Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Die Pfleger und Pflegerinnen gehen liebevoll und respektvoll mit dem Patienten um. Natürlich gibt es immer mal eine Ausnahme aber ganz selten. Di

    geschrieben für:

    Sozialdienste in Frankfurt am Main

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    5. von 5 Bewertungen


    Muss leider ein Stern geben aber dieser Filiale gehört eigentlich minus 5 Sterne. Seit einem Jahr ist das Niveau dieser Filiale massivst gesunken. Teile des Personals sind an Unverschämtheit nicht zu überbieten. Insbesondere die Dame, die sich Filialleiterin tituliert, ältliche Blondine mit Brille, ist ein Beispiel an "Kultiviertheit" " Leck mich am Arsch" ist eines der charmanten Äusserunge an einem Kunden von ihr. Die Kassiererinen sind meistens freundlich trotz Stress und Druck, die männlichen Kassierer lustlos und mürrisch. Die ganze Filiale wirkt unordentlich und es herrscht eine sehr unangenehme Atmosphäre. Die Kundschaft hat sich an dem unterirdischen Niveau des Ladens angepasst und mindestens ist einmal die Woche die Polizei vor Ort. Man muss aufpassen, das man dort die Brieftasche nicht geklaut kriegt. Die Bewohner dieses Stadtteils meiden mittlerweile Müllers und gehen zum DM obwohl dort die Warenauswahl viel kleiner ist aber dafür herrscht eine angenehme und freundliche Atmosphäre

    geschrieben für:

    Drogeriewaren / Dekorationen in Frankfurt am Main

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Antwort des Inhabers

    Sehr geehrte(r) Clodagh, vielen Dank für Ihre Bewertung und Ihr Feedback. Guter Service und Kundenzufriedenheit stehen für uns an oberster Stelle und wir sind stets darauf bedacht unseren Service immer weiter zu verbessern. Ihr Feedback leiten wir daher an die Kollegen aus der Filiale weiter. Wir hoffen, Sie bald wieder als zufriedenen Kunden in unseren Häusern begrüßen zu dürfen. Freundliche Grüße, Ihr Müller Team
    am
    Clodagh Standardantwort vom Betreiber. Eine Unverschämtheit angesichts von den verheerenden Umgangsformen von Teilen des Personals und dem allgemein verwahrlosten Zustand der Filiale.