Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (1)


  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    35. von 37 Bewertungen


    Ich bin seit mehreren Jahren ADAC Premium Mitglied. Ich habe in meinem ADAC Account hinterlegt, dass ich keine Werbung mir wünsche und keiner Weitergabe von meinen Daten an Dritte zustimme. Plötzlich am 15.03.2021 bekomme ich von ADAC so ein Schreiben: "Bestätigung Ihrer Einwilligung für Werbung über weitere Medien und Marktforschung". So was habe ich mir bestimmt die ganze Zeit gewünscht. Betrachte ich als Vertrauensbruch. Habe sofort eine Beschwerde bei ADAC gestartet, aber ich sehe nicht, dass ADAC so einen Vorfall klären will. OK, erfolgt eben eine Kündigung. Werde nur begrüßen, wenn auch andere Mitglieder diesem Beispiel folgen.

    geschrieben für:

    Vereine / Fahrsicherheitstraining in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Ausgeblendete 33 Kommentare anzeigen
    Felixel^ .... wir sind froh, den wiederzuhaben! Für uns ist und war er Hilfe. So verschieden kann die Denkweise sein.
    vinzenztheis Es dürfte doch kein allzu großes Problem sein der Weitergabe von Daten zwecks Werbung über weitere Medien und Marktforschung zu widersprechen.
    Deswegen würde ich nicht kündigen.

    Bin zwar selbst kein Mitglied in diesem Verein aber seit Jahrzehnten im AvD und habe dessen Hilfe auch verschiedentlich in Anspruch nehmen müssen.
    Felixel^ Wir haben der Datenweitergabe widersprochen und das wurde bisher auch eingehalten. (gleich beim Neueintritt, also schriftlich)
    saerdnA "Der ADAC ist einer der einflussreichsten Verbände in Deutschland und einer der größten Lobbyverbände der Welt. Themen seiner Öffentlichkeitsarbeit sind etwa die Erhaltung der motorisierten Mobilität, die Verhinderung von Tempolimits, Verkehrsrecht und Bußgeldbestimmungen...

    ....Im März 2014 wurde bekannt, dass der ADAC 500 Millionen Euro Steuern nachzahlen muss, da der Verein, der über seine Unfall- und Pannenhilfe auch als Versicherer auftrete, für die Jahre 2007 bis 2009 keine Versicherungssteuer gezahlt habe...

    ...Am 4. Mai 2014 berichteten Spiegel Online und Zeit.de, dass der ADAC deutlich mehr Geld besitze als bisher bekannt. Ein Geheimpapier namens Gauvergleich 2012 offenbare ein gewaltiges Vermögen von knapp 3,5 Milliarden Euro. Etwa die Hälfte davon sei 2012 in Wertpapieren angelegt gewesen, zirka 400 Millionen Euro lägen bei der Postbank und anderen Kreditinstituten sowie weitere 755 Millionen Euro steckten in Immobilien, oft in bester Innenstadt­lage. Die Vermögenswerte, die aus dem Papier hervorgingen, seien deutlich höher als die bisher veröffentlichten Zahlen von 2,16 Milliarden Euro Vermögen. Woher die Differenz stamme, sei noch nicht offengelegt. Derweil sorge sich der Verein nicht etwa um die Bereinigung der Skandale, sondern stecke seine Energie vorrangig in den Erhalt seines Vereinsstatus"...

    Quelle https://de.wikipedia.org/wiki/ADAC

    ...wenn's euch nur um die Pannenhilfe geht, gibt's genug Alternativen
    saerdnA richtig... aber schlimmer als dieser Verein geht aus meiner Sicht nicht....

    ...da findet man vor lauter Haare die Suppe nicht mehr.
    Felixel^ ..ja siehst Du, so unterschiedlich kann die Meinung sein. Und für uns waren sie da, so ich sie gebraucht habe.
    sneitour Und mir haben die mal so geholfen, dass ich bei -15 C draußen auf meine Frau an einer Tankstelle 45 Minuten gewartet habe.
    Felixel^ Wir haben auf dem Berliner Ring mit kaputter Lichtmaschine (Caravan) gestanden, sie waren schnell da. ------ Meinen sterbenskranken Mann nach Bad Oeynhausen gebracht, wo keiner helfen wollte oder konnte. Siehst Du, so unterschiedlich können Erfahrungen sein.
    ubier Die Leistungen des ADAC bei Pannenhilfe etc. sind wohl allseits anerkannt, seine Strukturen sind gewollt undurchsichtig. Fühle mich trotzdem als motorisierter Bürger gut vertreten. Und Radwege sind gefälligst aus einer Fahrradsteuer zu finanzieren, nicht über die Kfz-Steuer.
    saerdnA das ist ja alles sensationell.... dazu brauch ich aber nicht die ADAC-Mitgliedschaft... Pannenhilfe deckt jeder vernünftige Schutzbrief einer Kfz-Versicherung ab...
    Felixel^ ohhh Herr saerdnA, das erleben wir im Moment trotz Mobilitätsgarantie. Und versichert sind wir auch, aber----
    vinzenztheis Man mag sich über die scheinbar teilweise dubiosen Machenschaften des ADAC noch so sehr aufregen wie man will. Nicht alles was in Zeitschriften berichtet wird entspricht hundertprozentig den Tatsachen, manchmal ist auch nicht ordentlich recherchiert.

    Inzwischen ist meines Wissens die Pannenhilfe auch beim ADAC über eine gesonderte Gesellschaft versichert. Beim AcD ist das auf jeden fall so.

    Und was die undurchsichtigen Firmenverflechtungen angeht ist dies heutzutage in allen Bereichen des Wirtschaftslebens leider üblich. Die Staatsanwaltschaften können davon ein trauriges Lied singen.
    sneitour Und deshalb bin ich demnächst nicht mehr ADAC Mitglied. Mir reicht es. Meine Beiträge bekommen diese Leute nicht mehr.
    sneitour Die Pannenhilfe bekommt man bei allen DE Herstellern quasi inklusive. Mercedes Benz Leasing und BMW Leasing haben so was umsonst. ADAC hat ausgedient. Dieser verlogenen Truppe einfach kalte Schulter zeigen. Mehrt haben die Leutchen nicht evrdient.
    sneitour Natürlich ist es kein Problem zu widersprechen. Aber warum soll ich so was extra machen, wenn ich nie der Weitergabe zugestimmt habe und ADAC suggeriert ich habe es ja getan? Was ist, wenn einer so einen Brief übersieht und einfach mit der anderen Werbung ins Altpapier wirft? Dann darf ADAC seine Daten weitergeben an alle möglichen dubiosen Firmen und Adress-Börsen. Toll, ganz toll. Wer mal so einen Brief übersehen hat ist voll ausgeliefert. Danke, ohne mich.
    sneitour saerdnA - hast Du richtig gemacht. Übrigens, wer ein anständiges Auto fährt, braucht diese Leutchen gar nicht.
    sneitour Kaufe Dir oder nehme in Leasing ein anständiges Auto (BMW 116 reicht) und komme ohne die Hilfe von diesen "möchte gern Helfern" aus. Skandale auf Skandale und Blamage auf Blamage, mehr hat ADAC nicht zu liefern.
    sneitour zu 100 % sauber ist wahrscheinlich keiner, aber die Mitglieder zu verprellen, die mehrere Jahre die Beiträge zahlen und kaum was von dem Club verlangen - schon starker Tobak.
    saerdnA BMW....? nee, nicht wirklich. Eine bajuwarische Bude, die ihre Kunden mit manipulierter Software beschissen hat, kann ihre blau-weißen (oder weiß-blauen...?) Dreckschleudern behalten...
    Tikae HERR saerdnA !
    Jetzt bin ich echt sackig......
    Ein BMW ist , war und bleibt die ultimative Exekutive auf dem Asphalt.
    saerdnA ich fahr 'n Tata Nano; das ist was Faires... indische Kinderarbeit... und zur Pannenhilfe kommen die aus Mumbai... die haben jetzt auch Jaguar gekauft...

    ... also nicht die indischen Kinder, sondern Tata...
    Felixel^ na dann hoffe ich, die Luftrettung vom ADAC wird niemals benötigt. Aber so wie wir sie kennengelernt haben - sie kommen. Wir haben sie 2x gebraucht und sie haben geholfen.
    FalkdS sneitour, an deinem „-15Grad-Wartetag“ ward ihr bestimmt nicht die einzigen Autofahrer, die Hilfe brauchten UND du musstest ja nicht draußen warte. Diesen Kommentar find ich Stimmungsmache!!!

    Ich hab meine ADAC-Mitgliedschaft schon öfter gebraucht und bisher noch nicht bereut. Es gab kompetente Hilfe und meine Kosten wurden durch die Beiträge „gestreckt“.
    ubier ...hast du den Nano selbst aus Mumbai hergefahren, saerdnA? Hier gabs den nämlich nie. Dort seit zehn Jahren auch nicht mehr.
    FalkdS Die Produktion wurde 2018 eingestellt.
    Der Diesel hatte nur 28 PS, war also mit dem Trabi vergleichbar, der hat(te) 26...
    Felixel^ Aber ---wenn Du 45 Minuten bei 15° - auf Deine Frau warten musstest, der ADAC kann da doch nichts dafür?
    FalkdS Ich hab mich hier

    https://www.golocal.de/berlin/vereine/adac-berlin-brandenburg-e-v-cTay/

    zum ADAC geäußert...