Bewertung von Nike zu Schloss Eisenbach

4

Bewertung zu Schloss Eisenbach

Nike „Freizeitgestalter“
An einem verregneten Sonntag kamen wir zufällig an Schloss Eisenbach etwa 2 km südlich des Vogelsbergstädtchens Lauterbach vorbei.
Da ein Schild auf Gastronomie hinwies, bogen wir von der Landstraße auf eine mit hohen,alten Bäumen bestandene Allee ab,welche sich einmal um die Anhöhe mit dem Schloss windet und bei den beiden Gutshöfen und der Gaststätte Burg Post ,welche in dem kleinen Fachwerkhaus ist, endet
Da eine Innenbesichtigung nicht möglich ist,schoss ich noch aus dem Auto heraus schnell ein Foto in der Hoffnung, dass sich der Regen nach unserem Besuch der Gaststätte gelegt haben würde und wir dann eine Außenbesichtigung vornehmen können.

Es war schon einige Jahre her,dass ich Burg Eisenbach besucht hatte und so sollte eine Besichtigung die Erinnerung auffrischen.
Leider wurden die Erwartungen auf bessere Witterung enttäuscht und so blieb der Fotoapparat dort,wo er keinen Schaden nehmen konnte ,nämlich in der Tasche.

Die heutige Schlossanlage oberhalb des Eisenbaches,welcher ihr den Namen gibt ,stammt aus dem 16. Jahrhundert.
Es gab jedoch einen Vorgängerbau aus dem 12./13. Jahrhundert. Im Jahre 1217 wird die Burg , welche der "Straßensicherung" diente, erstmals erwähnt.
"Straßensicherung" ist der freundliche Begriff für das in jener Zeit weit verbreitete Raubrittertum und so wurde sie durch den Fuldaer Fürstabt dann aber bereits 1269 zerstört.

In den Folgenden Jahren hatten die Eisenbacher Raubritter dann erst einmal damit zu tun, die Burg wieder aufzubauen.

Wie so viele andere Adelsgeschlechter hatten die Eisenbacher im 15. Jahrhundert keine Nachfahren mehr und Herrmann Riedesel - genannt der "goldene Ritter" - erhielt die Burg zu Lehen.

In der Folgezeit blieb Burg Eisenbach, welche im 16. Jahrhundert zu einem Schloss ausgebaut wurde, immer im Ganerbenbesitz.
Bis heute befindet sich Schloss Eisenbach im Eigentum der Freiherren Riedesel zu Eisenbach.

Da hier bereits im Jahre 1527 die Reformation eingeführt wurde, wird Schloss Eisenbach auch die "Hessische Wartburg" genannt.
Ich muss zugeben, dass mir dies bis dato nicht bekannt war.
Davon zeugt aber die Schlosskirche, welche die erste mit rein protestantischer Anordnung im Inneren in Oberhessen war.
Das besondere an dem zwischen Vor- und Hauptburg in den Jahren 1671 bis 1675 errichteten Gebäude ist das aufgesetzte Wohngeschoss.
Weiterhin besitzt die Burganlage alle typischen Gebäudeteile ein, wie z. B. Wehrturm und Palas sowie weitere Wohngebäude.

Der Anlage vorgelagert im Tal des Eisenbaches findet man im Schlosspark die Annenkapelle aus vorreformistischer Zeit von 1517.

Schloss Eisenbach liegt an dem zwischen Lauterbach und der Wetterau (Stockheim) verlaufenden Vulkanradweg und wird daher gerne auch für einen Abstecher bzw. eine Rast von Radwanderern besucht.

Empfehlenswert ist auch die Gaststätte Burg Post, welche ich gesondert bewerten werde.



Ein paar Fotos von der sehr schönen Burganlage habe ich dann doch noch aufgenommen.

Weitere Fotos und Informationen gibt es dann nach dem nächsten Besuch.

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


LUT "Gefallt mir", Nike, aber überarbeite doch bitte noch mal diesen Satz:
"DIch heutige Schloss Anlage oberhalb des Eisenbaches,welcher ihr den Namen gab,stammt aus dem 16. Jah hundert und ist noch heute der Familienmitglied der Freiherrn Riedesel zu Eisenbach. "
Ausgeblendete 6 Kommentare anzeigen
Nike Gerne Puppenmama. Ich werde noch etwas zur Geschichte und Baulichkeit des Schlosses bzw. zu den "Riedeseln" nachtragen. Das kannst du dann noch später nachlesen, wenn es dich interessiert.
joergb. Typisch Nike, jetzt schreibt sie schon Bewertungen in mehreren Teilen - das macht die nur, um die Spannung aufrecht zu erhalten. Das Spiel habe ich bei ihr genau durchschaut, grins... :-) - gut geschrieben liebe Nike ;-)
Nike Danke Joerg. Nein, das ist das Resultat daraus, dass ich versucht habe, auf dem Handy eine Bewertung zu schreiben und irgendwie in einen Modus geraten bin, in dem ich keinen Entwurf speichern konnte.
Nike So, nun ist die Bewertung soweit komplett. Mehr Fotos und ein paar ergänzende Informationen gibt es dann nach dem nächsten Besuch, der bei schönem Wetter erfolgen wird.