Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (1)


  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 5 Bewertungen


    Guten Morgen auch Herr Dr. Albert.
    Mit erstaunen habe ich gestern den Bericht auf NDR Niedersachsen verfolgt über Sie und Ihre Einstellung gegenüber Ungeimpften, die Sie in Zukunft nicht mehr Behandeln wollen. Da begeben Sie sich aber auf sehr dünnes Eis. Wie ist das im ärztlichen Bereitschaftsdienst oder Notfällen? Es kann für Sie sogar strafrechtliche Konsequenzen haben, wenn Sie bei Notfallsituationen oder im Fall akuter Krankheitskrisen die Behandlung ablehnen und der Patient dadurch eine gesundheitliche Schädigung erleidet. Erfolgt die Ablehnung einzig aus dem Grund, dass der Patient an einer Infektionskrankheit wie Hepatitis oder HIV/AIDS leidet, ist auch dies rechtlich unzulässig. Dieerhöhte Ansteckungsgefahrfür den Sie, Ihre Mitarbeiter und Ihre Patienten ausgesetzt sind, gelten nicht als sachlich gerechtfertigter Grund für eine Ablehnung der Behandlung. Gleiches
    wird auch für SARS Cov 2 gelten. Sollten Sie keinen triftigen Grund haben, einen Patienten nicht anzunehmen, wäre es möglich das Sie sich der unterlassenen Hilfeleistung nach § 323c Abs. 1 StGB schuldig machen. Zum Abschluss meine persönliche Meinung. So einen Arzt mit einer solchen Einstellung möchte ich nicht
    mein Vertrauen schenken. Alles Gute.
    1.

    Ausgeblendete 9 Kommentare anzeigen
    Felixel Wurde Deine Behandlung dort verweigert? Die Bewertungen hier sollten doch EIGENE Erfahrungswerte sein?
    UweBoeden Nein davon steht doch nichts in meinem Beitrag. Dieser von mir genannte Arzt suggeriert das sich ein gegen SARS Cov 2 Geimpfter weder infizieren noch schwere Verläufe haben kann. Das ist eben nachweislich nicht der Fall. Ebenso kann ein Geimpfter noch andere infizieren. Netten Tag.
    Felixel Geimpfte können auch selber krank werden. Aber nicht so schwer. Und einige Vorerkrankungen spielen bei Dir auch keine Rolle. Träume weiter! Ein eigener Erfahrungswert ist es aber nicht. Den Du bewertet hast. Und hier sollten eigentlich eigene Erfahrungen geschildert werden.
    UweBoeden Lass mal ich muss nicht Weiter träumen. Auch keine eigenen Erfahrungswerte hier niederschreiben. Die Qualifikation des Dr Albert stelle ich überhaupt nicht in Frage sondern sein Verhalten. Uns so am Rande bemerkt, ich muss seine Einstellung nicht mögen. Danke und Informier Dich mal ob Geimpfte schwer erkranken können. Netten Tag.
    Felixel ---dafür haben wir eine ausgezeichnete Ärztin. Diese hat uns über Risiken und Nebenwirkungen sehr gut informiert. -- Eigene Erfahrungen schildern und dann passt alles!
    UweBoeden Dafür habe ich eine meiner Töchter an der Uniklinik Münster, da passt das schon. Was verstehst Du nicht an der Aussage von mir und der herablassend und falschen von Dr. Albert? Einfach anschauen in der Mediathek vom NDR Niedersachsen. Im übrigen bin ich kein Impf Kritiker. Es ist nur schmerzhaft zu hören "Mein Arzt hat gesagt ich kann keinen mehr infizieren und auch andere nicht"! Die Leute glauben es, anscheinend auch Herr Dr. Albert oder ich betrachte es als billige plumpe Werbung für seine Praxis.
    Felixel --- lass gut sein, diese Kommentare bringen gar nichts. Jeder entscheidet über "sein" Leben allein. Nur manchmal werden durch solche "Irritationen" auch andere Menschen bewusst in die Irre geführt.
    FalkdS UweBoeden, wir freuen uns über Berichte zu persönlichen Erfahrungen, so steht es in unserer Netiquette.
    Für Diskussionen zu Einstellungen etc. gibt es andere Foren, nutze die doch bitte wenn du keine eigenen Erfahrungen anbieten kannst.