Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (136 von 357)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Die Fruitbar by Yolibri ist eigentlich eine sehr gute Erfindung. Hier gibt es alles Mögliche aus Früchten von Obstsalat über Smoothies bis zu Säften. Immer mal wieder mache ich hier Halt um gemeinsam mit meiner Tochter einen leckeren Saft zu trinken. Diese kann man vorgemischt in bestimmten Varianten bekommen, aber das Personal geht auch gern auf Extrawünsche ein. Insgesamt wirklich ein guter Service. Der einzige Nachteil ist sicherlich, dass man hier als Refill-Möglichkeit eine Plastikflasche bekommt.
    Aus Glas wäre das doch sicher viel sinnvoller. Aber es gibt keinerlei Probleme, sich seine eigene Glasflasche oder jeden anderen Behälter mit einem leckeren Saft befüllen zu lassen. Besonderer Bonus ist eine Zehnerkarte zum Abstempeln, nach im letzten Stempel gibt es dann ein Getränk gratis. Ich kann jedem nur empfehlen vorbeizuschauen, es schmeckt wirklich lecker.

    geschrieben für:

    Obst und Gemüse in Osnabrück

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Bei uns, in der alten Wohnung, musste vor einiger Zeit ein Fenster ersetzt werden. Diesen Auftrag erteilten wir Tischlerei Düsing. Pünktlich zum vereinbarten Termin kam einer der Handwerker und nahm Maß an unserem Fenster. Wir legten kurz die Art und Form des Fensters fest und schon wurde bestellt. Kurz darauf konnte das Fenster neu eingebaut werden und die Handwerker waren wiederum pünktlich und haben sehr sauber und sorgfältig gearbeitet. Mit der Firma waren wir sehr gut zufrieden. Beauftragt wurde sie allerdings von unserem Haus wird.

    geschrieben für:

    Sägewerke / Tischlereien in Gretesch Stadt Osnabrück

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Gestern Abend war ich wieder einmal in der Osnabrückhalle. So nennt sich seit einiger Zeit die Stadthalle Osnabrück, in der Messen und Ausstellungen stattfinden, aber auch künstlerische Termine. Kabarett und Musik habe ich da schon wahrgenommen, auch vor einiger Zeit eine Ausstellung über den Menschen. Nun war es Gerburg Jahnke mit ihren Kolleginnen, die uns an dem Abend erfreuen sollten.
    Unbestritten eine erstklassige Künstlerin mit tollen Kolleginnen und einer wirklich unterhaltsamen Bühnenschau. Aber nicht um diese soll es hier gehen, sondern um die OsnabrückHalle.
    Beginnen wir beim Ticketerwerb vor mehreren Monaten. Das ging sehr problemlos und mit kurzer Wartezeit reibungslos vonstatten. Die Öffnungszeiten der Ticketkasse sind sicher für jedermann gut zu erreichen. Soweit, so gut.
    Gestern nun konnte der geplante Comedyabend Abend stattfinden. Rechtzeitig eine halbe Stunde vor Einlass waren wir nun vor der Halle. Eine ellenlange Schlange wand sich über den Vorplatz. Ein Ergebnis der fehlenden Platzreservierungen für das Ereignis. Wobei Reservierungen ohne weiteres möglich gewesen wären, denn die Stühle in der Halle tragen Nummern. Da aber jeder den besten Platz einnehmen wollte, waren viele Leute sehr früh dort.
    Zu unserem Glück war es wieder sehr kalt noch nass. Denn die OsnabrückHalle verfügt über kein Vordach. Zu einem anderen Termin haben wir auch schon längere Zeit in Kälte und Nieselregen draußen gestanden. Natürlich in kurzen schicken Kleidchen. So stelle ich mir keinen schönen Partyabend vor, das Kleid durchnässt die Haare verregnet und die Stimmung schon einmal im Keller.
    Denn man möge nicht glauben, dass man wohlmöglich im Vorfeld in den Eingangsbereich gelassen wird, um die Karten an einer anderen Stelle zu kontrollieren.
    Nun endlich konnten wir hinein und uns Sitzplätze suchen.
    Die Stühle sind einigermaßen bequem, sodass man auch die zweistündige Vorstellung zuzüglich der Pause gut aushalten kann. Aufgrund der freien Platzwahl und des frühen Erscheinens des Publikums mussten wir nun allerdings noch eine Stunde auf den Beginn der Vorstellung warten. Den haben wir uns durch ein Gläschen Sekt versüßt. Für 0, 1 Liter Sekt im Plastikglas fand ich den Preis von 3,50 € zuzüglich Pfand doch schon recht heftig. Ein weiteres Glas haben wir uns dann einfach geschenkt. Über Plastikgläser ließe sich ja noch streiten... aber auch Bier aus Plastikgläsern, wie wir es durch Beobachtung vermuteten, das trübt doch meiner Ansicht nach das gesellschaftliche Ereigniss. Schließlich handelt es sich nicht um eine Tanzparty jüngeren Publikums, auf der es vielleicht eher zu Glasbruch kommen könnte. Hier war die gesamte Gesellschaft eher etwas älter und gesittet. Man sollte meinen, dass diese mit Glas bereits umzugehen gelernt haben.
    Und endlich sollte es losgehen. Mehrfach wurde das Licht im Saal heller und dunkler und ein kleiner heller Fleck war auf der Bühne. Noch kein wirklicher Scheinwerfer. Auch Frau Jahnke war sich nun nicht sicher, ob sie lichttechnisch schon auftreten sollte. Also kamen sie schon mal im Dunkeln heraus. Und in der nächsten halben Stunde war mal die Bühne komplett dunkel dann der Zuschauerraum knallhell erleuchtet und Frau Jahnke immer wieder aus dem Lichtfokus heraus. Wer da wohl für das Licht zuständig war, vielleicht ein Praktikant?
    Nun, letztendlich tat das der Vorstellung der Künstlerinnen um Frau Jahnke keinen Abbruch. Sie verstanden das mit Wortwitz zu nehmen.
    In der Pause schließlich kamen wir recht zügig in Richtung Bar, wo wir aber der Preise wegen einfach verzichteten. Der Raum um die Bar war mit einigen Stehtischen ausgestattet, wirkte sonst aber völlig kahl und überhaupt nicht einladend. Sehr schade, dass da das Ambiente nicht dem gesellschaftlichen Ereignis angemessen ist.
    Positiv kann man allerdings vermerken, dass seit dem letzten Umbau einige Toiletten mehr vorhanden sind, was das Leben für viele Leute leichter macht.
    Die Wahl Treppe oder Aufzug zu nehmen ist ebenfalls angenehm, heute aber sicherlich Vorschrift.
    Ich wüsste am Konzept der Osnabrückhalle einiges zu verbessern, in der Hauptsache ein Vordach und Einlass in den unteren Bereich.
    Auch ist sie insgesamt für große Ereignisse nicht ausreichend konzipiert, so dass man immer ins Umland muss, um wirklich große Konzerte zu erleben.
    Schade eigentlich.
    Zum Glück haben die Künstlerinnen den Abend rausgerissen!

    geschrieben für:

    Veranstaltungsräume / Kultur in Osnabrück

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
    Kulturbeauftragte Da werde ich schon ein wenig neidisch, was die Getränkepreise anbetrifft. Bei uns ist schon der Pfand höher bemessen, als das was in dieser Veranstaltungshalle... Je größer die Stadt, desto teurer der Catering an den Orten... Da bleibt noch: GwzgD.



  4. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Der Schlossgarten gehört zum Osnabrücker Schloss , dem Regierungssitz von Fürstbischof Ernst August I von Braunschweig-Lüneburg und seiner Gemahlin Sophie von der Pfalz.
    Seit 1974 ist es Sitz der Verwaltung der Universität Osnabrück.
    Schloss, Schlossgarten und die darin befindlichen Skulpturen samt dem Lyra-Denkmal stehen unter Denkmalschutz.
    Der Schlossgarten umfasst eine Fläche von mehr als 3 Hektar.
    Die Anlage wird regelmäßig von vielen Leuten zur Naherholung aufgesucht. Bei schönem Wetter ist das auch sehr angenehm. Vielfach treffen sich Boule-Spieler dort.
    Wichtig für die Osnabrücker ist sicherlich die dort stattfindende Veranstaltung des Schlossgarten Open Air, das es seine 2015 gibt. Schon viele bekannte Musiker und Gruppen traten dort auf. So ist der Schlossgarten ein Mittelpunkt der Osnabrücker Kultur aller Generationen.

    geschrieben für:

    Botanischer Garten / Freizeitanlagen in Osnabrück

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Ich glaube, das war der kleinste Sparmarkt, in dem ich jemals war. Eigentlich ist es eher ein Büdchen im halboffenen Stralsunder Bahnhof. Man bekommt im Wesentlichen Getränke und kleine Snacks. Das ist sicherlich auch das, was an dieser Stelle erforderlich ist. Als Spar-Markt hätte man eigentlich auch mehr Haushaltswaren vermutet. Dennoch kann ich sagen dass die Angestellten in diesem Markt sehr freundlich sind und ohne jegliche Probleme auch fremde Pfandflaschen in Bargeld getauscht haben. Das ist für eine Rückreise natürlich sehr angenehm, wenn man die Flaschen aus seiner Heimatstadt passend loswird ohne einen großen Markt aufsuchen zu müssen.
    Wenn man in einem Hotel gut versorgt ist und nur Kleinigkeiten benötigt, ist dieser Spar-Markt völlig ausreichend.

    geschrieben für:

    Lebensmittel / Einzelhandel in Stralsund

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.


  6. via Android
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    In die Bäckerei bin ich eher zufällig geraten. Bei unserem Stadtbummel durch die Altstadt hatte ich irgendwann Hunger, aber keine Lust in den vollen Cafés an den Marktplätzen einzukehren. So gingen wir ein kleines Stückchen abseits und stießen auf diese nette Bäckerei. Es war zwar kurz vor Feierabend, aber noch genügend Auswahl für einen kleinen Snack da. Auf meine Anfrage empfahl man mir als Spezialität der Region eine Sanddorn Schnitte. Sie und das Nougat Törtchen kann ich problemlos weiterempfehlen. Sehr lecker!
    Die Stadtbäckerei findet sich noch an verschiedenen anderen Standorten, aber hier kann man ohne Bedenken einkehren. Man wird nett bedient und gut beraten.

    geschrieben für:

    Bäckereien / Konditoreien in Stralsund

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.


  7. via Android
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Die Jakobikirche ist die kleinste der drei Stralsunder Pfarrkirchen. Sie liegt auch nicht wie die beiden anderen an einem großen Marktplatz, sondern inmitten eines Viertels, das früher von Handwerkern besiedelt war. Herausragend an der Kirche ist sicher der große quadratische Turm an der Westseite, er ist Namensgeber für die Jacobiturmstraße.
    In ihrer 700 jährigen Geschichte wurde die Kirche mehrfach schwer beschädigt, im Dreißigjährigen Krieg oder dem Zweiten Weltkrieg. Während der Napoleonischen Besatzung zu Beginn des 19 Jahrhunderts wurde sie als Pferdestall und Gefängnis genutzt.
    hast erst seit 1996 ist die Kirche wieder öffentlich zugänglich und wird als Kulturkirche genutzt.
    Jetzt gibt es dort Vorträge, Aufführungen, Ausstellungen und Kinovorführung

    geschrieben für:

    Religiöse Gemeinschaften / Museen in Stralsund

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    4. von 16 Bewertungen


    Ich verstehe die Bewertungen, die IKEA Braunschweig bisher hier bekommen hat nicht so richtig. In allen Ikeafililialen gilt das gleiche Konzept der Richtungsführung.
    Auch die Produkte sind überall gleich.
    Im Laufe der Jahre habe ich einige dieser Produkte ausprobieren können. Viele davon sind durchaus praktisch manche Ideen geradezu genial und das meiste vom Preis-Leistungsverhältnis völlig in Ordnung.
    Nach meiner Erfahrung gilt das alles auch für Braunschweig. Draußen gibt es reichlich Parkplätze und drinnen ein klassisches Ikea Haus.
    Grundsätzlich hatte ich dort nette Mitarbeiter und freundliches Kassenpersonal. Somit muss ich hier eine Lanze für die Filiale in Braunschweig brechen. Natürlich haben nicht alle Artikel eine ausgesprochene Langlebigkeit, dafür sind sie aber auch preiswert. Und was den Aufbau der Teile angeht, so habe ich in all den Jahren nur ein oder zwei mal eine Schraube vermisst, die mir aber prompt zugeschickt wurde oder die ich ebenso prompt sofort am Schalter erhalten habe, natürlich kostenlos!
    Und der Aufbau ist eigentlich ausgesprochen einfach. Ich habe das vom klassischen Billy-Regal bis zu Küchen Aufbauten ausprobieren können.
    Wir besuchen unsere Filiale in der Stadt regelmäßig ein oder zweimal im Jahr einfach nur als Ausflug zum nett Frühstücken. Dabei ergeben sich immer kleinere Einkäufe. Meidt hat man dabei ja auch etwas auf dem Zettel.
    In Braunschweig habe ich jetzt noch nicht gegessen, aber das sollte wie in allen Filialen ähnlich sein.

    geschrieben für:

    Möbel / Wohnaccessoires in Braunschweig

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.



  9. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    10. von 12 Bewertungen


    Eigentlich ist das Subway eine gute Möglichkeit für ein schnelles Essen zwischendurch.
    Da ich aber sehr selten bei Subway esse, dauert es bei mir immer sehr lange, die Zutaten zusammenzustellen. Nach dem Motto, was brauche ich denn noch.
    Schmecken tut es alles ausgesprochen gut und das Brot ist schließlich genauso, wie man es haben möchte. Aber einen Sitzplatz findet man in diesem winzig kleinen Restaurant leider so gut wie nie.
    Falls ist es mir bislang so gegangen. Trotzdem kann man immer schnell mal dort reingehen und einen ordentlichen Snack kaufen.

    geschrieben für:

    Schnellrestaurants in Osnabrück

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.



  10. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Im letzten Jahr war ich für eine kurze Beratung in diesem Reisebüro. Kompetent für fast alle Fälle, das muss ich schon mal sagen. Trotz meiner eher bescheidenen Anfrage ausschließlich nach Rail&Fly bemühte man sich sehr, mir nochTipps und Empfehlungen mit auf den Weg zu geben. Es hat mir ausnehmend gut gefallen.

    geschrieben für:

    Reisebüros / Reiseveranstalter in Osnabrück

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.