Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    4. von 7 Bewertungen


    Ich war gestern mit meinem anderthalb jährigen Sohn im Xfresh essen und gerade wenn man mit Kleinkind oder Baby unterwegs ist, ist es nur bedingt empfehlenswert: Wir saßen draußen auf der Terrasse und uns wurde von den Kellnern weder einer der vorhandenen Hochstühle noch ein Lätzchen (oder notdürftig eine Serviette) für den Kleinen angeboten, obwohl ich explizit kommuniziert hatte, dass er mitessen wird.
    Das bestellte Brot, welches ich gerne zur Überbrückung der Wartezeit haben wollte (sprich bis das eigentliche Essen kommt) wurde dann erst mit den Nudeln gebracht und somit nicht mehr benötigt. Der Tisch, auf welchen sich Flecken vom Vorgänger befanden, wurde nur auf meine Nachfrage hin abgewischt.
    Die Qualität des Essens war sehr gut und dem Preis entsprechend. (Nudeln waren al dente, das Hühnchen butterweich, usw.)
    Die Toiletten sind für Leute mit Kinderwagen extrem ungeeignet, da man ohne Hilfe nicht reinkommt (ist alles zu verwinkelt). Auch hier wurde mir, obwohl mehrere Kellner meinen Kampf mit der Tür gesehen hatten, nicht vom Personal, sondern von einem anderen Gast geholfen.
    Insgesamt würde ich das Xfresh für Leute ohne Kind oder körperliche Einschränkungen empfehlen (auch mit Rollstuhl ist es sicherlich schwer auf die Toilette zu gehen). Es ist wirklich schön gemacht, nicht sonderlich preiswert, aber dafür hat das Essen eine sehr gute Qualität.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Dresden

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    eknarf49 Danke für Deine Bericht, in dem Du trotz aller Unannehmlichkeiten sachlich bleibst.


  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Ich kaufe unglaublich gerne meine Bücher in der Buchlese, denn auch wenn es sich nur um einen kleinen (aber feinen) Laden handelt, ist die Auswahl gut durchdacht: von Bilderbüchern über den nächsten Schmöker bis hin zu Fachbüchern ist für jeden was dabei. Wenn man wie wir in der Nähe wohnt kann man sich Bücher auch direkt in den Laden bestellen, was in der Regel genauso schnell geht wie beim großen Onlinehändler und die Umwelt etwas schont, da es mit der normalen Warenlieferungen kommt.
    Insgesamt lebt der Laden von seinem Personal: die Inhaberin ist unglaublich freundlich, hat Ahnung von dem, was sie tut (bisher lagen ihre Empfehlungen immer goldrichtig), weshalb es Spaß macht dort einzukaufen. Ausserdem kann man sich seine Buchgeschenke liebevoll verpacken lassen. Alles in allem kaufe ich in der Buchlese wesentlich lieber ein als in den großen Bücherlädenketten.

    geschrieben für:

    Buchhandlungen in Dresden

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    11. von 14 Bewertungen


    Das Kaffeehaus ist eine gute Alternative, wenn das Milchmädchen auf der Grunaer Straße mal wieder voll ist. Die Speise- und Getränkekarten sind identisch (vom leckeren Frühstück über Kaffeespezialitäten ist alles dabei), aber es ist wesentlich ruhiger und auch die Kellner(innen) wirken etwas entspannter. Nicht zu verachten ist die Lage in der Innenstadt in der Nähe von Schloss, Semperoper und Elbe.
    Das Ambiente ist wirklich schön gemacht und erinnert an ein Kaffeehaus aus einem anderen Jahrhundert (entsprechende Wandbemalungen, große Fenster, verzierte Decken).
    Punktabzug gibt es für die mangelnde Hygiene bzw für fehlende Corona- Schutzmaßnahmen: die Kellner laufen konsequent ohne Mundschutz rum, Besteck muss man sich aus einem Behälter rausfischen (ich hatte insgesamt drei Gabelgriffe berührt bis ich endlich ein Messer gefunden hatte) und bei unserem Besuch war auf den sonst recht sauberen Toiletten die Seife alle. (zu Coronazeiten ist sowas immer suboptimal) Ansonsten ist es sehr zu empfehlen.

    geschrieben für:

    Cafés / Restaurants und Gaststätten in Dresden

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Wir waren mehr als enttäuscht von der Beratung. Unsere Freunde (die allerdings in Leuben waren) hatten uns das Geschäft wegen der guten Beratung ans Herz gelegt, weshalb wir nicht verstehen, weshalb wir trotz Termin fix abgespeist wurden. Der Fuß wurde fix (allerdings mit einem Uralt-Schieber, der nur die Länge misst) vermessen, unser Kind hat nur ein einziges Modell anbekommen, durfte kurz ne Runde laufen, das war's. Die Verkäuferin hat weder zum Vergleich ein anderes Modell angezogen (angeblich gab es nur diesen einzigen Schuh in der passenden Größe) noch uns angeboten was zur Probe zu bestellen. Take it or leave it war das Motto und selbst in den großen Ketten hätte man sich mehr Zeit genommen und uns vor allem beraten! Leider brauchten wir dringend einen Schuh, denn bei dieser Abfertigung hätten wir auch online bestellen können. Das Kind auf die Sohle zu stellen bekommt man auch alleine hin. (Es gab absolut keinen Mehrwert und es hat sich überhaupt nicht gelohnt auf einen Termin zu warten und extra hinzufahren.)

    Zumindest in das Geschäft in der Mälzerei würden wir nicht noch mal gehen!

    geschrieben für:

    Schuhe / Kindermoden in Dresden

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.