Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 4 Bewertungen


    Super Personal, es wird sich um jeden gekümmert. Gesundheitlich beim Essen, oder bei Verletzungen zum Beispiel, aber für jeden wird auch das richtige Pony gesucht. Es ist wie eine große Familie, wenn man da ist und auf jeden wird geachtet. Es ist immer super Stimmung und ich war schon vier mal da. Das Gelände ist super schön und groß. Die Mehrzahl der Pferde sind auf Ausritte eingestellt und es besteht nur bedingt Gefahr. Es stehen einem zwei Reithallen und zwei Außenplätze zur Verfügung. Man kann also reiten und unternehmen was man möchte. Ich würde immer wieder gerne hin!!

    geschrieben für:

    Reiten / Zoologische Gärten in Oberlangen

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Super mega leckere Pizza! Das Personal ist super nett und hilfsbereit. Ich habe eine Laktoseintoleranz und habe nach dem Käse gefragt, der verwendet wird. Ich habe sofort den ganzen eingepackten Käse mit Nährwertetabelle bekommen. Es ist gemütlich da und ich bin bereits schon Stammkundin. Die Preise sind akzeptabel, aber das ist es auf jeden Fall wert. Ich kann diese Pizzeria nur zu 100% weiterempfehlen! Die Lieferung dauert nicht lange und es werden alle Wünsche berücksichtigt. Die sind fair und man kann nichts bemängeln. Die Gerichte werden immer komplett frisch hergestellt und man kann dies auch beobachten. Immer wieder gern!!

    geschrieben für:

    Pizza / Italienische Restaurants in Dortmund

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    3. von 8 Bewertungen


    Das Gelände ist schön, der Rest ist jedoch nicht schön mit anzusehen. Die Pferde werden nach einem Ausritt entweder mit Sattel in den Stall geschickt, oder werden direkt wieder geritten. Sie haben hunger und durst und wollten während des Ausritts immer wieder essen oder aus Pfützen trinken. Zu Ende des Ausritts (waren zu dritt) ist das Pferd von vorne aus dem Nichts losgegangen in den Trab und hat gebuckelt. Das mittlere Pferd hat ihre (erfahrene) Reiterin buckelnd und austretend auf den Boden geschmissen und ist weggaloppiert. Wir sind dann alle stehen geblieben, denn die Trense vom Buckelpony war kaputt. Die Reiterin vom hinteren Pferd ist abgestiegen und hat versucht diese vorübergehend zu flicken. Dann haben sich das mittlere und letzte Pony sich mit dem Hintern zueinander gedreht (standen eigentlich 2m voneinander weg), das letzte Pony hat dann die Reiterin (, die die Trende geflickt hat) einmal getreten. Also hieß es zurück führen und laufen. Meiner Meinung nach nicht nochmal! Das ist unwürdig gegenüber den Pferden und ihrer Natur. Auskünfte über Besonderheiten gab es beim nachfragen auch nicht.

    geschrieben für:

    Reiten in Haltern am See

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.