Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (15 von 89)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    2. von 5 Bewertungen


    Ja an den fünf Sternen wage ich doch ein wenig viel zu nagen.
    Tag der offenen Türe war wohl noch im November diesen Jahres und wir sind von Breiholz aus dort hingefahren um auch einmal einen Eindruck von der Arbeit dort zu erhalten. Da meine Freundin wie auch ich schon länger mit dem Gedanken gespielt haben uns einen Hund anzuschaffen sind wir; oder besser gesagt meine Freundin schnell fündig geworden. Eine Mitarbeiterin darauf angesprochen sagte uns, dass wir ein Termin vereinbaren müssen, was wir auch sofort gemacht haben. Hier wurde uns allerdings gesagt, dass wir einen solchen nicht brauchen und jederzeit während der Öffnungszeiten vorbei kommen können. Unter Freundlichkeit habe ich auch ein anderes Verständnis. Uns wurde das Tier, nachdem ich meinen Ausweis hinterlegt ausgehandigt und viel Spass gewünscht.Nach 1,5 Stunden laufen wurde das Tier kommentarlos wieder in den Verschlag gesperrt. Habe mich dann als Interessent eintragen lassen und nachgefragt wie es denn weiter geht. Es sollte hier noch ein Besuch im Tierheim erfolgen und anschließend ein Termin in unserer Wohnung. Zu diesem Zeitpunkt stand der Hund hier ein Bobtail Mischling namens Tommy noch nicht in der Vermittlung. Die 1. Vorsitzende kam dann mit 45 minütiger Verspätung und einer Mitarbeiterin an meiner Wohnung an und auch gleich bestimmt zur Sache. Gefragt wurde ich nach Arbeit und wie wir uns vorstellen wo sich der Hund in der Wohnung aufhalten darf. Geantwortet habe ich mit überall, bis auf Betten und Couch mit Hinweis darauf, dass Tiere im Bett nichts zu suchen hätten. Hatte leicht eine Rosakarte gesehen. Soweit so gut hatte ich es dann überständen und man wollte sich Anfang der kommenden Woche, die nun aber schon wieder ein weilchen um ist melden. Aus Anfang der Woche wurde Ende der Woche mit einer Absage und folgenden Grund:
    Zitat: Die Wohnung ist zu klein und da es sich um eine Mansardenwohnung handelt im Sommer für das Tier zu heiss. Auslaufmöglichkeiten sind ebenfalls nicht gegeben und wir sollten uns doch besser einen kleineren Hund anschaffen, wobei die Hitze unter dem Dach da nicht mehr von belang war. Wo die Frau eine derartige Schlauheit erhalten hat ist mir dabei schleierhaft.
    Zum Umfeld meiner/ unserer Wohnung ist zu sagen, dass die aus 79 Quadratmetern verteilt über 2 Etagen besteht und Dank Bauweise im Sommer kühler ist als die Temperaturen draussen. Weiter verfügt die Wohnung über einen Vorgarten von ca. 15 qm Rasenfläche. Bezugnehmend auf die Auslaufmöglichkeiten in Breiholz ist anzumerken, dass der Ort zwischen der Eider und dem Nord-Ostseekanal liegt. Das alles ist für einen Bobtail zu klein.
    Es gibt auch andere Tierheime, die froh sind Hunde unter derart guten Bedingungen vermitteln zu können.
    Das Tier wurde bislang immer noch nicht vermittelt. Einfach nur Schade drum.

    geschrieben für:

    Tierheim in Schleswig

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Schalotte So etwas haben wir auch schon einmal, bei einer Tiervermittlung erlebt, da war unser Haus nebst Garten, der Dame nicht recht. Da war es dann erstens der Teich und die Treppe von der Terasse in den Garten, die ja eine Gefahr sein könnten. Wir hatten seit über 20 Jahren große Hunde und fanden das schon frech. Dann wurde es eben ein anderer Hund von einer anderen Vermittlung.
    Ausgeblendete 8 Kommentare anzeigen
    Schalotte Ich denke, dass manche es zu persönlich nehmen und sich zuviel herausnehmen, wenn sie entscheiden, ob man einen Hund haben kann oder nicht. Ich fand die Dame bei uns sehr überheblich und ja, wir mochten die Art ihres Auftretens nicht! Meinetwegen sollen sie sich die Wohnung angucken, aber erstens zahlt man eine Schutzgebühr und zweitens, ist sicher fast jedes neue Zuhause besser, als ein Käfig im Tierheim.
    Schalotte Das denkt man wohl Heinichen, aber irgendwie hatten wir damals auch das Gefühl, dass man uns fürs Verrecken den Riesenschnauzer nicht geben wollte. Dieses Gebahren verstehe wer will.
    Schalotte Es geht aber auch anders, bei einem Tierheim in meiner alten Heimat, bekamen wir vor vielen Jahren einen Hund, der sich sofort in unser Kind verliebt hatte. Ein Spaziergang, einmal ein Wochenende zur Probe mit nach Hause und dann war es unser für ganze 15 Jahre.
    Calendula Man darf nie vergessen, dass eine solche Position im Tierheim eine Machtposition ist.
    Und hin und wieder muss Macht "demonstriert" werden. ;-)
    Hainichen Dann muss der Betroffene seinen teil der Macht wohl ausüben und mal nen langen Brief an seine Gemeinde/Stadt schreiben.
    Immerhin finanzieren zu weiten Teilen diese ja diese "Auffanglager" da es ja eine Pflichtaufgabe ist und in vielen Teilen Deutschland da pauschale Zahlungen vereinbart sind.
    Manchmal ist es nur unfassbar traurig ...
    kisto In erster Linie sollten die Mitarbeiter vermitteln, um den armen Kreaturen ein schönes Zuhause zu gönnen. Und das kann in der kleinsten Hütte sein, wenn das Tier geliebt wird und genügend Auslauf erhält!


  2. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    14. von 118 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Es wird sicherlich mal Zeit, O2 oder auch Telefònica Germany einen Deutschkurs zu vermittell.
    Vor einer Weile schon hatte sich der Router verabschiedet und als Vertragskunde sollte davon ausgegangen werden, dass der Router auch Bestandteil des Vertrages ist. Aber weit gefehlt, einen solchel muss ich als Kunde selber erwerben und ein vernünftiger kostet mal eben ein paar Teuros.
    Da ich wie meistens keine Ahnung von der Sache habe, bin ich nach Saturn, welche aber noch weniger Plan hatten.
    Ich wurde hier an einem O2 Shop verwiesen.
    Diesen aufgesucht musste ich mir anhören, dass der Austausch nicht so einfach zu machen ist, da entsprechende Daten eingelesen werden müssen.Hier wurde ich wiederum an O2 direkt verwiesen was ich dann auch gemacht hatte.
    Ein Anruf und der Stress fing erst richtig an.Geschlagene zwei Stunden hatte ich den Service wie auch den Kundendienst am Ohr um abschließend zu erfahren, dass der Router wohl den Geist aufgegeben hat, was ich ja schon vorher wusste.
    179,- € wollten die für einen neuen Router haben wobei mir erst einmal die Kinnlade runterfiel.
    Kostenlos ist das Teil dann, wenn eine Vertragsverlängerung genommen wird was möglich war, da die Vertragslaufzeit bereits abgelaufen war.
    Hab dann einen Vertrag abgeschlossen für die Hälfte des früheren Betrages und von einer 3000er auf eine 16000er Leitung.
    Vertragsunterlagen liegen mir immer noch nicht vor, was auch nicht unbedingt notwenig war, sich aber jetzt als falsch herausstellt, da ich nach einer Messung nur eine 6000er Leitung erhalten habe.
    16000er Leitungen sind hier ohne Probleme machbar.
    Eine Sauerei ist nur, dass das Totgeschwiegen wurde.
    Dieses zum Festnetz.
    Für meine Mitarbeiter stelle ich meist ein Handy mit Prepaidkarte welches ich schon ein paar Jahre benutze und jährlich einmal aufgeladen werden muß.
    Mit der Aufladung von 15,- € erhalte ich eine SMS von O2 mit folgendem Inhalt: Lieber O2 Kunde,Ihre Prepaid Überraschung ist für Sie ab sofort bis zum 16.12.14 freigeschaltet. Viel Spass mit 10 Frei-SMS in alle Netze. Ihr o2 Team.
    den 16.12.14 hab ich dabei gar nicht beachtet.
    Prompt am 16 wurde ich darüber informiert, dass mir diese lumpigen 10 SMS nicht mehr zur Verfügung stehen.
    Mit der einen Hand geben und mit der anderen wieder nehmen.
    Ich frage mich tatsächlich ob diese Firma vergessen hat mündige Kunden vor sich zu haben.
    Auf jeden Fall haben die vergessen, auf jeden einzelnen Kunden angewiesen zu sein.
    Die beiden Sterne gibt es nur für die Freundlichkeit der Angestellten und die Verfügbarkeit im Netz.
    Auf Dauer werde ich ein Wechsel in Erwägung ziehen.

    Fortsetzung folgt

    geschrieben für:

    Telekommunikation / Mobilfunk in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Ausgeblendete 6 Kommentare anzeigen
    Tikae Heute ist wohl irgendwie der Tag der Technik zum verzweifeln.....:-)))
    Den Mist mit der Leitung kenne ich auch :-/
    Frau Tikae , natürrrrrrlich ist bei Ihnen DSL machbar ! Wir könnten Ihnen im Endeffekt so eine x000-er Leitung machen....
    Danke. Da ist mein mobiles WLAN noch schneller :-(((


  3. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=LpYyFfUNReM


    Hemer/Iserlohn. Ein 48-jähriger Mann soll im sauerländischen Hemer zwei Frauen niedergestochen haben. Bei dem Verbrechen am Mittwoch in einem Mehrfamilienhaus wurde eine 67 Jahre alte Frau getötet und ihre 89 Jahre alte Mutter schwer verletzt.

    Der mutmaßliche Messerstecher, ein Nachbar des älteren Opfers, wurde am Donnerstag in Untersuchungshaft genommen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Die 67-Jährige wurde nach Auskunft des Hagener Staatsanwaltes Bernd Maas "regelrecht hingerichtet". Die Obduktion der Frau habe ergeben, dass der Täter "mit erheblicher Kraft" insgesamt 14 Mal auf die Frau eingestochen habe, berichtete Maas am Donnerstag in Iserlohn. Am Vortag war das Alter des Opfers zunächst auf 68 Jahre beziffert worden.

    Der 48-jährige Verdächtige lebte seit Jahren mit der 89-Jährigen Tür an Tür. Am Mittwoch war er blutverschmiert in einen 300 Meter entfernten Friseursalon gelaufen. Dort habe er von einen Angriff eines unbekannten Dritten in der Wohnung der 89-Jährigen berichtet.

    Die von Zeugen gerufene Polizei brach die Wohnung auf und fand die beiden Opfer. Für die 67-Jährige kam jede Hilfe zu spät. Ihre durch sechs Messerstiche schwer verletzte Mutter habe den 48-Jährigen noch als Täter benannt, bevor sie abtransportiert wurde, berichtete Maas.

    Neben der Aussage der Frau, die sich am Donnerstag noch in kritischem Zustand befand, gebe es auch weitere Beweise, dass der 48-Jährige der Täter sei, sagte Maas. Unter anderem wurde ein Küchenmesser mit einer 20 Zentimeter langen Klinge gefunden. "Das ist vermutlich die Tatwaffe", sagte Maas. Der Mann habe unter Alkoholeinfluss gestanden.
    Er wurde wegen Verdachts des Totschlags und des versuchten Totschlags in Untersuchungshaft genommen.
    Quelle: lnw

    Dieses ganze Szenario hat sich am 21.05.2014 in Hemer abgespielt.
    Bei diesem Überfall haben meine Lebensgefährtin und ihre drei weiteren Schwestern ihre Mutter und drei Wochen später auch die Großmutter verloren.
    Als Betreuer wurde uns ein Beamter der Kriminalpolizei Menden zur Seite gestellt welcher für den Opferschutz zuständig ist und hier wohl auch mit dem Weissen Ring zusammenarbeitet.
    Der Beamte teilte uns mit, dass sich keiner Sorgen um die Beerdigung machen müsse, da in diesem Fall der Weisse Ring einspringt.
    Alle nötigen Anträge hierzu sind durch den Beamten gestellt worden, einschließlich Anträge für eine Soforthilfe und die Möglichkeit einen Kurzurlaub in Anspruch zu nehmen.
    Bis zum heutigen Tage ist in dieser Sache kein einziger Cent gezahlt worden. sodaß wir gezwungen waren die Kosten von über 6500,-€
    selber aufzubringen.
    Meine Lebensgefährtin wurde darauf hingewiesen, dass sie die Möglichkeit haben ensprechende Anträge auch beim zuständigen Sozialamt zu stellen.
    Was dieses Amt letztlich an Bestattungsgeld bezahlt, brauche ich sicherlich keinen zu erzählen.
    Festzustellen verbleibt auch, dass von unserer Seite nie etwas gefordert sondern das es uns angeboten wurde,

    Als wäre es noch nicht schlimm genug, zwei Menschen zu verlieren, so wird mit der bestehenden Trauer auch noch schindluder getrieben.
    Weder der Weisse Ring, noch der Beamte der das alles angeleiert haben, sind in dieser Angelegenheit ansprechbar.
    Das Sozialamt reagiert ebenso wenig und wir werden sicherlich auf den Kosten sitzen bleiben.
    Geht mir bloß weg mit der Schönrederei des Weissen Ringes.

    geschrieben für:

    Sozialdienste in Mönchengladbach

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    Exlenker Herzliches Beileid für diesen schlimmen Verlust - und - in der Tat wird immer vieles schöngeredet von offiziellen Stellen.
    Ausgeblendete 22 Kommentare anzeigen
    NC Hammer Tom Mein Beileid dazu! Hier werde ich keinen GD verteilen wie auch andere von der GDVS weil mir sogar jetzt im Moment Tränen in die Augen kommen. !!!!
    Anderland (Papa Schlumpf) Ich kann da doch eher mit umgehen, auch wenn ich dem machtlos gegenüberstehe. Das Problem ist doch eher meine Partnerin die dem nicht gewachsen zu sein scheint.
    Der Täter schweigt mit der Hoffnung auf Totschlag und die Richterin will auf Mord hinaus.
    Urteil soll noch vor Weihnachten fallen mit noch zehn Prozesstagen.
    Das ist eine Erfahrung die ich keinem wünsche.
    Exlenker Totschlag, weil er wohl Angetrunken war? Wer brutal vorgeht, der ist und bleibt für mich ein Mörder!
    Tikae Lieber Papa Schlumpf : Ich fühle mich weder in der Lage d a s zu liken geschweige denn einen Daumen dran zu tun .
    Es würde sich ungehörig anfühlen .
    Mein tiefstes Mitgefühl zu deinem Verlust . Könnte ich eine schneeweisse Rose vergeben, sie würde wortlos und sehr behutsam niedergelegt werden .
    grubmard Liken kann man diesen Beitrag wirklich nicht. Nimm diesen Kommentar als Zeichen meiner Anteilnahme für den persönlichen Verlust und die bürokratisch und herzlos, ja unmenschlich handelnden Institutionen.

    Da mit dem Grünen Daumen ja jetzt sehr gute Beiträge gekennzeichnet werden sollen, bin ich allerdings sehr wohl der Meinung, das hier, und wenn wo wenn nicht hier, ein grüner Daumen für diesen emotional sehr berührenden Beitrag hingehört.
    grubmard Der GD soll ja kein Preis für besonders lustige Beiträge sein. Daher bleibe ich bei meiner Meinung für diesen unter die Haut gehenden Beitrag.
    Nike Ich bin sprachlos darüber, wie die Angehörigen von Verbrechensopfern hier hängen gelassen werden von einer Organisation, die sich auf die Fahnen geschrieben hat, für diese Menschen da zu sein. Als wäre der Verlust und die Art und Weise wie er geschah nicht schon tragisch genug.
    Besonders schlimm finde ich, dass vorliegend offenbar leere Versprechungen gemacht wurden.

    Gelder einstreichen kann die Organisation allerdings ganz gut - unter anderem aus Geldauflagen, welche Richter verhängen.

    Opfer selbst sind auf Almosen des Weissen Ring nicht angewiesen. Sie haben bei bleibenden Folgen Ansprüche nach dem Opferentschädigungsgesetz.

    Die Qualität eines Beitrages sollte sich nicht nach der - hier traurigen - Thematik bemessen, sondern nach der Qualität und hierbei insbesondere auf den Informationsgehalt.
    Anderland hat den Sachverhalt nachvollziehbar dargestellt und seine damit verbundene Kritik zudem sachlich angebracht.
    Auch ich bin der Meinung und stimme grubmard zu, dass ein solcher Beitrag Begrünung verdient.

    Von Glückwünschen sollte dann aber abgesehen werden, da Anlass zur Kondolenz wegen der zugrunde liegenden Ereignisse besteht, welche ich hiermit den Angehörigen ausspreche.
    Anderland (Papa Schlumpf) Ich danke euch allen für die Anteilnahme. Es war sicherlich nicht meine Absicht euch in irgendeiner Weise zu schocken. Was ich hier miterlebt habe ist für mich der absolute Grenzbereich und gilt wohl auch für jeden Beteiligten der anwesend war.
    Mir ging es doch eher darum mal mitzuteilen wie pervers ( aus meiner Sicht ) das System doch ist.
    Es sind ja nicht nur meine Lebensgefährtin und die Schwestern welche ihre Mutter verloren haben, sondern ja auch Tante und Onkel.
    Vergessen darf man auch nicht die Familie des Täters selber, denn die sind genauso betroffen, zumindest was die Kinder durchmachen müssen.
    Hassgefühle hat keiner von uns und zu richten steht uns auch nicht zu. erwarten aber doch zu erfahren warum.
    Meine Mutter selber ist nach über dreißig Jahren Fördermitglied aus dem Weissen Ring ausgetreten.


    vinzenztheis Ich spreche mein herzliches Beileid zu dem entsetzlichen Vorfall aus. Das Verhalten des Weissen Rings ist mir allerdings unverständlich.
    Vielleicht sollte noch einmal Kontakt mit diesem aufgenommen werden.
    grubmard @Anderland: Sicher ist der Beitrag schockierend und beklemmend, aber so ist das Leben. Es besteht nicht nur aus tollen Restaurant- und Museumslocations. Das Leben schreibt auch andere Seiten und Du bist in der unglücklichen Lage, hier von der Schattenseite des Lebens zu berichten. Und auch diese Seiten gehören hierher - wenn sich die Betroffenen in der Lage sehen, ihr Anliegen hier öffentlich zu machen. Nicht Jeder kann und will das.

    Beglückwünschen zum GD kann und will ich Dich nicht. Aber ich denke, der GD steht als Anerkennung für Deine Offenheit und dafür, daß es sich hier um einen wirklich lesenswerten, guten Beitrag handelt. Man kann ihn auch LESEZEICHEN im wahrsten Sinne des Wortes nennen.
    Sir Thomas Danke, Anderland, dass du uns an diesen düsteren und schockierenden Erfahrungen teilnehmen lässt - die wohl die wenigsten von uns je werden durchmachen müssen. Auch Vorkommnisse, über die man nicht gerne liest, sind Bestandteil der Realität und gehören folglich auf diese Plattform. Die Frage GD oder nicht GD stellt sich allerdings nicht wirklich und ist in diesem Zusammenhang sowieso recht überflüssig.
    Alles Gute für dich, deine Lebensgefährtin und die betroffenen Familien.
    eknarf49 Wenn Dein Bericht auch sehr aufschlussreich ist, habe ich bei diesem unglaublichen Fall Schwierigkeiten, auf gefällt mir zu klicken. Es tut mir wirklich leid, wie hier mit Deiner Lebensgefährtin und ihren Schwestern umgegangen wurde. Auch ich befürchte, dass Ihr aufden Kosten sitzen bleibt.
    alligateuse @Anderland Danke für deinen Bericht. Sowas möchte man ja eigentlich niemals erleben, wenn es dann doch bittere Realität wird, dann ist man auf Hilfe angewiesen. Ich meine HILFE. Aber in unserem System wird es wohl immer Menschen geben, die sich auf Kosten anderer, die Schreckliches erlebt haben oder hilflos sind, finanziell bereichern. Das ist schäbig und unwürdig. - Ich wünsche euch viel Kraft das alles durchzustehen, besonders deiner Lebensgefährtin.


  4. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    3. von 5 Bewertungen


    Vor einiger Zeit hat sich mein Router verabschiedet und stand dann da mit kurzem Hemd und versuchte händeringend eine Lösung herbei zu zaubern.
    Ich also eine Stunde vor Ladenschluß ab in den Bus, da wie sollte es anders sein auch noch das Auto nicht ansprang.
    Ich also mit Freundin im schlepp ab nach Saturn. Auf meine 1. Frage wo ich hier Router finde kam die Antwort: Äh, die müssten im Obergeschoss sein. Wir also nach oben Router suchen und das mit Ladenschluss im Nacken.
    Zig Router, riesen Halle und kein Personal in Sicht der weiter hilft.
    Nachdem ich endlich einen Mitarbeiter gefunden und ich ihm mein Problem geschildert hatte fragte ich ob die vorhandene Fritz Box an meiner Anlage anschließen kann. Der Mitarbeiter nahm das Gerät mit den Worten an sich, dass es nicht möglich sei den Router anzuschließen da seitens O2 eine Sperre eingebaut ist und diese freigeschaltet werden muß. Ich sollte also mich mit dem Sachbearbeiter von O2 bei Saturn in Verbindung setzen um das genauer abzuklären.
    Auch hier wurde mir mitgeteilt, dass ich mit den bei Saturn zu erwerbenden Routern nichts ausrichten kann und mich direkt mit O2 in Verbindung setzen muß.
    Ich also nach Hause um O2 anzurufen um das Malleur zu erklären.
    Nach einer geschlagenen weiteren Stunde hatte ich einen neuen Vertrag einschließlich Fritz Box in der Tasche, musste nur noch zwei Tage warten bis das Gerät eintraf. Beide Mitarbeiter der Fa. Saturn haben definitiv ein Manko hinsichtlich Beratung.
    Es werden weder Zugangs Codes noch andere Daten benötigt um einen Router freizuschalten, denn die loggen sich selber ein.
    Wer Beratung benötigt sollte nicht unbedingt 30 min. vor Ladenschluss ankommen, denn da erscheint mir die Auszeit auf dem Klo zur Überbrückung zum Feierabend naheliegend zumal alles vor Abwesendheit strotzt.
    Die beiden welche ich noch ansprechbar erreicht hatte waren scheinbar zur falschen Zeit am falschen Platz.
    Fazit:
    Je größer die Geschäfte desto schlechter der Kundenservice und das Personal, da kann das Sortiment noch so verlockend sein.

    geschrieben für:

    Unterhaltungselektronik / Mobilfunk in Iserlohn

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 7 Bewertungen


    Als erstes muss man hier mal feststellen, dass Dr. Rolf Eick seinen Mädchen ( Geburtsnamen ) wieder angenommen hat und seine Praxis an gleicher Stelle unter Dr. Zumstein weiter geführt wird.
    Der Vorraum und auch das Wartezimmer ist Lichtdurchflutet und freundlich gestaltet, wobei mich aber das Überdimensionale ( Große ) Kruzifix nicht gerade positiv stimmt. Solch ein Kreuz könnte schnell falsch verstanden werden.
    Ich bin regelmäßig zwar nur Begleitperson, die Eindrücke aber lassen mich hoffen, dass noch andere Ärzte vor Ort sind.
    Behandlungsergebnisse und Mitteilungen über Weiterbehandlungen die mit der Anmeldung, bzw. mit seinen Mitarbeitern besprochen werden sind für alle im Wartezimmer hörbar, da dieser unmittelbar in diesem Bereich liegt.
    Eine Privatsphäre ist in dieser Praxis ein Fremdwort.
    Auch denke ich,dass es für einer Mitarbeiterin unpassend ist einem
    Patienten zu unterstellen, dass wenn er nicht regelmäßig zur Untersuchung erscheint auch nicht behandlungsbedürftig ist.
    Was schlechte Laune des Teams angeht, so sollten Patienten ein dickes Fell mitbringen sofern nicht schon vorbelastet., denn die bleiben nicht immer unverschont.
    5.

    jimso In diesen Praxen gilt doch wohl: Oberste Diskretion!!!
    Und Mitarbeiter/innen haben nicht zu bestimmen, wer behandlungsbedürftig ist oder nicht: Gehts noch? Auch ich habe schon von anderen Leuten erfahren müssen, das gerade in diesem wichtigen Gesundheitsbereich die Fürsorge dem Patienten sehr zu Wünschen übrig lässt.


  6. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    9. von 44 Bewertungen


    McDonalds machts möglich

    Um Ihren Gutschein aus der McDonalds-Memory-Aktion jetzt einzulösen, klicken Sie einfach auf
    den entsprechenden Link:
    10-Euro-Gutschein jetzt einlösen
    oder
    Geschenk-Gutschein jetzt einlösen

    Geile Sache wenn man etwas gewinnt und freut sich dann ungemein.
    War seit Ewigkeiten mal wieder in der Amerikanischen Botschaft ( McDonalds ) um die
    Kirschtaschen zu probieren.
    Was soll man sagen, hatte mehr Glück als bei den letzten Lottozahlen.
    Einen 10,- € Gutschein, einzulösen bei Pearl ist doch mal ganz nett dachte ich und machte mich
    auch gleich Kopfüber in den undurchsichtigen Katalog um mir was rauszusuchen.
    Gewonnen hatte allerdings meine Freundin :-) ,sie hat ihren Tweety USB-Stick
    .
    In der Rechnung stand dann: McDonalds Gutschein 10,- € und der Tweety USB-Stick 9,90 €
    Rechnungsbetrag 0,00 €

    So machen Geschäfte doch gleich viel mehr Spass dachte ich und dabei blieb es auch.
    Ich gehe den regulären Weg über die Kasse und schwupps tauchen da mal eben 6,90 €
    Versandkosten auf, die noch etwas variieren je nachdem wie bezahlt wird.
    Ok, Mutti wollte Ihren Tweety, soll sie haben und ich bezahle dann eben weil es schneller geht mit PayPal.
    Da tut sich nun ein gelbes Fenster auf wo da steht PAYPAL FEHLER.
    Naja hab ja noch eine Master Card ist ja kein Problem, gebe alles ein um dann zu erfahren, dass die
    Karte nicht akzeptiert wird.
    Bin ich jetzt bescheuert denke ich und suche händeringend nach dem Fehler, damit meine Freundin
    bloß ihren Tweety bekommt.
    Dachte dann so an Nepper, Schlepper, Bauernfänger mit Ede Zimmermann und bestellte noch einen
    anderen Stick auf dem Wege mit.
    Wie von Geisterhand funktionierten urplötzlich meine Kreditkarte wie auch mein Paypal. wieder.
    Also liebe Firma Pearl GmbH, dass was ihr da vom Stapel lasst ist eine bodenlose Sauerei.
    Diese Gutscheine werden von McDonalds bezahlt und es steht nichts davon, dass der Gewinn oder
    wie man es nennen mag von einer weiteren Bestellung abhängig ist.
    Ich habe gewonnen und bin wieder eine Erfahrung reicher.
    So dick wie mein Hals kann Tweety gar nicht werden.

    geschrieben für:

    Elektronik / Versandhandel in Buggingen

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.



  7. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Da Real ein wenig weiter entfernt ist und das kleine Warenhaus Woolworth GmbH mitten im Zentrum liegt ist es für viele der wichtigste Anlaufpunkt um die nötigsten und wichtigsten Dinge zu bekommen.
    Bekleidung und Haushaltsgegenstände sind mit die gängigsten Artikel.
    Eine miese Eigenart aber macht sich auch in dieser Filiale breit, die sich im Fachdeutsch wohl Betrug am Kunden nennt.
    Ausgezeichnete Waren sind mit Fangpreisen, also mit günstigen Angeboten versehen, die an der Kasse regelmäßig einen dicken Hals bescheren.
    Wie gerade heute wieder:
    Bin durch die Stadt um Fotos zu machen und muss feststellen, dass ich leere Akkus erwischt habe. Gesagt getan, da die Batterien von Kik schon leer sind bevor das Gerät warm ist verbleibt also nur der Gang zu Woohlworth
    Also 4er Pack Panasonic 4,99 € ; bei der Menge Akkus zu Hause zu teuer, daneben im Angebot 10er Pack Panasonic Alkaline Power 3,99 € Passt doch denke ich und ab zur Kasse. 4,99 € sagt die Tante und ich: Hallo? Dort steht 3,99 €
    Die Kassiererin meinte nur lapidar, dass die Batterien falsch ausgezeichnet wurden.
    Da ich die Dinger brauchte hab ich die Zähneknirschend mitgenommen.
    Es ist kein Einzelfall sondern dort besteht fast der Verdacht, dass Artikel absichtlich falsch ausgezeichnet sind, da dass an der Tagesordnung ist.
    Bei jemanden der mehrere Artikel kauft fällt das eher nicht sofort auf und wird es hinnehmen.
    Früher konnte man sich darauf berufen, dass nur das bezahlt werden muss was an der Ware bzw. am Regal steht und heute gilt der Preis in der Kasse.
    Eine unschöne Angewohnheit die mir stinkt.
    Danke Woolworth, beizeiten bleiben auch die treuesten Kunden fern und ob es das für einen Euro wert ist vermag ich zu bezweifeln.
    Also liebe Kunden von Woolworth Hemer:
    Oberstes Gebot ist den Kassenzettel prüfen und besser dann mit dem Gewerbeaufsichtsamt drohen.



    geschrieben für:

    Haushaltswaren / Kaufhäuser in Hemer

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.

    Ein golocal Nutzer ich hätte auf die 3,99 € bstanden.... Zumindest hätte ich es versucht.
    Walmarkt geht GAR NICHT, das hab ich schon während meiner zeit in den Staaten gehasst. Es gibt übrigens ne echt witzige Seite über die Kundschaft von Walmart, da sieht man Gestalten, die man nicht für möglich gehalten hätte :-)

    http://www.peopleofwalmart.com/
    Anderland (Papa Schlumpf) War drauf und dran, aber meine Freundin kniff mich wieder in die Seite ( heißt dann halt die Klappe)und die Schlange hinter mir war auch zu lang. :-(
    Nur wenn ich Dicke Luft mache schlägt die Beulen und dann gibt es eine Weile mal wieder kein freudliches Hallo sondern nur ein Tach wenn überhaupt und eine gehässige Lautsprecherdurchsage wie: Ein Ladendetektiv bitte nach....
    Die wissen weder wie er geschrieben noch wie er aussieht. :-))
    Ein golocal Nutzer becoba, ich hab mir die Seite mal angeschaut. Heiß :-) Ich glaub, in die USA werde ich mich n i e trauen, eine Nation von Monstern :-)
    Na ja, dass es auch hübsche Menschen dort gibt, sieht man ja an den US-Oktoberfestfotos von Schand_talle ;-)


  8. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 3 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Der Nachrichtentreff liegt schräg gegenüber von meinem Büro fast mitten im Ort.
    Bei den ersten lauen Sonnenstrahlen werden Fenster und Türen aufgerissen und dann war es das mit gemütlicher Ruhe.
    Im Straßenbereich sind Tische und Stühle zwischen den Parkflächen ünd dem Bürgersteig aufgestellt und die Fußgänger dürfen entweder dürch die Säuferliga laufen oder auf die Straße ausweichen.
    Sollte hier Hully Gully sein so braucht keiner zu glauben, dass hier jemand den Begriff Nachtruhe oder Sperrstunde kennt. Maximale Ballamusik bis morgens um 4:00 Uhr sind keine Seltenheit.
    Unter Nachrichtentreff ist zu verstehen, dass hier zweibeinige Artgenossen in der Nachbarschaft aufgenommene Geheinmisse der Sparte: Aber nicht weitererzählen dem Rest der Gemeinde bekannt macht.
    Es ist einfach nur eine nervliche Location.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Hemer

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.



  9. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Um in den Genuss dieser Klinik zu kommen sollte man besser nicht so recht bei Sinnen sein.
    Hier sind Patienten wie auch die Ärzte und weiteres Personal bestens aufgehoben.
    Eine bekannte Freundin ist bedingt durch einer Schilddrüsenerkrankung und der daraus resultierenden Depressionen in dieser Klinik aufgenommen worden.
    Die Mitarbeiterin, die die Aufnahme vorgenommen hatte, war entweder übermüdet, mit Valium zugedröhnt oder gehörte gar zum Patientenkreis.
    Dieser Eindruck war hier schon mal bombastisch.
    Der Umgangston des Personals wie auch der Ärzte hatte auf mich einen bleibenden Eindruck hinterlassen das ich nur noch Kopfschütteln übrig hatte.
    Die Klinik sollte doch dafür da sein, depressiven Menschen zur Seite zu stehen und zu helfen, nur wer anfängt erwachsene Patienten wie kleine Kinder zu behandeln der gehört selber therapiert.
    Ob diese Vorkommnisse im ganzen Klinikbereich vorherrschen kann ich aber nicht sagen.
    Es kann und darf doch nicht angehen, dass Patienten hinsichtlich offener Fragen aus dem Sprechzimmer geworfen werden.
    Das die LWL hier keine Abhilfe schafft vermag ich auch nicht verstehen
    Ballaburg ist da nicht der falsche Ausdruck.
    Positiv ist nur das Umfeld zu beschreiben, da die Klinik inmitten einer unbebauten Landschaft liegt wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.
    ( Türklinken sind auch noch von beiden Seiten vorhanden )
    Meine Empfehlung:
    Besser eine Kur beantragen !

    geschrieben für:

    Krankenhäuser in Hemer

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.

    Ein golocal Nutzer ich frag jetzt mal gaaaaanz vorsichtig: Deine Bekannte wurde aufgrund ihres Schilddrüsendefekts und den daraus resultierenden depressionen in eine Klinik eingewiesen?
    Das kann aber nicht der einzige grund gewesen sein, oder? Ich frage deshalb, weil ich, bedingt durch mein Hashimoto (Autoimmunkrankheit) lediglich L Thyroxin (allerdings recht hohe Dosierung) einnehme und die ursrpünglichen Symptome wie depressive Stimmung, Gewichtszunahme, Haarausfall, trockene Haut etc) damit SUPER im Griff halte; da war nie die Rede von Klinikaufenthalt... ich hoffe, dass deine Bekannte durch einfache Tabletteneinnahme "geheilt" werden kann...
    Ausgeblendete 5 Kommentare anzeigen
    Ex-Golocal OadM Ich finde, das brauchen wir nicht zu wissen... Becoba. Wir beide können uns auch so denken, warum ein Klinikaufenthalt für die Freundin erforderlich war. Das ist für die Bewertung aber nicht wichtig.
    Anderland (Papa Schlumpf) Oscar aus der Mülltonne , ist kein Problem.
    becoba:
    Die Lady hatte Schilddrüsenüberfunktion ohne die Möglichkeit zu haben das medkamentös einzustellen zu können.
    Sie war in Hagen / Westf. wie auch in Dortmund in ärztlicher Behandlung und nichts hat geholfen.
    Von Depressionen über Wesensänderungen war alles im Programm und das ist für die Angehörigen ebenso katastrophal.
    Über 1,5 Jahre wurde nur herumgedoktert bis endlich von heute auf Morgen entschieden wurde raus damit.
    Anstatt das es besser wird, ist es ohne der Sd noch schlimmer geworden.
    Meine Vermutung, auch wenn ich kein Arzt bin liegt eher in der Menge an verschiedenen Medikamenten die einzeln und richtig dosiert ihren Nutzen, in der Menge aber mit Neben- und Wechselwirkungen behaftet sind.
    Wenn ich den ganzen Tag mit zig Medikamenten rumlaufen müsste wäre ich sicher auch ein Fall für Dr. Psych
    Unterstützen kann ich sie, nicht aber helfen.
    Unabhängig davon warum jemand eine solche Klinik aufzuchen muß so hat keiner das Recht, derartig mit Menschen rumzuspringen die Hilfe suchen.
    Die kommen schon Fix und Foxi an und kriegen noch einen und das geht gar nicht.
    So wie bei dir sollte das der Normalfall sein, nur hier ist böse was in die Hose gegangen und das ist leider auch kein Einzelfall.
    Ein golocal Nutzer Anderland, das tut mir AUFRICHTIG leid! Was unsere Schilddrüse alles im Körper beeinflusst, kann nur jemand nachvollziehen, der ein PROBLEM mit ihr hat - ich spreche aus leidiger Erfahrung...Ein "gesunder" Mensch kann nicht nachvollziehen wie es ist, wenn man (eigentlich von Natur aus hoffnungsloser Optimist) von jetzt auf gleich in Tränen zerfliesst und das "alle Welt ist schlecht" Gefühl ums Verrecken nicht weg bekommt, ohne wirklich zu wissen, WARUM man so denkt...Man kämpft und kämpft dagegen an, wie gegen Schatten, die man nicht in den Griff bekommt...
    Ich bin wirklich froh, dass ich als Betroffene mit Hashimoto "nur" Tabletten benötige, um alles einigermassen im Griff zu halten.

    Ich wünsche deiner Freundin alles Erdenklich Gute und einen Weg, aus dem Tal der Tränen selbst herauszufinden!

    Und ich hoffe, dass deine Bewertung über diese Klinik die richtigen Leser findet und etwas geändert werden kann..!
    Ästhet OadM, oberflächlich gesehen gebe ich Dir recht, dass „becobas Beitrag“ günstiger als eine persönliche Nachricht verfasst worden wäre.

    Andererseits ist es so, dass die Betroffenen einen langen Leidensweg hinter sich haben, als "faul und nicht zusammenreißen können" beschrieben werden.

    Dabei ist es häufig so, dass bestimmte Hormone, die die Schilddrüse nicht mehr in angemessenem Maße herstellen kann, für die Stimmungswechsel und den mangelden Antrieb verantwortlich sind, was für Angehörige schwer nachvollziehbar ist.

    Das medikamentöse Einstellen wirkt. So gesehen finde ich becobas "Aufklärungsarbeit" durchaus sinnvoll.
    Anderland (Papa Schlumpf) Was soll ich sagen? Gross mitreden kann ich auch nicht, hab noch alles was man früher entfernt hat.
    Trotzdem: Als Optimist hast du deinen Weg gefunden um das ganze Dilemma zu umgehen; die einen können das und die anderen ?
    Ich lass es dich mal wissen wie es ausgeht ;-)
    Ein golocal Nutzer Ästhet, danke, genauso hatte ich es gemeint!
    Anderland, ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass man selbst wenn man hoffnungslos optimistisch ist, einem u.a. So ne dooofe Defekte Schilddrüse wirklich das Leben schwer machen kann u ich absolut nachempfinden kann, was deine Freundin für ein schweres Los hat... Aufklärung in Bezug auf "unschuldig" depressiv zu sein, das ist wichtig. Niemand, der mal "unten" war, wird das je vergessen... Ich hab das Glück, dass ich dank der Schilddrüsenmedikamente das schlimme Runterziehen im Griff habe... Andere sind schlimmer dran. Ich hoffe auf ein positives Update!!!!
    Anderland (Papa Schlumpf) Kein Problem, hatte dich auch verstanden wie es gemeint war und gleiches gilt auch für Ästhet. Kann gut zuhören :-)
    Jetzt setzen wir erst mal einen Punkt sonst gibt es noch: Was nervt Teil 5 -


  10. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    4. von 7 Bewertungen


    Super Anbindung an die BAB 45. Super lange Wartezeiten bei der Bedienung und meist einen Supersaustall, weil jeder Supervollpfosten der Meinung ist, seinen Müll dort hinzuschmeissen wo er gerade steht.
    Der einzige Vorteil ist an dieser Location ist, dass man ab 22:00 Uhr in Lüdenscheid nicht hungern muss.
    Ich hab schon gegessen, wenn ich ein Lokal betrete bei dem ich am Boden kleben bleibe.
    Sicherlich waren die Mitarbeiter an diesem Tage enorm überbelastet, der erste Eindruck ist aber meist bleibender als der Dreck auf dem Boden.
    Besser den Drive In nutzen, so bleibt einem das Elend erspart.

    geschrieben für:

    Schnellrestaurants in Lüdenscheid

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.