Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (1 von 192)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Foto vor Ort

    Man muss ihn benutzen, aber es ist sicher der hässlichste Bahnhof weit und breit. Ein ehemals prächtiger Klinkerbau,1869 erbaut und 1889 erweitert und 1920 nochmals angebaut. Es wirkt, als sei seitdem nichts mehr erhalten oder renoviert worden.

    Werder ist eine wohlhabende Stadt, das sieht man, wenn man mit dem Citybus A oder B vom Bahnhof in die Stadt fährt. Viele teure neue und teuer renovierte alte Häuser, ein riesiges Parkhaus am Bahnhof, schöne Schulen, aber der Bahnhof selbst ein Trauerspiel.

    Zugemauerte Fenster, ein stark riechender Dönerladen am hinteren Eingang zum Bahnhof, alte Schriftzüge, die von der Funktionsfähigkeit früherer Tage künden, einige Hinweise auf Lagertätigkeiten - und ein Bahnsteig, der in abendlichen und verkehrsarmen Zeiten sicher Mut erfordert.

    Nee, das ist kein Aushängeschild! Der Vorplatz ist in Ordnung, die Busse sind sauber und pünktlich, die Stadt, besonders die Inselstadt, ist zauberhaft und immer einen Besuch Wert. Aber der Bahnhof ist furchtbar.

    Fazit: Kommt nach Werder, macht bei Ankunft und Abfahrt mit der Bahn beide Augen fest zu und erinnert euch an das schöne Panorama der Inselstadt.

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Werder an der Havel

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
    Nike Da stimme ich dir zu, liebe Bisquitty! Für die Bahnhöfe ist aber die DB zuständig und nicht die Stadt, sonst würde das wunderschöne Inselstädtchen sein Gäste anders willkommen heißen.
    Sagro Die Bahnhöfe - sind in vielen vielen Städten die Schwachpunkte.
    Hab es selber schon oft erlebt. Meist entschädigt die Stadt selber dann für ersten Negativeindruck.

    Gut geschrieben und Dank
    Biscuitty Die Bahn und ihre Immobilien sind ein finsteres Kapitel! Zwischen glitzerden Vorzeigebahnhöfen und vergammelten Haltestellen gibt es offenbar wenig Spielraum. Alles Geld geht in die Leuchttürme...
    FalkdS Prinzipiell ist doch egal, wer zuständig ist, der Zustand dieses Bahnhofes (wie auch leider vieler anderer) ist einfach nur schade und traurig...
    Biscuitty Wahrscheinlich muss immer darauf gewartet werden, dass der Bahnhof geschlossen oder vom Netz genommen wird. Dann kann die Gemeinde oder ein mutiger Investor das Gebäude übernehmen und zu neuem Leben erwecken. Oft ist es dann aber zu spät...