Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Wir benötigten einen speziellen Dimmschalter für LED-Beleuchtung. Da ich noch einen kleinen Gutschein von amazon hatte, suchte ich bei diesem Online-Handel und wurde fündig beim Shop von SevAy hinter dem das Einzelunternehmen von Sait Yusuf Durmaz steckt – das zeige ich auch auf einem meiner Fotos. Sait Yusuf Durmaz bietet also seine Ware als gewerblicher Drittanbieter bei amazon an und lässt sie auch dort lagern, nutzt also sehr viel Service einschließlich aller Logistik von amazon.
    Der Dimmer war schnell mit wenigen Klicks gekauft. Als Bezahlung wurde mein Gutschein verrechnet und der Rest über das Bezahl-System von amazon beglichen.

    Versandt wurde mit dem amazon-eigenen Paketdienst, den ich als sehr zuverlässig und schnell kenne. Auch diesmal ging sehr flott: Am nächsten Werktag nach meiner Bestellung wurde versandt und tags darauf war die Ware bei mir.
    Der Dimmer ist auch von hoher Qualität und funktioniert bestens. Auch sein Preis-/Leistungsverhältnis finde ich sehr gut.

    Einen eigenen, direkten Versandhandel besitzt diese Firma offensichtlich nicht; nicht einmal einen eigenen Web-Auftritt habe ich von ihr gefunden.

    geschrieben für:

    Elektrobedarf / Versandhandel in Duisburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Es gibt zur Zeit wieder eine Volksbefragung; die heißt heute nur nicht mehr so, sondern sie heißt hochtrabend „Zensus“. Es ist eine Bevölkerungs-, Gebäude- und Wohnungszählung mit Stand vom 15. Mai 2022 (Zensusstichtag), den die statistischen Ämter des Bundes und der Länder durchführen.

    Dementsprechend ist für mich zuständig das Bayerische Landesamt für Statistik in Fürth, von dem ich den Brief mit der Aufforderung zur Beantwortung der Fragen erhalten habe. Dieses Schreiben trägt das Datum 9. Mai 2022, und es war zwei Tage später, am 11. Mai bei mir im Briefkasten. Die Fragen darin sollen bis zum 26. Mai 2022 beantwortet werden. Das halte ich für eine erschreckend kurze Zeitspanne, es sind 2 Wochen und 1 Tag. Da kann man ja gerade mal 2 Wochen und gar nicht länger verreist sein, um die Arbeit noch rechtzeitig erledigen zu können. Und ich muss dazu wirklich zu Hause sein, nicht nur, weil der Brief vom Landesamt per Post kommt, sondern, weil ich zur Beantwortung auch Unterlagen zur Hand nehmen muss, die – zumindest bei mir – noch altmodisch in Papierform in meinem Aktenschrank vorliegen.

    Gemäß dem Kapitel „Rechtsgrundlagen“ in dem Schreiben an mich besteht für die Erhebung eine gesetzliche Auskunftspflicht (§ 23 ZensG 2022, § 15 BStatG). Die Auskunftserteilung erfolgt grundsätzlich elektronisch, hilfsweise auch schriftlich per ausgefülltem Erhebungsvordruck oder mündlich bei der persönlichen Haushaltsbefragung.
    Erforderlichenfalls werden die Auskunftspflichtigen durch Verwaltungsakt zur Erfüllung der Auskunftspflichten angehalten, wenn nach der standardmäßigen Übersendung von Fragebögen keine bzw. eine unvollständige Antwort erfolgt.
    Dieser kann im Wege der Verwaltungsvollstreckung durchgesetzt werden. Verstöße gegen die Auskunftspflicht können als Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße bis zu 5000 Euro geahndet werden (§ 23 BStatG).

    Für diese Volksbefragung gibt es Rahmenvorgaben von der Europäischen Union.

    Laut Tutorials zu der Befragung werden nur ca. 10 % der Bevölkerung befragt. Nur komisch: Vor 10 Jahren musste ich schon ran und jetzt wieder – das ist dann doch sehr unwahrscheinlich. (Den Zensus gibt es alle 10 Jahre.)

    Also, was bleibt mir übrig: Dann ran an die Beantwortung der Fragen. Laut dem Anschreiben soll es im Schnitt 10 Minuten dauern, um die Fragen pro Wohngebäude zu beantworten. Für mein selbstgenutztes Anwesen ging es sogar schneller, aber für von mir verwaltete vermietete Objekte, bei denen ich schon einiges an Unterlagen studieren muss, doch wesentlich länger.

    Die Fragen werden im Internet beantwortet. Zum Einloggen ist eine lange Zugangsnummer und ein genauso langer Aktivierungscode einzugeben.
    Gefragt wird u.a. nach Typ des Wohngebäudes (alleinstehend, Doppelhaushälfte ...), Baujahr, vermietet/eigengenutzt, Art und Brennstoff der Heizung, Zahl der Wohnungen, Größe in Fläche und Zahl der Räume, Anzahl und Namen der Bewohner und Kaltmiete bei vermieteten Wohnungen.
    Interessant, ungewöhnlich und für mich auch etwas unerwartet ist, dass nach der Zahl der „Räume“, nicht Zimmer in den Wohnungen gefragt wird; das heißt konkret: Bei „2 Zimmer, Küche, Bad“ ist „3“ einzugeben, denn die Küche zählt mit, das Bad nicht.

    Ich glaube nicht so ganz, dass hier der Nutzen in einem guten Verhältnis zum Aufwand steht, und habe die doch nicht unerhebliche Arbeit nur mit geringer Motivation, aber doch gewissenhaft und sorgfältig erledigt.

    geschrieben für:

    Sonstige Behörden in Fürth in Bayern

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Der Herzogspark in Regensburg ist nur ca. 1,5 Hektar groß, ist aber schon ein Kleinod und eine Besonderheit unter den städtischen Grünanlagen dieser Stadt.

    Zunächst zu seiner Geschichte:
    Um das Jahr 1293 entstand hier nach Erweiterung der Stadt Richtung Westen eine neue Stadtmauer mit einem durch Turmbau geschützten Tor, dem Prebrunntor. Der dazugehörige Stadtgraben ist heute ein wesentlicher Teil des Parks und auch der Prebrunnturm wurde mit einbezogen.
    Als die Befestigungsanlagen veraltet waren und nicht mehr benötigt wurden, kaufte 1804 ein leitender Angestellter des Fürstenhauses Thurn & Taxis das Areal und ließ einen großen Garten anlegen – den Vorgänger des heutigen Parks. Das Gelände ging später in den Besitz des genannten Fürstenhauses über und wurde 1935 von der Stadt Regensburg erworben, zum Teil umgestaltet und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

    Der Park wird im Süden begrenzt durch das Württembergische Palais, in dem heute das Naturkundemuseum Ostbayern beheimatet ist. Dieses Palais nutzte ab 1843 die Schwester des Fürsten Maximilian Karl von Thurn und Taxis, die Herzogin Marie Sophie von Württemberg als Residenz. Von dem Titel dieser Dame leitet sich der Name des Parks ab.

    Der Park ist der nordwestliche Abschluss der Fürst-Anselm-Allee, einem parkähnlichen Alleengürtel rund um die Altstadt Regensburgs, der nach Wegfall der Stadtmauer und dessen vorgelagerten Grabens an deren Stelle entstand. Das heißt auch, auf dem Areal dieses Parks endete an der Donau der westliche Teil der ehemaligen Stadtmauer.

    Es gibt in dem Park unter vielem anderen einen Rosengarten, einen Renaissancegarten, einen Goldfisch- und Seerosenteich, einen botanischen Lehrpfad auch mit steinkundlichen Exponaten und einen achteckigen Brunnen von 1599 bestehend aus einem einzigen Sandstein-Monolithen, dessen Außenseiten verschiedene Motive aus Heraldik, Botanik und Astronomie zeigen.
    Wirklich alles in diesem Park ist wunderschön gepflegt bzw. instandgehalten.
    Zudem hat man von den höhergelegenen Stellen des Parks einen herrlichen Blick über die Donau und die Altstadt Regensburgs.

    Es gibt zwei Besonderheiten im Vergleich zu anderen Regensburger Parks; diese sind:
    Der Herzogspark ist von einem Zaun bzw. zum Teil von einer Mauer umgeben. Die Tore werden bei einbrechender Dunkelheit geschlossen.
    Auf den Tafeln an den Eingängen steht, dass sowohl Hunde als auch Zweiräder nicht in den Park mitgenommen werden dürfen.

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen in Regensburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    Ausgeblendete 6 Kommentare anzeigen
    02 Check ..
    Supi!

    Gratuliere zur Bewertung mit der Nummer 500. Eine Leistung, die sich in der sehr hohen Qualität deiner Bewertungen wiederspiegelt. Das ist kein "Schmäh", sondern meine Überzeugung.


    Auch diese deine Bewertung ist eine an der man sich orientieren kann. Frisch, klar, informativ. Detailreich, die historischen Tatsachen ansprechend, ausführlich und gefällig. Gut zu lesen.

    Danke.


  4. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Die Norisbank halte ich nicht einmal für so eine kleine Bank; trotzdem war sie bis jetzt noch nicht angelegt bei golocal, das habe ich erst eben gerade erledigt. Dabei habe ich sie nach kurzem Überlegen mit ihrem Firmensitz in Bonn angelegt. Diese Adresse ist nicht identisch mit der Postanschrift für Kundenaufträge bzw. allgemeine Korrespondenz; diese lautet:

    norisbank GmbH, 10910 Berlin

    Auch die angegebene Telefonnummer hat eine Vorwahl von Berlin.

    Es sind allerdings hier bei golocal noch 2 Adressen mit „Norisbank“ vorhanden, eine in Fürth und eine in Chemnitz, die meiner Meinung nach Relikte aus der Zeit sind, in der diese Bank noch Filialen hatte. Da ich aber letztendlich nicht vollständig beurteilen kann, ob es diese Locations noch gibt – vielleicht stehen dort noch Geldautomaten, melde ich sie nicht als veraltet.

    Doch nun zu meiner persönlichen Erfahrung mit der Norisbank:

    Vor langer Zeit, als es noch kein Internet-Banking gab, benötigte ich ein Girokonto bei einer Bank, die in zwei bestimmten Städten, zwischen denen ich pendelte, eine Filiale besitzt. Die Norisbank erfüllte diese Voraussetzung und es kam noch hinzu, dass in einem der beiden Städte die Filiale für mich sehr verkehrsgünstig gelegen war.

    Doch vor einigen Jahren löste die Norisbank ihre Filialen auf und wurde zur reinen Online-Bank. Für Kunden, die weiterhin Filialen benötigten, bot sie innerhalb ihrer Bankengruppe Alternativen an. Da die Norisbank für mich aber sowieso nur meine zweite Bank war und ist, blieb ich bei ihr.

    Neben Internet-Banking ist Telefon-Banking rund um die Uhr möglich. Bei letzterem gibt es zwar auch Beratung z.B. über Kapitalanlagen und weitergehende Bankgeschäfte. Das finde ich schon umständlich und längst nicht so persönlich, als bei meiner anderen Bank mit Gesprächen von Angesicht zu Angesicht. Also habe ich bei der Norisbank fast nur ein Girokonto und ein Kreditkarten-Konto. Die alltäglichen Internet-Banking-Transaktionen wie Überweisungen finde ich etwas einfacher als bei meiner anderen Bank. Das TAN-Verfahren der Norisbank finde ich sogar besonders gut; bei dem benötige ich ein Smartphone, aber keine Internet-Verbindung; sondern ich scanne nur einen auf dem Bildschirm erscheinenden QR-Code, aus dem eine TAN erzeugt wird.

    Man kann als Kunde ohne Gebühren alle Geldautomaten der Cash Group (Postbank, Deutsche Bank, Commerzbank und HypoVereinsbank) verwenden.

    Bei der Sternevergabe zu dieser Bewertung war ich lange unentschlossen, vergebe nun aber 3 Sterne und bewerte die Norisbank damit allgemein als Bank. Wenn ich sie als reine Online-Bank, die mir vom Grundsatz her so ausreicht, bewerten wollte, müsste ich mehr Sterne vergeben.

    geschrieben für:

    Banken in Bonn

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    Ausgeblendete 2 Kommentare anzeigen


  5. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    5. von 5 Bewertungen


    Ich habe Kabelfernsehen von Vodafone/Kabel Deutschland. Ich hielt das bis jetzt technisch grundsätzlich für ein gutes Produkt; jedoch auch teuer, sodass ich das Preis-/Leistungsverhältnis für nicht so gut finde. Und mit dem Kundenservice war ich noch nie zufrieden.

    Allerdings kommt in der letzten Zeit etlicher Ärger hinzu: Einige Programme sind auf einmal nicht mehr da; manchmal finde ich sie ganz an ganz anderer Stelle der Programmliste, da manchmal nicht mehr in HD und manchmal gar nicht mehr.

    Jedes Mal rufe die 0800-Nummer der Kunden-Hotline an, hänge längere Zeit in der Wartschleife, und frage dann den Kundenbetreuer, ob die etwas geändert haben - was stets vehement verneint wird. Nur merkwürdig, dass ich etwas Anderes erlebt habe ... Ich weiß auch, dass mehrmaliges Anrufen mir nichts bringt, aber ich will die durch mein Nachfragen auf meine Unzufriedenheit aufmerksam machen und hoffe - wahrscheinlich vergeblich, dass ich sensibilisieren kann.
    Ich bekomme nur bei jedem Anruf den guten Ratschlag, einen Sendersuchlauf zu starten. Danach sind dann fast alle Sender auf anderen Plätzen als vorher. Das kann ich zwar umändern, d.h. an meinem Fernseher die Plätze der Programme verschieben, aber das dauert jedes Mal mehr als eine halbe Stunde, und ich emfinde das als nun wirklich keine schöne Arbeit.
    Inzwischen habe ich das Verschieben der Programmplätze aufgegeben, denn es wäre zu oft nötig, sondern fertige mir eine Liste an, mit den Programmplätzen der für mich relevanten Sender – das geht schneller, und ich empfinde es auch als eine angenehmere Arbeit.

    Nun kommt aber noch etwas hinzu: Da ist mir ein Artikel auf mehreren Nachrichten-Portalen im Internet aufgefallen, in dem steht, dass bei Vodafone/Kabel Deutschland in Kürze große Umstellungen bei den Programmen im Kabelfernsehen mit vielfachem Frequenzwechsel geplant werden; da steht etwas von einer bundes¬weiten Verein¬heit¬lichung und einer besseren Nutzung der Frequenzen. Das geschähe schrittweise über die kommenden Monate. Die einzelnen Nutzer bekämen rechtzeitig per Brief von Vodafone/Kabel Deutschland mitgeteilt, wann genau der Frequenzwechsel beim Kunden geschehe.

    Da fürchte ich, das Chaos wird also weitergehen ....
    Falls es kein Chaos geben sollte, verspreche ich, diese Bewertung zu ergänzen; wenn doch, gibt es für mich nichts zu ergänzen.
    Mit dieser Bewertung wollte ich auf keinen Fall warten, bis zu der großen Aktion, denn ich will jetzt warnen.

    geschrieben für:

    Telekommunikation / Kabelanschlüsse in Unterföhring

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Ich bin schon seit Jahrzehnte Kunde bei der Sparkasse, erledige meine alltäglichen Bankgeschäfte in dieser Filiale und bin immer zufrieden gewesen. Es ist eine kleine Filiale, dadurch sind die Wege kurz und alles läuft überschaubar ab. Das finde ich schon fast gemütlich.
    Alle Mitarbeiter dort sind freundlich und zuvorkommend, dabei durchaus kompetent und fachkundig.
    Es ist ein abgetrennter Raum vorhanden, in dem in angenehmer und persönlicher Atmosphäre Beratungsgespräche geführt werden können. Das habe ich schon mehrfach in Anspruch genommen.

    Die Öffnungszeiten hingegen sind nicht allzu lang; die waren früher mal länger, wie die hier bei den Location-Infos bisher eingetragenen Zeiten zeigten. Die habe ich eben gerade aktualisiert.

    Es gibt 4 reservierte Parkplätze neben der Filiale; die sind auch ausreichend, da habe ich schon stets einen Platz gefunden. Die Zweigstelle ist rein ebenerdig und barrierefrei eingerichtet. Sie wurde vor ein paar Jahren renoviert und ist nach dem neuesten Standard eingerichtet mit aufgelockerten Bedienmöbeln, die man jetzt eigentlich nicht mehr Schalter nennen kann. Das finde ich auch ansprechend und einladend.

    Im Vorraum befinden sich 2 Geldautomaten, die rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Die haben auch stets funktioniert, wann immer ich sie benötigte. Dabei gab es auch nur sehr selten Wartezeit.

    Nur einmal war diese Filiale irgendwie zu klein für eine spezielle Dienstleistung, die ich anfragte: Ich benötigte einen etwas größeren Betrag an US-Dollar. Da hieß es, die können nicht an diese Zweigstelle liefern, sondern nur an die nächstgrößere. Also war ich eben für dieses eine Bankgeschäft in der nächsten, einer etwas größeren Filiale. Die beiden liegen auch nur ca. 850 Meter voneinander entfernt.

    Ein Detail finde ich jedoch schade. Früher gab es an der Außenfassade eine große Anzeige von Uhrzeit und Temperatur, die ich sehr praktisch fand, und die auch beim Vorbeifahren mit dem Auto abzulesen war. Die verschwand bei der oben bereits erwähnten Renovierung – für mich schon bedauerlich.

    geschrieben für:

    Sparkassen / Banken in Regensburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    Ausgeblendete 4 Kommentare anzeigen
    Felixel Glückwunsch, unsere Sparkasse bleibt hoffentlich noch lange erhalten. Kundenfreundlich und behinderten gerecht.


  7. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Ich war auf der Suche nach einer bestimmten Trommel als Geburtstagsgeschenk; der Typ dieses Percussion-Instruments war auf dem Wunschzettel genau angegeben. Im lokalen Fachhandel hatten sie das Teil nicht vorrätig und hätten es auch bestellen müssen. Also suchte ich im Online-Handel und wurde auch bald fündig bei ebay und da im Shop von drum-tec, hinter dem laut Impressum und später auch Rechnung die Firma M&M Vertriebs GmbH in Hessisch Oldendorf steckt.
    Die Trommel war mit wenigen Klicks gekauft und mit paypal bezahlt.

    Der Versand erfolgte sehr schnell: Am Werktag nach meiner Bestellung erhielt ich die Versandbestätigung, und einen Tag darauf war die Ware bei mir. Dabei wurde mit UPS versandt; diesen Paketdienst kenne ich als genau so zuverlässig wie den Marktführer, und auch diesmal klappte die Anlieferung an mich einwandfrei.

    Die Trommel zeige ich auf dem mit hochgeladenen Bild.
    Ihre Qualität ist hervorragend; wir sind sehr zufrieden. Gerade bei Musikinstrumenten würde ich mir gerne den Klang vor dem Kauf anhören, was beim Kauf im Versandhandel nun mal nicht geht. Aber wir alle – Schenker und Beschenkter – sind angenehm und positiv überrascht von dem Klang.

    Wenn so ein Kauf bei gewerblichen Anbietern über Plattformen wie ebay oder amazon positiv verlaufen ist, versuche ich gerne mal herauszufinden, ob dieser Händler nicht auch einen eigenen, direkten online-shop besitzt, über den man seine Waren auch ohne Umweg beziehen kann – was oft auch so ist; und da manchmal auch günstiger, denn die großen Versandhandel-Plattformen wollen ja mitverdienen.
    Den eigenen online-shop von M&M Vertriebs GmbH – drum-tec gibt es durchaus; er ist zu erreichen über die hier in den Location-Infos angegebenen URL. Dort gibt es den von mir gekauften Artikel auch und sogar ca. 13 % günstiger als bei ebay. Selbstverständlich wäre auch bei der direkten Bestellung der Versand kostenfrei. Allgemein für Lieferung innerhalb Deutschlands gilt: Ab einem Bestellwert von 50 EUR ist der Kauf dort versandkostenfrei. Unter diesem Einkaufswert kostet es 4,95 EUR an Versandkosten.
    Beim nächsten Kauf würde ich dementsprechend direkt bei M&M Vertriebs GmbH – drum-tec bestellen.

    geschrieben für:

    Musikinstrumente / Versandhandel in Hessisch Oldendorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Ein Nachbar war verreist, und ich sollte auf die Wohnung aufpassen – ich glaube, auf Neudeutsch heiß das House-Sitting. Mach‘ ich doch gern, ist ja nicht schlimm, nur Briefkasten ausleeren, Blumengießen und vielleicht noch ein klein bisschen mehr – dachte ich zumindest. Aber es kam anders: Der Wohnungsbesitzer rief mich an, sein altes Klavier werde abgeholt; die professionellen Transporteure kämen um zehn vor eins .... ob ich die betreuen könne. Nun ja, wer A sagt, muss auch B sagen, dachte ich mir und sagte seufzend zu.

    Also wartete ich in der Wohnung schon lange vor dem vereinbarten Zeitpunkt, denn meiner Erfahrung nach kommen Möbelpacker und Spediteure wann sie wollen und nicht zur angekündigten Zeit. Aber pünktlich auf die Minute waren sie da. Sie waren zu dritt, stellten sich vor und gaben mir ihre Visitenkarte.

    Sie legten gleich sehr professionell los; einer räumte den Weg des Klavieres nach draußen frei, also das Schuhregal im Gang und die Vitrine im Flur weg - dabei auch meine Schuhe, die ich dummerweise irgendwo in deren Weg stehengelassen hatte, und die ich hinterher lange suchen musste. Dabei hätte ich diesmal schon in Schuhen in die Wohnung gehen können, denn die 3 Männer taten das ja auch, müssen das ja tun, denn Stahlkappen-Sicherheitsschuhe sind ja bei dem Job zu jeder Zeit absolut obligatorisch.

    Die zwei anderen hoben – wohlgemerkt hoben und nicht schoben – das Klavier von der Wand weg und auf so etwas wie einen überdimensionalen Möbelhund hinauf. Dann verpackten sie es sehr ordentlich; wie das Klavier in der Verpackung aussieht, zeige ich auch auf einem meiner Fotos.
    Dann wurde das Klavier aus der Wohnung gerollt, nur um eine Ecke kamen sie so nicht und mussten das Klavier hochkant bzw. senkrecht stellen, was bei den drei kräftigen Männern wie eine Leichtigkeit aussah. Auch die vier Stufen, die es vor der Haustür hinunter ging, waren wie mühelos geschehen.
    Das Einladen in deren LKW mit Hebebühne und das feste aber doch nicht zu harte Verzurren auf der Ladefläche war dann nur noch ein Klacks.

    Insgesamt eine perfekte Dienstleistung, und ich freue mich, dass ich das miterleben durfte - fast nur als Zuschauer.

    Zum Schluss noch einer Ergänzung für die, denen jetzt auffällt: Der ps.schulz wohnt doch in Regensburg und in den Location-Infos dieser Dienstleister steht eine Adresse in Erlangen. Dem ist auch so, und das hat schon seine Richtigkeit: Diese Klavier-Transporteure arbeiten so überregional.

    geschrieben für:

    sonstige Dienstleistungen / Speditionen in Erlangen

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.

    Felixel Gute Schilderung, wer schon einmal ein "Klavier" bewältigen musste, staunt nun doch. Die Männer waren aber sehr "kräftig"!
    Ausgeblendete 10 Kommentare anzeigen
    Felixel och hatte gedacht man kann gratulieren, nichts ! Dabei ist diese Schilderung lustig und interessant. Wo waren denn Deine Schuhe gelandet?
    ps.schulz Die Schuhe waren draußen im Vorbau; da war es für den Transporteur am leichtesten, die im Weg liegenden Gegenstände abzulegen, und meine Schuhe unten drunter.
    ubier Dreister Klavierspieler! Sagst Du auch seufzend ja, wenn er beim House Sitting noch eben die Fenster tauscht, die Heizung saniert und Dir sagt, wo der Rasenmäher gewartet werden muß???


  9. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Der botanische Garten der Universität Regensburg ist zwar keine städtische Park- oder Grünanlage, sondern Träger ist die Uni, aber in der offiziellen Liste der Regensburger Parks auf der entsprechenden Web-Seite der Stadt wird er genannt, denn er ist sicher eine Bereicherung für die Parklandschaft der Stadt und erfüllt sicher auch bestens die Anforderungen an eine solche Einrichtung - zusätzlich zu seinem ursprünglichen Zweck, der wissenschaftlichen Forschung und Studierenden der Botanik und verwandter Studiengänge als Lehrgarten zu dienen; es gibt auch einen pharmazeutischen Bereich in diesem Garten, ist also auch für Studierende der Pharmazie und wohl auch der Medizin interessant und lehrreich.

    Mit dem Aufbau das Gartens wurde 1977 begonnen. Inzwischen ist er ca. 4,5 Hektar groß, und seine Ausdehnung könnten noch nicht abgeschlossen sein, denn die parkähnliche Umgebung vor allem Richtung Norden macht dies möglich. So gibt es auch einen neu gestalteten Felsengarten.
    Die erstaunliche Vielzahl von mehr als 6000 Pflanzenarten sind dort zu finden. Besondere Aufmerksamkeit finden bedrohte Pflanzenarten Bayerns. Es gibt unter vielem anderen eine systematische Abteilung, eine geographische Abteilung, den mitteleuropäischen Laubwald, nördlichen Nadelwald, Auwald, Tundra, alpine Höhenstufen, Eichen-Birkenwald, Heide und Binnendüne u.v.m.

    Für den Park gibt es unterschiedliche Öffnungszeiten, die zum einen nach Jahreszeit variieren, und zum anderen haben die Gewächshäuser andere Öffnungszeiten. In der entsprechenden Rubrik hier bei den Location-Informationen habe ich die aktuellen Öffnungszeiten (Sommerhalbjahr 2022) der Freiflächen eingetragen. Eine weitere Auflistung von Öffnungszeiten in diesem Text erspare ich mir, denn die werden bald wieder veraltet sein – sooft sie sich in den letzten Jahren geändert haben. Sondern ich verweise auf die Angaben in der entsprechenden, gut gepflegten Web-Seite, deren URL bzw. der Link dorthin auch hier bei golocal angegeben ist.
    Der Eintritt ist frei.

    Ein Besuch lohnt sich nicht nur für Kenner und Liebhaber von botanischen Gärten, sondern sicher auch für jeden, der einmal eine andere Parklandschaft Regensburgs erleben will.

    geschrieben für:

    Botanischer Garten in Regensburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.

    Ausgeblendete 8 Kommentare anzeigen


  10. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    In Stadtplänen und auch bei google.maps wird diese städtische Grünanlage als „St. Konrad-Park“ bezeichnet. Sie fehlt aber in der Liste der Parks auf der entsprechenden offiziellen Web-Seite der Stadt Regensburg.
    Da meine kurze Internet-Recherche zu Informationen über den „Park“ zu keinem Ergebnis führte, rief ich beim Stadtgartenamt an, das ja zuständig ist für die städtischen Grünanlagen und wurde schnell mit der zuständigen Dame verbunden, mit der ich freundlich plauderte und die meinte, das sei noch kein Park, sondern ein „Verbindungsgrün“, die mir dann aber folgende schriftliche Stellungnahme zukommen ließ:

    „Die Grünanlage ‚St.-Konrad-Park‘ umfasst 3 ha und ist ein bedeutender Grünzug an der Konradsiedlung, der sich vom St.-Konrad-Platz bis zur Memeler Straße erstreckt. Er lädt die Anlieger und seine Besucher zum Entspannen und Verweilen ein. Die nächste Spielanlage befindet sich Am Flachlberg.“
    Und damit doch wohl den vielleicht etwas despektierlichen Ausdruck „Verbindungsgrün“ revidierte.

    Zur Historie kann ich aus anderen Quellen berichten: Die Grünanlage entstand in den mittleren und späten 1930er Jahren. Davor waren dort und ringsherum Felder. Dann benötigte Regensburg Wohnraum für Beschäftigte in der boomenden Rüstungsindustrie, und eine große Siedlung entstand in der Gegend als neuer Stadtteil, benannt nach dem damaligen Bürgermeister. Nach dem Krieg wurde die Siedlung umbenannt und erhielt den Namen der dortigen katholischen Kirche St. Konrad, dementsprechend „Konradsiedlung“.

    Der „Park“ beginnt mit seinem nordwestlichen Ende auch fast bei der Kirche St. Konrad und zieht sich entlang des östlichen Abhangs des Flachlbergs in weitem Bogen nach Süden.
    Wegen seiner Hanglage wird er im Winterbei ausreichender Schneelage gern zum Schlittenfahren benutzt.

    Die Grünanlage machte auf mich bei allen Besuchen in der letzten Zeit einen schon gepflegten Eindruck. Es ist angenehm und entspannend, dort spazieren zu gehen. Parkbänke laden zum Rasten ein. Durch die Höhenlage hat man vom oberen Weg aus einen weiten Blick nach hauptsächlich nach Osten. Optisch dabei nicht ganz so schön ist Richtung Südost die Sicht auf den großen Kalksteinbruch am Keilberg. Das ist mir aber zu wenig Kritik, um in der Sternebewertung Abzüge zu geben; deshalb volle 5 Sterne für diese schöne Freizeitanlage.

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen in Regensburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.

    Ausgeblendete 5 Kommentare anzeigen
    Kulturbeauftragte Kann T. nur beipflichften: nochj nie was "Verbindungsgrün" gehört :/ - sicherlich einen Bezeichnung aus dem "Beamtendeutsch" ;). Hört sich schon interessant an. Glückwunsch zum Daumen!
    ubier „Verbindungsgrün“ gefällt mir fast so gut wie „Straßenbegleitgrün“ an Autobahnen. Zusammengerechnet Deutschlands größte Grünfläche…