Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Neueste Bewertungen für Potsdam

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von FalkdS

    via iPhone


    Bei ursprünglich schönem Wetter flogen wir hungrig in der Potsdamer Meierei ein und hatten Glück, dass da noch ein Tisch frei war, draußen auf der Terrasse mit einem tollen Blick über den Jungfernsee. Irgendwie scheint der Name aber doch nicht zu stimmen, denn Jungfern habe ich dort allerdings nicht geseeen... ;-)

    Wir nahmen an dem uns zugewiesenem Tisch mit der Nummer 7 Platz. Beim Betreten erfuhren wir, dass unser Tisch für 18:00 Uhr bestellt war. In zwei Stunden werden wir doch wohl satt und zufrieden sein. Die Zielzeit einzuhalten lag also nur noch an der Küche und dem Service... ;-)
    Wir sitzen also und stellen fest, die Karten waren fest, fest auf den Tisch geklebt. Das Angebot ist coronabedingt recht klein, las sich verdammt lecker.

    Meine Frau war Kraftfahrerin und durfte sich eine große Cola genehmigen. Für mich gab es ein großes rotes Meiereibier, lecker...

    Der Meierei Burger mit mit 180 Gramm Black Angus Beef auf dem Teller von Frau FalkdS war eine runde Sache, mit Schwarzbiersoße, Pommes und gegrillter Tomate und Lauch (knapp 14 Euro).

    Ich bin bekennender Erbsbreifan und hier war Eisbein „Berliner Art“ mit Sauerkraut und Erbsenpürree für schlappe knappe 14 Euro im Angebot. Da habe ich die Karte gar nicht wirklich konsequent durchgestöbert. In anderen Gaststätten habe ich bisher immer noch Kartoffeln dazu bekommen, hier war er Sättigungsbeilage, genial. Und so hat er mir auch geschmeckt.
    Das mit Speck zubereitete Sauerkraut war der nächste kleine Höhepunkt.
    Doch das beste kommt zum Schluss, das Eisbein, mir hat es geschmeckt. Es war gekocht, klar gebacken schmeckt es auch. Meins jedenfalls war so gar, dass mir das Fleisch ohne besondere Anstrengungen vom Knochen abfiel.

    Während der Bestellung kamen irgendwie ein paar dunkle Wolken auf. Als unsere Essen dann auf dem Tisch standen zog es ziemlich deutlich und schnell verdammt dunkel zu. Kaum waren unsere besorgten Blicke vom Himmel wieder auf die lecker gefüllten Teller gerichtet waren, machte es plötzlich platsch auf dem Tisch, eine ca. 3 cm große nasse kreisrunde Pfütze hatte Platz genommen...

    Sofort reagiert das Personal, während wir Gäste aufstanden und unsere Essen ergriffen, ich hörte nur noch noch: „Tisch 7 (das waren wir) hinten rechts an den Tisch 12.“ Unser Tisch stand am Fenster, wir konnten den Platzregen deutlich sehen, während uns unser Essen mundete. Noch bevor wir mit speisen fertig waren, war alles zu Ende, wir hätten also wieder raus gehen können, sogar an unseren "alten" Tisch, aber wir aßen drinnen zu Ende, noch ein "Umzug" musste nicht sein...

    Ich zahlte mit Karte und holte am Tresen noch zwei Flaschen Helles. Die beiden Flaschen haben das Restwochenende nicht wirklich überlebt, also außer der Hülle, die 3 Euro Pfand gekostet hat und noch zurück gebracht werden muss, weil wir sie nur dort zurück geben können.

    Das teuerste Essen auf der Karte kostete knapp 17 Euro, eine halbe Landente mit Rotkohl und Kartoffelklösen, aber ich hatte ja mein Erbspürree...

    Wir empfehlen die Gaststätte gern weiter.

    Im hinteren Bereich war noch ein Imbiss, mit dem üblichen Selbstbedienungsangebot, den wir aber nicht besucht haben.

    geschrieben für:

    Brauereien in Potsdam

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Ausgeblendete 4 Kommentare anzeigen
    Konzentrat Ey, das ist ja voll gemein.
    So eine lecker Appetit machende Bewertung am Abend....
    Ich hätte die gleiche wahl getroffen wie Du, inklusive Eisbein und Meiereibier :-)
    Glückwunsch zum Daumen.
    FalkdS Danke für den Blitzdaumen

    Ach und sorry Konzentrat, daran hab ich nicht gedacht, ich hoffe, du verzeihst mir und hast nicht deinen Kühlschrank geplündert... ;-)

    bestätigt durch Community

    Checkin

    Foto vor Ort

    1.
  2. Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von aucrom

    Kann mich der anderen Bewertung nur anschließen. Buchstäblich keine Absprache wurde eingehalten. Dies führte völlig ohne Not zu teuren Pfändungsmassnahmen (aus Sicht des FA nachvollziehbar, da Frau Kutzer jegliche Fristen kommentarlos verstreichen ließ). Die Kündigung war die einzig mögliche Reaktion. Wirklich sehr ärgerlich und äußerst unprofessionell von seiten dieses Steuerbüros Kutzer.

    geschrieben für:

    Steuerberater in Potsdam

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    2.
  3. Userbewertung: 4 von 5 Sternen
    von FalkdS

    via iPhone


    Da gab es einmal einen Mann, der da sagte:
    „Wer der Gartenleidenschaft verfiel,
    ist noch nie geheilt worden.“
    Es war der Staudenzüchter und Gartengestalter Karl Foerster (1874 – 1970). Eines seiner Kleinode ist die Potsdamer Freundschaftsinsel, zwischen der Alten und Neuen Fahrt der Havel.

    Man gelangt über zwei Zugänge von der großen Brücke, die die Friedrich-Ebert-Straße trägt auf sie und pilgert vorbei an Kräutern, Stauden und anderen Gewächsen über die Insel. Überall sind Ruheplätze mit Bänken oder einfach nur so zum Ausruhen auf der Wiese. Da gibt es auch noch eine kleine Galerie und ein Café.

    Wenn man weiter schlendert kommt man zu einem Spielplatz mit Piratenschiff, Tierstatuen und allerlei anderen Geräten, die Kinderherzen höher schlagen lassen, nicht nur wegen der dort möglichen intensiven Bewegungen. Kurz davor hat man dann auch die Möglichkeit, die Freundschaftsinsel auf einer kleinen Fußgängerbrücke über die Alte Fahrt in Richtung Stadtzentrum wieder zu verlassen. Geht man allerdings weiter kommt man zum Bootsverleih mit Tret- und Ruderbooten. Wenn man die östliche Spitze für einen Blick in Richtung Berlin erreicht hat ist man an dem Amphietheater / der Freilichtbühne vorbei.

    Im Großen und Ganzen ist sie wirklich eine Insel der Entspannung und Ruhe für die Sinne. In der Zeit, die ich in Potsdam gewohnt habe, habe ich dort viel Zeit verbracht. Die schönste Veranstaltung für mich war das Lichterfest, alle Wege der Insel wurde mit brennenden Teelichtern beleuchtet, leise Musik durchflutete die nächtliche Insel.
    Ich muss wohl wieder einmal den Weg auf die Insel finden, bis zu ihr ist es nicht so weit wie nach Usedom, Fehmarn oder Rügen...

    Übrigens, er selbst wurde auch nie geheilt...,
    er wollte es wohl auch nicht!

    Zum Schluss gibt es noch einen Spruch des großen deutschen ungeheilten Gärtners und Staudenzüchters:
    „Bäume und Sträucher sind das Rückgrat des Gartens.“

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen / Botanischer Garten in Potsdam

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    Ausgeblendete 7 Kommentare anzeigen
    Der Beitrag von einem Gast
    wurde unterdrückt, weil er gegen die golocal Nettiquette verstieß.
    mallli Wenn Sie im Internet beleidigt werden, sollten Sie – vor dem Gang zum Rechtsanwalt – schnellstmöglich Beweise sichern, indem Sie Ausdrucke, Screenshots und ähnliches fertigen. Falls möglich, bringen Sie die IP-Adresse des Täters in Erfahrung und sichern Sie Zeugenaussagen.
    FalkdS Mallli, der Kommentar von Fr ist mir leider entgangen. Kann ich das Foto haben? Dann gebe ich Dir in einer PN meine Mailadresse.

    Checkin

    3.
  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Sehr geehrte Dame,
    Sehr geehrter Herr,

    Am Sonnabend- Vormittag, 04-Juli-2020, ist mein Enkelsohn, 17 Jahre alt, mit dem Fahrrad von Potsdam nach Phoeben unterwegs gewesen, um dort Golf zu spielen. Auf dem Galliner Damm in Golm wurde Jonathan offensichtlich von einem PKW - Fahrer in arge Bedrängnis gebracht - so war es am Montag, 06-Juli-2020, in den PNN zu lesen). Nach dem Sturz - mit leichten Verletzungen - hat Jonathan sehr geistesgegenwärtig gehandelt und mit seinem Mobil-Telefon das Fahrzeug und den Fahrer fotographiert und die Polizei gerufen. Nach ca. 20min waren ein Polizist und eine Polizistin am Unfallort. Alle Umstände sind Ihnen aus dem Polizeibericht bekannt.
    Ich schreibe Ihnen diese Notiz, weil ich mich für den Umgang der Polizei, die Kompetenz und den Einsatz bei dem Beamten und der Beamtin herzlich bedanken möchte.
    Dieses ist ein hervorragendes Beispiel, wie gut unsere Polizei sich im Einsatz bemüht. Das unqualifizierte Geschwätz der Allgemeinheit über unsere Polizei ist absoluter Blödsinn. Es wäre sehr gut, wenn es der Polizei gelingt, die Schwierigkeiten und Unzulänglichkeiten bei der Aufklärung irgendwelcher Delikte darzustellen und auch die Erfolge zu erwähnen. Dieses ist ein sehr gutes Beispiel und ich frage mich, wie es den beiden Beamten gelungen ist, den PKW-Fahrer zu ermitteln. Immerhin war das Nummernschild im ersten Moment unbekannt.
    Jonathan ist auf dem Golfplatz und im Bergmann-Klinikum bestens versorgt worden. Als wir so gegen 16:30Uhr den Bericht des Bergmann- Klinikum in der Dienststelle in der v. - Treskow-Straße abgeliefert haben, kam Jonathan freudestrahlend aus der Dienststelle zurück zu mir, ich wartete vor der Tür, und sagte mit einem freudigen Lächeln: Die Polizei war schon erfolgreich und hat den PKW - Fahrer identifiziert.
    Ich möchte Sie bitten, dem Polizisten und der Polizistin unseren Dank für ihren Einsatz auszusprechen. Ein Lob Ihrerseits für die beiden Beamten ist sehr in unserem Sinn. Vielen Dank und
    Freundliche Grüße

    Hans-Georg Brandes (Großvater von Jonathan Brandes)

    geschrieben für:

    Polizei in Potsdam

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    4.
  5. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    via Android


    Die Mitarbeiter von Exvoto schauen sich die Möbel an und bewerten Diese.
    Jedoch wenn sie sich im dritten Stock befinden, scheint es, als hätten die Mitarbeiter keine Lust, die Möbel zu demontieren und herunter zum Fahrzeug zu bringen.
    Bei einem Polsterbett, wurden Katzenhaare festgestellt, obwohl im Haushalt nie Haustiere gewesen sind.
    Armes Deutschland!
    Diese Möbel sind für Bedürftige Menschen in unser Gesellschaft.
    Schämt Euch!
    Nicht zu empfehlen!

    geschrieben für:

    Vereine in Potsdam

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    5.
  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Der Park ist wunderschön besonders wenn alles blüht und grünt. Es gibt immmer und überall noch etwas zu entdecken. Ich habe einen gesamten Tag in diesem Park zugebracht und habe mich beim lesen und beim Spazierengehen nicht gelangweilt weil auch immer wieder der neue Blick total schön ist.
    Was aber auch besonders Hilfreich sein kann ist das man einen Übersichtsplan erwerben kann damit man leider zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten finden kann. Aber auch ist der Park definitiv einen Besuch wert.

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen / Museen in Potsdam

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    6.
  7. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Sehr gute Ärzte, sehr kompetentes Team, sehr straff organisiert. Würde ich jedem empfehlen. Früh moirgens um acht evtl stärkerer Andrang, am späteren Vormittag geht´s meist sehr schnell.


    7.
  8. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Wir haben heute ein Cube-Bike für unseren Sohn gekauft. Ausgesucht hatten wir es uns schon vor der Mwst-Senkung. Gehofft hatten wir auf ein paar EUR Ersparnis, sodass vielleicht der Ständer und Reflektoren herausspringen. Aber da hatten wir nicht mit der Raffgier des Radhauses gerechnet. Preis am 18.6.20: 899,- EUR - Preis am 6.7.20 899,- EUR. Wahrscheinlich muss man noch dankbar sein, dass es nicht teurer geworden ist. Die Erklärung, weshalb denn die Senkung nicht weitergegeben wird, war: weil sie es nicht müssen, und weil der Einkaufspreis ja gleich bleibt--Was Bitteschön hat das mit der MwSt zu tut??? wir stecken uns einfach die 23 EUR in die eigene Tasche so sieht es aus und schließlich müsse man ja das Rad nicht kaufen, wenn einem das nicht gefällt - Danke RAD-Haus, dann jammert aber auch nicht, dass es euch soooo schlecht geht.
    Übrigens, wer fachkundige Beratung oder womöglich noch eine technische Einweisung erwartet, der sollte nicht an die Verkäuferin geraten, die uns bediente. Außer, dass Sie uns das Rad in die Hand drückte und ermahnte, NUR auf der Teststrecke zu fahren, hatte sie nicht viel zu sagen.

    geschrieben für:

    Fahrräder in Babelsberg Stadt Potsdam

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    8.
  9. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    via Android


    Es ist nicht gerecht wenn nur PKW abgeschleppt werden. Es wird nicht mal ein Bussgeld verlangt bei den grösseren Betriebswagen die das ganze Wochenende ungenutzt stehen. Nur da man diese nicht abschleppen kann ,kommen diese Straffrei aus dieser Sache. Zum Beispiel in der Grünstr. Ich bitte dieses Thema mit PRO Potsdam nochmals abzustimmen. Ich werde mir das nicht bieten lassen und werde notfalls das vor Gericht klären.

    geschrieben für:

    Abschleppdienste in Potsdam

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten

    FalkdS Ich verstehe ja deinen Ärger. Allerdings dürfte golocal für deinen berechtigten Klärungswunsch nicht die richtige Plattform sein.

    Wenn ich das richtig sehe, scheint die Firma am WE nicht zu arbeiten. Ob andere Fahrzeughalter Forderungen erhalten kannst du auch nicht wirklich nachvollziehen, die müssen dich ja davon nicht in Kenntnis setzen und ein Schein an der Scheibe ist dafür auch nicht Pflicht, wenn sie diese Halter zum Beispiel nur anschreiben und einen Einzahlschein mit senden oder eine Rechnung...

    Ob du eine für dich gute gerichtliche KLärung hin bekommen hast, kannst du ja gern hier berichten, darüber freuen sich andere auch, vor allem, wenn du Tipps geben kannst.


    9.
  10. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Danke für Ihre Hilfe bei unserem Hausverkauf. Wir waren mit dem Verkaufserlös sehr zufrieden und empfehlen Sie gerne weiter!

    geschrieben für:

    Immobilien in Potsdam

    Neu hinzugefügte Fotos
    Bewerten


    10.
Wir stellen ein