Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (81 von 158)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    11. von 11 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Multiples Organversagen...
    Plötzlicher Herztod...
    Zwei Not-OPs...
    keine Chance...
    nun ja... mit den Jahren etwas inkontinent geworden, entschwand unsere geliebte Perfecta in den unendlichen Weiten der Ahnen und Götter DeLonghis...

    Sie war meine heimliche Geliebte...
    meine Kaffeevollautomatin...
    teuer und so lebensnotwenig...

    was nun? in Coronazeiten war es schwierig, in einschlägigen Geschäften eine liebevolle, neue Liebe zu finden - Amazonien war bockig... Hr. Dr. Internet verwies auf Media-Markt...

    Auswahl entsprechend Gelüst per Internet (-Katalog)...
    MAGNIFICAS sucht Dich - ja genau Dich... Aufwach-Hilfe für den Start in den Tag...

    Wie soll der Deal laufen? Selbstabholung im (Sorry am) Markt Deiner Wahl... wenn Deine Plastekarte über genügend Taler verfügt... hat sie - Auftrag bestätigt... bezahlt...

    Übergabe in Eiche... Kontaktlose Übergabe der Heiligkeit und lebensrettenden Hausdame für gewisse Momente... am Liefereingang... Freundlicher Mitarbeiter... Small-Talk... Unterschrift mit desinfiziertem Kuli...

    Verkäufer und Kunde zufrieden...

    was will man mehr?

    Grüßchens...
    "Uhhuuuu"

    geschrieben für:

    Unterhaltungselektronik in Eiche

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Ausgeblendete 55 Kommentare anzeigen
    FalkdS Jaaaaaaa, er lebt noch, er lebt noch, er lebt noch, jaaaaaa......
    Ach neeeee, er lebt wieder, (passt aber nicht wirklich zur Melodie!) der neuen Maschine sei gedankt!
    ubier Koffeinabhängige finden auch in schwierigen Zeiten Mittel und Wege zur Suchtbefriedigung. Volle Punktzahl aus Freiburg!
    Philipp tja, wenn ein Elektrogerät in der Coronazeit krepiert wird es schwierig!

    Herzlichen Glückwunsch zur verdienten Korone :)
    MisterM Habe zwar keine anderen Bewertungen aus der Woche gelesen, aber auch schwer vorstellbar, dass die jemand getoppt hat. Außer, Jemand hätte die exakt gleiche Bewertung verfasst, nur mit "p" statt "b" im ersten Wort ;)

  2. via Android
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Mein Gott - was ist das für eine Rumpeltruppe!

    Übelst für den Bereich der Grünanlagenpflege...

    Wie ein Schwarm afrikanischer Heuschrecken fallen sie über das erste Grün des Jahres in unserem Wohngebiet her...

    ohne erkennbaren Sinn und Fachverstand wird der Lebensraum vieler Kleintiere zerstört... durch die Rodung des Unterholzes der Hochsträucher - Bodenbrüter, Hasen, Igel udgl. beseitigt...
    dereren lichten Ausschnitts
    (Nistmöglichkeiten! Während AUSDRÜCKLICHEN VERBOTS gem. Vogelschutzes!)...

    ich bin stinkesauer - die Population der Singvögel in unserem Wohngebiet geht dramatisch zurück - durch die Auslichtung haben Elstern ein leichtes Spiel mit den Gelegen, Krähen ein gefundenes Fressen an Jungvögeln und derer Eltern, die verzweifelt versuchen, selbige zu beschützen...

    das flächendeckende Ausmerzen des Grüns sorgt zudem zusätzlich für das frühzeitige Austrocknen des Bodens...

    Katastrophe... mich wundert es nunmehr nicht, daß
    die Herkunftsländer eines Teils der Mitarbeiter weitestgehend aus Wüste bestehen muß...

    den Vorarbeiter / Meister, den solche Unternehmen nachweisen müssen, vermisse ich seit geraumer Zeit - warum wohl...

    *grübel*

    einer Rotschwänzchenfamilie haben wir für Null uff'n Balkon Unterkunft gewährt... Nachbarn helfen sich!
    und derer Bilder folgen!

    0 Sterne, auch wenn einer da steht!

    Buuuuhhhh!!!

    P.S.

    Die Krähen werden immer fetter!

    unser Nachwuchs ist beseitigt...
    Mama und Papa suchen...

    :-(((
    2.

    Ausgeblendete 32 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer Das ist schon wirklich nicht nur Buhhhhhh. Wir freuen uns über jedes Piepmätzchen - und soetwas in der Brutzeit. So viel menschlicher Unverstand darf doch nicht sein. Ich hätte den NABU verständigt - wohlgemerkt ich. Es wird so viel über Naturschutz "geschwafelt", wo bleibt da der Naturschutz? -Schön, die Piepmatz Hilfe. Aber Balkon - betreten verboten? oder?
    FalkdS Gefällt mir natürlich nicht. Ich finde es erschreckend, wie gedankenlos Menschen derartig böse in die Abläufe der Natur eingreifen. Wir werden es bereuen, also ich hoffentlich nicht mehr aber meine Kinder und Enkel müssen die Sch..., die unsere und die Vorhergenerationen verbocken ausbaden.
    Wir opfern dafür,
    - dass es aus unserer Sicht schön aussieht UND
    - wir länger haltbare Erdbeeren und gleichrunde Kartoffeln haben
    das Leben tausender Tiere und greifen in die Nahrungskette ein,
    nur um am Ende jedes Tages das Zuviel an Erdbeeren, Brot, Lammkeulen, Müsli und Joghurt weg werfen zu können...
    Der Mensch, DAS vernunftbegabte Tier!(?)

    Und ich schäme mich, wenn mir mal was schlecht wird und ich esse auch nach 3 Tagen noch die erste Scheibe vom Brot, wenn es nicht verschimmelt ist...
    Papa Uhu + Theo das Wohngebiet gibt es seit über 60 Jahren!!!
    Bisher lebten hier Mensch und (Klein)Tier in prima Eintracht...
    gestört, weil 'ne Wurschtbude 'n Schönheitsempfinden von steriler Natur hat - so ein Mist!!!
    grubmard Solche Biotop-Verächter und Kahlschläger kenne ich aus dem eigenen Wohngebiet auch, nur ein anderes Unternehmen - unheilige Allianz von Wohnungsverwaltung und sogenanntem Garten- und Landschaftsbau.
    Papa Uhu + Theo Jo - richtig...

    'n Grüner Daumen - Danke...
    vielleicht wäre der Firma geholfen, wenn sie GRÜN etwas "gefühlvoller" werden würden...

    Meine Aktion gegenüber Wbg. und City. startet am Montag... für viele weitere Meinungen Eurerseits wären wir bis dahin sehr dankbar!

    Danke!
    Pelikaan Bei uns sind auch bedeutend weniger Vögel. Habe zwei Schwalbennester am Haus (als einige in der Straße) und toitoitoi bis jetzt jedes Jahr bewohnt.
    Gut beschrieben und GwzgD.
    Ein golocal Nutzer Da isser ja, der gefiederte Grünling - Glückwunsch dazu - er ist verdient Hoffentlich erreichst Du etwas bei der Wbg. Aber die sind auf diesen Ohr inzwischen auch "blind und taub". Die Tiere haben da kein großes "Ansehen" mehr. Glück auf diesen Weg!
    Papa Uhu + Theo zumindest sind die Arbeiten seit gestern eingestellt - kurz nach Veröffentlichung des Beitrags... mitten drinn - Zufall???

    Egal... ab Montag gehts los!!!

    Danke für den Zuspruch!!!

    Ich halte Euch auf den aktuellen Stand...
    Papa Uhu + Theo ein Ei ist dazu gekommen - wir hoffen jetzt auf einen Nachwuchs von fünfen - das wäre toll... Mama Piepmatz hab ich schon mal 'ne flache Tränke hingestellt... schnelle Snacks in Körners auch - der Alte läßt sich nicht blicken - wie immer!

    Liebe Calendula, herzliche Grüße von UNS! Wir hoffen, Dir geht's gut!!!
    Papa Uhu + Theo Vogelmörder...
    Dienstag unsere Taube...
    heute das gesamte Rotschwänzchen-Gelege...

    in's dichte Gestrüpp hätten's die Räuber nicht geschafft...
    hier hatten sie 'n leichtes Spiel...

    Sedina Wir bezeichnen unser Wohnzimmerfenster als unsere Volière und müssen es wohl leider als naturgegeben hinnehmen, dass hier Krähen, Elstern, Sperber und Katzen meucheln. Das, was bei Euch passiert ist, lieber Uhu, ist aber wirklich erstaunlich gedankenlos.
    Schön, dass Du es gebrandmarkt hast, Glückwunsch zum Grünen Daumen!
    Ein golocal Nutzer Das ist sehr traurig, hat doch kein Mitbangen und Hoffen geholfen. Schade :-( ---überall wo der Mensch unbedacht wirkt, werden der Natur Wunden zugefügt.
    demayemi Wenn ich Dich so lese, Oilerich mit kleines Wauwau, bin ich froh, dass wir uns auf der grünen Wiese am Waldrand eingekauft haben und unseren großen Garten fröhlich verwildern lassen dürfen.

    Allerdings haben wir uns abgewöhnen müssen, aus Mitleid in das Wildleben bei uns einzugreifen, da zieht jede Störung unabsehbare Folgen nach sich. Oder soll ich unseren Fuchs erschießen, weil er ein Räuber ist?
    Ich bin froh, dass er bei uns lebt: Er beseitigt zu unserer Freude jeden Kadaver, den die Miezekatzen einfach liegen lassen, weil sie schon satt sind.

    Aber ich wünsche Dir viel Glück in Deinem Kampf gegen menschliche Eingriffe in die Natur aus niedrigen Beweggründen. :-))))))
    Papa Uhu + Theo ich habe nichts gegen den natürlichen Verlauf der Dinge, Demi...
    aber hier ist radikal in die Natur eingegriffen worden und die Chancen der Singvögel von 100 auf 0 reduziert! Was übrig bleibt, sind die Krähen - iss wie im richtigen Leben...
    demayemi Krähen haben wir hier nicht, aber Raben en masse. Bloß trauen die sich nicht zu uns runter in den Kessel, da lauern 3 Miezekatzen, ein alter Fuchs und ein Marder. Bad Papers

    Groß Singvögel haben wir allerdings auch nicht, denen ist die Luft hier wohl zu dünn. Aber über 20 besetzte Spatzennester in der Dachrinne sorgen ordentlich für High Life. Und die Freileitung dient Schwalben und Staren als Gelegenheits-Konferenzzimmer. :-)))))))

  3. via Android
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    2. von 4 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    es ist eine der widerlichsten Geschichten, zu welche Weltherrscher im Stande sind...
    natürlich steht es jedem frei, diese Ärztin zu bewerten... ohne Frage...
    hoch dekoriert deren Praxis in den Kongo zu verschicken, zeigt wohl das Maß, mit dem hier gemessen wird...
    genau, wie ich es vermutete...

    der Weltherrscher wird den Straßennamen eincheckbar wieder in Ordnung bringen...
    so hoffe ich...

    meine Achtung vor derartigen Aktionen hält sich in Grenzen...

    Sicherlich gehören derartige Beiträge nicht zum Alltag... ich bin nicht froh darüber... ganz sicher nicht...

    ich finde es unglaublich, wie auf Kosten eigener Befriedigung, mit Menschen umgegangen wird, die für uns da sind...

    ich wünsche Fr. Popescu alles Gute, Erfolg und Schaffenskraft... und Gesundheit!

    und ich möchte mich im Namen aller, die ehrlich Spaß daran haben zu bewerten, entschuldigen...
    3.

    FalkdS Aber die Bewertung ist doch weg, seit einigen Stunden schon. Das hat mir golocal heute gegen Mittag schon geschrieben.

    Ich habe sie an golocal mit entsprechenden Informationen zu den eigenen golocal-Nettiquetten UND möglcher strafrechtlicher Relevanz "beflaggt" und somit versucht, golocal als Portalbetreiber ebenfalls in die Pflicht zu nehmen.
    Dazu stehe ich auch weiterhin.

    Meine Meinung ist folgende:
    "Wenn man so ein Portal gewerblich betreibt (und das tun sie, aus meiner Sicht), muss man solche bösen Bewertungen einfach mindestens entfernen, wenn nicht sogar einer strafrechtlichen Prüfung unterziehen lassen, also Anzeigen und die Polizei bei den Ermittlungen durch bekanntgabe der IP-Adresse etc. unterstützen!!!"

    golocal hat für uns sichtbar zumindest mit Entfernung reagiert...

    Ich bin allerdings nicht wirklich bereit, mich für das fragwürde Verhalten und die verletzenden bzw. weltfremden Gedanken anderer User zu entschuldigen.

    Ich melde dieses Verhalten / derartige abartigen Bewertungen lieber und versuche so zu zeigen, das hier auch andere darauf achten, dass die Dummheit und der Egoismuss nicht die Oberhand gewinnen!
    Ausgeblendete 7 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer Manche ENTGLEISUNGEN sind nicht gut zu machen. Derartige Schreiberlinge (User kan ich die nicht nennen) sollten für immer GESPERRT werden. Zum Glück gibt es User die sich gegen SOETWAS gerade machen. Dafür sage ich Danke!
    Dieser Daumen ist ehrlich verdient - dazu meinen Glückwunsch
    Ein golocal Nutzer Wir haben eine Ärztin - sie ist Chilenin. Eine BESSERE kann ich mir nicht wünschen. Was sollen diese Bösartigkeiten. Für mich nicht verständlich. Wir sind doch alle Menschen mit guten und schlechten Seiten. warum "ticken" Menschen so erbärmlich?
    Papa Uhu + Theo ich bedanke mich, auch und gerade dieser nicht lange Bestand haben wird...

    ich maße es mir nicht an, eine Location zu bewerten, die ich nicht kenne - dieses hier ist keine Bewertung, eher ein Statement...

    und wenn der ganze andere Mist, der sich Bewertung nennen darf, genauso schnell ins Nirwana verschwindet, wie dieser Beitrag, wäre ich sehr glücklich....

    Grüßchens
    Sedina Ein schönes Statement -
    ich hab den "Mist" zum Glück nicht gelesen.
    Glückwunsch zum Zivilcouragedaumen!

  4. via Android
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    In Kühlungsborn hat sie schon gefehlt - die Einkaufslocation und das Paradies für die vierbeinigen "Partner mit der kalten Schnautze"... Geschichte - dem ist ein Ende bereitet...

    NEUERÖFFNUNG am 29.02. anno 2020...

    Theo - Du bist drann:

    "Wuffff... Überraschung...
    lotsen mich die, dem einkaufsmuffligen Hund meiner Uhu - Eltern, derer ins neue Geschäft...

    hier schnuppert's so schön, hell ist es und übersichtlich... oh fein - Spielzeug ohne Ende, Hundeleinen, die ich gar nicht mag... alles um meinen Haushalt... Leckerlies... tolles Futter - gefroren, trocken oder in Dose - sehr abwechslungsreich...

    uuuund - der letzte Schrei an Mode!

    nun ja, meine Mäntelchen sind mir wirklich etwas zu klein geworden... so hat Mama und Papa Uhu entschieden: ETWAS NEUES BRAUCHT DER JUNGE !!!

    Das Gelbe könnte es sein - aber so richtig wasserdicht ist das nicht... sagt die liebe Verkäuferin... (und pullern kann ich damit auch nicht) und ich kann schon mal 'n paar Kostproben selbstgemachter Hundekekse inhalieren - Fisch ist nicht so mein Ding... aber die anderen alle? Voll lecker!

    Aber dies rot-schwarze? Ich zeig mal meine gute Seite und laufe Model... und auch hier hilft mir die nette Dame beim An- und Ausziehen... jo! Das muß es sein... das hält unseren Wanderungen bei jedem Schmuddelwetter stand...

    'n neuen String, ähmmm Halti, bekomme ich auch gleich - der leuchtet so schön, in der Nacht...

    und Knabberspaß - das Leben ist sooo schööön!

    Prima - und als die von mir ungetackerte Plastekarte das Lesegerät passiert, sagt Papa:

    Dankeschön, Tschüss bis Mai!

    Ich weiß zwar nicht, wann das ist, aber hoffe - bald!
    Mein Favorit in Kühlungsborn!

    Liebe Grüße vom Theo - Wuffff"

    geschrieben für:

    Zoohandlungen in Ostseebad Kühlungsborn

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    Ausgeblendete 7 Kommentare anzeigen
    FalkdS Daumenglückwunsch
    Eine Frage hab ich noch, ist die Bewertung von Theo diktiert oder selbst geschrieben? ;-)
    Papa Uhu + Theo mit dem selbst schreiben, da üben wir noch - irgendwann klappt das auch noch - mal sehen, ob das Geschäft dann das 'HuHa-4711' (Hundehandy) anbietet...

    *schmunzel*
    Sedina Dieses 'gelegentlich mal 'ne Größe größer brauchen' verbindet Theo und mich ;-)))
    Glückwunsch zum modebewussten Hund und zum Grünen Daumen!

  5. via Android
    Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Der fast in die Bedeutungslosigkeit versunkene Bahnhof, hat ganz andere Zeiten erlebt - gestaltet in den Farben des Herbstes, erinnert er als weitere Station der Freiheitslinie U5 an die Erschütterungen, welche das Ende des ostdeutschen Versuchs, Arbeitern und Bauern ein demokratisches Land zu gestalten, bedeuten...

    Jo...

    1989 - Herbst...

    Die Feierlichkeiten zum 40.Jahrestag der DDR stehen an - mit allem "Drum und Dran"....
    "Tschingerassa bum, bum, bum..." fröhlicher Parademarsch malträtiert das Dach des Bahnhofs unter der Karl-Marx-Allee, gefolgt von den Stiefeltritten Soldatens aller Waffengattungen der NVA, um der Welt den "bewaffneten Frieden" zu verdeutlichen... ohrenbetäubender Lärm der Panzerketten und Zugmaschinen mobiler Abschußrampen sowjetischer Raketensysteme...

    nix "Frieden schaffen - ohne Waffen"
    nix "Schwerter zu Pflugscharen"...

    stolz schwillt den Alten Männern uff der Tribüne die Brust... zig tausende Bürger laufen in einem schier endlosen Zug an ihnen vorbei - winke, winke - alles toll! "Hoch, Hoch, Hoch..."

    Und die Alten Männer singen das Lied von der Jungen Garde (OmG!) und von den Brüdern zur Sonne, zur Freiheit... ob damit vielleicht die Sonne der Heimat des Fidel C. gemeint sein könnte, den einige verdiente Wektätige ab und an besuchen können? - Mag sein! Die freiheitliche Ansicht der Rosa L. ganz sicher nicht, zur Demokratie und zu Andersdenkenden...

    und die haben's schwer... nur wenige Stunden später und ein paar Schritte entfernt, fällt das süffisante Lächeln der Alten Männer - über einhundert Demonstranten werden niedergeknüppelt und verhaftet - jegliche Chance auf demokratischen Wandel weggeprügelt - das Volk wendet sich ab... die Keibelstraße ist nicht weit... "Gorbi, Gorbi..." - auch er kam nicht rechtzeitig und mußte später sein riesiges (Sowjet)Land an den scheinbar stets besoffen anmaßenden Boris J. abgeben - das war's dann mit Perestroika und Glasnost...

    schon seit dem Sommer kehren viele Bürger ihrer Heimat den Rücken: "Erich, mach das Licht aus, Du bist der Letzte!"

    Die Alten Männer haben ihr Volk verloren!

    schlecht hören , konnten die Alten Männer sehr gut und die dicken Brillen, haben zum besseren Sehen nichts getaugt!

    Das sind die Gedanken, die mich jedes mal bewegen, wenn ich hier bin - auf einem wenig frequentierten Bahnhof, im Vergleich zu anderen Einrichtungen dieser Art, bestimmt der sauberste...

    ganz sicher auch sehenswert und interessant - die Figurengruppe des im Rahmen eines Kunstprojekts der JVA Oranienburg entstandenem Werk "Reisender aus einer anderen Zeit" (westl. Bstg.) und das gemeinsame Projekt von "Notes of Berlin" und den "Draussenwerbern" derzeit auf den BVG-Werbeflächen (Gleishinterwände) mit vielen Schmunzelbeiträgen...

    interessant auch die vielen historischen Verweise - aus dem Umfeld des Bahnhofs und einer anderen Zeit - geblieben sind u.a. das Kino "International" und das "Restaurant und Cafe Moskau"...

    und die Alten Männer? - Nu jo... die singen nicht mehr...

    Grüßchens...
    "Uhhuuuu"

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe / Freizeitanlagen in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.

    Ein golocal Nutzer Oh, Papa Uhu+Theo - diese (ZEIT) GESCHICHTE -wunderschön zurückgeholt. Diese Erlebnisse, im nachhinein, es friert mich. Die Schilderung, man ist nochmals dabei, wenn es inzwischen auch viele Jahre zurück liegt. Auch so spiegelt sich die Zeit, in den "Erlebnissen" von Bahnhöfen. (natürlich der Menschen) die sie tag täglich nutzen! Danke für diesen Bericht!
    Ausgeblendete 17 Kommentare anzeigen
    Sedina Tscha, in der früheren wie in der brandaktuellen Geschichte gibt es eben viel Dramaturgie, und gerade Intrigen wollen zur Belustigung des Publikums inszeniert sein....
    Glückwunsch zur ganz persönlichen Geschichtsstunde und zum Grünen Daumen, lieber Uhu!

  6. via Android
    Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Checkin

    https://m.youtube.com/watch?v=KWZrgmVDnsc

    Bewertung vor Ort:

    jo...

    Typischer U-Bahnhof-Zweckbau der Linie U5 (Freiheitslinie) ohne architektonische Besonderheiten. Von daher scheinen mir Daten dzbgl. wenig hilfreich und langweilig... Ausnahme: historische Verweise zur Umgebung...

    Interessant die Gestaltungselemente an den Gleiswänden von 1986... Wolfgang Frankenstein und Hartmut Hornung stellen 20 Bilder zur deutschen Geschichte mit Porzellanfarbe auf Spaltklinkern dar... damals eine neue Form, Bahnhöfe in Galerien umzufunktionieren - aber auch sicherlich eine mit der letzten, größeren ostdeutschen Kunstprojekte dieser Art... es lohnt sich, mal ein paar Minuten auf dem Weg zu einem weiteren Ziel zu verweilen - sehenswert...

    in unmittelbarer Nähe befinden sich das Archiv der DDR-Opposition, das Stasimuseum und die Archivausstellung "Einblick ins Geheime" mit der Open-Air Ausstellung "Revolution und Mauerfall" auf dem Gelände der ehemaligen Stasizentrale - dem Machtzentrum desjenigen, der uns alle liebte...

    https://www.youtube.com/watch?v=FvjdevsTyno

    Na denn, viele neue und interessante Eindrücke gewünscht!

    Grüßchens....

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe / Freizeitanlagen in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    Ein golocal Nutzer Schöne Beschreibung von einen U-Bahnhof in Berlin. Diese Bahnhöfe sind selten"schön". Aber für mich haben sie eine magische Anziehungskraft, schon immer. Warum- ich weiß es auch nicht. Geschichte und Erlebnisse verbinden sich da sicher.
    Ausgeblendete 13 Kommentare anzeigen
    FalkdS opavati, da hast du ja einen ganz schön weiten Anfahrtsweg.
    Ein guter ZA ist das wohl wert... ;-)
    Ein golocal Nutzer Jetzt finde ich, was ich gesucht habe! Glückwunsch zum U Bahn Däumchen! ( die Rollern doch oder laufen die) Bitte noch mehr solche Berichte- ihr habt ja so viel Statiönchen! - War die Jannovitzbrücke hier auch schon aktuell?
    Papa Uhu + Theo den Roller kapiere ich nicht so richtig... aber vielen Dank für Daumen, die Glückwünsche und Likys!
    Grüßchens...
    Papa Uhu + Theo sicherlich zu einer der hier aufgeführten Locations...
    der Bahnhof selbst ist erst vor kurzem als Location angelegt worden...
    Moin, lieber opavati!
    Sedina Zweckbauten können interessant
    gemacht werden...
    Danke für den interessanten Bericht
    und Glückwunsch zum Grünen Daumen!

  7. via Android
    Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    2. von 3 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    jo...

    Vorab möchte ich bemerken, daß sich meine Haltung zu der "Zur Schaustellung" von gefangenen Tieren nicht ändern wird... Selbst, wenn ich die doch recht schöne Anlage betrachte, gerate ich immer wieder in großen Zwiespalt - werde nachdenklich und traurig...

    Natürlich weiß ich, daß Tierparks und Zoos mittlerweile einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der vom Aussterben bedrohter Tierarten leisten - wir brauchen nicht darüber debattieren, wen diese Schuld am meisten trifft...

    Zu welchem Preis?
    Tiere, deren Reviere in der Natur oft viele Quadratkilometer groß sind, müssen sich auf engem Raum drängen - Vögel, denen endlose Weite zusteht, singen in Käfigen ihr Lied von der Sehnsucht nach Freiheit... von den Wolken, fernen Ländern...

    Am ehesten bin ich noch bereit, diese kleinen Heimattiergärten zu akzeptieren - lieber noch die großen Wildparks. Und es beruhigt mich etwas - zu wissen, daß einige dieser Tiere von (menschlicher)Hand aufgezogen und / oder hier geboren wurden... In der freien Natur hätten sie wohl möglich nie eine Chance gehabt. Und es nur ganz wenige Exoten gibt (z.B.Bennetkängurus, Weisbüscheläffchen, Zwergotter), die mit den unsrigen klimatischen Verhältnissen gut klar kommen. Knapp 430, also zumeist einheimische Tiere, haben auf dem 8ha großen und 1975 eröffneten Tierpark ein zu Hause gefunden.

    Somit kann der Besucher derer 93 Arten bestaunen und die Kid's lebende Exemplare dessen kennenlernen, was sich so manchmal auf ihren Tellern rumtreibt (Hirsch, Wildschwein udgl.)...

    An diesem 2.Weihnachtsfeiertag wollten wir im Fürstenwalder Heimattiergarten ein paar Kumpels besuchen... Eulen, Uhus, Käutzchens... - das es hier davon so viele gibt, habe ich nicht erwartet. Theo schließt mit einem Fuchs Freundschaft - beide jagen sich getrennt durch dessen 'Maschendrahtzaun'Gehege, hin und her. Dem neugierigen kleinen Luchs scheint Theo auch zu gefallen - die Vermutung liegt nahe, daß der jedoch ein rein kulinarisches Interesse hat... ganz anders die kleinen Zwergotters, die ihm als Leitwolf hinterherflitzen...

    Die Anlage ist übersichtlich - sauber und sehr gepflegt, Waldcharakter geht in Ordnung. Ein schöner Kinderspielplatz ist vorhanden, die Versorgungslage durch ein kleines Restaurant/Cafe geklärt - besucht haben wir beides nicht...

    Heute sind nur wenige Gäste hier - die Mitarbeiter sind trotz Feiertagdienstes sehr freundlich und aufgeschlossen... die Arbeit macht ihnen Freude...

    Der Eintritt pro (gesunder Erwachsenen)Nase beträgt 5€ - für mein Verständnis decken diese nicht die Kosten der Einrichtung... Steuerzahler und Spenden gefragt...

    Wir werden im Frühjahr noch einmal vorbeischauen...

    Euch Allen einen Guten Rutsch in ein gesundes, friedliches und hoffnungsvolles Neues Jahr 2020...

    Grüßchen...

    Bis denne...

    geschrieben für:

    Zoologische Gärten / Freizeitanlagen in Fürstenwalde an der Spree

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.

    Ausgeblendete 18 Kommentare anzeigen
    Salbada Daumenglückwunsch zum schönen nachdenklichen Bericht. Tierhaltung in Heimattiergärten ist allenfalls eine kleine Sünde im Vergleich zur Massentierhaltung zu Mastzwecken. Quälerei und Stopferei, nur damit es für den Konsumenten "günschdig" ist und der Fleischproduzent trotzdem noch ein Geschäft macht :-(
    konniebritz Sehr schön beschrieben!
    Wir waren im Laufe der Jahre einige Male dort. Uns hat gefallen, dass vor allem einheimische Tiere gezeigt werden.

    Die Luchse haben immer aggressiv auf Hunde reagiert, sind fauchend durch das Gehege gelaufen und haben die Hunde vom Käfiggitter aus angestarrt. Manche Hundebesitzer sind ganz verschreckt mit ihren Hunden schnell vorbei gegangen.

    Die Eintrittspreise decken nicht die Kosten für den Tierpark. Man arbeitet schon seit langen Jahren mit Tierpatenschaften und natürlich sind Spenden auch gern gesehen.

    Glückwunsch zum verdienten Daumen!
    Ein golocal Nutzer Ein schöner Besuch im Heimattiergarten. Zum Nachdenken wohl auch gedacht. Die Achtlosigkeit von uns Menschen, wir sollten doch manches Be- und Überdenken. Danke für den Rundgang ! ----- Ein gutes, gesundes Jahr 2020 Dir Papa Uhu, Familie und Wuffelchen!
    Ach bald übersehen und Daumen Glückwunsch!
    Sedina Tscha, zwiespältig...
    aber wie soll unser Nachwuchs lernen, etwas zu respektieren, das er nur von Abbildungen kennt. Und es ist doch fehlender Respekt vor der Umwelt und insbesondere vor Tieren, was Salbada völlig zu Recht anprangert.

    Danke für Deinen Bericht, lieber Uhu, und Glückwunsch zu seiner Begrünung!
    eknarf49 Danke für den schönen Bericht. Zoos und Tiergärten sehen ihre Aufgabe vornehmlich in der Erhaltungszucht. Die weiterführende Frage ist, ist Erhaltungszucht sinnvoll, wenn der Lebensraum zerstört wurde, und das führt zu noch dunkleren Überlegungen.
    mrs.liona Danke für diesen schönen Bericht, meinen Glückwunsch zum Daumen - und allseits einen gelungenen Start in das brandneue Jahrzehnt.
    Puppenmama Danke für Deinen schönen Bericht.
    Herzlichen Glückwunsch zum grünen Daumen.
    Ich wünsche Euch einen wunderschönen Jahreswechsel und alle Gute für 2020.

  8. via Android
    Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    4. von 4 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Checkin

    https://m.youtube.com/watch?v=ETJKxgXzFjo

    vollgekotzt der Bahnhof - Scherben - wie, die vieler Leben - Ostberlins Zugang zur ehemals beliebten Einkaufspassage verkommt mit dem Erwachen des Mondes... ein offener Bahnhof, auf dem Du ohne eigenem Zutun besoffen wirst - Cannabis streichelt Deine Naseninnenwände... Soziales Leid - Elend... Touriallüren - Dancing uff the Plattform - wann fährt der nächste Zug? Manch Flaschensammler würde sich freuen, über nicht zerbrochenes Sammlerglück... es ist kalt, so kalt...

    Berlin, Du kannst so hässlich sein...

    "Uhhuuu"

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe / Freizeitanlagen in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.

    Ausgeblendete 26 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer Nicht nur in Berlin ist dieses "Wunder" zu bestaunen. Leider - In der Berliner Aussprache sehr bildhaft erzählt. Schön!!!! Diese Art "Berliner Schnauze" finde ich so liebenswert! Glückwunsch zum K. Daumen!
    konniebritz Toll beschrieben! Passt sicher auch auf andere Berliner Bahnhöfe :-)

    Glückwunsch zum verdienten Daumen!
    NC Hammer Tom Ach was, am U Leinestraße ist der schöne Anita-Berber-Park / ehm. Thomas-Friedhof 1 (die in den 20ern an Drogen gestorben ist) und in dem ab und an selten Leute vom Fix-Punkt unterwegs sind um aber benutzte Spritzen nicht einzusammeln.
    Puppenmama Danke für Deinen anschaulichen Bericht. Mir wird ganz anders.;:))
    Herzlichen Glückwunsch zum grünen Daumen.
    Papa Uhu + Theo ich möchte mich bei allen Usern für ihr Interesse, die Likys und Glückwünsche recht herzlich bedanken... Nacht für Nacht sehe ich mich dieser Situation gegenüber - es war eine Frage der Zeit, daß mir der A.... platzt....

    Bis denne...


  9. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Kurz und knapp für's Örtliche:

    So ein Saftladen...
    ;-)

    STOP - die hinlänglich negative Bezeichnung unzufriedener Kunden bzgl. der darzustellenden Location, hat nichts mit dieser Mosterei und ihrem Direktverkauf zu tun...

    Das tolle Sortiment an hochwertigen Frucht- und Gemüsesäften, Nektaren und voll leckeren Obstweinen erfreut sich zunehmender Beliebtheit im gesamten Bundesgebiet...

    Persönlich hat es uns der Sauerkirsch-, Sanddorn- und Holundersaft angetan. Allerbeste Qualität...

    Der Einkauf selbst ist schon ein Erlebnis - man wird von der Vielfalt des Angebots (ca. 50 Saftsorten) quasi erschlagen. Darüber hinaus werden Süßwaren, Öle, Fruchtaufstriche und Marmeladen, regionaler Honig, Obstbrände und Liköre udgl. angeboten...

    Nach eigenen Angaben beliefert die Mosterei auch Händler, Hotels und Gaststätten. Auch der private Kunde kann sich die Erzeugnisse über den Online-Shop nach Hause schicken lassen - egal, wie viel man bestellt, der Versand kostet nur 4,90€...

    Da sich die Location in unserem Stammurlaubsgebiet befindet, haben wir dies allerdings noch nicht genutzt...

    Prima Laden, nette und fleissige Mitarbeiter - gerne wieder mit 5*chens...

    Grüßchens...
    und "Uhhuuuu"...

    geschrieben für:

    Getränkevertrieb / Getränke in Satow

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.

    Ausgeblendete 13 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer Guter Tip. Moste und Kirschmarmelade sind in Satow , so wie wir die Mosterei kannten sehr schmackhaft. Dort wurde sehr viel von Streuobstwiesen verarbeitet.
    Dass es auch einen Versand gibt, war mir nicht bekannt. Schöner Bericht.

  10. via Android
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Rundwanderung Frauenstein / Talsperre Lehnmühle

    Den Abschluß unseres Besuches im Osterzgebirge bildet eine Rundwanderung östlich von Frauenstein durch meist ländliches Gebiet. Ein Etappenziel stellt die Talsperre Lehnmühle dar.

    Wir starten in Kleinbobritzsch in nordöstlicher Richtung, vorbei am Pradies (Freizeithof) und erreichen schon bald Hartmannsdorf mit seiner ev. luth. Kirche St. Laurentius - und weiter auf dem "Heiligen Weg"...
    Passieren südlich den Hysselberg (600m) und folgen der Lehnmühler Straße - direkt bis zum Wasserkraftwerk Lehnmühle.

    Die Anlage selbst kann man z.Z. nicht betreten - auf dem Rastplatz zu ihren "Füßen", direkt an der Wilden Weißeritz, finde ich Informationstafeln und mache mich kundig:

    Zunächst 1926-31 als Trinkwassertalsperre erbaut, wurde sie mit einem Kraftwerk unterhalb des Staudamms 1959-65 erweitert. Mit seiner bescheidenen Leistung von 1,8 Mio KWh im Jahr kann der Energiebedarf von ca. 720 Drei-Personen-Haushalten gedeckt werden - was nicht viel, aber ein Baustein ist und sich Niemand als die neueste Errungenschaft ökologischen Denkens uff die grüne Jacke schmieren kann. Das ganze Teil ist immerhin fast 50m hoch und hat eine Länge in seiner Krone von 520m - Donnerwetters. Mit weiteren technischen Details verschone ich Euch - dazu bin ich nicht beauftragt und wer mag, kann seine Neugier unter der Webside (Kontaktdaten) befriedigen...
    Fakt ist, die letzten zwei Sommer haben dem Inhalt des Fassungsvolumens mächtig zugesetzt - beängstigend...

    Unser Weg führt uns weiter an der "Westküste" des Stausees in Richtung Süden weiter - endlich erleben wir Wald, und folgen der rot-weißen / gelb-weißen Wegmarkierung, welche hier auf engstem Wege vortrefflich orientieren (Trinkwasserlehrpfad / Bellmannswald)...

    und stoßen auf einen weiteren Rastplatz, der thematisch die vielen Mühlen der Umgebung beschreibt (Bild). Wir queeren zunächst die 171'ziger, die hier einen Riesenbogen macht und folgen nunmehr der "Alten Dippoldeswalder Str." in Richtung Südwesten mit mächtigem Anstieg (gelb-weiße Markierung)... Theo entwickelt Schatzsucherqualitäten und buddelt zwei Klümpchen Erzgestein aus (Bild), die er mir stolz präsentiert... wir sind schließlich im Erzgebirge...

    den Aufstieg geschafft, treten wir aus dem Wald heraus und überblicken riesige land- und viehwirtschaftlich genutzte Flächen... in der Ferne die Burgruine Frauenstein - ein tolles Bild...

    Theo lernt viele neue Kumpels kennen, Enten und Gänse, Schafe, Ziegen, Kühe, Pferde... für die meisten Tiere stellen wir eine willkommene Abwechslung dar und sie begleiten uns, solange das die Koppelflächen zulassen. Der riesige Stier vor uns, schnaubend und aufstampfend... dieses Freundschaftsangebot haben wir besser ausgeschlagen und unsere Schrittgeschwindigkeit deutlich erhöht... puh!!! Nur gut, daß es hier bergab geht...

    In Hartmannsdorf-Reichenau queeren wir nochmals die L171, vorbei an der Ziegelscheune, aufwärts über die Alte Schanze (615m) und vorbei an der ehemaligen Ringelmühle, erreichen wir Frauenstein...

    Wir laufen nicht bis zum Zentrum, sondern schlagen in Richtung Norden den Weg in die Hospitalgasse ein und erreichen den Frauensteiner Friedhof mit der hübschen Kapelle "Zum heiligen Kreuz". Wer sie besichtigen möchte, so auch die Stadtkirche Frauenstein, muß sich vorher anmelden (Kontaktdaten unter Location)...

    Am "Großvaterstuhl" machen wir eine letzte Rast, bevor wir die Bobritzsch ein weiteres mal überqueeren, den alten Steinbruch entdecken und der Talstraße in Richtung Norden folgen...

    Wir erreichen die Calwer Brücke und kurz darauf Kleinbobritzsch, den Ausgangspunkt unserer Wanderung. Nach knapp 6 Stunden und nicht ganz 20km mit vielen neuen Eindrücken, endet hier unsere Berichterstattung aus dem Osterzgebirge - einer wunderschönen, doch recht anspruchsvollen Begegnung...

    Wanderschuhe und Verpflegungsrucksack nötig!

    5*chens...

    "Wuuffff" und "Uhhuuuu"

    geschrieben für:

    Energie / Freizeitanlagen in Hartmannsdorf-Reichenau

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.

    Ausgeblendete 13 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer Schön geschildert, zum in Gedanken mit wandern. Danke Papa Uhu und Wuffelchen.
    Und der Glückwunsch zum Wanderdäumchen kommt heute nach!
    Sedina Das ist für mich eine völlig fremde Gegend. Um so schöner ist es, davon zu lesen.
    Glückwunsch dazu, dass der Stier den Weidezaun nicht durchbrochen hat, und zum Grünen Daumen!
    Papa Uhu + Theo Danke lieber Sedina...
    es ist in der Tat eine wunderschöne Gegend und gar nicht soooo weit weg von uns - hat sich gelohnt...

    Moins und Grüßchens...