Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Die urige Geschäft mit Schmuck und Schnickschnack ist auch in einer illustren Umgebung, nämlich in einer von den bunten Hummerbuden, die für Helgoland bekannt sind. Schon vom Schiff aus sind diese bunte Hummerbuden eine Augenweide, und da sie das Hafenbecken säumen, nicht zu übersehen.

    In der Bude 31wird, bis auf den Perlenschmuck, preisgünstiger Schmuck verkauft, der fast für "Jedermann(frau)" erschwinglich ist.

    Modische Anhänger mit rustikalen Halbedelsteinen, die an Lederbändern hängen, oder Muscheln aus Metall, die auch an einem Lederband hängen, dominieren in dem Angebot.

    In einem Netz werden bunte Halbedelsteine für Sammler angeboten; man sucht sich für kleines Geld einen passenden Stein heraus.

    In einem grossen viereckigen Korb sind verschiedene Muschelexemplare, die auf den Käufer warten.

    Auch etwas Silberschmuck wird in dem kleinen Geschäft in gläsernen Vitrinen präsentiert.

    Der Inhaber, mit einer braunen langen Künstlermähne, nimmt sich auf freundliche Art und Weise viel Zeit für seine Kunden.

    Die Bude 31 ist ein Geschäft, an dem man gerne stehen bleibt.

    geschrieben für:

    Schmuck / Natursteine in Helgoland

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Sagro ..ich denke nicht nur stehen bleiben sondern auch stöberm ;-)
    schön geschrieben ...sollte ich mal in Büsum sein - ab zur Bude 31 stöbern und fotofieren is ja eh klar ;-)
    Ausgeblendete 2 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer Die von Ch.Sch beschriebene Bude 31, ist ein Ausstellungs- und Verkauftsraum der seltenen "Roten Feuersteine", so wie sie ausschliesslich auf Helgoland vorkommen. Es sind keine Halbedelsteine, sondern Feuersteine.


  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 3 Bewertungen


    Da ich eine Schmuckliebhaberin bin, hat mich die Auswahl dieses Geschäft sehr angesprochen. Selbst in sehr grossen Städten könnte die Auswahl kaum grösser sein.

    Klar, dass auch hier der Bernsteinschmuck gut vertreten ist. Die Steine selbst in den verschiedensten Schattierungen, eben Bernstein, wo jeder Stein ein Unikat ist. Die Verarbeitung von aufwendig bis schlicht, also für jeden Geschmack etwas.

    Was mich besonders fasziniert hat, war die vielfältige Auswahl an verschiedenen Ohrringen. Meist waren die Ohringe in Weissgold oder Gelbgold, in Silber war die Auswahl nicht ganz so gross. In sehr vielen Ohrringen blitzte ein Edelstein, oder Halbedelstein auf; die Fassungen waren überwiegend sehr geschmackvoll.

    Zu diesen Ohrringen wurden auch die passenden Ringe, sowie Kettenanhänger, Ketten in Collierform gearbeitet, angeboten. Passende Armbänder gab es selbstverständlich auch dazu. Wirklich sehr schöne und erlesene Schmuckstücke.

    Ich muss sagen, es fiel mir sehr schwer, nicht ein Stück zu erstehen, aber ich konnte meinen inneren Schweinehund bekämpfen.

    Die Preise für die einzelnen Schmuckstücke waren recht preiswert, auf dem Festland hätte man bestimmt mehr bezahlt. Hier kam wohl zum Tragen, dass man auf Helgoland zollfrei einkaufen kann.

    Abschliessend kann ich nur sagen, wer schönen, geschmackvollen und auch recht preiswerten Schmuck sucht, ist hier richtig. Helgoland ist ausserdem eine Reise wert.

    geschrieben für:

    Schmuck / Juweliere in Helgoland

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. von 5 Bewertungen


    Zwei SB-Restaurants in unmittelbarer Nachbarschaft in der Fussgängerzone, der Alleestrasse in Büsum.

    Nicht nur Fischbrötchen, sondern auch Fischfrikadellen und verschiedener warmer Fisch sind im Angebot.

    Es ist einfach verlockend,wenn man an der Location vorübergeht, der Duft von dem Fisch in die Nase geht, hier wenigstens mit einer Kleinigkeit zuzuschlagen. Man gönnt sich ja sonst nichts.

    Fischbrötchen gibt es ab 2,00 Euro, ein Krabbenbrötchen kostet schon fast 4,00 Euro. Krabben sind derzeit ziemlich teuer, und es werden für die erhöhten Kosten verschiedene Gründe angeführt.

    Die Krabbenfischer wollen mehr Geld, und böse Zungen behaupten, dass die Touristen die Preise hochschrauben.

    Für die Laufkundschaft gibt es Fisch zum Mitnehmen, während man sich ein gemütliches Plätzchen an einem Tisch suchen kann und in Ruhe seinen Fisch essen kann.

    Vor dem Fischrestaurant, in der Fußgängerzone, sind auch ein paar Tische für die Gäste vorhanden.

    Die Qualität des Fischangebotes ist gut und auch vielseitig. Die Preise sind auch angmessen, doch mir fehlt die Gemütlichkeit, die ansonsten in den meisten Restaurant vorhanden ist.

    Erwähnenswert ist noch, dass man freundlich bedient wird.

    geschrieben für:

    Fisch Restaurants / Imbiss in Büsum

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 5 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Wer von Büsum eine Tagesfahrt mit dem Schiff machen will, ist mit der ortsansässigen Reederei sehr gut bedient. Diese Reederei hat mir schon immer gefallen, ich bin bereit vor über 10 Jahren mit der Reederei auf Helgoland gewesen.

    Zunächst möchte ich die Flotte vorstellen:

    Das grösste und modernste Schiff, mit dem ich auch unterwegs war, ist die MS „Lady von Büsum“. Die Lady von Büsum fährt vom 26. April bis 3. Oktober von Dienstag bis Sonntag nach Helgoland, montags findet die Cuxhaven Kreuzfahrt statt.

    Daten von der „Lady von Büsum“

    Länge: 45,50 m
    Breite: 8,50 m
    Tiefgang: 2,50 m
    Geschwindigkeit: 14 km
    Leistung: 1700 PS
    Passagiere: 483

    Mit der MS „OL Büsum“ geht die Fahrt zu den Seehundsbänken, die fast täglich stattfindet. Da die Fahrt tideabhängig ist, sind auch die Abfahrtszeiten unterschiedlich. Auch eine Küstenfahrt vor Büsum wird mit diesem Schiff durchgeführt.

    Daten von der „OL Büsum“

    Länge: 33,40 m
    Breite: 6,62 m
    Tiefgang: 1,80 m
    Geschwindigkeit: 12 km
    Leistung: 600 PS
    Passagiere: 270

    Mit einem echten „Krabbenkutter“ – Fangfahrt in See mit der MS „Hauke“. Die Hauke läuft mehrmals täglich aus, um Krabben, Krebse, Fische und andere Meerestiere zu fischen. Wer sein „Ja-Wort“ auf See sprechen will, kann auf der Hauke auch heiraten.

    Daten von der „Hauke“

    Länge: 18,00 m
    Breite: 5,42 m
    Tiefgang: 2,40 m
    Geschwindigkeit: 10 km
    Leistung: 250 PS
    Passagiere: 50

    Ein weiteres Schiff der Reederei Rahder ist die MS „Hein Mück“ – ein original Helgoländer Börteboot. Die Hein Mück steht für Hafenrundfahrten zur Verfügung.

    Daten von der „Hein Mück“

    Länge: 10,58 m
    Breite: 3,30 m
    Tiefgang: 1,16 m
    Geschwindigkeit: 6 km
    Leistung: 41 PS
    Passagiere: 40

    Letzte Woche machte ich dann nach langer Zeit mit der Lady von Büsum eine Fahrt nach Helgoland. Das war nur möglich, weil mein jüngster Sohn, der eine Woche bei mir Urlaub machte, Hundesitter machte.

    Die Abfertigung in Büsum, obwohl das Schiff sicherlich ausgebucht war, ging flott und zügig, auch ein Gedränge gab es nicht.

    Die Passagiere, die in Büsum an Bord gehen, können kostenlos den Krabbenexpress nutzen. Ein paar Meter vor meinem Haus ist eine Haltestelle, bei der ich zusteigen konnte.

    Anfangs sass ich auf dem Schiff noch auf dem Freideck, doch nach einer halben Stunde, als wir auf freier See waren, zog es mir zu sehr und ich begab mich nach innen. Ich sah mir die verschiedenen Etagen des Schiffes an, und stattete dem Bord Shop einen Besuch ab.

    In dem grossen Fahrgastsalon suchte ich mir anschliessend eine Sitzgelegenheit an einem Tisch. Kurze Zeit später merkte ich, dass ich einen Pott Kaffee gut vertragen könnte, und ging zum SB Tresen. Der Kaffee ist spitze. Selten bekommt man einen Kaffee von dieser Qualität.

    Zwischenzeitlich hatte das Schiff die deutsche Bucht, es ist ca. die Hälfte der Strecke nach Helgoland, verlassen. Da das Schiff jetzt etwas mehr schaukelte, fragte ich den Stewart ob ich meinen Kaffee an seinem Tisch, Personaltisch, trinken könnte.

    Obwohl ich seefest bin, kann ich nicht garantieren, dass ich 15 m einen Kaffeepott transportieren kann, ohne zu kleckern, oder anderen Gästen eine Kaffeedusche zu verpassen.

    Der Sturm nahm die Lady von Büsum ganz schön in die Mangel, und der Stewart bewaffnete sich mit Spucktüten, die reissenden Absatz bei sehr vielen Passagieren fanden.

    Ich selbst hatte zwar schon bessere Zeiten erlebt, aber ich konnte mit der Windstärke 6 – 7 ganz gut umgehen. Der Stewart sagte mir, dass er auf Helgoland viel Arbeit erwarte, und es wurde mir schnell klar, dass er nicht übertrieben hat.

    Ich ging zu meinem Platz zurück, was nicht unbedingt einfach war. Zwei Personen hatten schon die Flucht ergriffen, nur der Mann saß noch am Tisch.

    Bedingt durch eine grosse Welle, die das Schiff ordentlich durchschüttelte, platzten am Nachbartisch bei einer Frau, die schon mehrere Tüten vor sich deponiert hatte, die Spucktüten. Tisch und Frau waren jetzt völlig von dem Inhalt verunstaltet. Um dieses Elend nicht zu sehen, drehte ich mich weg und hielt bis kurz vor Helgoland durch.

    Gegen diesen Geruch konnte ich auf Dauer einfach nicht anstinken; es wurde mir auch etwas übel, was sich jedoch in Grenzen hielt.

    Das Personal war zwar sehr um Schadensbegrenzung bemüht, doch durch den Wellengang waren die Aktivitäten eingeschränkt. Vor der Crew des Schiffes, die sehr hilfsbereit und freundlich ist, habe ich die grösste Hochachtung.

    Das Ausbooten auf Helgoland war recht unproblematisch, denn man konnte auf dem Mitteldeck aussteigen, während man in Büsum auf dem oberen Deck eingestiegen ist. Der geringere Tiefgang des modernen Schiffes trägt auch zu einem bequemeren Aussteigen bei. Andere Schiffe mussten wesentlich weiter entfernt vom Hafen vor Anker gehen.

    Auf der Rückfahrt nach Büsum war das Schiff wieder tipp topp sauber. Auch war die Rückfahrt sonnig und nicht stürmisch. Für das Schiff, das Personal und die Organisation der Reederei kann ich verdiente 5 Sterne geben.

    geschrieben für:

    Schifffahrt / Reedereien in Büsum

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    Tikae Merken.....Vorsicht , wenn man mit Ch. Sch. ein Boot besteigt. Es fliegt der Kaffee und die Spucktüten.... :))))))))
    Sehr anschaulich beschrieben ;)
    Ausgeblendete 21 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer Schöne Bewertung Ch. Erinnert mich in anrührender Weise
    an Jugendtage, als wir von Cuxhavens "Alte Liebe" aus
    gen Helgoland fuhren.
    Ich beantrage offiziell die Begrünung für diesen Beitrag.
    Nike Ich erinnere ähnliche Erlebnisse aus meiner Kindheit als wir einen Ausflug nach Helgoland machten ... viele Passagiere mussten unheimlich reihern ... um jede Ecke die man kam, lag etwas ... also nach Helgoland sollte man schon Seefest sein ....
    Sehr schön lebendig beschrieben !
    Tikae Alter Schwede !!!!!!!!! Der flog ja noch schneller als Kaffee und Tüte !
    Glückwunsch meine Liebe :)))))))
    Ch.Sch Das war meine 4. Helgolandfahrt. Allerdings wa rich über 10 Jahre nicht dort, doch so schlimm habe ich es bisher nicht erlebt. Ich fahre bestimmt wieder.
    jimso Ich als alter Festlandmatrose kann nur sagen! Die Fahrt mit Dir habe ich gerne aufgenommen! Du hast mich wunderbar mit genommen! Tüten und son Gedöns hab ich nicht gebraucht! Schöne Bilder! Danke für die wundervolle Überfahrt!
    Glückwunsch zum GD!
    LG jimso
    Ch.Sch Ich danke Euch recht herzlich für die Wünsche. An der Bewertung liegt mir auch viel. Ich bin eben gerne mit dem Schiff unterwegs.
    Sedina Das ist wirklich eine tolle Beschreibung. Wer Kinder hat sollte überlegen, eine Fangfahrt mit der "Hauke" zu machen. Da wird gezeigt, wie man Krabben fischt und abkocht.

    Schöne Fotos von einem nicht mehr schaukelnden Schiff bekommt man, wenn man "lady von büsum auf grund gelaufen" googelt;-)
    Blattlaus Liebe Ch.Sch vielleicht liest du noch ab und zu hier, ich gratuliere einfach mal zum grünen Daumen. Manches mal dauert es halt ein Weilchen.
    Sedina Glückwunsch auch von mir - wenn sich nach einem Weilchen alles zum Guten entwickelt, dann haben wir ja vielleicht in diesem Jahr die Chance auf ein gemeinsames Käffchen....


  5. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Gleich in meiner Nachbarschaft ist das Angel & Drachenshop hier in Büsum. Die Lage könnte eigentlich nicht besser sein, besonders was das Drachen-Angebot anbetrifft, denn wenige Schritte und man ist man Deich.

    Mindestens zweimal in der Woche lassen dort die Drachenfreaks ihre Drachen steigen, Da es dieses Jahr besonders oft windig ist, steigen dementsprechend oft und viele Drachen.

    Es sind sehr bunte Drachen, die sich da in der Luft tummeln, auch sehr aufwendig hergestellte Gelenkdrachen tänzeln in der Luft. Es ist schön anzusehen. Es ist keine Seltenheit, wenn ein Drachen sich mindestens 2 - 3 Stunden am Horizont bewegt.

    Die heutigen Drachen sind wesentlich komfortabler, als die wir früher in die Luft schickten. Wir hatten keine Rollen rechts und links in der Hand mit denen wir den Drachen steuern konnten.

    Nein, eine Drachenschnur musste reichen.

    Verständlich, dass die Auswahl in dem Drachenshop sehr gross ist und sich die Preise nach der Beschaffenheit des Drachens richten.

    Auch das Angelsortiment des Shops lässt nichts zu wünschen übrig. Die Auswahl an Angeln und Zubehör ist gigantisch.

    Was sicherlich selten ist, ist ein mobiler Angelshop, der täglich von 06.00 h - 07.00 h im Büsumer Hafen vor dr MS Blauort steht.

    In dem Geschäft wird man sachkundig und gut beraten. Freundlich und geduldig geht man auf die Wünsche des Käufers ein.

    geschrieben für:

    Anglerbedarf / Drachen in Büsum

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Die Hafenstrasse, wie der Namen schon so schön sagt, führt zum Hafen. Hauptsächlich gibt es in dieser Strasse Restaurants und viele Ferienwohnungen. Ein Ausnahme ist das Geschäft Reimann, dass Heimtextilien und Wohnaccessoires führt.

    Schon in den Schaufenstern kann man sehen, dass das Angebot breit gefächert ist. Bestickte, oder mit Applikationen versehen Kissen und Handtücher, meist mit maritimen Motiven - kann man bewundern.

    In dem nächsten Schaufenster werden dann Artikel für die Frisierkommode, oder den Kosmetiktisch ausgestellt, auch silberfarbige Frisierumhänge fehlen nicht. Haarbürsten gibt es natürlich auch silbern glänzend, schliesslich muss ja alles zusammenpassen.

    Kulturbeutel, Kosmetiktäschchen, Seifenschalen, Zahnbecher, Zahnbürstenhalter und eine goldene Hand für die mehr oder weniger echten Juwelen zieren ein anderes Fenster.

    Mit den angebotenen Artikeln wird viel auf die romantische Weiblichkeit gesetzt, was aber wohl recht gut ankommt, besonders bei den Urlaubern.

    Das Geschäft macht einen sehr gepflegten Eindruck und das Verkaufspersonal ist sehr nett und aufmerksam.

    geschrieben für:

    Wohnaccessoires / Klempnereien in Büsum

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.



  7. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    In der Hafen Butike bekommt man Schmuck, der ein wenig von dem üblichen Sortiment, wie beispielsweise „Bijou Brigitte“ etwas abweicht, was ich jedoch nicht negativ sehe.

    Zu sehr günstigen Preisen wird hier sehr dekorativer Glasschmuck angeboten. Ein Anhänger aus buntem Glas kostet mal eben € 1,95. Das reisst ja wirklich kein grosses Loch in die Kasse, ein dazu passendes Lederband auch nicht. Bei diesen Preisen bietet es sich an gleich mehrere Anhänger zu kaufen, die man farblich passend mit der Kleidung kombinieren kann.

    Schön ist auch der Schmuck aus Muschelsteinen, der in verschiedenen Farben und Variationen angeboten wird. Hauptsächlich im Angebot sind Ketten und Armbänder.

    Hübsch anzusehen sind auch die Sonnen- und Traumfänger (Glasgebilde), die man an der Decke befestigen kann.

    Um das Sortiment zu komplettieren wird in dem Geschäft auch Trendschmuck geführt. Was wäre ein Schmuckgeschäft im Hafen ohne Keltenkreuze, oder Jing und Jang Anhänger?

    Modische Schals kann man auch erstehen, die recht preiswert sind.

    In dem Geschäft wird man gut und freundlich beraten.

    geschrieben für:

    Schmuck in Büsum

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.

    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer Meine herzlichen Glückwünsche. Freut mich, daß ich
    diesmal nicht lange habe warten müssen, und daß Du den wohlverdienten Lohn für diese kurze, aber
    vielleicht gerade deshalb sehr informative und aussagekräftige Bewertung erhalten hast.
    modschegibbchen glückwunsch zum grünen daumen. ich liebe solche geschäfte, hab leider nur im urlaub die zeit da zu stöbern. nutze solche läden meist um mich inspirieren zu lassen.


  8. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Vor drei Wochen stand ich bereits vor dieser Kirche, konnte sie leider nicht besichtigen, weil sie verschlossen war.

    An der Kirche hängt ein Schild, dass man sich den Schlüssel im Dithmarscher Hof abholen kann. Letztens ging ich zum falschen Gasthof, den Dithmarscher Hof konnte ich nicht finden, deswegen war die Besichtigung hinfällig.

    Bevor ich am Sonntag nach Neuenkirchen fuhr, klärte ich vorher ab wo die Örtlichkeit ist, in der Schlüssel geholt werden kann. Diesmal klappte es.

    Mit dem Schlüssel in der Hand ging ich zu der Kirche. Durch eine verschnörkelte, leicht angerostete Eisenpforte kam ich in den Kirchgarten, der als Friedhof genutzt wird. Die Toten liegen hier auf einem sehr idyllischen Fleckchen das sehr gepflegt ist - Ruhe und Frieden ausstrahlt.

    Die St. Jacobi Kirche ist älteste Kirche von Dithmarschen, auf jeden Fall was die Aussenmauern anbetrifft, denn sie stammen von 1323. Diese Kirche zählt zu den ältesten Kulturdenkmälern von Dithmarschen.

    Anfang des 14. Jhdrt. löste sich Neuenkirchen von Wesselburen und wurde ein selbständiges Kirchspiel. (Kirchenbezirk) Die St. Jacobi Kirche, erstmals 1323 urkundlich erwähnt, entstand vermutlich als gotischer Backsteinbau. Die Jahreszahl ist an der Stirnseite der Kirche zu sehen.

    Von den friesischen Geschlechtern Tödienmannen und Hödienmannen wurde sie zu Ehren des Pilger-Apostels Jacobus des Älteren gegründet. Der Bau wurde aus Schenkungen und Stiftungen der Kirchengemeinde, in der sich die beiden friesischen Geschlechter besondere Verdienste erwarben, finanziert.

    Die Kirche brannte zweimal 1705 und 1730, doch immer blieben die Aussenmauern und auch im Inneren Reste der Kirche übrig; sodass sie erneuert werden konnte.

    Im Vorraum der Kirche befindet sich ein uralter Opferstock, in einer Form, die ich zuvor noch nie gesehen hatte. Der hölzerne Opferstock war mit dicken, eisernen Beschlägen und zwei Schlössern versehen.

    Gespannt betrat ich die Kirche. Die Kirchenbänke sind im Gegensatz zu den anderen Kirchen, die ich in Dithmarschen besichtigt habe, sehr schlicht und ohne aufwendige Schnitzereien. Vielleicht soll es so sein, denn dadurch kommt der Altar, das Taufbecken und die Kanzel mehr zur Geltung.

    Beeindruckend ist das geschnitzte, achtseitige Taufbecken mit den Kinderfiguren. Neben dem Taufbecken steht der silberne Krug für das geweihte Taufwasser.

    Den Altar schnitze der Wesselburener Schnitzer A. H. Burmeister 1730. In der Mitte des Altares ist ein geschnitztes Relief, das das Abendmahl darstellt. Weitere geschnitzte Figuren, stellen Jesus am Kreuz, die Evangelisten und Adam mit der Schlange dar.

    Die Orgel (1738) stammt von dem Orgelbauer Johann Hinrich Klapmeyer.

    Ein Glasvitrine, die neben der schön geschnitzten Kanzel steht, erregte meine Aufmerksamkeit. In diesem Glaskasten befindet sich eine Glockenmechanik aus dem Jahre 1878 von Oertling aus Neumünster.

    Wer in dieser Nähe Urlaub macht, sollte es auf keinen Fall versäumen sich diese Kirch anzusehen.

    geschrieben für:

    evangelische Kirche in Neuenkirchen in Dithmarschen

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.

    Ausgeblendete 9 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer Du entwickelst Dich zur Expertin für norddeutsche
    Sakralbauten. Wieder eine tolle Beschreibung eines
    norddeutschen "Bauerndoms".
    Herzlichen Glückwunsch zum GD.
    jimso Versäumen sollte man auch in keinem Fall Deinen wunderbar verfassten Bericht und die schönen Bilder.
    Beides haben mich fasziniert. Glückwunsch zum GD!


  9. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. von 4 Bewertungen


    Jetzt, wo es noch wärmer geworden ist, kommen noch mehr Gäste in den Biersalon. Da der Biersalon über 40 überdachte Aussenplätze verfügt, sind die Frischluftplätze sehr gut belegt, besonders von den Rauchern.

    Zwar gibt im Lokal einen Raucherraum, doch geht kaum ein Raucher bei diesem Wetter in das Raucherkabinett.

    Auf den Aussenplätzen bekommt man auch mehr von dem Treiben in der Fussgängerzone mit.

    Wie der Name „Biersalon“ schon sagt, gibt es, ausser den gut bürgerlichen Gerichten auf der Speisekarte, sieben verschiedene Biere. Die Preise sind angemessen und nicht zu teuer.

    Neu ist, dass fünf Internettische mit Drucker und USB Anschluss auf den Nutzer warten. Auch steht weiterhin ein Public-Hotspot und ein neuer T-Com Hotspot zur Verfügung. Dieser Service wird reichlich genutzt.

    Der Biersalon besticht durch seine schöne und rustikale Einrichtung. Für die Möbel wurden viele dunkle Hölzer verarbeitet, was sehr ansprechend und gemütlich aussieht.

    Das Personal ist nett und freundlich und auch immer zu einem kleinen Schnack bereit.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Kneipen in Büsum

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.

    Ein golocal Nutzer Also könnte man sagen, aufgrund der dunklen
    Hölzer und der rustikalen Einrichtung, eine typisch
    Norddeutsche "Bierschwemme".
    Gefällt mir gut, diese Bewertung.
    Knapp, schnörkellos, informativ. Prima!


  10. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    In Hamburg-Eidelstedt, das von meinem voherigen Wohnsitz nicht sehr weit entfernt war, kaufte öfter in dem Mix Markt ein. Im Mix Markt werden osteuropäische Produkte verkauft.

    Im Sortiment sind jegliche Arten von Konserven, Wurst, Käse, Tütensuppen und Sossen, Desserts, Süssigkeiten wie Konfekt, Schokolade und Kekse, Weine, Sekt und Spirituosen. Es gibt auch frisches Gemüse und Frischfleisch, sowie Fisch.

    Mich locken immer die polnischen Produkte, die ich durch meine Aufenthalte in Polen, und durch meine polnische Freunde schätzen gelernt hatte.

    Ich war sehr überrascht, dass auch in Heide ein Mixmarkt ist, auch wenn er sich Mini Mix Markt schimpft.

    Wenn das Sortiment auch nicht so umfangreich ist, wie ich das von Hamburg gewöhnt bin, war ich dennoch zu zufrieden.
    10.