Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (6 von 537)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 4 Bewertungen


    Die Deutsche BKK habe ich erst richtig kennengelernt während meiner längeren Krankschreibung.
    Was man sich da gefallen lassen muss, ist menschenunwürdig und trägt keinesfalls zur Gesundung bei.
    Ich wurde auch vor den MDK gezerrt, mit gutem Ausgang für mich. Wie oft wurde mir angedroht, kein Krankengeld mehr zu zahlen. Wenn man dann eh schon mehr als angeschlagen ist, kommen noch massive Existenzängste dazu. Armes Deutschland. Solange man fleißig seine Beiträge zahlt ist man ein gutes Mitglied, wehe man braucht Hilfe.
    Hier fühlte ich mich so richtig verraten, selbst mein Arzt wurde massiv unter Druck gesetzt, mich endlich gesund zu schreiben. Leider ist meine langjährige Hausärztin in Rente gegangen, mit ihr hätte ich das durchgezogen. Meine neue Ärztin hat dem Druck der Krankenkasse nicht standgehalten und mich gesund geschrieben. Sowas geht gar nicht.
    Und diese Praktiken habe ich auch von anderen Patienten gehört.

    Ich habe für mich die Konsequenz gezogen und die Kasse gewechselt. Das muss man sich einfach nicht bieten lassen.
    Die Gründe für meine Kündigung wollte die BKK noch wissen, die habe ich ihnen auch gern mitgeteilt. Zum einen das Einziehen der 8,00 € monatlich, was andere Kassen nicht erheben, und die grottenschlechte Behandlung während meiner Krankschreibung. Eine Antwort habe ich nicht erhalten, wen wunderts.

    Ich bin froh, auf Empfehlung einer Userin von Golocal gewechselt zu haben. Vielen Dank an Ybs.

    geschrieben für:

    Krankenkassen in Wolfsburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    carlossa die anderen Krankenkassen sind leider unterm Strich keinen Deut besser, es ist unsere tolle Gesetzeslage, die den Krankenkassen diese Macht einräumt:-(
    Ch.Sch auch ich habe letztes Jahr meine BKK in den Wind geschossen. Als ich gekündigt hatte, hat man mir tolle Angebote gemacht. Nein danke!


  2. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 4 Bewertungen


    Schade, das man keine Minuspunkte vergeben darf. Hier würde ich es gern tun.
    Den Salat kann ich nicht bewerten, da uns nie welcher verkauft wurde.

    1. Anlauf: Vor uns wurde eine Kundin bedient, die einen großen Salat wählte. Nachdem die Kundin bedient wurde, zog der Verkäufer seine Schürze aus und verschwand. Ohne ein Wort, wie etwa, ich komme gleich wieder oder ähnliches. Ich stehe da und staune. Nach einpaar Minuten war mir das zu doof und habe die Sache aus der Ferne beobachtet. Nach einer gefühlten Ewigkeit taucht er wieder auf. Ich habe nach dieser Frechheit keinen Grund gesehen, jetzt doch noch zu kaufen.

    2. Anlauf, neuer Tag: Nun wollte ich endlich den Salat probieren. Nach Äußerung meines Wunsches, kam die Antwort: "Ist nicht fertig!"
    Will der Mann nicht verkaufen? Wo ist das Problem? Jede Menge Salat fertig geschnitten und er hat nicht fertig?
    Kopfschüttelnd gebe ich auf.

    3. Anlauf, neuer Tag: Wieder der Versuch, einen Salat zu kaufen. Es ist 11.30 Uhr. Guten Tag, Danke, Bitte, alles Fremdwörter für den Herrn. Eigentlich hätte ich es mir denken können, nach meiner Bitte kam der Satz: "Ist nicht fertig!"

    Nun frage ich mich, warum er überhaupt da steht, soviel Unverfrorenheit ist mir noch nie begegnet. Was will er, das ich vor ihm auf die Knie falle?

    Viele Kunden habe ich da noch nie gesehen, welch ein Wunder.
    Ich wünsche ihm auch für die Zukunft keine.

    geschrieben für:

    Imbiss in Greifswald

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer Habe auch schon überlegt, ob ich einen Punkt auf der Stirn habe oder einen Affen auf dem Buckel. Vermutlich passt ihm mein Gesicht nicht....


  3. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Die Zustellung des Blitz am Wochenende ist einfach nur katastrophal.
    Vor Jahren noch hatte ich eine Zeitungsrolle, wo die Zeitung generell nur halb eingelegt wurde, bei Regen demzufolge klatschnass, bei Sturm durfte man sich dann die Zeitung im Garten zusammensuchen. Rolle abgebaut, in der Hoffnung, das die Zeitung dann vernünftig eingelegt wird. Pustekuchen, Zeitung schön zusammenrollen, genau in die Mitte des Kastens plazieren und schön wie eine Fahne heraushängen lassen.
    Wieder bei Regen klatschnass und zu allem Übel das Regenwasser dann auch noch im Kasten. Andere Post, die vorher ordnungsgemäß eingelegt wurde, auch nass, mehr als ärgerlich.

    Auf eine Beschwerde-Email meinerseits vor Monaten wurde nicht reagiert, erneut eine Email abgeschickt. Ich habe gebeten, die Zustellung der Zeitung einzustellen, sollte keine Besserung eintreten, denn so ist die Zeitung für mich wertlos.
    Über den weiteren Verlauf werde ich Bericht erstatten, falls ich dieses Mal eine Antwort erhalte.

    6.01.12: Natürlich wieder keinerlei Reaktion auf meine Email. Aber es geschehen noch Wunder, die Zeitung lag die letzten zweimal richtig im Kasten. Zufall? Ich warte morgen noch ab, mal sehen, ob es endlich funktioniert.

    14.01.12: Es wird wohl bei dem einen Stern bleiben, heute ragte die Zeitung wieder wie gewohnt aus dem Kasten heraus. Die Hoffnung auf Besserung habe ich endgültig aufgegeben.

    10.11.12: Da keine Reaktionen auf meine Beschwerden kamen, habe ich es dann mit telefonieren versucht. Und siehe da, es klappt. Nach einem ausführlichen Telefongespräch mit dem überaus netten Herrn wurde die Zustellung des Blitz endlich eingestellt. Er hat sich sogar für das unmögliche Verhalten des Zustellers entschuldigt und darauf verwiesen, das sie leider keine besseren Leute haben.
    Seit geraumer Zeit bin ich nun das leidige Problem endlich los.

    geschrieben für:

    Verlage / Zeitungen und Zeitschriften in Neubrandenburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    Ein golocal Nutzer Mir tun die armen leute leid, die fürn Appel und nen Ei diese Werbezeitungen austragen. Hier in der großen Stadt geht das ja noch, aber auf dem Land, bei Wind und Wetter und weiten Wegen.

    Ausgeblendete 16 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer Kann ich eh nicht recht nachvollziehen, für nen Appel und Ei fahren sie mit dem privaten Auto von Haus zu Haus. Was bleibt dann eigentlich noch über?
    Ein golocal Nutzer Da bleibt sicher nichts übrig, wie bei den HERMES Zustellern. Hier in der Stadt mag das alles noch halbwegs hinhauen, aber da draußen in de weiten des Landes. Ein skandal, wie so vieles, aber alle nehmen es klaglos hin und die Kunden sowieso, denn "Geiz ist geil" und "Was zählt bin ich."
    Ein golocal Nutzer Mein Mann hat 9 Jahre lang die Tageszeitung bei Wind, Regen und im Winter bei Schnee rund gebracht und ich kann sagen das ist ein scheiß Job.
    Pro Zeitung bekommt man nur ein paar Cent und wenn man dann seinen Stundenlohn aus rechnet bekommt man Tränen in den Augen….
    Deshalb hat mein Mann auch damit aufgehört.

    Ein golocal Nutzer Ich weiß, es ist eine Schande. Bin ja selbst lange genug Zusteller, aber ich würde die Post nie aus dem Kasten heraushängen lassen. Ich ärger mich jedesmal die Krätze, wenn die alternativen Zusteller vor mir gegangen sind, ich immer erst ihre Post herausziehen muss, um überhaupt zustellen zu können. Jedesmal hingen die Zeitungen schön über den Namensschildern, generell nur halb eingelegt, geht gar nicht. Klar wollen sie für die paar Kröten schnell fertig werden, kann ich nachvollziehen. Am Ende mache ich ihre Arbeit noch mit, weil ich die Zeitung nach meiner Zustellung wieder einlegen muss. Eigentlich könnten wir die Wurstblätter gleich mitnehmen. Auch werden generell die Aufkleber: keine Werbung, keine kostenlose Zeitungen missachtet. Immer schön hineinstopfen, Hauptsache weg.
    Kaiser Robert Und ich ägere mich beim Rundgang im Stenumer Holz, wenn dort die gebündelten Stapel Anzeigenblätter entsorgt werden. Leider verrotten die auch nicht innerhalb eine Jahres. Und nicht ordentlich in den Briefkasten gesteckt, regnen sie voll und werden gleich in den Müll entsorgt. Unsere Nachbarin ruft immer bei den Verlagen an, wenn sie eine Zeitung am Sonntag nicht bekommen hat. Bei uns hat man schon öfter angerufen, ob bei uns eine bestimmte Anzeigenzeitung zugestellt wurde. Unser Briefkasten ist auf das Format der "ZEIT" konzeptiert, und da passen mindestens 10 Exemplare davon rein, dann kann man den Deckel immer noch schließen! Dem Zusteller ist das eben scheißegal, weg und abkassieren.
    Ein golocal Nutzer Mit der Entsorgung im Wald hatten wir auch schon. Ich entsorge die Zeitung auch sofort in die blaue Tonne, habe mehrere Aufkleber am Kasten, das ich keine kostenlose Zeitungen wünsche. Vielleicht kann unser Zusteller des Blitz nicht lesen?
    Kaiser Robert Und oft auch zwei Exemplare, obwohl wir seit 2006 von 5 auf 2 Personen geschrumpft sind und nur noch 1 Haushalt haben.
    Ein golocal Nutzer Dann hast Du einen schlechten Zusteller! Ich beachte die Hinweise generell, wenn es mir doch mal passiert, klingel ich bei dem Kunden und bitte ihn, mir die Werbung wieder rauszugeben. Falls der Kunde nicht da ist, stecke ich einen Zettel hinterher, worauf ich mich entschuldige. Dadurch hatte ich noch nie Ärger oder Beschwerden.
    Tikae Wieso ? Ist doch ein (leider :) ) gängiger Ausdruck. Wie wäre es hier mal mit nem Forenstrang SAGS AUF DEUTSCH ? Nicht jeder hier kommt sicher mit dem englisch, denglisch und computersch klar
    Ein golocal Nutzer Ich habe einen Zettel am Kasten: "Keine Werbung, keine Kostenlose Zeitungen". Das interessiert den Zusteller des Blitz nicht. Im Gegenteil, er hat mich mal angeschrien, ich soll die Zettel abmachen.
    MisterM WTF?!? Helge, du tust mir echt leid, mit welch unverschämten und ignoranten Gestalten du es immer zu tun bekommst. Aber wenigstens hatte diese Geschichte dann noch ein Ende mit Schrecken statt ein Schrecken ohne Ende :)


  4. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Als wir 1996 unser Haus kauften, sollte eine Heizung eingebaut werden. Von verschiedenen Firmen habe ich mir Kostenvoranschläge erbeten, unter anderem auch von der Heizungsfirma Kühn.
    Auf den Kostenvoranschlag warte ich heute noch, meine Heizung hat längst eine andere Firma eingebaut.
    Man kann nur hoffen, das oben genannte Firma ihre Geschäftsgebahren gründlich geändert hat.

    geschrieben für:

    Heizungen / Sanitär in Friedrichshagen Gemeinde Wilhelmsburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Nicht mein Laden, wo ich einkaufe. Paarmal versucht, jedesmal ohne Ausbeute raus. Für Leute mit wenig Geld sicher eine gute Alternative. Ist mir zu vollgestopft und Beratung - Fehlanzeige.
    Kann man bei den Preisen sicher auch nicht erwarten.

    10.02.2011: Ich habe gestern Abend eine Reportage über KIK auf dem rbb gesehen.
    Für mich steht fest, das ich solche Läden nicht mehr betrete.
    Opavati, Du hast Recht!

    geschrieben für:

    Bekleidung in Strasburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.

    Ein golocal Nutzer helge damit bin ich ganz deiner Meinung... ich bekomme Platzangst in diesen Geschäft.
    Nur Kleiderständer und Gondeln, der Laden ist sowas von vollgestopft.... ... ne ne sorry so etwas meide ich aus prinzip...


  6. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 4 Bewertungen


    Weiß nicht, ob man das überhaupt bewerten sollte. Die vielen Male, wo ich mit der Hotline zu tun hatte, eher negativ. Die Mitarbeiter müssen da sicher einiges wegstecken. Ich weiß nicht, wo da der Hund begraben liegt.

    Nur ein Beispiel: Ich hatte einen Blitzeinschlag in meine Telefonanlage und es war alles breit, inklusive Telefon, Internet und PC. Da ich hier in unserem Nest keinen Empfang mit dem Handy habe, musste ich zur Kommunikation mit Telekom erst einpaar Kilometer aus dem Ort rausfahren. Wäre ja noch okay soweit. ABER: Telekom angewählt, 20 Minuten in der Warteschleife, rausgeflogen. Und das nicht nur einmal. Wieviel Zeit hat ein Mensch? Endlich mal einen am Apparat musste ich mein Anliegen jedesmal aufs neue vorkauen, da immer ein anderer Berater dran war. Irgendwann war ich dann nicht mehr freundlich, es war nur noch nervig.

    Ich habe mir mehrmals verbeten, irgendwelche Werbeanrufe zu erhalten. Man soll nicht glauben, wie hartnäckig Telekom ist.

    Ihre Unterlagen scheinen Telekom auch nicht im Griff zu haben, denn wie kann es sein, das Verstorbene oder Verzogene noch jahrelang eine Rechnung erhalten? Die Rechnungen werden immer mit einem entsprechenden Vermerk zurück geschickt, scheint da keinen zu interessieren.
    Rechnungen an Empfänger zu verschicken, die es unter dieser Anschrift nicht mehr gibt, kostet auch Geld. Wer zahlt denn das?

    Zu ihrer Ehrenrettung muss ich sagen, das ich auch schon sehr nette Berater am Telefon hatte, sie können wohl am allerwenigsten dafür.

    12.04.11: Wenn ich 10 Minuspunkte vergeben dürfte, würde ich das hier gern tun.
    Nach langem Hin und Her wollte ich zur Telekom zurück wechseln und hatte den Vertragsabschluß auch schriftlich. Am 16.03. endete mein Vertrag mit meinem bisherigen Anbieter, laut Telekom sollte die Übernahme nahtlos erfolgen.
    Ich hätte es wissen müssen, bei den katastrophalen Zuständen in den Unterlagen der Telekom kann es nur schief gehen.
    Nach einem Anruf bei der Telekom habe ich dann erfahren, das es weder meine Kundennummer, noch meine Telefonnummer gibt. Na echt Klasse. Habe den Vertrag sofort wieder storniert und mir einen neuen Anbieter gesucht.
    Da ich jetzt glücklicherweise eine neue Telefonnummer habe, kann mich die Telekom auch nicht mehr mit Werbeanrufen nerven. Ach ja, ich vergaß, meine alte Telefonnummer gibt es ja, nach ihrer eigenen Aussage gar nicht, obwohl ich sie witzigerweise mal von der Telekom zugeteilt bekommen habe. Völlig konfus!

    Als Kunden hat mich die Telekom jetzt endgültig verloren, worüber ich nicht traurig bin.

    geschrieben für:

    Telekommunikation in Rüsselsheim

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    Ein golocal Nutzer schön, dass du wieder "dabei" bist - wir haben dich schmerzlich vermisst!!! Die doofe telekom ist schuld, dass wir nix mehr von dir gehört haben.... Mmmmh - Minus 20 Punkte von mir dafür!
    Ausgeblendete 7 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer Ich kann Dir Lieder singen von der Telekom. Ich habe meine Kundennummer bei der Telekom solange ich denken kann, Telefonnummer auch. Frag mich, wo die abgeblieben sind.
    Ein golocal Nutzer Endlich hab ich hier im Norden mal wieder Gesellschaft, war ja schon ganz vereinsamt ;-)

    Opavati hat recht, wenn Du ein Problem hast, wird es durch die Provider zum Riesenproblem, egal wen Du hast. Hab da auch einschlägige Erfahrungen, bis hin zum Verschwinden des geschäftlichen Internetauftritts.
    Ein golocal Nutzer Das mit den Werbeanrufen kenne ich aber auch von Handyanbietern. Ich habe denen mehrmals gesagt, dass ich nicht angerufen werden will um neue Angebote oder sonstwas zu erhalten, das ging dann ein paar Wochen oder Monate gut, dann gings wieder los. Einfach nervig. Und helge, ein Tipp fürs nächste Mal: Den Brief ohne Porto zurückschicken geht doch auch?! Dann muss der Empfänger zahlen... oder dreist draufschreiben: "Porto zahlt Empfänger". Wenn die ihre Unterlagen nicht sortiert bekommen, ist das doch nicht deine Schuld! ;-)
    Ein golocal Nutzer Unerwünschte Werbeanrufe kann man auch gut loswerden, wenn man sie beim Verbraucherschutz meldet. Sie werden dann abgemahnt, funktioniert super. So habe ich mir Ruhe verschafft, ich glaube, hinter meiner Telefonnummer steht schon der Vermerk: "Vorsicht, bissig!"
    Ein golocal Nutzer Da ich selber mal in einem Callcenter ne Zeit lang als Schülerin gejobbt habe, weiß ich wie hart das ist. Deswegen bin ich erst immer freundlich - die machen ja auch nur ihren Job! Aber wenn sie dann wirklich nicht locker lassen und ein "Nein" nicht akzeptieren, leg ich auch einfach mal auf.
    Ein golocal Nutzer Ich habe es ja geschrieben, die Servicemitarbeiter können am wenigsten dafür. Sie machen auch nur ihren Job und dann noch für wenig Geld. Was sie oft zu hören bekommen....., ich möchte da nicht sitzen.
    Kaiser Robert Mädels ich bin bei Euch, ich bleibe auch immer freundlich, mache aber schnell eindringlich klar, das es dort wohl nicht klappt, und ich keine Lust habe, Geld zu verbrennen! Jedes Gespräch mit den Inhalten liegt dem Kundenberater vor, vorgestern war die Dame echt betroffen, und auch heute sah ich im Kopfkino ein Kopfschütteln. Warum kann man nicht einfach wie beauftragt die:
    01
    08
    09
    11
    sperren? Was ist da so schwierig?

Wir stellen ein