Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    4. von 6 Bewertungen


    5 Minuten vom Hauptbahnhof zu Fuß erreichbar ist schon sehr gut. Zudem kann man den Zollpackhof ebenso gut mit dem Fahrrad erreichen. Aus Spandau zum Beispiel kann man die gesamte Zeit am Wasser bis zum Lokal fahren. Dort angekommen, ist die Lage am Wasser und Kanzleramt im sehr großen Biergarten wunderschön. Das Essen und Trinken ist sehr gut und die Preise angemessen. Der Zollpackhof ist immer einen Besuch Wert.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Biergärten in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
    FalkdS Also Durst und Hunger schwinden bestimmt nicht und auch nicht der Spaß an der Freude, hoffe ich jedenfalls...


  2. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    3. von 3 Bewertungen


    Wir sind auch schon seit Jahren Stammkunden, weil das Essen immer super, viel und günstig war. Nun haben sich die Preise schon seit einiger Zeit erhöht (was grundsätzlich immernoch ok ist) und die Portionen sind auch deutlich kleiner geworden. Aber nur noch 2 Sterne, weil wir alle bemerkt haben, dass das Essen leider nicht mehr das von früher ist. Sawaddi hat früher mit Liebe die Gerichte zubereitet, was uns heutzutage fehlt. Gestern hatte ich Gemüse Sü-Sauer mit Rindfleisch. Das einzige, was genießbar war, war das Fleisch. Als Gemüse waren ein paar Bambusstücke in der völlig künstlich eingedickt, geschmacksneutral und nur süß.
    Liebe Sawaddis, gebt euch bitte wieder Mühe, damit nicht auch die letzten Stammkunden abhauen.

    geschrieben für:

    Imbiss in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    12. von 12 Bewertungen


    Nicht nur zum Karneval bin ich IMMER hier, sondern auch, wenn Zwischenbesuche in Köln anstehen. Peters-Kölsch ist so lecker, dass man sich hier schnell verliert. Super Atmosphäre, Essen und de Köbis sind spitze. Weiter so, ich komme mit meiner Truppe immer wieder.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Ja, das lecker Sünner-Kölsch und die super guten dicke Kottelets. Ich bin von allem begeistert und in der kleinen Warteecke kann man gut bei Kölsch und Waldmeister auf einen Tisch warten oder unterwegs in der Altstadt mal eine Rast einlegen.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    3. von 3 Bewertungen


    Ich schließe mich an....eine mit der leckersten Pizzen in Köln und da gibt es echt Unterschiede. Qualität hält sogar beim Karneval bei Fließbandarbeit an. Karneval verputze ich mit meinen Freunden jeden Tag die leckeren Dinger!

    geschrieben für:

    Pizza in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    21. von 24 Bewertungen


    Was ein Kultlokal ausmacht?.....Geht zum Lommi! Ja, man muss Zeit mitbringen, um einen der begehrten Tische zu ergattern und eigentlich gleich nach dem Essen verlassen, weil viele andere warten. Das Warten vorher gehört aber mit zum Lommi dazu und auch vor der Tür wird das Wartezeit-Kölsch serviert. Nehmt Euch doch einfach etwas Zeit, wenn Ihr zum Lommi wollt und lasst schon beim Warten die Kölner Kultur auf Euch wirken. Die Kottelets sind legendär und man muss sie gegessen haben. Genau wie die Frikadellen aber es schmeckt einfach alles beim Lommi.

    geschrieben für:

    Bars und Lounges / Restaurants und Gaststätten in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    Schachspieler2015 Das entspricht NICHT meinen Erfahrungen! Der Laden ist Kult - richtig, aber dazu gehört dann auch das Ertragen von höchst unfreundlicher Bedienung (wenn überhaupt), frechen ja unverschämten Sprüchen des Wirts, Behandlung unterster Schublade, Nichtbeachtung von Corona-Regeln, vollkommen überfüllter Laden und unterdurchschnittliches Essen. Hinzu kommt, dass einem alle 5 Minuten ein neues Kölsch hingestellt wird ob man will oder nicht. Wollt ihr nicht, dann fordert man euch unmissverständlich auf das überfüllte Lokal zu verlassen. Auf so ein "Kultlokal" kann ich verzichten!
    C N Ja, das wiederum stimmt. Das Missachten von Coronaregeln finde ich auch bedenklich aber vor allem muss das Personal immer freundlich sein, auch wenn sie gestresst sind. So schlimm, wie bei dir ist es mir noch nicht passiert. Hast du mal einen Bierdeckel aufs Kölsch gelegt?


  7. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    58. von 806 Bewertungen


    Die Malzmühle ist immer wieder einen Besuch wert. Eines der großen Brauhäuser. Hier gibt es das für mich leckere Mühlenkölsch. Das muss man probiert haben und natürlich die legendären Hämmchen (Eisbein), die der absolute Hammer sind. Ansonsten schmeckt mir eigentlich alles, was die Malzmühle auf der Karte hat.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Brauereien in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Natürlich direkt am Rhein gelegen und bei schönem Wetter draußen ist es eine der vielen schönen Gastronomien in Köln. Hier gibt es lecker Früh-Kölsch in der 0,3er-Version. Dazu eine gute Speisekarte, wo sich die Variationen von Flamkuchen wiederfinden, die echt lecker sind. Immer einen Aufenthalt wert. Das Personal ist echt nett und blickig.

    geschrieben für:

    Deutsche Restaurants / Neue deutsche Küche in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.



  9. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Ich kann das Lokal nur von dem Außenbereich bewerten. Ich glaube, dass es auch ein echter Unterschied ist, ob man innen oder außen sitzt. In Kiez der Südstadt ist es sowieso schön und da platziert sich das Dialog mit hinein. Das Essen ist deutlich teurer, als es in anderen Lokalen ist. Die Hauptgerichte so um die 20 Euro. Dafür gibt es keine Grichenkarte mit den üblichen Gerichten, sondern eine reduzierte, handgeschriebene Speisekarte mit nur ca. 12- 15 Gerichten. Das schlug sich auf die Qualität unserer vier Essen positiv nieder, sie waren nämlich sehr gut. Ein Kartöffelchen mehr wäre gut. Der Vorspeisenteller hätte etwas einfallsreicher sein dürfen. Bei einer Rechnung von 200 Euro erwarte ich übrigens einen Schnaps vom Haus!

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Köln

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.



  10. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Eine Oase in Lichterfelde. Sehr gemütliche Kneipe alter Art. Raucherkneipen verleihen der Kleidung ihren Geruch aber sie machen eine Kneipe trotzdem zu einer Kneipe alter Art. Natürlich ist das Personal echt nett und hat auch immer einen Blick für leere Gläser und volle Aschenbecher. Mit der Lage Nähe des S-Bahnhofes kommt man auch gut hin und wieder weg. Mit Parkplätzen ist es ohnehin mau am Kranoldplatz.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Kneipen in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.