Bewertung von Ein golocal Nutzer zu HANDELSKAMMER HAMBURG

5

Bewertung zu HANDELSKAMMER HAMBURG

Ein golocal Nutzer
Das Gebäude der Handelskammer Hamburg schliesst unmittelbar am Hamburger Rathaus an und bildet mit ihm einen schönen Innenhof.

Der Haupteingang befindet sich am Adolphsplatz 1.

So wie es aussieht, besteht die Fassade aus hellem Sandstein. Zu dem Räumlichkeiten der Handelskammer kommt man über 4 Stufen. Das Eingangsportal besteht aus 5 Rundbögen, die im oberen Teil sitzende/liegende Figuren zeigen. Im mittleren Portal kann man das Hamburger Wappen sehen.

Eine darüber befindliche Balustrade mit Flaggenstock wird durch sechs Säulen gestützt. Hier wird die jeweilige Flagge des Staatsgastes aufgezogen. Dazu komme ich noch.

Rechts und links neben dem Eingang stehen vier Hamburger Laternen, die im Gegensatz zu den sechseckigen Preussischen Laternen eine runde Kuppel haben.

Jeweils rechts und links auf dem Dach befindet sich eine künstlerische Plastik.

In der rechten Plastik versöhnt die Hamburger Stadtgöttin Hammonia Theorie und Praxis und umarmt einen Theoretiker sowie drei praktisch schaffende Menschen. Geschaffen wurde sie vom Bildhauer Waldemar Otto und Lothar Rieke.

In der linken Plastik, ebenfalls von denselben Künstlern geschaffen, versammelt Diana die Repräsentantinnen von Kunst, Kultur und Wissenschaften um sich.

Nun betreten wir das Gebäude und treffen auf die repräsentative Rezeption, mit dem Emblem der Handelskammer Hamburg. Hier sitzt ein Mitarbeiter empfängt die Besucher und gibt bereitwillig Auskunft.

Haben wir die Berechtigung bekommen, so können wir durch eine Tür in den grossen Saal gehen. In diesem Saal befand sich die Hamburger Börse, die aber hier nicht mehr ihren Geschäften nachgeht.

In diesem Saal finden nun Tagungen, Ausstellungen und Veranstaltungen statt, so wie heute Rindchen's Weinmesse VinoRell, die PeterJ besuchte.

Ich besuchte die Handelskammer fünf Mal anlässlich meisterlicher Floristenprüfungen und musste auch viele Staatsbesuche dorthin begleiten.

Unsere Staatsbesuche holen wir vom Flughafen Hamburg ab, fahren über eine festgelegte Protokollstrecke zum Hamburger Rathaus, wo der Erste Bürgermeister seinen Gast auf der obersten Treppe zum Senat erwartet.

Sind die Besprechungen beendet und der Gast soll noch den Präses der Handelskammer besuchen, so geht er nicht über den Rathausinnenhof, sondern über eine weitere festgelegte Protokollstrecke vor das Portal der Handelskammer. Hier an der Rezeption wird der Gast dann empfangen.

Mir haben diese Staatsbesuche viel Spass gemacht und bislang konnten wir unsere Gäste auch schützen. Für drei schöne Präsentationen seiner Heimat Österreich lud mich der Generalkonsul in die Handelskammer, ins CCH und ins Hotel Elysee ein.

Näheres zur Handelskammer in WIKI:

http://de.wikipedia.org/wiki/Handelskammer_Hamburg

Der Beitrag wurde zuletzt geändert



* Bewertungen stammen auch von diesen Partnern