Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
  1. Kalea Deutschland GmbH

    Durchschnittsbewertung: von 5 Sternen

    1 Bewertung

    Georg-Wrede-Straße 7, 83395 Freilassing
    Bewerten 1.
    Neu hinzugefügte Fotos
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Konzentrat
    "Wer zählt die Biere, nennt die Namen, die süffig hier zusammenkamen."
    Sehr frei nach einem Spruch aus "Die Kraniche des Ibykus" vom Dichterfürsten Friedrich von Schiller möchte ich eine kleine Reihe von Bewertungen über Brauereien beginnen.
    Weniger über die ganz Großen, welche ihre Produkte in so ziemlich jedem Getränkemarkt des Landes präsentieren, sondern über kleine bis mittelgroße Produzenten, die sich der Bierherstellung unter dem neudeutschen Oberbegriff "Craft-Beer" verschrieben haben, aber auch durchaus einfach nur Pils, Helles oder Bockbier brauen.

    Heute geht es mal nicht um ein bestimmtes Bier oder eine Brauerei, sondern um eine Bezugsquelle für das Freude schenkende Hopfengetränk - die Kalea Deutschland GmbH.


    Das Wort Kalea stammt aus dem hawaiianischen und bedeutet ins Deutsche übersetzt "Freude schenken".
    Passt ja auf so einige Geschäfte oder Situationen im Alltagsleben.
    Die Firma Kalea mit Hauptsitz in Salzburg (Österreich) hat sich dieses schöne Wort zum Namen erkoren und spricht mit dem "Freude schenken" in erster Linie Biergenießer an.
    Also in dem Falle ganz speziell auch mich.

    Nun können ausländische Firmen hier bei Golocal eigentlich nicht bewertet werden, es sei denn, es gibt einen Standort in Deutschland. Trifft auf Kalea zu, man betreibt eine Zweigstelle in Freilassing.

    Seit 2010 ist die Firma aktiv, verfügt dabei aber nicht über eigene Läden, sondern hat sich gänzlich dem Bereitstellen von Biergeschenken und dem Versand derselben verschrieben.
    Was sind Biergeschenke ? Da wären zum einen die alljährlich erscheinenden Adventskalender.
    Ein recht großer, schön bunt gestalteter Karton in den Maßen von ca. 40 cm Höhe und 40 x 25 cm in Breite und Tiefe hat 24 Türchen. Die sind hier rund und hinter jedem dieser kleinen ausgestanzten Päppchen liegt - eine Flasche Bier. Klar, was sonst im Bierkalender.
    24 mal 0,33-Liter Flaschen ergeben dann ein durchaus beachtliches Gewicht von runden 15 Kilo. Ein gewichtiges und echt gehaltvolles Geschenk
    Im Jahr 2021 wurde zu jedem Türchen am passenden Tag, also vom 1. bis 24. Dezemeber online ein sogenanntes Tasting angeboten. Auf gut deutsch, das jeweilige Bier wurde von Fachleuten, das waren Biersommeliers, Gastronomen und teils die Brauer der Biere, vor laufender Kamera verkostet. Es gab Fachsimpeleien, Geschmäcker und Meinungen wurden ausgetauscht, eine kurzweilige und interessante Sache.
    Bequemer geht Bierverkostung nicht, als auf dem heimischen Sofa oder Bürostuhl vor PC oder mit Tablet vor der Nase dieses Getränk zu genießen und noch gute Tipps zu bekommen.
    Alle Tage habe ich nicht geschafft, da fehlte die Zeit, aber die Biere sind natürlich alle 24 ausgetrunken.

    Neben dem Bierkalender gibt es immer wieder mal neu aufgelegt die beliebte Männerhandtasche.
    Eher einem Aktenkoffer ähnelnd sind hier in einem flachen Karton zwischen 8 und 12 verscheidene Biermarken drin.
    Gibt es als Sonderedition "Bierspezialitätenbox" auch mal in Blechkisten mit Henkel.
    Ganz neu zur Zeit im Handel ist die Maibock-Bierbox. 12 x 0,33 l Bockbier, natürlich von 12 verschiedenen Brauereien.
    Steht bei mir schon gut gekühlt zur Verprobung bereit.

    Zu fast allen der Boxen wird ein 36-seitiges Heftchen geliefert. Hier drin stehen Tipps für das richtige Beer-Tasting, es wird über Herstellung von Bier, Inhaltsstoffe, Braustile und über Brauereien berichtet. Das letzte Blatt ist für eigene Notizen vorgesehen, hier kann man seine eigenen Erfahrungen mit den in der Box erhaltenen Bieren notieren und dies auch an Kalea weitermelden. Am besten dafür geeignet ist die Kalea-Beertasting-App.

    Seit 2015 gibt es für die "Unersättlichen" neben den Geschenkboxen ein Bier-Abo. Es kommen dann jeden Monat 12 neue Biere direkt per Paket nach Hause, es werden Laufzeiten von drei, sechs oder 12 Monaten angeboten.
    Habe ich bisher noch nicht proBIERt, wird mir dann doch ein wenig zu viel.
    Beid en sderzeitgen Preisen and er Tankstelle komme ich dann aber doch ins Überlegen.
    Eine Tankfüllung kostet mich im März 2022 aktuell so viel, wie ein 6-Monats-Abo Bier , also runde 160 Euro. Da lasse ich vielleicht besser das Auto stehen und trinke mir die Welt ein klein wenig schöner. Mal sehen.

    Also liebe Biertrinker oder Verschenkenden: große Vielfalt guter Biere, die einzeln nicht unbedingt im Getränkemarkt vorrätig sind bekommt ihr bequem nach Hause geliefert, wenn ihr euch mal bei Kalea im Onlienshop umseht.
    Oder Augen auf, im gut sortierten Einzelhandel habe ich die Bierboxen auch schon gesehen.
    Eine Bezugsquellenliste bzw. Karte für Deutschland ist auf der Kalea-Homepage einsehbar.


    Ausgeblendete 11 Kommentare anzeigen
    Sedina Ich gratuliere auch sehr herzlich und bleibe bei den Brauern, die noch nicht unter das Dach amerikanischer Großkonzerne geschlüpft sind.

  2. Hofkäserei Derboven GmbH & Co.KG - Hof Bünkemühle

    Durchschnittsbewertung: von 5 Sternen

    1 Bewertung

    Helzendorf 33, 27333 Warpe
    Bewerten 2.
    Neu hinzugefügte Fotos
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Konzentrat
    Golocal bildet. Vielleicht nicht immer, aber immer wieder mal.
    So habe ich über diese Plattform schon einige interessante Geschäfte kennenlernen können, feine Produkte entdeckt und was am besten ist, später bestellt und erhalten.
    Dank Golocal und seiner User, die entsprechende Bewertungen einstellten.

    Neueste Entdeckung war die Hofkäserei Derboven - Hof Bünkemühle.
    Die Fotos sprachen mich sofort an und die Firma verfügt zudem über eine eigene Website.

    Dort entdeckte ich viele weitere Fotos, dazugehörige Käsesorten und den Onlineshop, in dem man direkt ab Käserei bestellen kann.

    Gesehen, gewählt, bestellt.
    Was soll ich sagen, bereits am übernächsten Tag brachte der freundliche Paketbote einen Karton mit den vier bestellten Sorten Käse. Was im Paket drin war, ist auf den Fotos von mir ersichtlich.
    Eines der je 200-Gramm-Stücke wurde sofort probiert. Ergebnis: Gute Wahl, sehr leckerer Schnittkäse. Dieser wird aus der hofeigenen Kuhmilch in eigener Käserei gefertigt.

    Zum Hof gehören neben der Landwirtschaft und der Käserei noch ein im Sommerhalbjahr immer sonntags geöffnetes Cafè, ein Hofladen und eine Ferienwohnung. Außerdem werden Hofführungen mit Besichtigung der Käserei inkl. Käseprobe sowie spezielle Programme für Kinder organisiert.

    Bestellung im Onlineshop ist auf einfachstem Wege möglich, klar und übersichtlich. Versandkosten betragen angemessene 4 Euro und , ganz toll, Bezahlung erfolgt auf Rechnung nach Erhalt der Ware. Sehr sehr gut !


    Ausgeblendete 33 Kommentare anzeigen
    Konzentrat Vielen Dank für den schnellen Daumen.
    Ich bin übrigens gerne "unhip" wenn es um eine sichere und hygienische Versandverpackung für frischen Käse geht. Nur in Papier gewickelt möchte ich den Käse nicht zugeschickt haben.
    Konzentrat Meine Alternative Nummer 1, Kunststoffverpackungen zu meiden, ist der Einkauf in einem Fachgeschäft. Da wird Käse ganz nach meinen Wünschen vom großen Laib abgeschnitten und dann in speziell beschichtetes Käsepapier verpackt.
    Kommt dann in meine immer wiederverwendbare Käsedose und ist somit für die Rettung des Weltklimas einigermaßen optimiert.
    Nur leider bekomme ich auf diesem Wege keinen Käse von der Hofkäserei Derboven, den hat mein lokaler Händler leider nicht im Angebot.

    Bleibt Alternative Nummer 2, ich fahre selbst nach Warpe zum Hof Bünkemühle und lasse mir dort, wie eben beschrieben, Käse direkt vom großen Stück abschneiden und in im günstigsten Falle kompostierbares Umweltpapier verpacken.
    Muss dann leider aus ökologischen Gründen ausfallen, denn Warpe ist von meinem Heimatort aus mit dem Auto runde 850 Kilometer, Hin- und Rückfahrt gerechnet, entfernt.

    Umweltfreundlicher mit der Bahn wären es mit sechsmaligem Umsteigen etwa gleich viele Kilometer, mit reichlich 7 Stunden Reisezeit für die Hintour aber doch recht lange, so dass es für die Rückfahrt kaum noch reichen würde.
    Ich bräuchte dann eine Übernachtung, welche einen zusätzlichen blassgrünen Fußabdruck hinterließe. Will sagen, während meine Frau zuhaus warm sitzt und mit Erdgas heizt, verbrenne ich in Warpe zusätzliches Heizgas/öl/kohle, was wir sonst gemeinsam im eigenen Heim nur einmal täten.
    Ökorechnerei hin und her, ich bleibe folglich beim Versand per Paketdienst und nehme die Kunststoffverpackung des Käses zähneknirschend in Kauf.
    Immerhin verspreche ich, diese nach öffnen umweltgerecht dem Entsorgungsunternehmen "Grüner Punkt" kostenlos zu überlassen und somit der Weiterverwertung zuzuführen.

    Ganz schöner Käse, was ? Aber ich habe gerade Zeit derlei Kommentare zu verfassen und mache mir jetzt gleich ein Bier auf.
    Pfandflasche aus Glas, dutzendfach wiederverwendbar.
    Konzentrat @Kaiser Robert, holst du dir den feinen Käse von der Bünkemühle eigentlich selbst ab ? Sind ja nur reichlich 50 Kilometer ab Ganderkese.
    Konzentrat Die letzte Frage kann ich zurückziehen, sehe gerade, dass diese Käserei in zahlreichen Läden in der Umgebung bis hinüber nach Bremen gut vertreten ist.
    Felixel mal sehen, ob es den Bünkemühler Käse auch in Neustadt gibt. Ist ja eigentlich ein Käse Fachgeschäft. Das klingt lecker. Wir sind keine Wurstesser"
    Konzentrat @Felixel, die Käserei beliefert Läden fast ausschließlich in Niedersachsen. Eine Ausnahme bildet der Spargel- und Erdbeerhof Schreiber in Gerolsheim als südlichste Anlaufstelle.
    Felixel --ich versuchs aber doch einmal, vielleicht klappts doch!
    Herr Kaiser Du hattest von einen Market geschrieben?
    Jolly Roger Pelikaan:
    "Frau Antje bringt Käse aus Holland!" Mit der Werbefigur Frau Antje aus Holland wird seit 1961 der Appetit des deutschen Verbrauchers auf Kulinarisches aus Holland geweckt.

  3. Globus Chemnitz

    Durchschnittsbewertung: von 5 Sternen

    4 Bewertungen

    Im Neefepark 3, 09116 Chemnitz
    Bewerten 3.
    Neu hinzugefügte Fotos
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Konzentrat
    Die Firma Globus hat ihren Hauptsitz im saarländischen St. Wendel und betreibt in Deutschland unter diesem Namen 51 Warenhäuser, 90 Baumärkte und 6 Elektrofachmärkte.
    Seit einigen Jahren gibt es in Chemnitz nun ebenfalls ein Globus-Warenhaus.
    Es wurde dafür im Einkaufszentrum "Neefepark" am westlichen Stadtrand die Verkaufsfläche eines zuvor ausgezogenen Lebensmittelhändlers übernommen, zusätzliche Fläche angemietet und stark umgebaut.

    Entstanden ist ein "Laden" mit Vollsortiment. Das heißt, hier gibt es eine separate Getränkeabteilung, das eigentliche Warenhaus mit Lebensmitteln, Haushaltwaren, Drogeriewaren, Textilien und noch vielem mehr. Außerdem gehört noch ein SB-Restaurant dazu.

    Das Angebot ist wirklich umwerfend groß. Nicht nur alle möglichen Waren werden angeboten, sondern in jeder Sparte noch von zahlreichen mehr oder weniger bekannten Herstellern.
    Außerdem werden in einer eigenen Fleischerei Wurst und fertige Speisen hergestellt, ebenso gibt es eine eigene Bäckerei , die Brot, Brötchen und Kuchen produzieren.

    Weitestgehend wird in Selbstbedienung gearbeitet, es gibt aber auch Bedienstationen für Wurst und Fleisch, Fisch, Käse und Feinkost.
    Die Waren werden ansprechend dekoriert und gut sortiert präsentiert. Alles wirkt stets frisch und sauber. Die Gemüse- und Obstabteilung ist dabei hervorzuheben, aber eigentlich gilt es für alle Abteilungen. Personal erlebe ich hier stets freundlich und hilfsbereit.

    In Sachsen nicht ganz unwichtig - es werden eine Menge sogenannter "Ostprodukte" angeboten. Das sind ( für die Unwissenden *g*) hauptsächlich Lebensmittel, welche schon früher in der ehemaligen DDR hergestellt wurden und dementsprechend einen hohen Bekannt- und Beliebtheitsgrad haben.

    Die Preise sind hier im Vergleich zu anderen Märkten vielleicht leicht erhöht, es gibt aber ständig sehr interessante Werbeangebote und außerdem kommen hier Payback-Punktesammler auf Ihre Kosten.


    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen

  4. La bouchee Thomas Schulze

    Durchschnittsbewertung: von 5 Sternen

    7 Bewertungen

    Innere Klosterstr. 9, 09111 Chemnitz in Sachsen
    Bewerten 4.
    Neu hinzugefügte Fotos
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Konzentrat
    Eines meiner Lieblingslokale in Chemnitz.
    Der französische Name "La bouchee" bedeutet ins Deutsche übersetzt in etwa "Kleinigkeiten, Mundhappen" . Und so war es auch über viele Jahre hinweg auf der Speisekarte nachvollziehbar. Eindeutig französische Küche, passende Getränke dazu.

    Mittlerweile ist zwar der Name geblieben, das Angebot aber mehr eingedeutscht. So gibt es zwar noch die an eine echte Bouillabaisse angelehnte Fischsuppe, Froschschenkel und Weinbergschnecken. Ansonsten aber hat man sich dem mitteldeutschen Geschmack angepasst und bietet nun auch Rindsroulade, Wildgulasch, Rumpsteak und Gänsekeule an.

    Mir recht, denn sowohl die französischen Spezialitäten als auch die deutsche Hausmannskost waren bisher immer von ausgezeichneter Qualität. Dazu heißen Kaffee oder gekühlte hausgemachte Limonade bzw. französischer Wein.
    Serviert von stets freundlichem und aufmerksamen Personal.
    Hier bin ich noch nie unzufrieden herausgegangen.

    Sitzen kann man gemütlich drinnen oder im Sommer auch direkt vor dem Lokal . Ruhige Lage, denn hier ist Fußgängerzone und somit kein störender motorisierter Verkehr.

    Gut und etwas außergewöhlich: Hier kann aus einem Salatbüfett zum mitnehmen ausgewählt werden. Die "Bowls" werden frisch gefüllt und mit Wunschzutaten wie verschiedenen Dressings, Croutons, Käse- oder gebratenen Geflügelstreifen komplettiert.
    Zudem ist es das einzige mir bekannte Restaurant, welches im Stadtzentrum bereits ab 9 Uhr Frühstück anbietet.
    La bouchee - immer einen Besuch wert.


    Ausgeblendete 14 Kommentare anzeigen
    Felixel Danke für den schönen Restaurantbesuch! Froschschenkel sind gar nicht soooo schlecht. Hat aber etwas Überwindung gekostet.!
    mallli Froschschenkel gab es hier immer auf dem Deutsch-Französischen Volksfest, da mußten sie auch immer ihre Schenkel abgeben
    NC Hammer Tom Die Froschschenkel auf dem DFV kannst du vergessen! Ich war mit einer meiner ersten Freundin in Tempelhof in einem Restaurant, das war lecker. Sie fand es ekelig (zum Anfang)
    NC Hammer Tom Meine damalige Freundin hätte sich Mal an Froschschenkel halten sollen. Sie hat später einen Fleischer geheiratet und ist aufgegangen wie ein Kloß. Ich habe beide später noch einmal getroffen und sie gar nicht erkannt. Ihn schon...

  5. Zahnarzt Dr. med. dent. Jan Rößler

    Durchschnittsbewertung: von 5 Sternen

    1 Bewertung

    Hauptstraße 115, 09337 Bernsdorf bei Hohenstein Ernstthal
    Bewerten 5.
    Neu hinzugefügte Fotos
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Konzentrat
    Hier stimmt einfach alles.
    Der Zahnarzt ist ein freundlicher, dem Patienten zugetaner Mann. Bei Schmerzbehandlung wird schnell und kompetent geholfen, bei geplanten Behandlungen - sei es Zahnerhaltungsmaßnahme oder Zahnersatz - wird zuvor ausführlich beraten.

    Ihm zur Seite stehen fachlich versierte Helferinnen, die z.B. professionelle Zahnreinigung eigenständig und mit großem Geschick durchführen, dem Zahnarzt mit allerlei Zureichungen helfen und Termine vergeben.

    Die Praxis ist modern eingerichtet, es gibt ein Wartezimmer und drei (!) Behandlungsräume plus extra Röntgenraum. So kann jeder Patient ohne große Wartezeiten sofort "auf den Stuhl".

    Überhaupt die Wartezeiten : Die gibt es höchstens mal auf einen Termin. Schmerzbehandlung jederzeit sofort, geplantes dauert schon mal zwei bis drei Wochen, denn der Terminkalender ist fast ständig sehr gut gefüllt.
    Hat man dann aber seinen Termin mit Uhrzeit auf die Viertelstunde genau, dann wird dieser auch exakt eingehalten. Zum Lesen der ausliegenden Zeitungen kommt man daher nur für wenige Minuten ;-)

    Fazit: Ein Zahnarzt, wie man ihn sich nicht besser wünschen kann. Absolute Weiterempfehlung !



    Bis hierher habe ich diese Bewertung exakt wortgleich schon mal geschrieben. Und zwar für den Vorgänger in dieser Zahnarztpraxis. Dieser Zaharzt ist nun in den wohlverdienten Ruhestand gegangen und hatte zudem das große Glück, einen passenden Nachfolger zu finden.

    Der, und dies ist nun die aktuelle Bewertung für Herrn Dr. Rößler, übernahm nicht nur die Praxisräume samt Inventar sondern auch gleich die Angestellten seines Vorgängers.
    Und so schließt sich der Kreis, denn Herr Dr. Rößler ist lediglich gute zwanzig Jahre jünger als sein Vorgänger und hat einen anderen Namen, ansonsten ist aber auch wirklich alles so, wie zuvor.
    Daher kann die alte Bewertung gleichzeitig als neue Bewertung eingesetzt werden.
    Das Lob bleibt nach ersten Besuchen von uns als Patienten nicht nur Vorschuß, sondern ist erlebte Realität.


    eknarf49 Es freut mich für Dich, dass Du eine so gute Praxis besuchen kannst (wenn es mal sein muss). Eine schöne Rezension. Danke dafür.
    Ausgeblendete 5 Kommentare anzeigen
    Konzentrat Ja klar, wirklich nur, wenn ich muss :-))
    Jährliche "Durchsicht" und prof. Zahnreinigung inbegriffen.
    Zum Glück verfüge ich über ein "wartungsarmes" Gebiss.
    Felixel --ach ja FalkdS - willkommen im Club - und man kann sich dann in den eigenen Po beißen.
    Glückwunsch zum guten Zahnarzt und den grünen Daumen!
    shexle Ein guter Zahnarzt ist wirklich etwas Wert! Meine Zahnärztin finde ich auch hervorragend, besonders begeistert mich immer wieder die Espressomaschine im Wartezimmer, das habe ich bisher nirgends erlebt ;-)
    FalkdS Tikae, ich kann dich beruhigen, es ist dank der super Laborarbeiten und Zahnfarbenabstimmung nicht zu sehen.

  6. Witthus Hammer Heimtex-Fachmarkt GmbH

    Durchschnittsbewertung: von 5 Sternen

    1 Bewertung

    Heidlerchenstraße 3 A, 28777 Bremen
    Bewerten 6.
    Neu hinzugefügte Fotos
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Konzentrat
    Bei Golocal steht es in den Bedingungen, nur Locations zu bewerten, die man selbst besucht oder genutzt hat. Ich verstoße nun in gewisser Weise dagegen, was führt dazu ?
    Lest es hier.

    Die Firma Witthus Hammer Heimtex in Bremen hat sich dem Verkauf von Heimtextilien wie Gardinen und Fußbodenbelägen verschrieben. Dazu gibt es noch Tapeten und Farben, Sonnenschutz für innen und außen sowie Matratzen und anderes Zubehör für Betten.
    All das wird vom Serviceteam auf Kundenwunsch auch geliefert, montiert, verarbeitet. Sprich, es werden neben dem Verkauf auch Handwerksleistungen angeboten.

    Da ich nun im Umfeld von Chemnitz wohne , keinen Zweitwohnsitz im Weserland habe und Bremen mitthin runde 500 Straßenkilometer entfernt liegt, kommt für mich weder Kauf noch Montage bei bzw. von Witthus in Frage.
    Bleibt immer noch die Frage, warum dann eine Bewertung zu dieser Location.

    Es ist der Firmeninhaber, den ich hier bewerten möchte.
    Anlass dazu war nicht eine Frage rund um Heimtextilien, sondern der geplante Neuerwerb eines Elektro-Autos. Die werden bei Witthus Hammer Heimtex natürlich nicht verkauft, aber...

    Was Autohäuser und deren Verkäufer so herumfabulieren, wenn es darum , einen neuen Kunden zu gewinnen, dürfte allgemein bekannt oder schon selbst erlebt worden sein.
    "Dichtung und Wahrheit" liegen bei den Beschreibungen um Vorzüge des erwählten Modells, bei Verbrauchszahlen, Wartungshäufigkeit, Sicherheit und Wertverlust oft eng beisammen.

    Nicht so bei Denis Witthus. So heißt der Inhaber der hier beschriebenen Location.
    Auf der Suche nach anderen als den rosarot geschönten Verkäuferslogans suchte ich im Internet das gewünschte Fahrzeug, Tests und Bewertungen dazu. Am besten natürlich nicht nur schriftlich, sondern in Bild und Ton.
    Dafür ist ja eine weltweit bekannte Videoplattform bestens geeignet.
    Und hier wurde ich auch fündig.

    Dennis Witthus ist Fan elektrischer Mobilität und probiert viel dazu aus.
    Interessierte Leute lässt er dann teilhaben, indem er Videos dazu erstellt und darin tatsächlich ungeschönt über seine Erfahrungen berichtet.
    Ich spare mir hier Einzelheiten, wer genaueres wissen will, einfach mal reinschauen bei "Dennis Witthus". Es sind viele interessante Tests diverser Fahrzeuge dabei, aber auch Geschichten rund um Elektromobilität. Und oft mit dabei ein Experte für Ökostrom, Holger Laudeley - den müsst ihr erleben :-))

    Mich hat Witthus von einem E-Transporter viel besser überzeugt, auch mit Hinweis auf diese und jene Schwäche, als es der Autoverkäufer im Autohaus je gekonnt hätte.
    Der Transporter ist nun bestellt, die Wallbox für das "Betanken" schon installiert. Nur die Fahrzeugübergabe lässt noch auf sich warten.
    Fehlende Chips werden als Lieferverzögerung angegeben.

    Fazit: Nie in diesem Laden gewesen, nichts da gekauft.
    Und dennoch mit dem Firmeninhaber sehr, sehr zufrieden gewesen !
    Und falls ich doch mal hinkomme, Witthus Hammer Heimtex-Fachmarkt hält eine eigene Elektrotankstelle für Mitarbeiter und Kunden am Parkplatz bereit.


    Sedina Klasse, so ein Mann, der die richtigen Ratschläge parat hat.
    Was für ein Transporter kommt denn dann, wenn der ins Ausland ausgelagerte Chipproduzent wieder liefern kann?

  7. Garden Concept Hahn

    Durchschnittsbewertung: von 5 Sternen

    1 Bewertung

    Baumschulenweg 1, 08132 Stangendorf Gemeinde Mülsen
    Bewerten 7.
    Neu hinzugefügte Fotos
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Konzentrat
    Diese Firma hat mehrere Standbeine. Da wäre zunächst die Baumschule mit eigener Rosenzucht, Verkauf von Grünpflanzen aller Art und eigene Floristikabteilung. Als eigenständigen Betriebsteil gibt es die hier bewertete "Abteilung" Garden Concept Hahn.

    Es werden Projekte für komplette Gartenanlagen, Teiche als Zierversion oder auch Badeteich, Gehwege , Pflanzungen und weiteres erstellt. Die Ausführung der nach Beauftragung notwendigen Arbeiten wird weitestgehend mit eigenem Personal ermöglicht. Nur selten kommen bei Bedarf Fremdfirmen hinzu.

    Wir haben in den letzten Jahren mehrfach Arbeiten im Garten ausführen lassen. Wegen sehr guter Auftragslage kommt es schon mal zu Wartezeiten. Hat dann aber Herr Hahn als Chef und Planungsfachmann einen konkreten Termin festgelegt, geht alles sehr schnell. Planung, Kostenangebot, Ausführung erfolgen ohne weitere Wartezeiten.
    Die ausgeführte Qualität gab bisher nie Anlass zur Klage, wir waren und sind stets höchst zufrieden.
    Die Arbeiten haben ihren Preis, wir empfanden diesen aber nie als zu hoch oder unangemessen.
    Eine neue Idee für unseren Garten gibt es inzwischen schon wieder....



  8. Neue Thüringer Klause

    Durchschnittsbewertung: von 5 Sternen

    14 Bewertungen

    Gleesbergstraße 19, 08301 Bad Schlema
    Bewerten 8.
    Neu hinzugefügte Fotos
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Konzentrat
    Durch Zufall entdeckt.
    Es sollte eigentlich nach Schneeberg gehen, dort waren die beiden vorab ausgesuchten Restaurants leider geschlossen.
    Dann fiel uns das Kurzentrum im Nachbarort Bad Schlema ein, wo es mehrere Hotels + Restaurants gibt.
    Das erste auf dem Weg dorthin war die "Neue Thüringer Klause". Was für ein Glücksfall !

    Verkehrsberuhigte Zone zwei Gehminuten vom Kurpark und den Badeanlagen entfernt. Ringsum Parkmöglichkeiten am Straßenrand oder ins Parkhaus am Kurzentrum fahren.
    Achtung: Es wird überall Geld verlangt und die Politessen sollen sehr rührig in der Aufgabenerfüllung sein ;-)

    Leider kein Kleingeld dabei, was nun tun ? Erstmal ins Gasthaus rein und einen Schein wechseln. Der Wirt selbst steht an der Theke und drückt mir einen Euro in die Hand und meint, das sollte für`s Erste reichen. Eine Gegenleistung will er dafür keine. Service, wie er fast schon kaum zu glauben ist.

    Plätze sind zur Mittagszeit knapp, hier scheinen es sich viele Kurgäste schmecken zu lassen. Altersgruppe 65plus und Sprachengewirr, welches nicht nur auf einheimische Erzgebirgler schließen lässt. Ein Tisch für 2 Personen, der letzte für die nächste Stunde, ist gerade noch frei.

    Eine sehr freundliche Bedienung im Dirndl ( nun gut, ob das unbedingt hier her passt...Ansichtssache ) bringt die Speisekarte und fragt nach Getränken. Obwohl in den zwei Räumen an die 60 Gäste sitzen dürften, schafft sie es mit ihrer Kollegin ( und dem Chef an der Theke) , alles flott und versiert zu organisieren. Getränke kommen unverzüglich und die Essensbestellung wird aufgenommen.

    Warum ein Restaurant mitten im Erzgebirge, dort wo über mehrere Jahrzehnte die Wismut Bergbau betrieb, ausgerechnet Thüringer Klause heißt, erschließt sich uns nicht sofort. In der Speisekarte und später im Internet erfahren wir mehr darüber. Das werde ich irgendwann mal noch als Anhang an diese Bewertung setzen.
    Jetzt wird erstmal gespeist.

    Wir bestellten Rote Beete-Kartoffelsüppchen und Lachstatar vorab und als Hauptgang Rindsroulade mit Thüringer Klößen und Zanderfilet mit Gemüse und Kartoffelpüree.
    Suppe in dieser Form noch nie gegessen, sehr lecker. Auch alle anderen Speisen frisch, heiß
    ( außer dem Lachstatar, versteht sich ) und schön angerichtet.
    Teller nicht überladen und doch genug, um ordentlich satt zu werden.

    Nach einem weiteren geborgten Euro, der in die städtische Parkuhr wanderte, bestellten wir noch Dessert und Espresso sowie zwischenzeitlich weitere Getränke. Beim Nachtisch fiel die Entscheidung schwer zwischen Eisstollen und hausgebackenem Käse-Mandarinen-Kuchen. "Kann ich Ihnen von jedem eine kleine Portion bringen, kein Problem". Gesagt, getan, geschmeckt. So geht perfekter Service.

    Für insgesamt sieben Getränke und die genannten Speisen waren etwas über 60 € fällig. Großzügig aufgerundet auf 70 fehlte von uns nicht der Hinweis, 2 Euronen in das Parkuhr-Sparschwein ( falls vorhanden) zu geben, der nächste Gast ohne Kleingeld aber mit Auto vor der Tür kommt bestimmt.

    Zum Haus selbst wäre noch zu sagen, dass alles gut renoviert und sehr gepflegt wirkt. Neben der alten Gaststube im und dem kleinen Nebenraum im erzgebirgischen Stil ( herrlich hier die aufwändigen Holzverkleidungen ) gibt es noch einen Anbau in "modern" mit großen Fenstern, die viel Licht herein lassen.
    Außerdem besteht die Möglichkeit zur Übernachtung in einem von acht Zimmern in den oberen Etagen.

    Inzwischen waren wir bereits mehrmals an diesem heimeligen Ort und wurden stets auf das Beste bedient. Von den speziellen Kloßgerichten, eine Reminiszenz an den früheren , aus Thüringen stammenden Inhaber , sind wir total begeistert und es wurde schon fast alles probiert.


    Ausgeblendete 11 Kommentare anzeigen
    Kulturbeauftragte Alleine von der Beschreibung bekomme ich Hunger (trotz das ich bereits gegessen habe) und das will schon was heißen! Glückwunsch auch von mir zum (leckeren) Klause-Daumen!
    Konzentrat Vielen Dank für den Klause-Daumen.
    Ja, Hunger kommt auf :-)
    Wird Zeit, in der Klause ( und andernorts ) wieder einkehren zu können.
    Blattlaus Wir mussten keine Parkgebühr dort bezahlen, vielleicht weil es schon 20 Uhr war.
    Würde mich auch freuen, hier mal wieder essen zu können, auch wenn mein Schnitzel nicht das tollste war. Aber Service und Ambiente wirklich gut.
    Konzentrat @Blattlaus, das ist gut möglich. Ich werde beim nächsten Besuch lesen, was an der Parkuhr wegen der Zeit steht.

  9. FSV Zwickau Spielbetriebsgesellschaft mbH

    Durchschnittsbewertung: von 5 Sternen

    1 Bewertung

    Stadionallee 1, 08066 Zwickau
    Bewerten 9.
    Neu hinzugefügte Fotos
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Konzentrat
    Der FSV Zwickau ist einer der bekanntesten Sportvereine der Stadt.
    Bereits 1912 im Stadtteil Planitz gegründet begann man unter dem Namen Planitzer SC.
    Im Laufe der Jahre kam es mit den wechselnden Gesellschaftsverhältnissen auch zu Umbenennungen.
    Im Jahr 1946 entstand so die SG Planitz, 3 Jahre später hieß der Verein mit den damaligen Horch-Autowerken als "Sponsor" ZSG Horch Zwickau, woraus 1950 die BSG Motor Zwickau und 1968 die BSG Sachsenring Zwickau wurden.

    Als Betriebssportgemeinschaft (BSG) hatte man es nie leicht gegen die Übermacht der Fussballclubs in der DDR. Erfolge konnten dennoch gefeiert werden.
    Noch vor Gründung der DDR wurde die SG Planitz Ostzonenmeister, 1950 dann zum Sieger der DDR-Fussballmeisterschaft.

    Es folgten der 3-malige Gewinn des sogenannten FDGB-Pokals ( vergleichbar mit dem heutigen DFB-Pokal) in den Jahren 1963, 1967 und 1975, wobei die nachfolgende Teilnahme an den Europapokalspielen gegen Panathinaikos Athen, AC Florenz und Celtic Glasgow in der Saison 1975/76 sensationell bis ins Halbfinale führte. Dort endete die beinahe unglaubliche Reise mit zwei Niederlagen gegen den späteren Europapokalsieger RSC Anderlecht.

    Nach einem weiteren knappen Jahrzehnt ging es sportlich wie auch wirtschaftlich leider bergab.
    Der Abstieg aus der DDR-Oberliga 1983 nach 34-jähriger ununterbrochener Zugehörigkeit kündete vom sportlichen Niedergang, es gelang zwar noch zweimal der Aufstieg, mit dem Ende der DDR verblieb man aber zunächst nur in der NOFV-Oberliga.
    Ein immerhin vierjähriges Intermezzo in der 2. Bundesliga ließ Hoffnung keimen, da aber nun mit dem Wegfall des stützenden PKW-Produzenten Trabant/Sachsenring der finanzielle Rückhalt fehlte, kam es auch wirtschaftlich bitter.
    Querelen in der Vereinsführung taten ein übriges, und so musste der seit 1990 unter dem bis heute aktuellem Namen FSV Zwickau agierende Verein im Jahre 2000 Insolvenz anmelden, was sich nach einigen Jahren der versuchten Konsolidierung im Jahr 2010 wiederholte.

    Die Zeichen standen also schlecht, sportlich musste man in der 5. Liga neu anfangen.
    Die neue Geschäftsführung machte vieles besser, die Finanzen wurden geordnet, die Strukturen im Verein ebenfalls. Die Beteiligten zogen nun endlich wieder an einem Strang und zwar alle auf der gleichen Seite.
    Da man auch die Stadt Zwickau für den Fussball begeistern konnte und zur Unterstützung hatte, wurden der Aufstieg und gute Ergebnisse in Liga 4 möglich.

    2015 scheiterte man kurz vor Schluß der Saison am 1. FC Magdeburg und wurde Vizemeister, ein Jahr später gelang dann der lang ersehnte Aufstieg in den Profifussball. Als Regionalliga-Meister gewann man die Aufstiegsspiele zur 3. Liga und ist nun in der Saison 2016/17 am ersten Ziel der Wünsche angekommen.

    Es erwies sich dabei als kluge Entscheidung der Stadt, bereits im Frühjahr 2015 den Bau eines nagelneuen Stadions, welches für die 3. Liga tauglich ist, veranlasst zu haben.
    Fast pünktlich fertig gestellt wird am 22. August 2016 der Hamburger Sportverein zur 1. Runde im DFB-Pokal, für den sich die Zwickauer ebenfalls qualifizierten, als erster Profiverein seine Visitenkarte im neuen Stadion des FSV Zwickau abgeben.

    Danach finden dann die Heimspiele des FSV Zwickau in der 3.Liga hier im Stadtteil Eckersbach statt.
    Ich wünsche den Zwickauern gutes Gelingen, vielleicht schafft man die Sensation und erreicht gegen den HSV die 2. Runde im Pokal.
    Der Klassenerhalt in Liga 3 sollte bei konzentrierten Leistungen auf jeden Fall möglich sein.


    Update 2021

    Die oben stehende Bewertung entstand vor mehr als vier Jahren. Inzwischen zog die Geschäftsstelle des Vereins von der Geinitzstraße um in Räumlichkeiten am Stadion in der Stadionallee 1.
    Das Pokalspiel im August 2016 gegen den Hamburger Sportverein, gleichzeitig Eröffnungsspiel im neuen Stadion, ging übrigens knapp aus. Zwickau verlor mit 0:1 , damit war die Pokalsaison für den Verein beendet.

    Erfolgreicher verliefen seither die Punktspiele in der 3. Liga. Seit dem Aufstieg 2016 ist der FSV Zwickau ununterbrochen in dieser Spielklasse vertreten. Gleich im ersten Jahr gelang Platz 5, zwei Jahre später wurde der 7. Platz erreicht. Knapp wurde es zum Ende der Saison 2019/20, lediglich ein Tor Unterschied rettete den Klassenerhalt gegenüber dem punktgleichen Absteiger Chemnitzer FC.

    Betroffen von den Corona-Einschränkungen sind natürlich auch der FSV Zwickau und seine Zuschauer. Leere Stadien, keine leistungsanspornende Stimmung von den Fans , weniger Einnahmen.
    Das trifft so einen kleinen Verein natürlich härter in der Finanzierung als z.B die großen Bayern, Dortmund oder die nicht ganz so supererfolgreichen aber solide wirtschaftenden Freiburger.

    Findige Ideen helfen den Zwickauern dabei, Verluste wenigstens zum Teil auszugleichen. So wurde 2020 im Frühjahr nach dem ersten Lockdown, der auch leere Stadien zur Folge hatte, die Aktion „EGAL WO DU AUCH SPIELST – MIT DEM ZUG DURCH UNSERE GESCHICHTE“ gestartet.
    Ein geile Idee, die unter maßgeblicher Mithilfe zahlreicher Fans ein voller Erfolg wurde. In kleinen Filmen, Interviews mit ehemaligen Spielern, Erfahrungsberichten von Fans und mit vielen Fotos wurde der "Zug" in Bewegung gesetzt und zuckelte durch die Jahrzehnte.

    Um damit etwas Geld zu verdienen, verkaufte der Verein "Zugfahrkarten" zu je 1,75 €. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen, es wurden 75.180 dieser Tickets an Mann und Frau gebracht. Da es zusätzlich noch einige Versteigerungsaktionen gab , konnten mehr als 132.000 Euro eingespielt werden.
    Der FSV Zwickau behielt das Geld nicht für sich allein, sondern spendete im Gegenzug (sic!) je 1235 € an 5 Zwickauer Vereine und das SOS-Kinderdorf in Zwickau. Sehr löblich, diese Einstellung.

    Im aktuellen Lockdown, die zuschauerlose Zeit dauert ja fast schon die ganze Saison, gibt es eine neue Idee. Für das Punktspiel gegen den derzeitigen Spitzenreiter, die mit den Zwickauern befreundete SG Dynamo Dresden, werden sogenannte "Geistertickets" verkauft. Für 5,10 € kann jeder der will dabei sein. Stand 17. Februar sind 13.700 Karten raus, mehr als das Stadion Zuschauer fassen würde.Diesmal gehen wieder 10 Cent pro karte an Zwickauer vereine und 10 % der Gesamteinnahmen werden an die Dynamos aus Dresden überwiesen.Tolle Aktionen.

    Ich würde gern wieder mal live im Stadion in Zwickau dabei sein. Wann das wieder geht, ist ungewiß. Bis dahin heißt es Daumen drücken, damit erneut der Klassenerhalt gelingt. Nach 22 Spieltagen sieht es mit Rang 11 derzeit nicht schlecht aus.
    Und aktuell heute fällt leider das geplante Nachholespiel in Saarbrücken wieder wegen Unbespielbarkeit des Platzes dort aus.


    Ausgeblendete 4 Kommentare anzeigen
    Felixel schön - aber Fußballleidenschaft liegt uns leider nicht. Fußballer Glückwunsch für den schönen Bericht.

  10. Waldgasthof Margarethenmühle - Henry Firley

    Durchschnittsbewertung: von 5 Sternen

    8 Bewertungen

    Naußlitz 24, 04741 Roßwein
    Bewerten 10.
    Neu hinzugefügte Fotos
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Konzentrat
    Montags auf dem flachen Lande außerhalb der Großstadt eine gute Gaststätte zum Mittagstisch zu finden, die auch noch geöffnet hat, ist gar nicht so einfach. Zumal wenn das "flache Land" im nicht ganz so dicht besiedelten Landkreis Mittelsachsen, so ziemlich genau im Dreieck Dresden, Chemnitz, Leipzig liegt.

    Das Internet ist da bei der Suche natürlich eine große Hilfe, werden doch nicht nur Lage und Öffnungszeiten von Gaststätten angezeigt, sondern gleich noch die Speisekarte und im besten Falle schöne Fotos oder Videos von der Location.

    So fiel unsere Wahl auf die Margarethenmühle in Roßwein. Verkehrsgünstig runde 5 Kilometer von der Ausfahrt Döbeln Ost an der A14 entfernt.
    Ein Glück, sich zuvor die digitale Karte angesehen zu haben. Denn bei der Anfahrt zum Gasthof führte uns der gewiss nicht schlechte Navigator im Auto in den Ortsteil Naußlitz zur Hausnummer 22, da die 24 als Zielort nicht einzugeben war.
    Im Dörfchen kam nach der 22 nur noch Feld und Wiese, weit und breit kein Waldgasthof Naußlitz 24. Also kehrt, zur Hauptstraße zurück und die grauen Zellen angestrengt.
    Von der Autobahn musste es nach einigen Kilometern rechts in den Wald gehen, nicht links ins Dorf. Und so war es, nach einigen hundert Metern wies ein Schild den rechten Weg . Danke für diesen wertvollen Service.

    Einen Kilometer auf schmaler Straße durch den Wald, hier wird es heimelig und sehr still. Bis auf die Geräusche der Waldtiere. Man glaubt fast, falsch zu sein, dann taucht das Gebäudeensemble, mehrere meist zweietagige Häuser in freundlichem Weiß, teils mit Fachwerk, zwischen den Bäumen auf.
    Parkplätze 50 Meter vom Haus, gleich daneben eine schöne Freiterrasse. Einen Kinderspielplatz gibt es ebenfalls.
    Und Tiergehege. Hinter dem Nebengebäude erhebt sich ein Felsen nebst Hang auf geschätzte 15 Meter Höhe, hier fühlen sich einige Ziegen ( oder sind es Gemsen ?) sehr wohl. Hochgekraxelt auf Felssvorsprünge in luftiger Höhe beobachten sie schläfrig die ankommenden Gäste. Die unten gebliebenen kommen an den Zaun, es wird wohl Futter erwartet.
    gegenüber eine kleine Stallung und auf der angrenzenden Wiese weiteres Hausgetier - Schweine sind es, denen es hier saugut geht. Zufriedenes Grunzen, neben Vogelgezwitscher die einzigen Geräusche hier mitten im Wald.

    Wir hatten vorsichtshalber für 4 Personen bestellt, was sich als gut erwies, denn wir bekamen den vorletzten freien Tisch im Biergarten. Eine größere Gruppe von etwa 12 Leuten ( vermutlich Arbeitskollegen und somit die im Herbst 2020 geltenden Coronaregeln einhaltend) sorgten für nun doch etwas Lautstärke.
    Schnell brachte der freundliche Kellner die Karten, fragte nach Getränken die dann nach kurzer Zeit serviert wurden.
    Bei den Speisen entschieden wir uns für zwei Suppen (Kürbis und Kraftbrühe ) und einen Salat der Saison sowie als Hauptgänge für Mühlensack (gefülltes Schnitzel), Mühlenteller (verschiedene Steaks) , eine Forelle und einen Saibling.

    Schönes, abwechslungsreiches Angebot. Das gefiel uns sehr gut. Ebenso die nach knappen 30 Minuten frisch und heiß auf den Tisch gebrachten Speisen. Ansprechend angerichtet, vorgewärmte Teller. Portionsgröße normal bei den Fischgerichten, sehr üppig für die beiden Fleischesser.
    Ein zweites Getränk wurde von allen vier Gästen geordert, der flinke Kellner hatte dies ob unserer fast geleerten Gläser abgefragt. Sehr aufmerksam !

    Das Wetter schön, der Tag noch jung, also weiter gemütlich hier sitzen bleiben. Platz war noch für Espresso und zwei Eisbecher. Dann ging beim besten Willen nichts mehr rein.
    Die Rechnung für vier Personen mit elf Getränken, drei Vorspeisen, vier Hauptgängen und zwei Dessert belief sich auf knapp 130 Euro. Ein der gebotenen Qualität absolut angemessener Preis.

    Beim Toilettengang, WCs im Gasthaus, sahen wir uns noch die an diesem Tag wegen des schönen Wetters leere Gaststube an. Fein eingerichtet, viel Holz, sicher sehr gemütlich, wenn draußen sitzen nicht möglich ist. Auf die Zimmer zur Übernachtung, es sind sieben mit insgesamt 19 Betten, wird hingewiesen.

    Hier kehren wir gern wieder ein, sobald dies im Jahr 2021 möglich sein wird.
    Wahrscheinlich aber nicht an Feiertagen wie Himmelfahrt oder Pfingsten.
    Dann tobt an und in der Margarethenmühle nicht das Schwein sondern der Bär und mit der herrlichen Ruhe dürfte es vorübergehend nichts mehr sein. Und ob man überhaupt einen Platz bekommt, bleibt ebenfalls zu bezweifeln.

    Unser Besuch in der Mühle fand übrigens im Herbst 2020 statt, kurz bevor die Gaststätten in eine inzwischen 4 1/2 Monate andauernde Zwangsschließung wegen Corona verfielen.


    Felixel Da sind wir ebenfalls schon eingekehrt, aber mit Vorbestellung. War sehr schön und das Essen super lecker!
    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen