Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Neueste Bewertungen für Witten im Bereich Kunst & Unterhaltung

  1. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    An recht unspektakulärer Stelle hinter der Galeria Kaufhof (früheres Horten-Haus) findet man in Witten diese Sehenswürdigkeit. Auf einem gepflasterten Rondell ist ein schlichtes, rundes Brunnenbecken aus Stein zu sehen, die Wandung ist regelmäßig durch vier Rundpfeiler gegliedert. Diese Pfeiler wiederum tragen jeweils eine Zierkugel, die Steinkugeln sind durch metallene Geländer verbunden.

    In der Mitte des Wasserbeckens erhebt sich ein schlichtes Säulenpostament, von dem aus in regelmäßigen Abständen einfache Wasserzuläufe aus Metall das notwendige Nass ins Becken fließen lassen. Brunnenschale und Postament stammen aus dem Jahr 1990 (Architekt: Franz Buresch).

    Ganz anders verhält es sich mit der etwa lebensgroßen Figur eines Mannes, der auf dem Postament in leicht gebückter Haltung einen schweren Sack auf dem Rücken zu transportieren scheint. Hier handelt es sich um die denkmalgeschützte Figur eines sogenannten Sackträgers, die 1912 nach dem Entwurf des Bildhauers Franz Marmon für einen Brunnen geschaffen wurde, der auf dem Kornmarkt stand.

    Dieser Brunnen wurde geschaffen, um daran zu erinnern, dass Städte wie zum Beispiel Witten im 17. und 18. Jahrhundert als Umschlagplätze für Korn von großer Bedeutung waren.

    Aber die Zeiten ändern sich, und im 20. Jahrhundert war die Ausweitung des Busbahnhofs wichtiger als der Brunnen, Originalbrunnenschale und Postament wurden zerschlagen und entsorgt, nur die Figur des Sackträgers wurde auf eine Odyssee zu verschiedenste Orte in Witten geschickt, bis sie endlich hier in der Heilenstraße vorläufig zur Ruhe kam.

    Vorläufig sage ich, weil es Pläne gibt, den alten Kornmarkt wieder in seinen ursprünglichen Zustand zu versetzen, und dann müsste auch der Sackträger wieder umziehen.

    Zu den Sackträgern muss man wissen, sie waren extrem starke Männer, die immerhin 125kg auf dem Rücken tragen mussten. An ihrer Kleidung hatten sie Erkennungsmarken zu tragen, und sie wurden von den Behörden streng beaufsichtigt, um Unregelmäßigkeiten (Stückzahl der Kornsäcke, Gewicht) zu verhindern. Es war nämlich häufiger so, dass unehrliche Arbeiter kostbares Korn beiseitegeschafft hatten, um so durch Verkauf Gewinn zu machen.

    Über einen ähnlichen Brunnen in Herdecke habe ich schon vor langer Zeit berichtet, und das Schicksal der Brunnenfigur lässt sich durchsus mit dem des Bläsers am Dortmunder Bläserbrunnen vergleichen.

    Wegen des geschichtlichen Hintergrundes lohnt es sich schon, sich den Brunnen mal anzusehen.

    geschrieben für:

    Kultur / Freizeitanlagen in Witten

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Ausgeblendete 11 Kommentare anzeigen
    eknarf49 Vielen Dank. Ich freue mich sehr, dass Euch etwas gefällt, was ja eher von regionaler Bedeutung ist. :-)
    eknarf49 Der Bildhauer Franz Xaver Marmon (Sigmaringen) war übrigens der Vater des Gestapobeamten Franz Marmon, der auch ein Führer der Schutzstaffel war. Welche Einstellung der Vater hatte, konnte ich bisher nicht herausfinden.
    LUT Eine interessante Bewertung, eknarf. Da kann man nur hoffen, dass der Brunnen bzw. die Figuren bei all dem Hin und Her nicht zu sehr in Mitleidenschaft gezogen werden.

    bestätigt durch Community

    1.
  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Wenn es um Künstlerbedarf und kreatives Zubehör geht, dann ist das Produktsortiment der Fa. Boesner schon seit Jahren unsere erste Wahl. Die Angebotspallette ist so überwältigend groß, umfangreich und abwechslungsreich, dass es immer wieder spannend ist - auch ohne konkreten Grund - bei Boesner einen Halt zu machen. Die Produkte sind äußerst preisgünstig und hoch in der Qualität. Insbesondere lohnen sich auch die diversen hauseigenen Marken. Lieferzeiten und Rund-um-Service sind oberklasse und die einzelnen Filialen sind empfehlenswert.


    2.
  3. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Immer interessante Stücke und tolles Programm. Für einen Besuch vor Ort sollte man auf dem Rathaus Parkplatz parken, vor der Tür findet man selten einen freien Platz. Sehr nette Mitarbeiter und für Kulturinteressiert sehr zu empfehlen.

    geschrieben für:

    Theater / Kultur in Witten

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    3.
  4. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    in verbindung mit der gruben bahn ist es was schönes für ein nachmittag mit kindern

    geschrieben für:

    Museen in Witten

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Schalotte Das ist leider eher ein Kommentar, als eine Bewertung. Was hat euch denn besonders gefallen. Vielleicht schreibst du noch etwas mehr zu deinem Besuch.

    4.
  5. Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von Haimix

    "Guten Tag Herr Möller,
    Wie mit ihnen telefonisch besprochen, haben wir versucht sie mehrfach zu erreichen.
    Wir bitten sie hiermit schnellstmöglich Ihren Bass hier bei uns vor Ort abzuholen.
    Aufgrund der Tatsache, dass sie uns am Telefon mit negativen Online-Rezensionen drohen, fühlen wir uns genötigt und
    sehen wir uns nicht mehr gezwungen weiterhin Reparaturen an ihrem Bass durchzuführen.
    Vielen Dank.
    Mit freundlichen Grüßen,
    das Rockland-Team

    Rockland - Music
    Inh. Jörg Möller
    Holzkampstr. 37
    58453 Witten"

    Dies ist die Antwort auf eine Reklamation zu einem Schaden an meinem akustischen E-Bass nach Auswechseln des Batteriefaches. Der Bass brummt nun bei Verstärkung! Ist also so für Bühnenspiel nicht mehr tauglich. Mit dem alten Batteriefach trat das Brummen nicht auf! Bei der Endabnahme hatten es die "staatlich geprüften Techniker" der Fa. es nicht bemerkt oder verschwiegen.
    Hätte ich eine Rechtsschutzversicherung, würde ich gegen diese Abwimmelung vorgehen.
    U. M.

    geschrieben für:

    Musik in Witten

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Haimix Kurz und bndig ist leider nicht immer verstndlich!?
    Was meinst Du?

    5.
  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Man kennt Naturwissenschaften aus eingenem Leben meistens als ein Unterrichtsfach. Wenn ich an meine eigenen Erfahrungen damit zurückdenke... , da möchte ich lieber den Mantel des Schweigens darüber ausbreiten. Jedenfalls, das was man als “Freunde fürs Leben” nennt, waren wir zu der Zeit nicht.

    Die ersten “Annährungsversuche” erfolgten erst, als ich bereits Erwachsen war. Man kann über die Programme in der Glotze unterschiedlicher Meinung sein, doch die (vor allem für Kinder) in öffentlich-rechtlichen Sendern haben mein Blick auf das ganze geändert. Mit der Zeit wich ein wenig meine Scheu und ich begann über den sprichwörtlichen “Tellerrand” hinaus zu schauen. Seit einigen Jahren schaue ich recht regelmäßig interessante Beitäge bei den privaten, die bisweilen besser sind, als ihr Ruf.


    Mit einer Disziplin der Naturwissenschaften stnd ich, ehrlich gesagt, ehr auf dem “Kriegsweg”: Physik. Allein das Wort verursachte bei mir Fluchreaktionen, wie bei einem Neandertaler, der von wilden Raubbestien sich in Acht nehmen sollte. Da frage ich mich, warum es nicht so “gezähmt” werden kann, wie bei Ranga oder dieser Truppe?! Es qualmt und zischt, zu sehen ist... so einiges. Zu staunen, um so mehr!

    Die Physik ist eine Wissenschaft, die sich mit Bewegung, Optik und anderen in Verbindung auf Raum und Zeit auseinandersetzt. Im allgemeinen wird einfach hingenommen, dass die Theorie eine ernste, trockene Angelegenheit sei. Nicht so bei der, das ist kein Scherz, spektakulären Wissenschaftshow der PHYSIKANTEN! Einfach Waw, wenn man dabei sein kann, nichts wie hin! Wir sind das, was man “Wiederholungstäter” nennet ;-).

    Es ist wirklich verblüffend, wie die in wechselnden Teams arbeitenden Herrn, auch die komplexesten Sachverhalte sehr verständlich vermitteln können! Wie Albert Einstein bereits feststellte - alles ist relativ, doch die Zeit verging sehr schnell und an keinem Punkt kam Langeweile auf!

    Die Show lebt mit und durch die Zuschauer, die miteinbezogen werden. Es sind alltägliche Phenomäne, die auf sehr lustige Art und Weise dargestellt werden. Hier qualmt eine Salzgurke, wenn sie unter Strom gesetzt wird und leuchtet auch noch dabei. Ein Experiment hat uns besonders fasziniert, weil ein stabilder Metallfaß zuerst mit ein wenig Wasser aufgefüllt, erhitzt und später schnell abgekühlt wurde. Das hatte zur Folge, dass er mit einem lautem KAWOOOMMM in sich implodiert ist. Das hinterläßt definitiv Eindruck!

    In der ca. 45 Min. andauernden Show werden verschiedene Teilbereiche der Physik mal mit, mal ohne Beteiligung des Publikums erläutert. Angefangen bei den Gasen, die die Stimme verändern (sehr hoch und tief), über Musik, die ohne berühren eines Instruments funktioniert, bis zu “Spielen” mit (schwach)Strom ist vieles möglich. Ein Highlight unter den besagten und all den anderen zu finden, ist mehr als schwierig! Für jeden Geschmack ist sicherlich etwas passendes dabei!

    In den vergangenen Jahren haben wir die Physikantenshow jeweils in dem von mir bereits beschriebenem DASA in Dortmund (s. ggf. dort), während der dortigen langen Nacht der Museen angeschaut. Auf der hier hinterlegten Homepage kann man weitere Termine finden. Dort besteht ebenfalls die Möglichkeit ein individuelles Termin mit der Truppe zu vereinbaren.

    Dort habe ich ebenfalls entdeckt, dass das Team die von mir geschätzten Sendungen (sowohl die öffentlich-rechtlichen, als im privaten Fernsehn) wissenschaftlich begleiten. Da ich keine Schleichwerbung betreiben möchte, weise ich erneut auf die Homepage hin. Bei Interesse sind die ärwähnten aber auch viele Weiterer Experimente alphabetisch hinterlegt und erläutert.

    Wer nun neugierig geworden ist, dann am besten eine der kommenden Shows selbst anschauen oder ein (oder mehrere) Videos als Anregung “konsumieren”. Es lohnt sich, erst recht, wenn man von den Herrn selbst erzählt wurde: die Darstellung wurde vor einigen Jahren von einem wissenschaftlichen Gremium als bestes Programm Europaweit in der Sparte ausgezeichnet. Das ist schon “Beweis” genug, dass es zu begeistern weiß und auch bei einer längeren Anfahrt sich das ganze lohnt angesehen zu werden.

    Wie sich die einzelnen Preise jeweils aussehen, wenn man sich entschließen sollte, die Physikantenshow zu besuchen, kann ich nicht sagen. Die nächste Möglichkeit besteht bei der sog. “Extraschicht” an verschiedenen und dort kommt man kostenlos hin, sonst sind alle anderen Termine auf der Homepage hinterlegt.

    Erneut ist es eine lange Bewertung geworden, die aus meiner Sicht gerechtfertigt ist, auch wenn es nur ein Bruchteil dessen wiederspiegelt, was man zu sehen / hören bekommt. Aus unserer Sicht darf es kein weißer Fleck bleiben! Unsere volle Zustimmung hat es und Favorit ist es sowieso!

    geschrieben für:

    Veranstaltungsservice in Witten

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Ausgeblendete 5 Kommentare anzeigen

    bestätigt durch Community

    6.
  7. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    Eine schönes altes gemäuer in toller lage

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen / Museen in Witten

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Exlenker Immer die gleichen nichtsaussagenden Bewertungen zum Wochenende. Man kann sich nur an den Kopf fassen wenn man geschriebenes von solchen Usern liest- - und das von Ihm hier gleich 13 X.

    7.
  8. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    in verbindung mit der gruben bahn ist es was schönes für ein nachmittag mit kindern

    geschrieben für:

    Museen in Witten

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Schalotte Das ist leider eher ein Kommentar, als eine Bewertung. Was hat euch denn besonders gefallen. Vielleicht schreibst du noch etwas mehr zu deinem Besuch.

    8.
  9. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Das Kino ist zwar recht klein ,aber dafür auch im Gegensatz zu UCI günstig . Ich finde die Säle recht entspannt ,alles was ein Kino so ausmacht ist dabei . Der Ton stimmt und die Qualität erst recht ! Die Auswahl der Snacks ist recht klein ,aber das wichtigste ist da :)

    geschrieben für:

    Kinos in Witten

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    9.
  10. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Wenn es um Künstlerbedarf und kreatives Zubehör geht, dann ist das Produktsortiment der Fa. Boesner schon seit Jahren unsere erste Wahl. Die Angebotspallette ist so überwältigend groß, umfangreich und abwechslungsreich, dass es immer wieder spannend ist - auch ohne konkreten Grund - bei Boesner einen Halt zu machen. Die Produkte sind äußerst preisgünstig und hoch in der Qualität. Insbesondere lohnen sich auch die diversen hauseigenen Marken. Lieferzeiten und Rund-um-Service sind oberklasse und die einzelnen Filialen sind empfehlenswert.


    10.