Bewertung von Nike zu Kurpark und Promenade

5

Bewertung zu Kurpark und Promenade

Nike „Freizeitgestalter“
29.07.2016

Hurra, endlich Urlaub, endlich den Seewind um die Nase wehen lassen und so drückten wir uns an unserem ersten Urlaubstag im "Klützer Winkel " rum, genauer gesagt in Boltenhagen vertraten wir uns die Beine nach unserer morgendlichen Fahrt von Hamburg hierüber, die nicht all zu lange dauerte - nicht ganz zwei Stunden.

Kein Wunder, dass das Mecklenburgische Ostseebad , welches einst im anderen teil Deutschlands lag, heute zur Metropolregion Hamburg gehört. Nur etwa 30 Kilometer östlich der Hansestadt Lübeck und etwa 20 Kilometer nordwestlich der Hansestadt Wismar ist Boltenhagen ein idealer Urlaubsort.

Badebetrieb gibt es in dem im 12. Jahrhundert erstmals erwähnten Fischerdorf übrigens seit 1803. Es gibt einen etwa drei Kilometer breiten Strand mit feinem weißem Sand. Beschaulich ist es auch heute noch dort.

Herzstück des Ortes sind die sogenannte Mittelpromenade und der Kurpark. Hier flanierten zahlreicher Gäste an einem sonnigen Sonntagvormittag.

Und so bummelten wir über die gepflegte Promenade und schlenderten in Richtung Seebrücke, denn das Café - eine Empfehlung einer anderen Userin - welches wir unbedingt besuchen wollten, hatte noch nicht geöffnet.

Es gibt eine Konzertmuschel mit einem weiten Platz davor, den ein Springbrunnen ziert, Wandelgänge und Bänke, das schmucke weiße Kurhaus, in welchem die Touristinfo untergebracht ist, blühende Rhododendren, kleine Buchshecken, hübsche Häuschen entlang der 3 km langen Promenade mit kleinen Geschäften, Cafés und Restaurants. Auch an Spielgeräte für Kinder ist gedacht.
Wie schön und gepflegt die Anlagen und die hübschen kleinen Häuschen am Wegesrand sind, zeigen euch meine Fotos.

Uns hat hat es dort sehr gut gefallen!
Wir werden Boltenhagen sehr gerne wieder einmal besuchen, auch wenn das Parken diesmal etwas teurer war. ;-) Leider hatten wir übersehen, dass das Parken auch entlang der Hauptstraße kostenpflichtig ist und man einen Parkschein benötigt.

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


Ausgeblendete 4 Kommentare anzeigen
mikev8 Naja gut, wenn man vom Kap der Guten Hoffnung aus schaut, ist München ja auch der Nachbar von Berlin.
Somit kann ich es fast verstehen.
PS: Für mich sind 2h Fahrt kein Katzensprung aber ich kenne auch deine Katze nicht ;)