Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (1)


  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 7 Bewertungen


    Bewertung vom 01.05.2015, Kassenpatient, Alter: über 50
    Ein Horrortrip
    Im Januar 2015 hatte ich einen Termin bei Dr Neubauer,Bekam ein paar Pillen verschrieben und einen neuen Termin am 27,4.2015.Diesen nahm ich war und reiste ca. 1500km an aus Norwegen.
    Ich bin AOK Mitglied,dies war in der Praxis bekannt.
    Ich habe eineLungenfibrose,gerade eine BypassOP. hinter mir und leide an einen Sternum welches nicht zusammenwächst.Plus der Prostataprobleme wegen derer ich bei Dr. Neubauer in Behandlung bin.
    Bei dieser Zusammenballung der gesundheitlichen Probleme verlor ich irgendwo die AOK Versicherungskarte.
    Als ich in der Praxis ankam mit grossen Schmerzen wurde mir lakonisch mitgeteilt ohne Karte keine Behandlung. Trotz meiner Beteuerung diese würde nächsten Tag nachgereicht .Angebot Bargeld oder Ausweis als Sicherheit zu hinterlegen.ichbiss auf bürokratischen Granit.Die Receptionsdame war nicht ansprechbar.Ich wurde von Schmerzen geplagt etwas laut.Dies hatte nur einen nuscheligen abwertigen Kommentar des DR.der in einem offenen Hinterzimmer sass zur Folge. Ich habe dann eine andere sehr kostspielige Lösung gefunden.Ist es tatsächlich soweit gekommen,dass wir viereckigen Bürokraten unterworfen sind? Ich werde diese Bewertung überall wo möglich öffentlich machen.Es geht nicht an ,dass Menschen so behandelt werden "

    geschrieben für:

    Fachärzte für Urologie in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Jolly Roger Ist mir unverständlich. Patient mit Schmerzen, der aus Norwegen anreisen und bei ihm schon mal in Behandlung war, wird so behandelt?

    Ich bin Gott sei Dank Privatpatient.......