Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (13 von 537)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 3 Bewertungen


    Eigentlich hätte ich es mir denken können.
    Wenn in der Speisekarte über 100 Gerichte angeboten werden, was ist dann noch frisch?
    Und es war ein Reinfall auf der ganzen Linie. Bedienung unaufmerksam, obwohl wir fast die einzigen Gäste waren, Ambiente na ja....

    Die Pizza meiner Begleitung war nicht durchgebacken, meine Spaghetti mit Meeresfrüchten geschmacklos, ganz ohne Pfiff.
    Ich habe nicht mal die Hälfte davon gegessen, keine Frage der Bedienung warum. Ohne Kommentar wurden die Teller abgeräumt. Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, mich dazu zu äußern, warum auch?
    Für mich stand eh schon fest, das es mein erster und letzter Besuch war. So behandelt man keine Gäste, null Service, nein danke!
    1.

    Novae Wirklich schade, doch zum Glück gibt es noch viele Gastronomen, denen das Wohl ihrer Gäste am Herzen liegt …
    Ausgeblendete 2 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer Die Sachen scheinen nicht nur geschmacklos gewesen zu sein, sie sehen auch noch ziemlich lieblos aus. Vor allem auch die Sauce bei den Spaghetti sieht aus wie eine fettige Fertig-Sauce.


  2. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Für andere ein Paradies, für mich der absolute Gruselschocker.
    Ich sollte für eine Bekannte aus dem Laden was mitbringen. Einmal und nie wieder.
    Der Tedi befindet sich bei uns in einem Einkaufscenter, suchen brauch man ihn nicht. Nein, man riecht ihn schon von weitem. Im Eingangsbereich Duftkerzen, Himmel, warum riechen die so penetrant? Nase zu und durch. Schnell die Angestellte nach dem gesuchten Artikel fragen, bezahlen und weg. Aufatmen....
    Die Artikel, die ich beim durchlaufen gesehen habe, wer braucht sowas? Meine Meinung zu Tedi hat sich nach einem Testbericht noch verstärkt. Es muss nicht unbedingt günstiger sein, wie im übrigen in allen 1,00 Euroläden. Oft ist der Inhalt geringer, von daher ist vergleichen dringend erforderlich, wenn man schon sparen will:)

    Das wird nie das Geschäft meiner Wahl werden. Die zwei Sterne gibt es für die nette Kassiererin.

    geschrieben für:

    Wohnaccessoires in Ueckermünde

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Ausgeblendete 7 Kommentare anzeigen
    barthmun Opavati, ich kann dich beruhigen, so weit bin ich noch nicht. Ich bin noch nicht mal bis Berlin vorgedrungen


  3. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Unsere erste Erfahrung war nicht die Beste, na gut, jeder verdient eine zweite Chance.
    Zusätzlich zum Buffet habe ich eine Hummerkrabbensuppe gewählt für 3,20 €, eine schlechtere Suppe habe ich selbst am Imbiss noch nicht gegessen. Ebenso die Pekingsuppe vom Bufett, sie verdient ihren Namen nicht.

    Vom Buffetessen das einzige schmackhafte war die gebratene Leber. Sie war gegen alle anderen angebotenen Speisen sehr schmackhaft und gut gelungen.
    Ansonsten das übliche Angebot, nichts besonderes.
    Bei den Dessert war die gebackene Banane gut gelungen, die gebackenen Apfelringe im Geruch und Geschmack einfach nur widerlich süß.
    Nocheinmal werden wir das Restaurant nicht aufsuchen.

    17.03.2013: Wir waren heute zum Mittag eingeladen, entgegen unserer Meinung ist der Gastgeber mit der Qualität der Speisen zufrieden.
    Eventuell hat sich das Restaurant gebessert? Nein, leider nicht. Heute waren selbst die gebackenen Bananen nicht gut.
    Hinzugekommen sind gebackene Hühnchenflügel, die waren gut. Die Soßen, egal welche, geschmacklos und durchsichtig. Pekingsuppe? Ich hätte sie weglassen sollen.
    Zudem ist der Preis für das Buffet auch noch gestiegen auf 7,20 €. In Torgelow bietet man wesentlich mehr Qualität für einen niedrigeren Preis.

    geschrieben für:

    Chinesische Restaurants / Restaurants und Gaststätten in Pasewalk

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer Wir hatten mal in Torgelow einen guten Chinesen, die Betreiber sind aber, als ihr Kind schulpflichtig wurde, zurück nach China gegangen. Die Nachfolger konnten den Standard nicht halten und heute ist es geschlossen.
    Ein golocal Nutzer helge88, wie jetzt? Die Besitzer wollten ihr Kind lieber in China in die Schule gehen lassen? Bei DEM Drill?? Mmmmh.... schade eigentlich, vor allem für dich und die Familie, weil jetzt das leckere Essen weg ist. Frag doch mal nach nem Care-Paket! *Scherz*
    Ein golocal Nutzer Ihr Kind sollte in China eingeschult werden, auf keinen Fall hier. War ein netter kleiner Junge, ich durfte ihn kennenlernen. Sie wohnten gleich im Haus gegenüber vom Restaurant.


  4. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 3 Bewertungen


    Sehr enttäuschend. Wir hatten in Ueckermünde auch ein italienisches Eiscafe, da habe ich gern Eis gegessen. Hier wird das Eis als Milcheis deklariert, schmeckt nur süß, Vanille schmeckt man kaum heraus.
    Auf meine Frage, was im Tropical-Becher alles an Früchten drin ist, kam die Antwort: Weiß ich nicht, ich mache die Becher nicht fertig. Ich habe sie gebeten, bitte einmal nachzufragen, da wir die eine Frucht nicht kannten. Mango und Kiwi war klar, das wussten wir selbst. Angeblich sei auch nichts anderes drin gewesen, na gut. Scheinbar ist keinem bekannt, welche Früchte verwendet werden.
    Die Torten in der Auslage sahen sehr appetitlich aus, kosten wollten wir nach den Eisbechern nichts mehr.

    geschrieben für:

    Eiscafés in Feldberger Seenlandschaft

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 4 Bewertungen


    Schade, das der Schleusenkrug mit unter dem Familiengarten bewertet wurde. Das schmälert den Familiengarten erheblich.
    Gute Gastronomie ist für mich anders. Ich gebe im großen und ganzen der Meinung von Frankhard61 recht.
    Wir hatten im Außenbereich Platz genommen, unser Tisch war nass, der Aschenbecher voll. Der Ascher wurde nicht ausgetauscht und der Tisch erst nach längerer Zeit sehr dürftig abgewischt.

    Meine Tochter hatte sich für gebackenen Camembert entschieden, was sie gern und oft ißt. Das war wohl so ziemlich der Schlechteste, der Käse innen nur lauwarm, geht gar nicht.
    Ich habe mich in weiser Voraussicht nur für ein Stück Kuchen entschieden, der Kuchen war okay, der Kaffee geschmacklos.
    Die Bedienung, wovon genug vor Ort war, machte einen unorganisierten Eindruck. Die Frage danach, ob man zufrieden war, wurde gar nicht erst gestellt.

    Fazit: Wer den Familiengarten besuchen möchte, sollte sich wirklich einen Rucksack voll Verpflegung mitnehmen.

    geschrieben für:

    Cafés / Restaurants und Gaststätten in Eberswalde

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Gut besuchte Raststätte an der B 109.
    Frühstück gibt es bis 11.00 Uhr, danach wechselnden Mittagstisch. Daneben kann man noch aus der Karte wählen.

    In der Raststätte ist Selbstbedienung, vorn bestellen und bezahlen, nach Fertigstellung wird aufgerufen. Ein separater Raucherraum ist vorhanden, der gern von Kraftfahrern genutzt wird.
    Im Sommer kann man auch draußen sitzen.

    Das Essen hat mich nicht überzeugt, dreimal habe ich den Mittagstisch probiert, mit eher mauen Ergebnis. Einmal hatte ich Grützwurst, ich esse gern fett, aber so fett nun auch wieder nicht. Mein Nachbar hingegen ist begeistert und nutzt den Mittagstisch oft. Jeder hat einen anderen Anspruch ans Essen:)
    Die Preise sind okay.

    geschrieben für:

    Deutsche Restaurants / Restaurants und Gaststätten in Pasewalk

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.



  7. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 5 Bewertungen


    Wir sind heute nicht zum ersten Mal hier gewesen, im Sommer haben wir draußen gesessen. Leider nicht optimal, da an der Hauptstraße gelegen. Da ich eigentlich gern fett esse, hatte ich im Sommer ein Steak mit Bratkartoffeln und irgendetwas mit Speck dazu. Aber da musste selbst ich kapitulieren.
    Jeder verdient eine neue Chance, das Ergebnis ist nicht unbedingt besser.

    Das Erste, was mir beim Betreten der Gaststätte aufgefallen ist, sehr düster und hoffnungslos überdekoriert. Überall Kunstblumen, Kerzen, Engel, man wird förmlich erschlagen. Jede Kultur hat eine andere Vorstellung von Schönem, aber was zuviel ist, ist zuviel. Wohlfühlen ist für mich anders.

    Angeboten wird bulgarische und deutsche Küche. Deutsche Küche kann ich überall haben, also essen wir bulgarisch. Der Schopskasalat war gut, ich hatte einen kleinen bestellt,selbst das war zuviel.
    Zum Hauptgang habe ich mich für bulgarisches Kammkotelett mit Waldpilzen und Bratkartoffeln entschieden, meine Tochter für gegrilltes Hühnerfleisch Melba mit Grillgemüse und Pommes.
    Die Bratkartoffeln eindeutig zu fettig, alles andere war in Ordnung.

    Die Inhaberin ist sehr freundlich und zuvorkommend und versucht ihr Bestes, die Gäste zufrieden zustellen.
    Ein großes Plus für die Gaststätte, es gibt einen Raucherraum mit gut funktionierender Klimaanlage oder Abzug.

    Nachtrag: Auf dem Weg nach Polen sind wir wieder einmal angehalten, offeriert war Kotelett mit Blumenkohl als Mittagsangebot. Wir da rein, die Gaststätte gähnend leer. Bedienung kommt, ich bestelle 2 mal das Angebot. Antwort: "Ist nicht mehr." Ich sage, steht doch aber draußen an der Tafel, Aussage, sie hatte noch keine Zeit zum abwischen.
    In der Zwischenzeit, als ich die Bestellung aufgab, war meine Tochter auf der Toilette. Da wir nichts anderes essen wollten, haben wir die Gaststätte dankend verlassen. Für die Toilettenbenutzung musste meine Tochter 1,00 € bezahlen, wir wären schließlich keine Gäste. Und genau das hat für und den Ausschlag gegeben, nie wieder diese Gaststätte aufzusuchen. Kundenfreundlich geht anders.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Löcknitz in Vorpommern

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Ich musste zur ARGE wegen der Gleichstellung meiner Behinderung auf 50 % für meinen Arbeitgeber.
    Das war mein erster Auftritt bei der ARGE und hoffentlich mein letzter.
    Die Dame in der Anmeldung wies mich an zu warten bis zu meinem Aufruf. Die Formulare für die Gleichstellung hatte ich schon von ihr erhalten.
    Eigentlich hätte ich sie genauso gut allein ausfüllen können, habe in der Wartezeit alle erforderlichen Angaben gemacht.
    Im Büro dann fehlte nur noch die Begründung für die Gleichstellung. Diese wollte ich aber mit unserer Sozialbetreuerin für Schwerbehinderte unserer Firma ausfüllen.
    Die Dame wies mich an, am nächsten Tag die ausgefüllten Unterlagen vorbeizubringen. Da bin ich dann erst mal explodiert. Ich habe sie gefragt, was soll ich? Ich beziehe weder Leistungen vom Amt und habe nie welche bezogen und bringe die Unterlagen vorbei, wenn ich Zeit habe. Zufällig muss ich nämlich noch arbeiten gehen. Sie hat mir dann 2 Wochen Zeit gegeben.
    Zu Hause habe ich dann aber gelesen, das man die Unterlagen auch schicken kann. Was ich auch getan habe. Worauf promt ein Anruf von der Arge kam, warum ich nicht persönlich erschienen bin, sie hätten noch Fragen. Ich habe das dann am Telefon geklärt. Komischerweise hat sie Dinge hinterfragt, die alle schon in der Begründung standen. Dann frage ich mich besorgt, ob sie die Unterlagen überhaupt gelesen haben.
    Zumindestens wurde meinem Antrag auf Gleichstellung stattgegeben, mehr wollte ich ja nicht.

    geschrieben für:

    Bundesagentur für Arbeit / Arbeitsvermittlung in Ueckermünde

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.

    Ausgeblendete 2 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer wie ne Nummer, das kann ich aus leidlicher Erfahrung sagen... ich war leider eine Zeitlang arbeitslos. Ich hatte davor einen Ein-Jahresvertrag bei einer Computerfirma als "European secretary", der aber leider nicht verlängert wurde. Mein Pech, dass ich, weil ich aufgrund von voher gebuchtem Urlaub meinen Job 3 Tage später als geplant antreten konnte und somit nicht auf die 365 Tage Arbeit kam, die man benötigt, um Arbeitslosengeld zu bekommen - ich bin direkt in die Arge "gerutscht". Spießrutenlauf vom Feinsten, ich kam mir auch total deplaziert vor unter den Hartz IVlern... Das erste Mal, als ich zu einem (von MIR beantragten) Termin bin, saß ich bestimmt 40 Minuten (trotz Termin) in meinem Businessanzug unter lauter DaunenjackenTrägern in Camouflagehosen... Und Arbeit haben die mir auch nicht besorgt... Für mich ist die ARGE reiner "Geldgeber", aber keine Arbeitsvermittlung. Nicht einen Vorschlag hab ich von denen bekommen. Nach einem Dreivierteljahr und ca. 150 erfolglosen Bewerbungen später bin ich zu einer Zeitarbeitsfirma (stimmt, fällt mir gerdae ein: die muss ich noch bewerten!) welche mich nicht nur mit Kusshand genommen hat, sondern mir zu Wahsinnsjobs verholfen hat, in einem davon bin ich heute noch (aber fest angestellt, nicht mehr über die Zeitarbeitsfirma)


  9. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    2. von 4 Bewertungen


    Paarmal versucht und jetzt aufgegeben.
    Vor einigen Jahren war die Atmosphäre noch ganz gut, aber die ist wohl mittlerweile abhanden gekommen.
    Unsere Erfahrungen in diesem Jahr waren alle schlecht. Einmal waren wir zu 15.00 Uhr da, die Karten lagen auf dem Tisch. Wir hatten unser Essen ausgesucht, Bestellung aufgegeben, worauf uns die Bedienung sagte: Warme Küche wieder ab 17.00 Uhr. Lokal verlassen.
    Beim nächsten Mal kam gar keine Bedienung, wir hatten draußen Platz genommen. Eigentlich wäre es die Aufgabe der Bedienung zu schauen, ob neue Gäste dazu gekommen sind. Drinnen war leer. Wieder gegangen.
    Einmal zum Mittagstisch war die Bedienung unfreundlich. Das muss ich mir nicht mehr antun.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Torgelow bei Ueckermünde

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.



  10. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Bei Klier habe ich gute bis ganz schlechte Erfahrungen gemacht. Je nachdem, an wem man gerät. Es gibt schon einige, die ihr Fach verstehen, aber genauso viel, die es nicht können oder wollen. Beruf gewählt, weil nichts anderes übrig war, keine Ahnung.

    Plus: Man wird auch ohne Termin bedient, mitunter sogar recht schnell. Oder es wird einem eine Zeit genannt, wo es günstiger ist.

    Beim ersten Mal wurde ich von der Chefin frisiert, war auch völlig in Ordnung. Das zweite Mal bei ihr, weiß nicht, hatte sie einen schlechten Tag oder meine Haare, absolut unzufrieden.
    Eine andere Kollegin kann mit meinen Haaren durchaus was anfangen und arbeitet zügig ohne viel zu quatschen. Nicht alle Frauen haben das Bedürfniss, sich beim Friseur auslassen zu müssen.
    Einmal wurde ich gefragt, ob mich ein Lehrling bedienen darf. Klar doch, sie wollen es ja schließlich lernen und sollen ihre Chance bekommen. Aber bitte dann nicht zum vollen Preis!
    Zufrieden war ich mit dem Ergebnis überhaupt nicht und nach 2 Stunden war die ganze Pracht zusammengefallen. Da ich mich noch im Bethaniencenter befand, habe ich reklamiert und ein Teil meines Geldes zurück erhalten.

    Für mal schnell zwischendurch akzeptabel, aber ansonsten gehe ich lieber zu meiner Stammfriseuse. Sie kennt meine Haare aus dem FF und hat es voll drauf.

    geschrieben für:

    Friseure in Neubrandenburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.

    Ein golocal Nutzer kann ich hundert Prozent nachempfinden - hab die gleiche Erfahrung machen müssen... war insgesamt 3x da, jedes Mal eine andere Friseuse gehabt - 1.Mal toll, 2, Mal total "bescheiden, also noch ein 3. Mal hin - wieder Griff in den Klo. Und von günstig kann man ja auch nicht unbedingt sprechen, denn jeder einzelne Vorgang wid zusätzlich berechnet, ob ein besonderes Shampoo, oder Schaumfestiger, Föhnen, mit Haarspray usw. Ich geh da auch nicht mehr hin...

Wir stellen ein