Neueste Bewertungen für Hamburg im Bereich Familie & Soziales

  1. Kiga Gemeinde Steinbek

    Branche: Kindertagesstätten / Kindergärten

    Steinbeker Berg 3, 22115 Hamburg

    Tel: (040) 713 57 60

    1.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von ss3

    aufgrund von eigenen Missverständnissen meines persos bzw Unstimmigkeiten mit dem bundesmeldegesetzes der brd und das in Hamburg-sitze ich wohl kaum in sankt Martin-paris -eher in moscow oder raf Roland piehl land spregstoff inbegriffen -Sascha standke meldeadresse Hamburg und identisch mit 20 euro note-deswegen aufgrunddessen-liebe ich diese Stadt nidcht wegen rache der gequälten-also bis 2020 läuft das Datum wie die Prägung des 20 euro scheines -make the world for a better place-war nie meine lieblingsmusik-save sex with children und John Deere prototype rannte in blau unlackiert-jetzt droht mir expandabel mit reh bzw hirsch als sei er der richter in Stadt mannheim



    Neu hinzugefügte Fotos
  2. Motorradgottesdienst Hamburg

    Branche: Religiöse Gemeinschaften / Freizeitanlagen

    Englische Planke 1, 20459 Hamburg

    Tel: (040) 70 97 52 90

    2.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    via Android


    Seit nunmehr 34 Jahren findet für bis zu 28 000 Bikerinnen und Biker der weltgrößte Motorradgottesdienst am Michel statt. Zum Jubiläum fand er gemeinsam mit den Harley Days statt.

    Nachdem letztes Jahr ein großer Umbruch statt fand stellt sich der MOGO nun unter komplett neuer Leitung auf.

    Für eine sorgfältige Bewertung braucht es deshalb etwas Zeit.
    Danke das ihr sie mir gebt.

    Gruß von der Fee



    Neu hinzugefügte Fotos
  3. 1 Bewertung

    bestätigt durch Community

    Dorothee-Sölle-Haus

    Branche: evangelische Kirche / Kultur

    Königsstraße 54, 22767 Hamburg

    Tel: (040) 30 62 00

    3.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    via Android


    Das Dorothee-Sölle-Haus beherbergt 26 Einrichtungen der "evangelisch-lutherischen  Kirche Norddeutschland" (früher: nordelbische Kirche) wie zB
    - das Amt für Kirchenmusik,
    -die evangelische Akademie
    -den Pressedienst
    -das BMZ (Bibliotheks-und Medienzentrum  
    der Nordkirche)
    -das Frauenwerk der Nordkirche
    -die Evangelische Jugend Hamburg EJH
    und weitere Arbeitsbereiche.

    Bis Anfang 2016 befand sich hier auch das Büro des Motorradgottesdienstes (MOGO) Hamburg.
    Im Zuge eines großen Umbruchs innerhalb der Führung des MOGOs (langwieriger Pastorenwechsel, kompletter Wechsel der Geschäftsführung, des Vereinsvorsitzes und Teile der Helferschaft) zog das Büro in neue, größere und schönere Räumlichkeiten in der Altonaer Schillerstraße 54 um.

    Desweiteren sind hier Räumlichkeiten vorhanden in denen regelmäßig Veranstaltungen statt finden. Hierzu zählen bspw. die Osterbörse, Workshops zum Thema social Networks (Schwerpunkt Facebook) und Fotografie sowie Kurse für Religionserziehung an Schulen statt. Neben dem Saal gibt es einen Raum der für Fortbildungen geeignet ist. Das Gebäude verfügt über einen Lift, ist aber nicht barrierfrei. Parkplätze befinden sich in der Königsstraße. Eine Ubahnstation liegt in der Nähe.

    Die Helferschaft des Motorradgottesdienstes (MOGO Hamburg), wo ich Mitglied bin, trifft sich hier regelmäßig, zusätzlich zu den Helferabenden im Gemeindehaus am Michel, zu Gesprächskreisen über Themen rund um den Glauben.
    Wie auf dem Foto, das vor einigen Tagen beim Neujahrsbrunch entstand, (er ersetzt das traditionelle Grünkohlessen in Alsterdorf) zu sehen ist sind wir quasi Selbstversorger, d.h. jeder bringt was mit. Zudem haben wir einen guten Koch im Team der uns zB. mit Suppe, Eintopf oder Würstchen versorgt.
    *****
    Die im Jahre 2003 mit 74 Jahren verstorbene Namensgeberin des Hauses war eine äußerst redegewandte, studierte evangelische Theologin, Dichterin und eine polarisierende Persönlichkeit die es Zeit ihres Lebens  schaffte den religiösen Mainstream in Frage zu stellen indem sie offen die Allmachtsvorstellungen über Gott kritisierte. Die Erklärungen hierfür verbreitete sie, bezugnehmend auf Armut, Unterdrückung und Benachteiligung, weltweit in Wort und Schrift ohne jedoch den theologischen Hintergrund aus den Augen zu verlieren. Im Gegenteil, sie war fähig, die Verknüpfungen der Gegebenheiten den Menschen nahe zu bringen. Zudem war sie, ua in der Frauenbewegung, politisch engagiert. Sie wurde verurteilt wegen Sitzblockaden, jedoch höchstrichterlich frei gesprochen.
    1984 war sie in Nicaragua als Wahlbeobachterin gemeinsam mit einer amerikanischen Friedensgruppe vor Ort und kurz vor ihrem Tod hielt sie 2002 eine Rede bei einer Friedensdemonstration in Hamburg.

    Sie studierte Theologie, Philosophie und Literaturwissenschaft an mehreren Universitäten und promovierte 1954 zum Doktor der Philosophie.
    Obwohl sie 1971 in Köln habilitierte blieb ihr ein Lehrstuhl verwehrt. 1994 erhielt sie dann die Ehrenprofessur der Universität Hamburg.

    Ein Zitat von ihr:

    „Ich spreche zu Ihnen als eine Frau, die aus einem der reichsten Länder der Welt kommt; einem Land mit einer blutigen, nach Gas stinkenden Geschichte… Reich ist die Welt, in der ich lebe, vor allem an Tod und besseren Möglichkeiten zu töten.“
    (Quelle: Wiki).

    Aufgrund aktueller weltweiter politischer Vorgänge ein bedenkenswerter Satz.

    Diese Frau hätte ich gerne kennen gelernt.


    Ausgeblendete 17 Kommentare anzeigen
    FalkdS Da kann man ja lesen, eine beglückwünschte Bewertung nach der anderen, fast wie am Fließband....
    Daumenglückwunsch, klingt echt interesssant.

    Neu hinzugefügte Fotos
  4. Panini e.V.

    Branche: Kindergärten

    Am Felde 2, 22765 Hamburg

    Tel: (040) 39 57 11

    4.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Ein ganz toller Kindergarten. Er liegt geschützt in einem kleinen Hinterhof. Die Betreuer sind überaus nett, und machen einen sehr erfahrenen Eindruck. Zudem ist die Kita ein Elternverein - d.h. die Eltern entscheiden selber, wie ihr Kind betreut wird. Das finde ich super.



    Neu hinzugefügte Fotos
  5. Panini e.V.

    Branche: Kindergärten

    Am Felde 2, 22765 Hamburg

    Tel: (040) 39 57 11

    5.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Ein ganz toller Kindergarten. Er liegt geschützt in einem kleinen Hinterhof. Die Betreuer sind überaus nett, und machen einen sehr erfahrenen Eindruck. Zudem ist die Kita ein Elternverein - d.h. die Eltern entscheiden selber, wie ihr Kind betreut wird. Das finde ich super.



    Neu hinzugefügte Fotos
  6. Altenhof der Evangelisch-reformierten Kirche in Hamburg

    Branche: Altenheime / evangelische Kirche

    Winterhuder Weg 98 -106, 22085 Hamburg

    Tel: (040) 229 41 10

    6.
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    Ein grauenhaftes Seniorenheim!
    Erst kürzlich mussten wir unsere Mutter (82) aus diesem Heim holen, es war auf den letzten Drücker!
    Unsere Mutter wurde dort mit ziemlich heftigen Medikamenten ruhig gestellt und um 16:00 Uhr wurden die Vorhänge zugezogen! Da wir leider einige hundert Kilometer entfernt wohnen, hatten wir nicht genau im Blick was sich dort abspielt.
    Nach einigen Wochen der durch das Heim "streng verordneten" Bettruhe, hatte sich meine Mutter durchgelegen und musste, mit schweren Entzündungen und über 41° Fieber, sechs Wochen auf die Intensivstation nach HH Altona. Unsere Mutter lebt nun in einem Heim in unserer Nähe und wird dort liebevoll umsorgt.
    Zur Bewertung dieses "Pflege"heims:
    Völlig unterbesetzt! Völlig überfordert! Kein kompetentes Personal! Lieblos! Kühl! Laut! Mit wenigen Worten: Dieses Heim sollte auf der Stelle geschlossen werden!!!



    Neu hinzugefügte Fotos
  7. Finnische Seemannsmission in Norddeutschland Finnische Seemannskirche

    Branche: Religiöse Gemeinschaften

    Ditmar-Koel-Str. 6, 20459 Hamburg

    Tel: (040) 317 88 40

    7.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen
    von Annikki

    Finnische Seemannskirche ist meine Lieblingskirche seit Jahrzehnten. Ich habe dort die Möglichkeit Kaffee, Kuchen, Speisen zu genießen, zu feiern, finnische Speisen, Waren und aller Art Getränke zu kaufen, die Presse zu lesen und sehr freundliche Menschen zu treffen. Und sie waren immer für mich da. Gleichzeitig ist sie eine Kulturzentrum.... super!



    Neu hinzugefügte Fotos
  8. Hauptkirche St. Petri

    Branche: Sozialdienste / evangelische Kirche

    Bei der Petrikirche 3 A, 20095 Hamburg

    Tel: (040) 325 03 86

    8.
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen
    von yvika

    Tolle Architektur, sehr sehenswert. Für mich persönlich die schönste Kirche in Hamburg



    Neu hinzugefügte Fotos
  9. Gemeindepsychiatrische Dienste Hamburg-Nordost GmbH Sozialberatung

    Branche: soziale Hilfsdienste

    Alter Teichweg 55, 22049 Hamburg

    Tel: (040) 68 28 26 30

    9.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    via Android


    Das Zentrum alter Teichweg ist eine Zweigstelle der GPD (Gemeindespsychiatrische Dienste) Hamburg Nord. Die GPD ist eine Organisation die es sich auf die Fahne geschrieben hat, sozial schlechter gestellten Menschen Hilfe angedeihen zu lassen. Die GPD betreibt auch Wohnungen.

    Hier finden zB Suchtkranke-gefährdete Menschen beratende Hilfe und außer-Haus-Betreuung durch geschulte Kräfte.
    Es werden zudem von Montag bis Freitag und zeitweise auch Wochenenden gemeinsames Frühstück, preiswerter Mittagstisch, verschiedene Unterhaltungsmöglichkeiten und Spiele, Veranstaltungen und Freizeitangebote wie Reisen und Ausflüge und Bildungsangebote offeriert.
    Das Zentrum bietet zusätzlich zum Speiseraum drei weitere Aufenthaltsräume die auch von "Fremd"nutzern angemietet werden können. Die gut ausgestattete Küche kann mitgenutzt werden.



    Neu hinzugefügte Fotos
  10. Monis Hexenkessel - spirituelle Buchhandlung

    Branche: Beratungsstellen

    Kleiner Schäferkamp 56, 20357 Hamburg

    Tel: (040) 87 87 67 95

    10.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Ein kleiner Laden mit schöner Atmosphäre - obwohl es draußen laut ist, scheint man innen auf einer Ruheinsel gelandet zu sein. Die Inhaberin gibt kompetente Auskünfte und berät gerne. Interessante Bücher zu diversen spirituellen Themen und allerlei Zubehör von Amulettschmuck bis Zauberstab. Sehr zu empfehlen, wenn man auf der Suche nach etwas Besonderem ist. Zum Kartenlegen muss man allerdings einen Termin vereinbaren, der ausserhalb der Geschäftszeiten liegt - lohnt sich aber, die Auskünfte sind wirklich sehr zutreffend!



    Neu hinzugefügte Fotos