Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (6 von 37)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Bei dieser Ärztin habe ich einen Termin gemacht, weil sie für meinen eigentlichen Hausarzt die Urlaubsvertretung übernommen hat.
    Nach eineinhalb Stunden Wartezeit - trotz des leeren Wartezimmers - bin ich endlich dran gekommen. Ich habe ihr meine Leiden und Wehwehchen geschildert und wurde ruppig abgefertigt. Habe einige Medikamente verschrieben bekommen und durfte mich nochmals 30 Minuten ins Wartezimmer setzen, während ich auf mein Rezept gewartet habe. In dieser Zeit füllte sich der Raum mit vielen Patienten und ich wurde zur Rezeption gerufen, welche durch einen offenen (!) Durchgang mit dem Wartezimmer verbunden war. Die Ärztin erklärte mir dann lautstark, dass ich ja auf keinen Fall mit meiner Krankheit schwimmen oder in die Sauna gehen darf, weil diese hochansteckend ist....
    ...Die Blicke der Wartenden im Nebenraum sagten alles!
    Sie drückte mir forsch mein Rezept in die Hand und machte direkt mit dem nächsten Patienten weiter.
    Die Praxis ist im Keller und - vermutlich - in den 70ern stehen geblieben, furchtbar dunkel und einfach nicht besonders einladend. Als dann aus einem andern Eck der Praxis zwei Nadeldrucker gleichzeitig das Kreischen anfingen, war die Wohlfühlatmosphäre perfekt!
    Im Großen und Ganzen war das mein erster und letzter Besuch dort!
    Einziger Pluspunkt ist, dass die Medikamente, welche mir verschrieben wurden, gut geholfen haben.

    geschrieben für:

    Fachärzte für Allgemeinmedizin in Allersberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    katharina22091987 Kann ich alles bestätigen. Auch mir erging es heute so. Werde nicht mehr hingehen, da fahre ich lieber weiter zu einem anderen Arzt. So etwas habe ich noch nie erlebt.


  2. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 3 Bewertungen


    Nach einem tollen Tag mit Freunen beim Minigolfen am Rothsee, haben wir alle beschlossen, noch richtig deftig essen zu gehen.
    Wir haben uns also entschieden, zum Griechen in die Stadhalle zu fahren. Dort angekommen, suchten wir uns einen Platz auf der großen Terrasse. Wir nahmen also Platz und warteten darauf, dass der Kellner unsere Bestellung aufnahm. Nach 15 Minuten wurden wir erstmals bedient und orderten unsere Getränke, welche wir nach weiteren 15 Minuten bekamen.
    Nun war dann endlich mal der Zeitpunkt gekommen, an dem wir unsere Gerichte bestellen durften. Ich nahm eine Vorspeise und eine gemischte Platte mit Beilagensalat. 30 Minuten später bekamen zwei von unseren Freunden, die auch eine Vorspeise bestellt hatten ihren Appetizer - meiner wurde vergessen. Auch nach mehrmaliger Nachfrage musste ich leider ohne Vorspeise auskommen. Geschlagene 45 (!!!) Minuten später hat uns dann der Kellner die Hauptgerichte serviert. Da ich schon kurz vorm Verhungern war, war meine Laune dementsprechend im Keller! Der Salat war lieblos auf dem Teller drapiert - ein Löffel Krautsalat, darüber Eisberg, gekrönt mit (definitiv) fertig gekauftem Dressing.
    Meine gemischte Platte war fast noch enttäuschender. Das Gyros schmeckte nicht sehr frisch, die Kalamari waren zäh wie Fahrradschläuche, das Bifteki extrem trocken und die eine große Garnele besaß noch ihren Darm. Nicht sooo appetitlich. Einziger Pluspunkt waren die Pommes Frites - die waren echt lecker. Da ich aber vor Hunger schon fast vom Stuhl gefallen bin, Habe ich den Teller (bis auf's Bifteki) fast komplett leer gegessen. Auf die obligatorische Nachfrage des Kellners, ob es denn geschmeckt habe, erklärte ich ihm, dass ich mit der Qualität des Essens nicht zufrieden war und erntete ein teilnahmsloses "Hmm...". Der Kellner räumte ab und wir haben im gleichen Zug die Rechnung bestellt.
    Für diesen unfreundlichen Service, die schier endlose Wartezeit und die mangelhafte Qualität des Essens, habe ich beschlossen (das erste mal in meinem Leben) kein Trinkgeld zu geben. Wir bezahlten alle und mussten dann auf dem Weg zum Auto tatsächlich feststellen, dass mir der Kellner sogar noch 10ct zu wenig raus gegeben hat. (Ich will echt kein Korinthenkacker sein, aber das war dann doch die Krönung)

    Allerdings gibt es ein paar Dinge, welche mir positiv aufgefallen sind:
    + Hunde werden hier sehr gut behandelt und sind dort gern gesehen
    + Die Renovierung des Gastraums ist gelungen
    + wir wurden nach dem Essen nach einem Ouzo gefragt (den dann leider auch keiner mehr wollte)
    + der Kellner hat meine (vergessene) Vorspeise NICHT berechnet

    Fazit:

    Knappe zwei Stunden vom Hinsetzen bis zum Gehen sind mir zu lang.
    Wenn ich Essen gehe, erwarte ich gute und frische Qualität der Lebensmittel.
    Und wenn ich passend bezahle, möchte ich auch den richtigen Betrag an Wechselgeld raus bekommen. Für uns höchstwahrscheinlich der letzte Besuch in diesem Lokal. Sehr schade!

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Griechische Restaurants in Hilpoltstein

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Diese Schule schreit förmlich nach guten Pädagogen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man in der Realschule Hilpoltstein nur eine Sicht auf das Gesamtbild der Klassen hat. Sollte ein einzelner Schüler Probleme mit Lehrern, Mitschülern oder dem Lehrstoff haben, lässt es besonders die Schulleitung kalt. Als Individuum, welches seinen eigenen farbenfrohen Lebensweg kreiren möchte, ist man hier an der falschen Adresse. Hier wird es einem nicht leicht gemacht, sich geistig zu entfalten. Das Lehrerspektrum ist bunt gemischt, von jungen, engagierten Lehrern (...die allerdings Mangelware sind), bishin zu festgefahrenen "Auslaufmodellen" ist in dieser Schule alles dabei. Am meisten enttäuscht war ich allerdings, als der bisherige Schulleiter (ein sehr fairer und hilfsbereiter Mensch) in Rente ging und sein Nachfolger die "Macht ergriff". Nun haben die Schüler nichts mehr zu lachen. Es herrscht wirklich dringender Bedarf an kompetenten, einfühlsamen Menschen in der Realschule Hilpoltstein. Einziges Trostpflaster ist der Neubau des Gebäudes, welcher sehr schöne und moderne Unterrichtsräume bietet.

    geschrieben für:

    Allgemeinbildende Schulen / Realschule in Hilpoltstein

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 3 Bewertungen


    Ich bin früher oft ins Tierheim Roth gekommen um Hunde spazieren zu führen. Damals hatte ich schon immer das Gefühl, dass mir die Hunde immer nur widerwillig überlassen wurden.
    Das Personal ist unfreundlich.
    Auch als ich das Erste mal ein verwaistes Katzenkind, das ich auf einer dicht befahrenen Hauptstraße gefunden habe, abgeben wollte, wurde ich nicht gerade mit offenen Armen empfangen.
    Mir ist klar, dass im Grunde alle Tierheime eh schon total überfüllt sind, allerdings erwarte ich, dass meinen Findlingen geholfen wird, wenn ich welche abgebe!

    Mittlerweile kümmere ich mich selbst darum, ziehe die Zwerge auf und vermittle sie dann von Zuhause aus an eine passende Familie.


    Der einzige Trost ist, dass die Tiere verhältnismäßig schöne Unterkünfte haben.

    geschrieben für:

    Tierzucht / Vereine in Roth in Mittelfranken

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Das griechische Restaurant war damals (vor dem Umzug in das Kolpinghaus Allersberg) eines unserer Lieblings-Anlaufstellen wenn es um gute Küche geht. Leider hat die Qualität und die Größe der Speisen rapide abgenommen, dafür wurden die Preise kräftig angezogen! Die Freundlichkeit der Kellner/-innen ist nach wie vor Top, jedoch ist meiner Meinung nach der Wirt kein Vorzeigegastronom. Teilweise muss man sich unpassende Kommentare anhören und der Ouzo nach dem Essen bleibt leider auch aus. Schade!

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Allersberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 7 Bewertungen


    Die Einrichtung ist typisch griechisch, ebenso wie die umfangreiche Speisekarte. Wir mussten verhältnismäßig lange auf unser Essen warten, dessen Qualität nicht außergewöhnlich ist. Die größte Enttäuschung war allerdings die Art und Weise, wie dort mit Gästen umgegangen wird. Der Kellner und vor allem der Wirt waren leider sehr unfreundlich. Letztendlich hätten wir fast noch zwei Getränke bezahlt, die wir nicht bestellt hatten und mussten uns auch noch unverschämte Kommentare zu unserem Hund anhören.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Griechische Restaurants in Roth in Mittelfranken

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.


Wir stellen ein