    @Tikae, damit hab ich kein Problem, ein Auto ist für mich(!) nur Mittel zum Zweck. Frau FalkdS sieht das gaaaaaanz anders, neben Fahren ist das Auto auch zum Putzen und Polieren da und dann zeigt Sie sich natürlich sehr gern mit dem Ergebnis ihrer bei ihr Freude verursachenden Freizeitbeschäftigung.
    Aber keine Angst, sie hat noch andere... ;-)
    Ich darf übrigens dann auch daneben sitzen.

    Ach ja und Danke für den Blitzdaumen


  5. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Wir sind jetzt eher seltener bei dem Fleischer im Premnitzer EDEKA.
    Ich kann ja bekanntlich nicht an Fleischereien vorbei gehen, wenn sie offen sind.
    Hunger muss ich dazu nicht haben. Appetit auf eine Knacker habe ich ja immer!
    Hier hatte ich Pech, die Knacker auf die Hand hat mir nicht so gemundet. Dafür war mein Schatz aber mit der Wiener sehr zufrieden, die ich ihr mitgebracht habe. Dazu haben wir uns das letzte übrig gebliebene Brötchen geteilt und es war wieder alles gut.

    Ich wurde nett und freundlich bedient.
    Im Laden war es sauber und die Auslage war einladend. Das Angebot an Wurst und Fleisch und auch Salaten war gut und sah frisch aus.

    Allein die Menge der Wurstwaren zu Hause im Kühlschrank und unser Wissen darüber waren hier und diesmal der Einkaufsverhinderer.

    Die Wurst, die wir sonst reglmäßig hier gekauft haben war immer schmackhaft und entsprach unseren Vorstellungen.

    Zum Fleisch kann ich nur sagen, es sah bisher immer gut aus. Gekauft haben wir nur Kammscheiben für den Grill, der sonst eher mit Geflügel, Gemüse und Ananas bestückt wird.
    Mal nebenbei bemerkt, 2 Zentimeter dicke, frische Ananasscheiben scharf angeheilt bis sie etwas Farbe haben, dann etwas Salz darauf und Stück für Stück hinein in der Speiseschacht unter der Nase, da kommt ein absolutes Geschmackserlebnis!

    Die Erfahrungen mit dem Fleischer werde ich aktuell halten.

    geschrieben für:

    Fleischereien in Premnitz

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.

    Ausgeblendete 2 Kommentare anzeigen
    FalkdS Sorry ubier, das ist mir beim Schreiben so eingefallen und musste raus, sonst hätte ich nicht schlafen können… :D

  6. via iPhone
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Dieser Lidl in der Berliner Sesener Straße war eher zufällig unser Besuchsziel.
    Der Laden liegt im ersten Obergeschoss mit Straßenebenenanschluss Dank einer Rolltreppe ohne Stufen. ;-)

    Wir wollten nur schnell unseren Brotbedarf für die nächsten beiden Abende auffüllen und sind mit Waren für 40 Euro raus….

    Die „Damen des Hauses“ sind nett und aufmerksam.
    Der Laden ist sauber und aufgeräumt. Die Obst und Gemüseabteilung machte einen echt guten Eindruck auf mich.

    Ich habe niemanden mit „ohne Maske“ gesehen. Am Eingang ist was zum Desinfizieren für uns Kunden.

    Der Laden ist gut, falls ich mal wieder hier bin, werden ich mich an ihn erinnern, aber nur, wenn ich mit dem Pkw vor Ort bin, da ja Brot kaufen gleich so teuer wird...

    geschrieben für:

    Lebensmittel in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.


  7. via iPhone
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Foto vor Ort

    Wir waren in Berlin unterwegs und bekamen plötzlich Hunger. Es sollte schnell gehen und hier zu Hause nicht so zur Verfügung stehen.
    Da kamen wir dann während unserer Suche zum zweiten Mal an dem "Falafel ALADDIN" in der Pettenkoferstraße Nähe des S- und U-Bahnhofes Frankfurter Allee vorbei.
    Ein Blick rein sagte, leere Tische und alles sehr sauber. Also wagten wir einen zweiten Blick auf die Karte über dem Tresen.

    Ich fand sofort etwas, den Lammwurst-Teller mit Salat und Reis für 7,50 Euro.
    Für Frau FalkdS gab es Schawarma mit Falafel und Salat für ebenfalls 7,50 Euro.
    Leider ahnten wir beide nicht, wie groß die Portionen sein werden, aber wie groß unser Hunger war wussten wir. So bestellten wir noch eine Linsensuppe füe 3,00 Euro und einen Tabouleh-Salat (Petersiliensalat mit Weizengrieß) für 4,00 Euro.

    Der Schwarze Tee aus dem Getränkespender war auch sehr gut.

    Wir holten unser Essen und noch ein Getränk, dann ging es los, das große Futtern...
    Und es war ein großes Futtern, nicht nur mengentechnisch sondern auch geschmacklich.
    Leider waren wir beide satt, bevor die Teller richtig leer waren. Trotzdem passte letztendlich alles rein.

    Wir haben die Entscheidung, hier zu Essen nicht bereut, auch wenn das keine Restaurant mit Bedienung ist.

    Wir behalten das ALADDIN ganz sicher auf dem Schirm, es war leckeres orientalisches Essen. Wie dicht dieses an dem Orginal liegt, weiß ich zwar nicht, aber geschmeckt hat es uns und nur das ist entscheidend.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.


  8. via iPhone
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Foto vor Ort

    Hier waren wir bisher dieses Jahr nur einmal einkaufen, im September 2021.

    Für die Einhaltung der coronabedingten Hygienemaßnahmen wird alles bereit gestellt. Es wird auch darauf geachtet, dass die Regeln eingehalten werden.

    Der Laden ist sauber und aufgeräumt.
    Mein Steckenpferd, die Obst- und Gemüseabteilung habe ich wieder besonders ins Auge gefasst. Gefunden habe ich keine hier nennenswerten Mängel.

    Das Personal ist nett und freundlich und steht de Kunden bei Fragen gern zur Verfügung.

    Die Bilder sind am Wochenende entstanden, da lief ich nicht Gefahr, mir irgendwelche DSGVO-Argumente gegen die Fotos anhören zu müssen. Es gibt ja gerade bei Autos keine, denn die können bekanntemaßen keine Persönlichkeitsrechte haben.

    geschrieben für:

    Verbrauchermärkte in Velten

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.

    FalkdS Ja, DAS zeigt mir, wie wichtig ihnen die Kundengesundheit und -zufriedenheit ist. Ältere Käufer achten vielleicht nicht so sehr auf die Qualität, sehen Mängel nicht oder nicht gleich, aslo liegt die Verantwortung für gutes Obst und Gemüse bei...

  9. via iPhone
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Foto vor Ort

    Eine Kollegin meiner Frau hatte sich einen Termin online besorgt, weil sie Migräne hat und es dagegen ein Piercing geben könnte.
    Nun hatten wir heute einen online vereinbarten Sonntagstermin, der Frau FalkdS ein Priercing stechen zu lassen, dass gegen ihre Migräne helfen könnte.

    Wir fahren also hin und sie muss da rein. Ich bin da eher ein Ablehner von selbstverursachten Schmerzen und somit auch bekennender Piercinggegner. Allerdings gebe ich zu bedenken, dass ich Kopfschmerzen nur von Grippe, irgendworan den Kopf stoßen oder zu viel Alkohol...

    Mit der Mund-Nasen-Maske ging es in den Aufenthaltsraum. Er ist in weiß, gold, schwarz und rot gehalten und hat richtig bequeme Sessel, an der Decke hingen zwei glitzernde Kronleuchter, viel relaxter kann man sich gar nicht auf dieses Prozedere vorbereiten.

    Mein Schatz wurde super freundlich empfangen. Während Frau FalkdS der Körperverletzung schriftlich zustimmte, wurde hinten im Behandlungsraum noch einmal desinfiziert. Meine Frau entschwand für ein paar Minuten und kam mit zwei Piercings, an jeden Ohr eins zurück.

    Ich war überrascht, in einem Bilderrahmen einen Namensrechteschutz lesen zu können, für mich ein Beleg für eine guten Ausbildung, anderenfalls würde das keinen Sinn machen.

    Nun wünsche ich meiner Frau, dass das Pflegespray (siehe Foto) seine Aufgabe erfüllt, die zugefügten Schmerzen schnell zu beenden von Erfolg gekrönt sein werden. Das kann allerdings bis zu 8 Wochen dauern, so lange kann eine Knorpelverletzung zum Heilen benötigen, so hab ich es jedenfalls verstanden.

    geschrieben für:

    Piercing in Velten

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.

    Tikae Ich habe davon auch schon gehört !
    Es soll nicht ad hoc funktionieren, aber sich zeitnah deutlich bessern.
    Drücken wir mal die Daumen für Frau falkdS .
    Ausgeblendete 18 Kommentare anzeigen
    Konzentrat Interessant. Zwar nicht für mich, da ich nur solche Schmerzen wie von FalkdS beschrieben kenne.
    Aber als Sache an sich.
    Bin auf ein Update gespannt, ob das Piercing die gewünschte Wirkung zeigt.
    Alles Gute sei vorab gewünscht.
    FalkdS Ich zähle jetzt bei den Wünschenden nicht weiter, meine Eltern haben schon, meine Schwiegereltern und ihre Omi, ihr Schwager mit Frau und und und, von euch mal ganz zu schweigen OHNE euch zu vergessen.

    Ja, es wird ein Update geben, versprochen. Aber wie in der Bewertung am Schluss beschrieben, kann das eine Weile dauern.
    FalkdS @ubier, mir und ihr gefallen sie, so antrazith, einmal ein 3/4 Kreis (Hufeisen) und im anderen Ohr ein 1/3 Kreis (Banana).
    Es ist ein Daith Piercing im Innenbereich der Ohrmuschel in ihrer waagerechte Auswölbung.
    FalkdS Also Frau FalkdS fand es super, nett und sauber.
    Ich habe mich auch wohl gefühlt, nur eben ohne Piercing...
    grubmard Piercing gegen Migräne ... da bin ich aber zufrieden, dass der Doc mir bloß Migräne-Kranit verschrieben hat ....
    FalkdS Ne ne Konzentrat, das ist nicht gepufft, das ist gestochen, schau dir die Bilder an. Anderenfalls würden ihre Ohren eher wie Puffmais oder Erdnussflips aussehen... ;-)
    FalkdS Aktueller Stand:
    Mein Schatz ist überrascht, keine Schmerzen mehr. Das von der Chefin mitgegebene Pflegespray (siehe Bild) wirkt offensichtlich bei ihr gut.

  10. via iPhone
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 26 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Foto vor Ort

    Ich war echt überrascht, dass es das bei golocal noch nicht gibt, das barocke Schloss Meseberg, 2004 von der Messerschmitt Stiftung für den symboilschen Preis von 1 Euro für 20 Jahre als Gästehaus der Bundesregierung verpachtet. Deshalb möchte euch dieses Kleinod in der Mark Brandenburg kurz vorstellen, von dem Theodor Fontane sagte: "Schloss Meseberg war ein kostbarer Besitz. Wie ein Zauberschloss liegt es auch heute noch da."
    Wer es sich heute anschaut, erkennt wie zeitlos sein Ausspruch ist!

    Wenn man am Tag der offenen Tür hier her kommt, muss man viel Zeit mitbringen. Keine Zeit muss man an den Tagen mitbringen, an denen kein Tag der offenen Tür stattfindet, da ist kein Zutritt.
    Ich hatte vor einiger Zeit das Glück, zum richtigen Zeitpunkt hier zu sein und kann nur wenig sagen. Es ist ein tolles Haus, super eingerichtet, nicht nur von außen ein Kleinod. Mir hat auch der Garten zum Huwenowsee hin gefallen. Seine Pflege dürfte für die dort tätigen GärtnerInnen recht anspruchsvoll sein, nicht nur wegen seiner „Schräglage“.



    Die Geschichte des Barockschlosses reicht bis in das Jahr 1737 zurück, da gab Graf Hermann von Wartensleben den Auftrag, in Meseberg dieses zu bauen und den Park anzulegen. Davor stand ein Herrenhaus an der Stelle. Wer dann aus dem 1720 bei einem Brand zerstörten Gebäude das Schloss erbaute, ist nicht überliefert, der Gartenarchitekt Müntherus (Münther) legte den mit Terassen versehenen Barockgarten an.

    Nach wechselvoller Geschichte übernahm die „Messerschmitt Stiftung" das baufällige Schloss und den angrenzenden verwilderten Park. Nachdem es restauriert war und in alter Schönheit erstrahlt übergaben sie es der Bundesregierung zur Nutzung.

    Bei strahlend blauem Himmel sticht die cremefarbene Schlossfassade mit dem rote Dach ins Auge des Betrachters, ein idyllischer Ort.

    Es gibt dann in der Nähe und fußläufig erreichbar noch zwei Mausoleen, zu den Familien der ehemaligen Schlossherren von Hövel und Lessing sowie die Gedenkeiche an den Major Christian Ludwig von Kaphengst, dem Adjudant und Günstling des Schlossherren Prinz Heinrich von Preußen.


    Um für Interessierte die Bewertung rund zu machen hab ich Links zu den geschichtlich „anliegenden“ Bewertungen mal mit eingestellt:

    - Von-HÖVEL - Mausoleum
    https://www.golocal.de/gransee/grabmale/von-hoevel-mausoleum-YVi78/

    - Lessings – Mausoleum
    https://www.golocal.de/gransee/grabmale/lessing-mausoleum-YVbFm/

    - Kaphengst – Eiche
    https://www.golocal.de/gransee/grabmale/kaphengst-eiche-YVhYI/


    Auf einigen Bildern seht ihr meinen kleinen Freund Anton von der Essener Polizei.
    Anton bei der Polizeistiftung David&Goliath erworben werden, man kann ihn hier bestellen:
    www.psvmh.de/shop
    Anton ist auch auf Instagramm aktiv. Ich werbe hier für ihn, weil das eingenommene Geld für Familien von im Dienst verletzten oder getöteten Familien verwendet wird, nicht nur in meinen Augen eine sehr löbliche Sache.
    Diese Werbung ist unbezahlt und erfolgt von mir unaufgefordert.
    Ich würde mich freuen, wenn sie stehen bleiben darf, es gibt genug Familien, die derartiges erleben mussten / müssen.

    geschrieben für:

    Gästehäuser in Gransee

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.

    Ausgeblendete 7 Kommentare anzeigen
    FalkdS Ja, das war doch nur die Kurzversion, weil ich nur ein paar Minuten Zeit hatte...
    Es gibt gleich eine längere...
    FalkdS Danke für den Daumen
    Die Hinweise / Links auf die historischen Plätze hab ich gleich bei der ersten Ergänzung eingetragen.
    vinzenztheis Nun werde ich noch feststellen, wo dieses interessante Gransee zu finden ist.
    Das scheint mir allemal eine Reise wert zu sein.
    vinzenztheis Interessant ist noch folgender Link:

    https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/meseberg/das-gaestehaus-der-bundesregierung-450176