Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (1)


  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Habe höflich MEHRMALS auf die vielen vielen Scherbenhaufen auf deren Parkplatz aufmerksam gemacht, und gebeten diese zu entfernen. Mir wurde ein Besen angeboten daß ICH AKS KUNDE hätte kehren können...!!! Als Ich sagte daß das wohl nicht die Aufgabe eines Kunden wäre , deren Parkplatz zu gegen und FREMDE SCHERBEN aufzuwachen, MAUKTE MICH der junge Angestellte an, daß er auch nicht dafür zuständig sei! Und ging einfach weg. Als ich 5 Tage darauf wiederkam , rannte er vor die Türe und brüllte mich vor allen dortigen Kunden und Passanten lautstark wüst beschimpfend und gestikulierend an, DASS ICH VERSCHWINDEN SOLLE Weil ich nun HAUSVERBOT hätte !!!! und schrie dass er die Polizei holen würde wenn ich mich nicht sofort vom Acker machen würde!
    Als ich den Chef sprechen wollte hieß es, daß dieser dies befürworte!!!

    Was für eine UNVERFRORENE verachtenswerte bösartige kundenunfreundliche massive FRECHHEIT !!!

    Nicht auszudenken, Was macht dieses Geschäft erst wenn sich jemand DORT VERLETZT? Sommersandalentragende und Hunde sind schwerst gefährdet! Womöglich kleine Kinder !!!!!

    geschrieben für:

    Getränkevertrieb in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Ausgeblendete 8 Kommentare anzeigen
    Petra 2019 Ja wirklich ärgerlich. So ein übles Geschäftsgebaren habe ich noch nie erlebt!
    ps.schulz Ich hätte auch den Besen genommen; mir wäre aber noch was anderes eingefallen, was ich mit dem tun könnte....
    Philipp Pass aber auf, dass der Ball nicht verhext ist :-D

    Zurück zum Thema: Ich hätte trotzdem nach dem Chef verlangt und mit ihm darüber gesprochen. Wäre das ergebnislos geblieben, wäre ich zur nächsthöheren Instanz gegangen. Vielleicht machst Du das am Besten gleich morgen.
    Petra 2019 Der Chef war leider nicht da. Aber der junge energische Angestellte meinte aber daß der Chef vom Hausverbot weiß. Ich gehe davon aus dass der Chef selbst der "Hausverbot Verhänger " ist ! Weil er sich bei einem seiner Angestellten aufgeregt hat dass ich mehr Leergut bringe als kaufe!! Ich hatte ihm aber mehrmals gesagt dass ich gerne die 4 Biersorten die wir trinken bei ihm kaufen würden, aber die hat und will er ja nicht vertreiben. Ist offensichtlich zu wenig Gewinn bei diesen günstigen Biersorten... Der Ortherer Am Hart hat diese Sorten übrigens! Und Hunde mag der Chef offensichtlich auch keine weil ich die eben nicht mit hinein nehmen darf! und eben in den Scherben absitzen lassen muß bzw sollte!!!
    Philipp Es wird doch bestimmt eine Verwaltung oder so geben, die den Filialen übergeordnet ist. An die solltest Du Dich schnellstmöglich wenden.
    Petra 2019 Ich habe einen Mediator durch meine Rechtschutzversicherung eingeschalten. Gehe aber von deren Uneinsichtigkeit aus... Falls das Hausverbot nicht zurückgenommen wird und vor allem wenn die Gefahr auf deren Parkplatz nicht beseitigt wird, werde ich dem Rat der Rechtsanwälte folgen... Er verstößt damit nämlich auf die Verkehrssicherungspflicht! Und das wird weitreichende Folgen haben...
    Außerdem würde ich auch angehalten diesen Vorfall an die Geschäftsstelle von Ortherer zu schreiben. Ist sicher nicht in deren Interesse so ein Verhalten derer Geschäftszweige...