Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Da geht niemand ans Telefon. Normaler Werktag um 12:40 Uhr.
    Das sollte bei einem Bestatter so nicht sein!
    Ingrid Hoerner - ein-tipp.de

    geschrieben für:

    Bestattungen in Reichshof

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Dieses Institut existiert seit 2005 nicht mehr. Die Ehefrau des verstorbenen Bestatters, bekommt leider den Eintrag nicht gelöscht.
    Schade, dass man bei so einem großen Verlag nicht in der Lage ist, einen Eintrag zu löschen.
    Ich würde den Verlag wegen Ruhestörung verklagen, denn Bestatter werden auch nachts angerufen!

    geschrieben für:

    Tischlereien in Wiesbaden Breckenheim

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Ich habe heute dort angerufen und wollte nach einem Preis fragen. Das gestaltete sich recht schwierig, denn als ich Frau Rahlmeyer sagte, dass die Urne über die Niederlande nach Hause kommt, da war ihr Satz: "Nein, bei diesen illegalen Wegen, da möchte ich mich raushalten."
    Traurig, dass Bestatter sich nicht für Ihre Kunden stark machen, sondern lieber Kunden verlieren und in der Folge weitere Menschen zu anderen Bestattern gehen.
    Aber scheinbar schaufelt sich mancher Bestatter lieber selbst sein Grab. :-)
    LG Ingrid Ch. Hoerner - www.weg4u.de

    geschrieben für:

    Bestattungen in Lohe Stadt Bad Oeynhausen

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Ich rufe dort an, weil es um einen akut anstehenden Sterbefall geht, damit ich mich beraten lasse und dann passiert folgendes:

    Ich nenne ganz ordentlich meinen Namen. Die Dame, die sich meldet, sagt: Bestattungen Blümler. Ich frage höflich, ob ich mit Frau Blümler spreche, da fragt sie: "Worum geht es denn?"

    Ich sage: "Ich finde es toll, dass eine Frage mit einer Gegenfrage beantwortet wird".
    Darauf antwortet sie: "Das mache ich mit meinen Kindern auch immer so."
    Worauf ich sage: "Ich bin aber nicht ihr Kind".

    Und dann wurde einfach aufgelegt.

    Na, wie finden Sie so ein Verhalten, wenn man einen Sterbefall vor Augen hat?

    Sollte man zu so einem Bestatter gehen?

    geschrieben für:

    Tischlereien in Babenhausen in Hessen

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Ich wollte eine Anfrage bzgl. einer Feuerbestattung machen.
    Hierzu sollte ich dann erst einmal angeben um wen es geht.
    Dürfe eigentlich egal sein, wenn jemand sich erkundigen möchte, was die Dienstleistung eines Bestatters inkl. der Kosten für das Krematorium sind, dann ist es egal, wie die verstorbene Person heißt.
    Frau Schüssler war nicht bereit mir eine E-Mail-Adresse für meine Anfrage zu geben.
    Sie ließ mich nicht ausreden, viel mir immer wieder ins Wort.
    Ich hatte hier ein so ungutes Gefühl, dass ich niemals zu diesem Bestatter gehen würde.

    geschrieben für:

    Tischlereien / Bestattungen in Eisen Gemeinde Nohfelden

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    2 x angerufen, auf Anrufbeantworter um Rückruf gebeten, nie eine Rückmeldung bekommen. :-(

    geschrieben für:

    Bestattungen in Bawinkel

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.



  7. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Toll, wenn bei einem Bestatter die Rufnummer nicht funktioniert!

    Im Internet erwarte ich, dass schnell reagiert wird, wenn sich gravierende Daten ändern.

    geschrieben für:

    Bestattungsbedarf in Oeversee

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.

    Tikae Auch das Internet muss erst mit den korrekten Daten gefüttert werden.
    Hast du die korrekte Nummer finden können ?
    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
    Ingrid Ch. Hoerner Nur eine Handynummer, was ich aber nicht gut finde, denn wer keine Handyflat hat, zahlt da einen Haufen Geld für ein Gespräch.

    Ich erwarte bei einem Bestatter, dass er immer über das Festnetz für Menschen zu erreichen ist.

    Heute sind die Möglichkeiten für Selbständige so einfach eine Weiterleitung zum Festnetz und nicht so kostspielig, wie das früher mal war.

    Ich würde zu so einem Institut kein Vertrauen haben.
    Tikae Das irritiert mich ein wenig.
    Gerade eine Handynummer ist doch Garant für Erreichbarkeit rund um die Uhr. Gerade in einer derart sensiblen Angelegenheit.
    Und die Zeit , wo Handy ein Vermögen kostet ,sind doch schon lange vorbei.
    Ingrid Ch. Hoerner Es soll viele ältere Menschen geben, die kein Handy haben und mir geht es auch nicht darum, sondern nur darum, dass die Kosten für den Anrufer gegenüber einer Festnetznummer weitaus höher sind.
    Es hat eben nicht jeder eine Handyflat. Manche ja nicht mal eine normale Telefonflat.

    Mit einer Weiterschaltung, wie der größte Teil der Bestatter es hat, ist der Bestatter ja auf dem Handy dann für den Anrufer erreichbar.
    planenundbauen Oversee ist ja auch berühmt für seine unglaublich umfangreiche Ansammlung von steinzeitlichen Grabanlagen. Damals gab es ja auch kein Telefon, vielleicht gibt es noch Bestatter, die diese Tradition bis heute fortführen wollen....


  8. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 5 Bewertungen


    Dieses Unternehmen schickt Mahnungen an Personen, die niemals einen Auftrag erteilt haben.

    In diesem Fall war der Auftraggeber der Sohn und der Vater bekommt die Mahnung.

    Dann wollte der Vater die Situation vor Ort klären, da er ja selbst nicht wusste worum es ging, da wurde er von dem Inhaber so runtergemacht, dass er nur sagen kann: "Das er dieses Unternehmen niemals mit einem Auftrag bedenken würde".

    Dazu zählte unter Anderem: "Dann haben sie ihren Sohn nicht gut erzogen, wenn er seine Rechnungen nicht bezahlt".

    Na, machen Sie sich doch einfach mal Ihre Gedanken zu diesem Spruch.

    Wir werden sehen, wie es weitergeht. Denn hier scheint noch nicht die Fahnenstange zu Ende zu sein.

    geschrieben für:

    Klempnereien / Wärmetechnik in Mönchengladbach

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.

    Ingrid Ch. Hoerner Dem Vater wurde auch noch hinterher gerufen als er sich aufgrund der Art verabschiedete, "sie Spinner".

    Ich denke, man weiß, was einen bei dieser Firma erwartet.


  9. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Ich habe bei diesem Institut angerufen und eine Dame meldete sich mit "Bestattungen Hartl".
    Darauf habe ich mich mit Ingrid Hoerner vorgestellt und höflich gefragt: "Spreche ich mit Frau Hartl".

    Was dann passiert ist, hat mich fast vom Stuhl gehauen.

    Die Dame sagte ganz pampig zu mir: "Sie wollen nur von mir ein bestimmtes Wort hören und das bekommen sie nicht. Auf widerhören." Dann machte es klack und sie hatte aufgelegt.

    Ja, solche Bestatter wünscht man sich, wenn man einen Sterbefall hat.

    Ich denke mir jedoch, wenn man dort vor der Tür steht, dann wird geschleimt, damit man viel und teuer verkaufen kann.

    Wie gut, dass es sicherlich noch in der Umgebung andere Bestatter gibt.

    geschrieben für:

    Bestattungen in Inzell

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.



  10. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Habe mit Fr. Jendrysik telefoniert und wollte eine Anfrage bzgl. einer Feuerbestattung per E-Mail senden.
    Wurde mir keine Adresse herausgegeben, was ich traurig finde, da wir im 21. Jahrhundert angekommen sind.

    Sie hätte mir auch ein Angebot am Telefon machen können, was aber auch nicht passiert ist.

    Würde ich jedenfalls niemandem empfehlen, denn das stelle ich mir nicht vor, wenn ich nach einem Bestattungsunternehmen suche.

    Es sollte eigentlich kein Problem sein, Preise offen den Anfragenden zu sagen damit dieser auch vergleichen kann.

    geschrieben für:

    Bestattungen in Rüdershausen

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.


Ingrid Ch. Hoerner 
Benutzerfoto
Gräfin