Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (1)


  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    9. von 11 Bewertungen


    Ich war mit meiner jungen Hündin wg Durchfall bei ihr. Sie war ganz schnell mit einer Spritze, ohne zu erwähnen, was drin ist; bei meiner Frage danach wurde sie gleich pampig. Dann gleich ein teures Futtermittel verkaufen, Medikamente..... Sie hat meiner Kleinen nicht ins Maul gesehen, da sie stinkt, nicht in die Ohren, nicht die Augen angesehen, nicht abgehört. Auf der Rechnung stand allerdings "Untersuchung" 20,- !!!!!!!!!
    Keine Aussage traf zu, vollkommen unkompetent.
    Und jetzt kommt´s: wir mußten eine Kotprobe abgeben und sollten dann anrufen, um das Ergebnis zu erfahren. Sie meinte beim Anruf, ich solle vorbeikommen und ich bekam es gleich mit der Angst zu tun. Als ich dann in der Praxis war, hat sie nur von der vorigen Rechnung geredet und wollte mir das ERGEBNIS der Laboruntersuchung NICHT MITTEILEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! erst wenn das Geld der Rechnung auf dem Konto sei und zwar die mit den zuvor gemachten Untersuchung. So eine Unverschämtheit habe ich noch nie erlebt. Dies ist mein 3. Hund und kein Arzt hat jemals so ein Verhalten an den Tag gelegt; und da ging es um ganz andere Beträge. Ein geldiges Weibsbild, mehr nicht.
    Die Rechnung vom Labor habe ich auch sofort erhalten und ohne das Labor besprochen zu haben, stand schon wieder 20,- LABORberatung.
    Diese Frau bekommt von mir eine Anzeige wg. Erpressung, sowie eine Beschwerde bei der Tierarztkammer.

    geschrieben für:

    Fachärzte für Tiermedizin in Mering in Schwaben

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    FalkdS bcj, hoffentlich fühlt sich die Veterinärin durch „Weibsbild“ nicht in ihrer Ehre verletzt, könnte als Beleidigung durchgehen...