Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (1)


  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    3. von 3 Bewertungen


    Ich bin am heutigen Tag in der Postbankfiliale Niemeyerstraße 1, in Hannover vom Filialleiter der Postbankfiliale körperlich angegangen und mehrfach fotografiert worden. Der Filialleiter versperrte mir den Weg, kam so nah an mich heran, dass er mit seinem hervorstehenden Bauch versucht hat, mich daran zu hindern, mein Paket einer Versandapotheke, mit wichtigen Medikamenten abzuholen. Der Sicherheitsdienst und der Filialleiter Herr Ger.... umzingelten mich. Der Filialleiter versuchte mehrfach mir den Abholschein von DHL aus der Hand zu reißen und streckte mir dabei mehrfach seine Zunge entgegen. Ich rief die Polizei, diese teilte mir mit, dass kein Wagen frei wäre und ich zu der POL-Diensstelle kommen solle. Ich bin schwerbehindert, zudem maskenbefreit. Mein Paket, mit wichtigen Medikamenten, wurde nicht herausgegeben. Rechtsanwalt, sowie Antidiskrimminierungsstelle, bezüglich des Gleichbehandlungsgesetzes werden unterrichtet. Zudem wurde Strafantrag gegen Herrn Ger.... gestellt.

    geschrieben für:

    Finanzberatung / Banken in Hannover

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    saerdnA in Vor-Corona-Zeiten passierte so was, wenn man maskiert 'ne Postbank betrat, heute wenn man unmaskiert ist...
    Ausgeblendete 12 Kommentare anzeigen
    FalkdS Yvonne Gardi, das sieht mir sehr nach einen akuten kommunikativen Problem aus.
    Ich kenne es so, dass man über Konflikte redet, um eine für beide Seiten annehm- und machbare Lösung zu finden. Das scheint hier wohl nicht möglich gewesen zu sein, das ist sehr schade.
    Yvonne Gardi Als er mich mit seinem Körper bedrängte, sagte ich, dass er Abstand halten möchte, daraufhin streckte er mir mehrfach seine Zunge entgegen.
    Yvonne Gardi Nein, ich hatte ihn um Abstand gebeten, da er so nah an mich ran kam, dass er mit seinem hervorstehenden Bauch versuchte mich wegzudrängen. Nachdem ich ihn um Abstand bat (das ist auch ohne Corona, extrem grenzüberschreitend und nötigend gewesen), streckte er mir mehrfach seine Zunge entgegen. Diese Person benahm sich ekelhaft.
    Felixel I+M miteinander Reden? Hilft das wirklich. Ein Behinderten Leben ist auch in der "Jetztzeit" kein Zucker schlecken. Übel!
    Jolly Roger Dafür gibt es ja auch ein Beschwerdemanagement bei der Postbank

    https://www.postbank.de/privatkunden/ihre-zufriedenheit-ist-unser-ziel.html