Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (310)


  1. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Checkin

    Mitten im gefühlten Nirgendwo, also an der Heerstraße (höhöhö) befindet sich ein großer Rewe-Markt und gleich daneben ein großer heller dm-Drogeriemarkt.
    Ideal für Autofahrer zu erreichen und mit großem Parkplatz vor der Tür steht er also, der barrierefrei zugängliche Drogeriemarkt.
    Mitarbeiterinnen sind freundlich,
    das Sortiment lässt an keiner Stelle etwas zu wünschen übrig:
    Körperpflege für Männer, Frauen und Babys; Schminke; Babynahrung; Tee; langhaltbares Bioessen; Süßigkeiten; Putzzeug, Papier für Körper, Gesicht und Wohnung; Waschmittel bis zum Ende der Welt; Reisegrößen und Hygieneartikel...
    Der Laden ist riesig und ich kam mir fast schon verloren darin vor.

    geschrieben für:

    Drogeriewaren in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    101.



  2. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Ich habe mir schon zweimal im Salon Birgt die Haare schneiden lassen.
    Nichts fancy Abgedrehtes, sondern einen ganz normalen Haarschnitt, den gleichen Haarschnitt, den ich immer habe (es sei den, ich gehe mal wieder zu lang nicht zum Friseur).
    Ich bekam genau das, was ich verlangt habe.
    Dazu bekam ich immer ein nettes Gespräch. Irgendjemand hat mal das Gerücht in die Welt gesetzt, Friseurinnen seien doof. Nix da. Die Haarschneiderinnen bestachen mich durch gute Umgangsformen, Informiertheit über das Tagesgeschegen in der Region und intelligenten Humor.
    Und der Knaller: Gekostet hat das jeweils nur 13 Euro exklusive Trinkgeld.
    Gearbeitet wird mit Terminen. Die gibt es aber auch kurzfristig.
    Einzig und allein der Privatradiosender im Hintergrund hat genervt.

    geschrieben für:

    Friseure in Rehburg-Loccum

    Neu hinzugefügte Fotos
    102.


  3. via Android
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    5. von 10 Bewertungen


    Checkin

    Diese kleine gemütliche Pizzeria ist laut Eigenbeschreibung die älteste Pizzeria Braunschweigs.
    Drinnen ist es dunkel aber gemütlich.
    Draußen gibt es mehr Sitzplätze als drinnen und manchmal ist es schwer, draußen einen Siltzplatz zu ergattern.
    Die Mitarbeiter sind allesamt freundlich.
    Die Pizza ist kross, frisch und preiswert.
    Wer möchte, kann dem Pizzabäcker bei der Arbeit zusehen.
    Die Pizza gehört sicher zu den besten Pizzas in Braunschweig, da empfehle ich dringend einen Besuch.
    Für Pastaliebhaber kenne ich aber bessere Plätze in Braunschweig.

    geschrieben für:

    Pizza in Braunschweig

    Neu hinzugefügte Fotos
    103.


  4. via Android
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Breit gefächertes Angebot: Krimis, anspruchsvolle und leichte, wenig seichte Romane, Regionalia, eine große Auswahl an Kalendern und die aktuelle Tagespresse und ein paar Zeitschriften (da gibt es dann auch ganz viel Seichtes zu lesen ;-) ).
    Da Kühlungsborn ein Urlaubsort ist, gibt es hier auch eine riesige Auswahl an Postkarten.
    Die Verkäuferinnen arbeiten schnell, ohne dass ihre Arbeit nach Maseenabfertigung aussieht. Freundlich und zügig wurde die lange Schlange abgearbeitet, ein kurzes nettes Wort gab es für jeden Kunden.

    geschrieben für:

    Buchhandlungen in Ostseebad Kühlungsborn

    Neu hinzugefügte Fotos
    104.


  5. via Android
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    4. von 8 Bewertungen


    Checkin

    "Ich liebe es frisch! " steht auf den gut sichtbaren Werbetüten.
    Wer es frisch liebt, isst abends lieber woanders. Die Brötchen waren mit labbrigem Salat und einer Tomaten-Mozzarella-Matschepampe belegt. Die Magarine (von der eindeutig zu viel drauf war) quoll an der Seite heraus.
    Meine Begleitung wählte ein belegtes Brötchen mit Grillfleisch, sie aß es nicht auf.
    Für zwei belegte Brötchen zahlten wir zusammen 5,70 Euro.
    Egal, wie heiß es draußen ist, so etwas würde ich meinen zahlenden Gästen nicht anbieten.

    geschrieben für:

    Bäckereien in Rostock

    Neu hinzugefügte Fotos
    105.


  6. via Android
    Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    3. von 5 Bewertungen


    Checkin

    Es handelt sich hier um Systemgastronomie im Stile eines Us-amerikanischen Diners...

    Nun ja,
    der Kellner war sehr freundlich.
    Die Musikbeschallung ist hingegen sehr unfreundlich. Dancefloor-Remixes von Gassenhauern und mit unnötigen Bässen unterlegte Black Music.
    Das Essen kam schnell, sah aber langweilig aus. Der Geschmack war noch langweiliger und kunstloser. Fritten waren nicht gleichmäßig gesalzen, das Brötchen schmeckte nach schnödem Aufbackbrötchen. Die Sauce war langweilig. Einzig und allein das Käsepattie sagte mir zu. Schade, dass es in so schlechter Begleitung kam.
    Die Toiletten für die Gäste sind dunkel und nur mittelmäßig sauber und werden vom Küchenpersonal mitgenutzt... Das wirkte nicht appetitanregend für mich.

    geschrieben für:

    Amerikanische Restaurants in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    106.

    ColdEthyl Der Musik Lärm muss nun wirklich nicht sein.
    Aufbackbrötchen gehen gar nicht!
    Ausgeblendete 2 Kommentare anzeigen
    FalkdS Vom Küchenpersonal geputzte Toiletten????
    Ich denke, DAS geht gar nicht!
    HYGIENEALARM!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  7. via Android
    Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    4. von 6 Bewertungen


    Checkin

    Dies ist nicht nur ein wichtiger S-Bahn-Knotenpunkt für den Süden Berlins (früher Papestraße), sondern inzwischen ein riesengroßer Bahnhof mit Anbindung an den Regional- und Fernverkehr.
    Es gibt einen.Supermarkt und einen Drogeriemarkt (dm), einen Schokoladenfachgeschäft (Lindt), ein großes Reisezentrum, zwei große Zeitschriftenläden und jede Menge Fast Food.
    Alle Geschäfte haben auch sonntags geöffnet.
    Wirklich doof sind die langen Wege. Von einem Bahnsteig zum anderen kommt man nicht mal eben in einer Minute (nicht einmal dann, wenn keiner die Rolltreppen blockiert..). Wenn dann auch noch eine Rolltreppe außer Betrieb ist, kann bei untrainierten Menschen mit viel Gepäck bei den langen Treppen schnell die Schnappatmung eintreten.
    Das ist an vielen anderen Bahnhöfen eleganter gelöst.

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    107.



  8. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Unter dem Deckmantel der Marktforschung wird hier effektiv und schnell Werbung für neu auf dem Markt erschienene Produkte gemacht.
    Die "Marktforscher" erhalten kostenlos Originalprodukte zum Selberausprobieren und Proben zum Weitergeben an Bekannte und Kollegen zugeschickt. Dazu bekommen sie Informationsbroschüren und Fragebögen, mit denen sie die Zufriedenheit der "Probanden" mit den Produkten erfragen sollen.
    Ich habe schon viele nette Sachen geschickt bekommen: Kaffeebohnen, Gesichtscreme, 20 Flaschen Cola, Waschmittel und noch einiges mehr, einmal sogar Gutscheine für Käse.
    Über die Proben haben meine Kolleginnen und Kollegen immer sehr gefreut.

    Damit man diese Produkte bekommen kann, muss man alle möglichen persönlichen Daten angeben. Datenschützer mögen hier auf die Barrikaden gehen, aber erstens wird niemand gezwungen seine Daten abzugeben und zweitens überprüft das niemand genau, was man da angibt . Wie auch?
    Alles in Allem macht das schon viel Spaß, solange man ehrlich mit sich und den Mitmenschen ist: Richtige Marktforschung geht anders. Das ist Werbung, aber das ist Werbung, die Spaß macht.

    geschrieben für:

    Forschung / Werbeagenturen in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    108.



  9. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Hallo.
    Ich bewerte hier nicht die "Location," denn dort war ich noch nie.
    Ich bewerte lediglich die Produkte, die von der an dieser "Location" ansässigen Firma angeboten werden,
    denn die finde ich richtig gut.
    Es vergeht kaum eine Woche, in der ich nicht zwei Flaschen voelkel-BioZisch trinke. Auch jetzt befindet sich in meinem Kühlschrank eine Flasche,
    Limonade in Geschmacksrichtungen wie Rhabarber, Matcha, Hollunderblüten oder Rosenblüten trifft nicht jeden Geschmack, aber meinen. Es gibt auch noch weniger spektakuläre Sorten wie Zitrone, Orange und Kirsche, aber die trinke ich kaum...
    Die Limonaden sind nicht so süß wie andere Limonaden und alle Zutaten sind voll öko und voll lecker. :) Sie werden ausschließlich in Glasflaschen verkauft. Ich mag das, ganz unabhängig von irgendwelchen Gesundheitsgründen. Kaltes Glas fühlt sich viel besser an als kaltes Plastik. :)
    Einen Nachteil haben die BioZisch-Limonaden leider schon: 0,33l kosten mindestens 99 Cent, oft sogar mehr.

    Es gibt aber nicht nur ungesunde Limonade, sondern auch gesunde Säfte:
    Obst, Gemüse, Mischobst.
    Sehr lecker, leider auch sehr preisintensiv.

    Letzte Woche habe ich mehrere grüne, dickflüssige Säfte gekauft: Grüner Smoothie, so heißt der Neuzugang im Sortiment. Ich wählte die Variante mit Mango und Spinat.
    Hörte sich anfangs etwas merkwürdig an, schmeckte aber sehr lecker. Weil es ein Sonderangebot gab (250ml für 2,29 Euro) habe ich mir gleich drei Flaschen mitgenommen. Zum Normalpreis werde ich diese grünen Smoothies aber eher selten kaufen, für den Preis kann ich die in Großstädten ja frisch zubereitet kaufen.

    geschrieben für:

    Lebensmittel / Getränke in Höhbeck

    Neu hinzugefügte Fotos
    109.



  10. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Das Cleanicum ist ein Waschsalon mit integrierter Kneipe.
    Vor Jahren erfolgte ein Betreiberwechsel und seitdem war ich nicht mehr in diesem Laden. Das sollte sich letzes Wochenende ändern:

    Der gastronomische Fokus liegt hier eindeutig auf den Getränken: Es gibt eine sehr große Karte mit Cocktails, Longdrinks und Kaltgetränken....

    Wir waren aber zum Essen dort.
    Die Speisekarte ist klein: Es gibt ein paar Burger und Pommes oder Kartoffelspalten.
    Zwei vegetarische Burger gibt es zur Auswahl. Leider war meine erste Auswahl aus, sodass ich mich für einen "normalen" Veggie-Burger entschied.
    Der schlug mit 6,70 Euro (oder waren es 7,60 Euro?) zu Buche und die Überraschung folgte prompt:
    Die Beilagenportion Kartoffelecken war riiiiiiesig (siehe Beweisfoto). Die Saucen zu den Kartoffelecken waren auch richtig, richtig lecker.
    Leider war mein Burger nicht besonders schmackhaft, denn es handelte sich um ein Fertigpattie. Schade.
    Meine Begleitung hatte einen anderen Belag auf dem Burger und war sehr zufrieden, hätte sich aber auch ein anderes Pattie gewünscht.

    Nach Alkohol war mir nicht zumute (trotz der ansprechenden Karte), also trank ich eine Limonade. Der Viertelliter kostete 2,40 Euro.

    Die Bedienung war sehr freundlich.

    geschrieben für:

    Waschsalons in Jena

    Neu hinzugefügte Fotos
    110.

    Eberhard W. Es ist schon eine tolle Idee, man geht mit seiner
    Wäsche in den Waschsalon und kann seine Figur dann
    gleichzeitig von innen abwaschen !

Wir stellen ein