Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Neueste Bewertungen für Wendtorf

  1. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    Hier kauften wir während unseres Urlaubs in Wendtorf, des öfteren ein. Nah an der Hauptstraße gelegen, bot es sich somit an.

    Dinge die man auf die Schnelle benötigte und wenn man keine Lust hatte, bis nach Laboe zu fahren, bekam man hier. Obst und Gemüse war wirklich frisch und appetitlich. Frisches Fleisch gab es in der Selbstbedienungstruhe.

    Auch gab es hier täglich frische Blumen. Eine Lotto- und Totoannahmestelle für die, die das Glück herausfordern wollten, befindet sich hier auch.

    Und für die Kunden, die ihre Waren nicht allein nach Hause bekamen, gab es hier auch einen Lieferservice. Wir sahen schön zusammen gestellte Geschenkkörbe, in den verschiedensten Preiskategorien. Und wir lasen auch, das man die Körbe nach Kundenwünschen zusammenstellt.

    Im Eingangsbereich ist der Probsteier Bäcker, der täglich geöffnet hat und levkeren Kuchen, Brot und Brötchen anbietet.

    Der Nahkauf ist nicht riesig groß und hat auch nicht das überdimensionale Angebot, aber für den Ort ist er groß genug und auch die Angebotspalette, ist ausgewogen.

    Das Personal ist überaus freundlich und hilfsbereit, wenn man etwas sucht. Der Laden ist sauber und verhältnismäßig gut sortiert.

    geschrieben für:

    Verbrauchermärkte / Lebensmittel in Wendtorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    Checkin

    1.
  2. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    Hier kauften wir während unseres Urlaubs in Wendtorf, des öfteren ein. Nah an der Hauptstraße gelegen, bot es sich somit an.

    Dinge die man auf die Schnelle benötigte und wenn man keine Lust hatte, bis nach Laboe zu fahren, bekam man hier. Obst und Gemüse war wirklich frisch und appetitlich. Frisches Fleisch gab es in der Selbstbedienungstruhe.

    Auch gab es hier täglich frische Blumen. Eine Lotto- und Totoannahmestelle für die, die das Glück herausfordern wollten, befindet sich hier auch.

    Und für die Kunden, die ihre Waren nicht allein nach Hause bekamen, gab es hier auch einen Lieferservice. Wir sahen schön zusammen gestellte Geschenkkörbe, in den verschiedensten Preiskategorien. Und wir lasen auch, das man die Körbe nach Kundenwünschen zusammenstellt.

    Im Eingangsbereich ist der Probsteier Bäcker, der täglich geöffnet hat und levkeren Kuchen, Brot und Brötchen anbietet.

    Der Nahkauf ist nicht riesig groß und hat auch nicht das überdimensionale Angebot, aber für den Ort ist er groß genug und auch die Angebotspalette, ist ausgewogen.

    Das Personal ist überaus freundlich und hilfsbereit, wenn man etwas sucht. Der Laden ist sauber und verhältnismäßig gut sortiert.

    geschrieben für:

    Verbrauchermärkte / Lebensmittel in Wendtorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    Checkin

    2.
  3. Userbewertung: 3 von 5 Sternen
    von jobet

    Winter- und Sommerlager an Land bietet die Ringwerft Marina Wendtorf im Aussenlager und in einer Halle. Fester Kran 2011 renoviert und ein fahrbarer Portalkran, der die Yachten aus dem Wasser holt und bis zum Stellplatz bringt. Slippen nach telefonischer Anmeldung.
    Im Herbst und Frühjahr ist Betrieb von Mo-Sa, Im Sommer ist der Verantwortliche Dienstags, Freitags und Samstags vor Ort.
    Für den Mastenkran wird 10€ pro Automatenmünze genommen. Mit einer Münze läuft der Kran eine halbe Stunde.
    Ein Hochdruckreiniger steht ebenfalls nach Absprache gegen Automatenmünzen zur Verfügung.
    Auf dem Freigelände und in der Halle nur ein Wasserhahn für alle. Ab November wird das Wasser abgestellt. Strom im Winterlager muss mit (je nach Stellplatz) langen Verlängerungsleitungen für 50 Cent/20min zum Boot geholt werden. Allerdings läuft der Strom dann für alle, die einen Steckerplatz ergattert haben.

    Vor Ort ist auch ein Bootsbauer, der alle Holzarbeiten nach Absprache erledigt und auch sonstige Reparaturen durchführt. Uns hat er gerade sehr erfolgreich bei der Fehlersuche in unserem Frischwassersystem an Bord unterstützt. Beim Mastsetzen und -legen ist er auch nach Absprache zur Stelle und stellt gerne gegen geringes Entgelt (Verhandlungssache) die notwendige 3. oder 5. Hand zur Verfügung.

    Drei Sterne gibt es nur, weil der Außenplatz ein reiner Sandplatz ist, der im Winter und bei Schlechtwetter auch gelegentlich teilweise unter Wasser steht. Den Lagerböcken macht das aber wenig aus, und bei Schietwetter im Winter geht nach meiner Erfahrung ohnehin kein Eigner an sein Schiff im Außenlager.

    Die volle Punktzahl gibt es für die Crew der Ringwerft. Auch wenn der Ton manchmal etwas norddeutsch ruppig ist, man "kriegt immer geholfen". Wie man in den Wald hineinruft, so kommt es heraus, das gilt hier im vollen Umfang.
    Slip- und Lagervorgänge sind professionell; wenn man den richtigen Lagerbock hat, erleichtert das den Ablauf weiter.

    geschrieben für:

    Boote / Häfen in Wendtorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    Checkin

    3.
  4. Userbewertung: 3 von 5 Sternen
    von jobet

    Winter- und Sommerlager an Land bietet die Ringwerft Marina Wendtorf im Aussenlager und in einer Halle. Fester Kran 2011 renoviert und ein fahrbarer Portalkran, der die Yachten aus dem Wasser holt und bis zum Stellplatz bringt. Slippen nach telefonischer Anmeldung.
    Im Herbst und Frühjahr ist Betrieb von Mo-Sa, Im Sommer ist der Verantwortliche Dienstags, Freitags und Samstags vor Ort.
    Für den Mastenkran wird 10€ pro Automatenmünze genommen. Mit einer Münze läuft der Kran eine halbe Stunde.
    Ein Hochdruckreiniger steht ebenfalls nach Absprache gegen Automatenmünzen zur Verfügung.
    Auf dem Freigelände und in der Halle nur ein Wasserhahn für alle. Ab November wird das Wasser abgestellt. Strom im Winterlager muss mit (je nach Stellplatz) langen Verlängerungsleitungen für 50 Cent/20min zum Boot geholt werden. Allerdings läuft der Strom dann für alle, die einen Steckerplatz ergattert haben.

    Vor Ort ist auch ein Bootsbauer, der alle Holzarbeiten nach Absprache erledigt und auch sonstige Reparaturen durchführt. Uns hat er gerade sehr erfolgreich bei der Fehlersuche in unserem Frischwassersystem an Bord unterstützt. Beim Mastsetzen und -legen ist er auch nach Absprache zur Stelle und stellt gerne gegen geringes Entgelt (Verhandlungssache) die notwendige 3. oder 5. Hand zur Verfügung.

    Drei Sterne gibt es nur, weil der Außenplatz ein reiner Sandplatz ist, der im Winter und bei Schlechtwetter auch gelegentlich teilweise unter Wasser steht. Den Lagerböcken macht das aber wenig aus, und bei Schietwetter im Winter geht nach meiner Erfahrung ohnehin kein Eigner an sein Schiff im Außenlager.

    Die volle Punktzahl gibt es für die Crew der Ringwerft. Auch wenn der Ton manchmal etwas norddeutsch ruppig ist, man "kriegt immer geholfen". Wie man in den Wald hineinruft, so kommt es heraus, das gilt hier im vollen Umfang.
    Slip- und Lagervorgänge sind professionell; wenn man den richtigen Lagerbock hat, erleichtert das den Ablauf weiter.

    geschrieben für:

    Boote / Häfen in Wendtorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    Checkin

    4.
  5. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Manchmal dauern Bewertungen einfach etwas länger, wenn man erst überlegen muss, wie man was beschreiben soll. Wie aber beschreibt man einen Urlaub in einem Quartier, welches einem alles abverlangte, ohne dabei zynisch oder übertrieben zu klingen. Obwohl …. Übertreiben kann man bei diesem Quartier eigentlich nicht. Zu aller erst möchte ich darauf hinweisen, das ich den Vermieter auf die folgenden Mängel hin , angeschrieben hatte, jedoch keinerlei Antwort oder Reaktion erhielt. Er erhielt also die Möglichkeit, sich zu rechtfertigen oder auf meine Mail zu reagieren, was er jedoch nicht tat.

    Es war April 2014 und wir suchten ein Quartier, entlang der Ostseeküste. Wir fanden den Ort Wendtorf, für uns bisher unbekannt, aber so gelegen, dass wir uns einige schöne Ecken ansehen konnten. Wir buchten ein kleines Ferienappartement, im Haus Optimist, jedoch zur Landseite. Das von uns angefragte Appartement, mit Blick auf die See, war leider verbucht.

    Wir buchten also, für eine Woche Anfang Juli 2014, das Quartier F02125, über den Anbieter „Mowitania“ und hofften, dass es ein schöner Urlaub wird. Ein Zimmer mit 40 Quadratmetern und Duschbad. Wenn man viel unterwegs ist und man ein schönes Plätzchen zum schlafen hat, dann passt das. So denken wir. Alles, aber auch alles sollte anders kommen.

    Wir fuhren los und meldeten uns einige Zeit, ehe wir im Wendtorf ankamen, bei den Betreuern des Appartements. Der junge Mann war sehr nett und zeigte uns die Wohnung. Ein kleiner Aufzug ist vorhanden, wir entschieden uns jedoch für die Treppe. In der Wohnung angekommen, war der erste Gedanke: OK.

    OK, war jedoch nur der Anfang einer Entdeckungsreise, die erstaunlich werden sollte. Ein Ein-Zimmer-Appartement stört mich eigentlich nicht. Wobei eigentlich die Einschränkung ist. Der Wandschrank im Flur, war fast voll mit privaten Sachen des Vermieters.

    Die Küche sollte jedoch das größte Problem und unsere größte Herausforderung werden. Am Besteck hingen noch Nudeln von irgendwelchen Gästen zuvor, die Töpfe sahen ebenso aus und die Tassen, hatten Kringel von was auch immer. So zogen wir los und holten uns Pappteller und Plastikbesteck. Ich hatte keine Lust, das komplette Küchengeschirr zu putzen. Tassen haben wir zum Glück, eh immer mit. Und wir lassen uns von so etwas schon mal gar nicht die Laune verderben. Wir machen immer das Beste aus Allem.

    War es tagsüber mit dem Plastikgeschirr und Tellern, schon irgendwie wie Camping, so waren die Nächte schon eine echte Herausforderung. Der Kühlschrank brummte so arg, das es kaum möglich war, ein- noch durchzuschlafen. Die IKEA-Schwingsessel waren einer ziemlich neu und einer recht ausgeleiert, so das man in den Kniekehlen die Holzleiste hatte und fast bis zum Boden saß.

    Frühstücken auf dem kleinen, aber schönen Balkon, machte Spaß. Nur leider konnten wir nur ein Fenster von dreien öffnen. Keines konnte angekippt werden. Entweder ganz auf, oder eben ganz zu. Da wir das Appartement zur „Landseite“ hin hatten, hatten wir auch das Vergnügen den Landeplatz der Möwen zu sehen. Die Landseite war die ungepflegte Innenseite des Hofes der Häuser Optimist. Ein altes stillgelegtes Schwimmbad, der Innenhof sehr verwachsen und alles wirkte recht wild und schmuddelig.

    Alles das war mehr oder weniger negativ. Wir unternahmen viel, aßen unterwegs und waren dann abends spät zurück, um nur noch in dem Appartement zu schlafen und zu Duschen. Und das Bad ist sicher aus der alten guten Zeit übrig geblieben. Schummerlicht und eine alte, sehr hoch gesetzte Dusche, wo jemand über 50 sicher Probleme hätte hinein- und aus zu steigen. Alles ein wenig absurd. Trotzdem haben wir eine wundervolle Woche verlebt. Weniger wegen der Wohnung, mehr wegen dem, was wir erlebten und sehen konnten. Kiel und Laboe sind wunderschön und so hatten wir zum Glück, nicht nur negative Eindrücke.

    Dieses Appartement, können wir jedoch nicht empfehlen. Wir haben es jetzt schon des Öfteren erfahren müssen, das wenn Wohnungen vermietet werden, die der Vermieter selbst nicht umsorgt, sehr oft ungepflegt und lieblos gereinigt sind.

    Wendtorf an sich finde ich sehr schön und ich denke auch, das andere Appartements einen richtig schönen Urlaub, nicht nur versprechen, sondern auch halten. Wir geben diesbezüglich die Hoffnung nicht auf und werden vielleicht noch einmal bei einem anderen Vermieter, eine Woche mit Seeblick wagen.

    Dieser Vermieter hat wohl mehrere Wohnungen. Ich habe jedoch nur die Homepage der Wohnung angegeben, in der wir die eine Woche verbrachten.

    Die gesamte Anlage, wurde zu den Olympischen Segelwettbewerben 1972 erbaut.

    Witzig fand ich folgenden Hinweis an der Einganstür zum Flur, zu den Appartements. "Das Ziehen von Schlauchbooten über den Flur, ist nicht gestattet." Herrlich.

    geschrieben für:

    Ferienhäuser in Wendtorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Ausgeblendete 21 Kommentare anzeigen
    Schalotte Nein Nossek, aber selbst knapp unter 50, hatten wir richtig Problem, sturz- und stolperfrei aus der Dusche zu kommen. Sorry, war so! nicht gemeint. :)
    Jenny-Muc Toller Bericht über eine sehr negative Location!
    Und Du bist wirklich trotz all dieser Mängel dort geblieben? Respekt, ich hätte das wahrscheinlich nicht durchgehalten und wäre schnaubend vor Wut abgereist ...
    Schalotte Wir sind "Kämpfer" liebe Jenny und sind durchweg postiv gestimmt. Der Urlaub an sich war voller Erlebnisse, wenn wir auch abends wieder auf dem Boden der Tatsachen aufprallten. :)
    Wie wir gelesen haben, sind die Leutchen nach uns, wieder abgereist. :) Nenn es Mut oder Leichtsinn. Wir nennen es eine Herausforderung zu meistern, das beste aus der schlechten Situation zu machen. :) LG
    Novae ach so ... das hätte ich beinahe vergessen ... toll beschrieben, trotz der negativen Erlebnisse! Ich denke ich hätte eine etwas andere, schärfere Wortwahl getroffen ...Es braucht offenbar echte Optimisten im Haus Optimist ;-)))
    FalkdS @nossek: An welchen denkst Du???
    Mir scheint, als hättet ihr dort nicht so gern gehaust, wohnen kann man das ja nicht bezeichnen.
    Dieter Schoening Eine Bleibe für Kämpfer und Optimisten. Ein sehr gut geschriebener Bericht und sehr sachlich formuliert. Nur der Daumen fehlt da noch. Danke
    Ein golocal Nutzer Sehr guter Bericht. Glückwunsch zum "Schlauchboot-nicht-über-den-Flur-ziehen-Daumen".
    Nike Herzlichen Glückwunsch zum grünen Daumen, liebe Schalotte!

    Vielleicht liegt die Betonung bei Optimist auf der Endsilbe ?!
    Sedina Ja so etwas ist wirklich Mist. Schön, dass Ihr trotzdem eine "wundervolle" Zeit hattet.
    Ich drück Dir den Grünen Daumen dafür, dass Ihr beim nächsten Mal etwas Perfektes findet.
    Schalotte Haben wir Sedina, zum Glück. :)
    Es soll aber im Hause Optimist, auch schöne Wohnungen geben, von anderen Anbietern nur eben. :( Als Ausgangspunkt für Ausflüge. ist Wendtorf schon nicht schlecht.
    jobet Hallo Schalotte,
    Dein Kommentar hat mich doch amüsiert, toll, dass Du denn doch das Beste daraus gemacht hast. Wir haben auch ein Apartment im Optimisten, allerdings nutzen wir das zur Zeit als "Zwischenlager" für unseren Bootskram. Ich kann gut verstehen, was du meinst.
    Falls Du noch einmal nach Wendtorf kommst, wirst Du überrascht sein; ein Investor bebaut zur Zeit das Gelände mit niedlichen Holzhäuschen (die auch vermietet werden, guter dänischer Standard), und auch die "Landseite" ist dadurch attraktiver geworden. Die ehemalige (mit vielen Zuschüssen gebaute) Sportanlage wird der Investor hoffentlich irgendwann abreißen, der Grossteil vom Urwald ist inzwischen schon "abgeholzt".
    In jedem Fall ist für Feriengäste die Auswahl inzwischen grösser geworden.
    LG
    Johanna
    Schalotte Danke für deinen Kommentar, dann werde ich das mal im Auge halten. Die Gegend an sich ist ja sehr schön. LG

    bestätigt durch Community

    5.
  6. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    Hier kauften wir während unseres Urlaubs in Wendtorf, des öfteren ein. Nah an der Hauptstraße gelegen, bot es sich somit an.

    Dinge die man auf die Schnelle benötigte und wenn man keine Lust hatte, bis nach Laboe zu fahren, bekam man hier. Obst und Gemüse war wirklich frisch und appetitlich. Frisches Fleisch gab es in der Selbstbedienungstruhe.

    Auch gab es hier täglich frische Blumen. Eine Lotto- und Totoannahmestelle für die, die das Glück herausfordern wollten, befindet sich hier auch.

    Und für die Kunden, die ihre Waren nicht allein nach Hause bekamen, gab es hier auch einen Lieferservice. Wir sahen schön zusammen gestellte Geschenkkörbe, in den verschiedensten Preiskategorien. Und wir lasen auch, das man die Körbe nach Kundenwünschen zusammenstellt.

    Im Eingangsbereich ist der Probsteier Bäcker, der täglich geöffnet hat und levkeren Kuchen, Brot und Brötchen anbietet.

    Der Nahkauf ist nicht riesig groß und hat auch nicht das überdimensionale Angebot, aber für den Ort ist er groß genug und auch die Angebotspalette, ist ausgewogen.

    Das Personal ist überaus freundlich und hilfsbereit, wenn man etwas sucht. Der Laden ist sauber und verhältnismäßig gut sortiert.

    geschrieben für:

    Verbrauchermärkte / Lebensmittel in Wendtorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    Checkin

    6.
  7. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    Unweit von unserem Urlaubsquartier in Wendtorf, befindet sich der Museumshafen Probstei, am Ausgang der Kieler Förde, hinter dem Nehrungshaken Bottsand. Der Hafen hier an der Probstei, wird von Traditionsschiffseignern, als Ausgangshafen für Segeltörns in die westliche Ostsee sehr geschätzt.

    Die genaue Position ist: N 54° 25' 09'' E 010° 16' 51''

    Hier im Museumshafen, umschlossen von der Wendtorfer Promenade, präsentiert die "Vereinigung zur Würdigung traditioneller Segelschifffahrt und Küstenkultur", einige Fischereifahrzeuge, wie sie bis zum 19.Jahrhundert gebaut wurden. Auch sehr schöne Museumsboote, wie ein Wikingerboot, eine Smakkejolle und ein Zollkutter liegen hier. Das Wadenboot "Beeke Sellmer" und auch ein Krabbenkutter von der Westküste Schleswig Holsteins.

    ..."Der Landweg zur Stadt Kiel, war im 19.Jahrhundert unwegsam und mühevoll. Kiel ließ sich in der damaligen Zeit schneller und auch bequehmer über die die Förde erreichen. Und so bot erstmals 1857, eine Frau aus der Probstei, mit einem Wadenboot, eine regelmäßige Fährverbindung nach Kiel an. Es war Beeke Sellmer, sie segelte zwei Mal wöchentlich, mittwochs und sonnabends, nach Kiel. War Flaute, mussten die Passagiere rudern. Um an die außergewöhnliche Frau zu erinnern, tauften die "Freunde alter Schiffe", das Wadenboot, auf den Namen "Beeke Sellmer"."....

    Das ganze Hafenareal, der kleine Badestrand, alles ist so harmonisch. Gar nicht weit weg, sieht man die großen "Pötte" vorbeifahren, die Tanker, Segler und Luxusliner. Und hier in der Bucht, der kleine Hafen, mit den vielen kleinen privaten Booten im seichten Wasser. Idyllisch ruhig.

    Der Museumshafen ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Man kann unten am Hafen, oder aber auch oben auf dem Deich entlang gehen. Hunde müssen hier natürlich an der Leine geführt werden. Witzige Spender für Hunde-Schiet-Büdel gibts hier auch.

    Überall sind Bänke zum ausruhen. Witzig auch eine ganz große "Fischerbank" mit einem herrlichen Spruch an der Rücklehne.

    "De Fischerbank - Up düsse Bank dörf jeder sitten,
    blos wenn op n Sünnobend oder Sünndag
    de Wendörper Fischer ehre Düntscher
    vertellt wör dat een goden Indruck moken
    wenn utsiders upstahn dän

    Interessant finde ich auch die Skulptur am Hafen, die im Jahr 2012 als "Ausgewählter Ort" für das "Deutschland - Land der Ideen" genannt wurde. Entworfen wurde die Skulptur von Karin Hertz. Ob nun schön oder nicht, liegt sicher im Auge des Betrachters. Außergewöhnlich anders, ist sie auf jeden Fall.

    Und hinter dem Deich ....
    Am Sportboothafen, dem ehemaligen Fischerhafen, im Ortsteil Wendtorfer Strand wurde zu den Segelveranstaltungen in Kiel der Olympischen Sommerspiele 1972, eine Ferienwohnanlage mit fünf Hochhäusern in Großtafelbauweise errichtet. Diese werden jetzt als Ferienwohnungen, Eigentumswohnungen und Appartements genutzt. Bieten einige den wundervollen Blick auf die Kieler Förde, so haben die anderen nur den Blick zur Landseite und ihnen entgeht die wundervolle Sicht, wenn die großen "Pötte" ihre Fahrt fortsetzen, oder am Morgen die Fischer ihren Fang anlanden.

    geschrieben für:

    Museen in Wendtorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Ausgeblendete 14 Kommentare anzeigen
    Ein golocal Nutzer Sehr gute Bewertung mit hohem Informationswert,
    schöner Schreibstil und wie immer mit viel liebe zum Detail verfasst, von mir beide Daumen hoch das passt.

    LG, Alf

    7.