Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    5. von 443 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Man hat "kurz nach Corona" - der Besuch erfolgte am ersten Juni-Wochenende - ein sehr gute Möglichkeit gefunden, das sonst herausragende Büffet zu ersetzen. Es gab kleine Etageren mit allem was zu einem guten Frühstück braucht an den Tisch. Zudem werden "Sonderwünsche" umgehend erfüllt.
    In Sachen Sauberkeit gab es bisher nie einen Grund für Beanstandungen.
    Das Hotel ist sehr zentral gelegen, mit direkter Straßenbahnhaltestelle vor der Tür und damit ein idealer Ausgangspunkt für Exkursionen in die Innenstadt. Genau wegen der zentralen Lage aber leider nicht wirklich ruhig.
    Das Preis/Leistungsverhältnis ist aus meine Sicht gut. Wenn man flexibel ist kann/sollte man auf Aktionsangebote achten.
    Achtung: es gibt unterschiedliche Zimmer-Klassifizierungen. Mit dem Komfort-Zimmer haben wir genau die Kategorie (mit Kühlschrank und Kaffeemaschine) gefunden, in der man sich bedingungslos wohl fühlen kann.
    Zum Thema Service, den wir auch bisher schon immer als positiv empfunden haben hier unsere letzte Erfahrung:
    Auf dem Weg zum Frühstück erwähnten wir an der Rezeption, dass das Türschloss etwas verkantet eingebaut ist und somit den Türrahmen beschädigt. Als wir nach dem Frühstück das Zimmer betraten, war das Schloss korrekt montiert! RESPEKT !!!

    geschrieben für:

    Hotels in Mannheim

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Ausgeblendete 2 Kommentare anzeigen


  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    6. von 9 Bewertungen


    Ich bin im Besitz eines Handys des spanischen Hersteller BQ - gerade mal ein halbes Jahr alt. Nun brach das Display - Ungeschick lässt grüßen. Durch einen großen Zufall fand ich ein entsprechendes Ersatzteil auf eine bekannten Auktionsplattform (Juchu !!) Die folgende Suche nach einem Service-Partner brachte mich zu Service4Handys. Die Entscheidung für dieses Unternehmen war reine Bauchsache. Am Samstag Vormittag also auf nach Leimen/St. Ilgen und mein Problem geschildert. Die Antwort der beiden jungen Mitarbeiter: Was für ein Handy? Von wem? Nein, das kennen wir nicht, Dafür können wir keine Ersatzteile bestellen. Nachdem ich das Handy mit dem passenden Ersatz-Display präsentierte und auf ein helfendes Video auf YouTube hinwies, kam das Angebot: Ok, wir können das versuchen, aber ohne Garantie. Da ich keine Alternative hatte habe ich den Auftrag erteilt. Knapp eine Stunde später kam der Anruf, ich könne mein repariertes BQ abholen. Das Gerät funktionierte wieder einwandfrei! Perfekte und sehr schnelle Arbeit, zu einem mit 40,- € wie ich finde, sehr fairen Preis. Abschließend fragte ich noch, ob man sich das Video angeschaut habe. Antwort: Nein, Handys sind fast alle gleich aufgebaut. Wenn man das Ersatzteil sieht, weiß man schon, was zu tun ist.

    Fazit: Ich habe durch Zufall einen absolut kompetenten Partner mit viel Erfahrung in Sachen Handy-Reparatur gefunden.

    geschrieben für:

    Mobilfunk / Telefonläden in Leimen in Baden

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Papaeule . . . und heute morgen erfolgte - dank Android One - das Update auf Android 10


  3. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    In heutigen Zeiten ist es schön festzustellen, wenn Unternehmen auch nach Jahren noch existieren und dabei konstant einen immer währenden guten Service bieten. So geht es mir bei der Zeidler OHG in Heidelberg, Seit über 15 Jahren sind Markus Daum und Janos Barta für mich die ersten Ansprechpartner, wenn es um Kfz-Kennzeichen, Stempel oder Schilder für unterschiedlichste Firmen geht. Immer freundlich, stets kompetent und lösungsorientiert findet man hier ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Zum Produkt-Portfolio zählen außer Werbeschildern aus Klebefolien, Plexiglas oder Blech noch Briefpapier, Visitenkarten, Aufkleber, Banner, Flyer, Aufsteller und Faltblätter. Zudem bieten die beiden Experten natürlich auch eine konzeptionelle Werbeberatung, was besonders StartUppern entgegen kommt.

    geschrieben für:

    Schilder in Heidelberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    3. von 3 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Das Urban Kitchen befindet sich in Heidelberg in den Räumen des alten Hallenbades im Stadtteil Bergheim – also ziemlich zentral gelegen. Um die Nutzung dieses seit 1981 leer stehenden Jugendstil-Baues gab es in der Stadt jahrelange Auseinandersetzungen, bis ein Investor das Gebäude von 2010 bis 2013 für die Nutzung durch Gastronomie, Einzelhandel, Büros und für Veranstaltungen umbaute. 2017 folgte ein Betreiberwechsel des 250 Plätze umfassenden Speiselokals und auf der sehr geräumigen Terrasse finden noch einmal 220 Personen Platz. Das Urban Kitchen hat sich seither zu einem absoluten Publikumsmagneten entwickelt. Somit ist eine Reservierung dringenst anzuraten, wenn ein Besuch zu Stoßzeiten – zum Beispiel zum Sonntagsbrunch – geplant ist.

    Dieses Restaurant halte ich persönlich für eine der coolsten und interessantesten Locations in Heidelberg. Die Räume befinden sich auf dem ehemaligen Beckenboden des Frauenbades, sowie dem Kesselhaus. Viele alte technische Einrichtungen wurden einfach so und dort belassen, wie sie waren. Auch die Wände versprühen einen äußerst rustikalen und unbehandelten Charme. Hier beweist sich die Redewendung „weniger ist mehr“ in bester Manier. Das Interssanteste ist für mich die Gestaltung der Toiletten: Im ehemaligen Waschraum wurden extrem verwinkelte Parzellen unterschiedlicher Größe geschaffen, die sich um ein großes kreisrundes Becken ähnlich einem Brunnen reihen. Das muss man einfach mal gesehen haben.

    Die Speisekarte ist abwechslungsreich und die Preise angemessen. Diverse Speisen wurden von mir mehrfach getestet und für lecker sowie in der Menge ausreichend empfunden. Für den Urban Lunch (Mittagstisch) zahlt man 8,90 €, der tägliche Frühstücksbrunch – von 9:00 bis 12:00 Uhr - kostet 9,95 € und am Sonntag – dann von 9:00 bis 14:00 Uhr - 13,95 €; jedoch alles ohne Kaffee oder Tee! Das Büffet ist sonntags etwas praller gefüllt als in der Woche und umfasst alles, was man sich von einem guten (nicht außergewöhnlichen) Büffet erwartet :Lachs, Forelle, Salat zum selber zusammenstellen und mit unterschiedlichen Dressings, Antipasti, frisch gebackenes Brot, Wurst, Käse, Müsli, Obst, Nüsse, Früchte, lose Marmeladen, kleine Frikadellen und Nürnberger Würstchen gehören ebenso dazu wie Rührei natur und Rührei mit Champignons.

    Das junge Personal ist ausgesprochen aufmerksam und ziemlich locker drauf ohne dabei anmaßend zu wirken. Es herrscht hier nach meiner Beobachtung überall eine sehr positive Stimmung. In den teilweise sehr hellen Räumen ebenso wie in den teils kuschelig dunklen Ecken und Winkeln. Hier findet man wirklich zu jeder Stimmung und zu jedem Anlass den passenden Tisch. Das Urban Kitchen hat es in kürzester Zeit geschafft, zu meinen Top Drei Lokalen in Heidelberg zu gehören.

    Nachtrag:
    Jetzt muss ich in den Wein doch noch einen Tropfen Wasser geben, denn gestern war ich ausnahmsweise mal am Abend und nicht zum Brunch dort und habe mir ein "großes Wasser" bestellt. Ich bekam eine Flasche 0,75 l Apolloinaris zum Preis von stolzen 5,10 €. Das finde ich nicht nur überteuert sondern im Vergleich auch "moralisch bedenklich" , kosten doch Cocktails in der Happy Hour (bis 19:00 Uhr) 4,90 €

    geschrieben für:

    Schnellrestaurants in Heidelberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    eknarf49 Da muss ich mich gleich nochmal melden. Für einen möglichen Heidelberg-Besuch habe ich mir die von Dir so lebendig geschilderte Location sofort notiert. Danke.
    Ausgeblendete 29 Kommentare anzeigen
    Puppenmama Danke für Deinen schönen und informativen Bericht. Ein guter Tipp.
    Glückwunsch zum grünen Daumen und zum Wochenkrönchen.
    Salbada Und jetzt auch noch von meiner Seite herzliche Glückwünsche, da ich jetzt erst auf die Bewertung aufmerksam wurde.
    Konzentrat Sehr schön beschrieben, guter Tipp.
    Glückwunsch zu den Auszeichnungen.

    Anmerkung zum Nachtrag: in den Happy-Hour-Cocktails sind aber auch keine 0,75 l drin ;-)
    vinzenztheis Auch von mir GwzgD und GwzBdW nachdem es ja nun erklärt worden ist.
    Dem Bericht nach zu urteilen ist das ja eine Örtlichkeit mit gutem Preisleistungsverhältnis mit Ausnahme des Preise für ein simples Wasser. Das ist gelinde ausgedrückt fast unverschämt.
    Sedina Erklärungen hin - Erklärungen her,
    ich als altmodischer Mensch empfinde es als geringschätzend, wenn man sich nicht die Mühe macht, einen Glückwunsch, also etwas besonders ehrendes, auszuschreiben, jedenfalls dann, wenn, wie so oft, die Abkürzung der einzige Inhalt des Kommentars ist.


  5. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    3. von 6 Bewertungen


    Das Restaurant Lindbergh am City Airport Mannheimer ist eine sehr attraktive Location. Der Name ist für das Interieur Programm mit einigen Propellern und weiteren Dingen aus den Kindertagen der Fliegerei unter der Decke und einem aufgelockerten Gastraum. Dazu kommt eine optisch ansprechende Bar, sodass man sich hier sofort wohl fühlt. Im Sommer lädt zudem ein großer schattiger Biergarten zum entspannten Verweilen. Die Nähe zur SAP-Arena macht das Lindbergh zudem für Konzert- und Sportveranstaltungsbesucher attraltiv. Außerdem finden hier – in einem angeflanschten Zelt – die Mondays Finest statt; eine musikalische LifePerformance mit einer Hausband und wechselnden Gästen.

    Als Handballfans waren wir vor einigen Jahren hier öfter zu Besuch. Damals gab es hier eine sensationelle Kürbiscurrysuppe mit Hühnchenspiess. Auch der Rest der Speisekarte vermittelte seinerzeit einen etwas gehobenen Anspruch. Irgendwann wurde dann leider die Rezeptur und/oder der Küchenchef gewechselt und auch terminlich passte es uns nicht mehr so recht. Jetzt sind wir wieder einmal da gewesen, und es zeigte sich sehr schnell, dass hier zu essen immer noch etwas Besonderes zu sein scheint. Wer das Lindbergh zum ersten Mal besuchen möchte, sollte vorab einen Blick in die online verfügbare Speisekarte werfen.

    Meine Partnerin wählte das leider sehr enttäuschende und fade Kürbis- Karottensüppchen. Ich hatte mit der Maronen-Orangensuppe als Vorspeise da deutlich mehr Glück, denn sie war etwas exotisch und ausgesprochen lecker. Die Auswahl der Hauptspeise fiel uns nicht ganz so leicht, denn das Angebot ist für unseren Geschmack schon etwas gewöhnungsbedürftig. Die Menge der Speisen war für uns durchaus angemessen. Das Bedienungspersonal empfanden wir als aufmerksam aber etwas „muffelig“. Die zwei Jungs an der Bar hingegen waren ziemlich locker und cool drauf.

    Resümee: Schöner Laden mit Wohlfühlfaktor, bei der Gast und Speisekarte leider nicht ganz zusammen passen.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Mannheim

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    17. von 18 Bewertungen


    Ich habe mich lange geziert, ob ich meinem Frust hier freien Lauf lassen soll. Nachdem ich hier einige Kritiken gelesen habe, möchte ich nun doch von meinen Erfahrungen berichten, ohne emotional zu werden. Die Location, zentral in Heidelberg gelegen, ist mit ihrem Biergarten ein absoluter HotSpot. Leider öffnet das Café Rossi am Sonntag erst um 10:00 Uhr. Der uns zugewiesene Platz war gleich neben dem Tresen und somit recht dicht am Büffet. Leider stand dort auch die Orangensaftpresse, die extrem laut und störend war. Mein Tee wurde in einer schönen stylischen Tasse Serviert in der das Teekännchen stand - sehr schön aber unpraktisch, denn ein Stövchen wurde nicht dazu gestellt, sodass der Tee sehr schnell kalt war. Das Spiegelei am Büffet war maximal lauwarm und Gurken oder Tomaten suchte ich vergeblich. Was in den jeweiligen Marmeladengläsern war, musste ich in Ermangelung einer Beschriftung raten. Insgesamt fehlte jedwede Liebe zum Detail und auch die anderen "Warmspeisen" waren nicht wirklich warm, geschweige denn heiß. Die Auswahl würde ich als durchschnittlich bezeichnen; ebenso das Tempo der Bedienungen. Wir haben unsere Kritik auch vor Ort versucht anzubringen, ernteten aber leider nur ein Schulterzucken. Zum Glück gibt es in Heidelberg einige gute Alternativen für einen Frühstücksbrunch.

    geschrieben für:

    Cafés in Heidelberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    Ausgeblendete 4 Kommentare anzeigen
    FalkdS Da würde ich jetzt auch nicht wirklich wieder hin gehen...
    Kulturbeauftragte Das ist ja schon heftig! In einer X-beliebigen Bäckerei hätte man sicherlich eine opulente Auswahl für den Preis! Als Azubine habe ich eine solche "Völlerei" in einem solchen Laden in Handschusheim erlebt... sehr lange ist her. Für mich ist es eine interessante Alternative zu den "üblichen Verdächtigen" ;-)!


  7. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    3. von 3 Bewertungen


    Text gelöscht, da Kommentar!

    geschrieben für:

    Friseure in Schönau im Odenwald

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.

    Ausgeblendete 10 Kommentare anzeigen
    Papaeule Ich war noch gar nicht dort. Ich habe mir nur das Profil des Autors angeschaut und da sind mir die geschriebenen Fakten aufgefallen.
    Tikae Dann wäre es sinnvoller, deine Bewertung da oben als Kommentar unter die entsprechende Bewertung zu setzen......;-)
    So ohne eigene Erfahrungen eine ein Sterne Bewertung ist keine gute Idee .
    Papaeule Danke für den Hinweis! Setze mich gerade erst mehr mit dieser Plattform etwas mehr auseinander und habe leider nicht bemerkt, dass ich eine (hier negative) Bewertung abgegeben habe. Hast Du eine Idee, wie ich das korrigieren kann?
    Tikae Papaeule, das Problem kann man fix aus der Welt schaffen .
    Geh in deine Bewertungen und am Ende jeder Bewertungen findest du die Buttons " löschen" oder " bearbeiten" .
    So kannst du zum Beispiel Ergänzungen hinzufügen oder löschen, wenn es wie bei dieser mal schief ging ;-)
    Papaeule @Tikae Vielen Dank für Deine Unterstützung! Bewertung ist gelöscht und durch einen entsprechenden Kommentar ersetzt worden.