Neueste Bewertungen für Köln im Bereich Lebensmittel & Getränke

  1. Penny-Markt GmbH

    Branche: Lebensmittel / Verbrauchermärkte

    Ehrenfeldgürtel 95, 50825 Köln

    Tel: (0221) 20 19 99 59

    1.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Penny ist super günstig viel viel Auswahl außerdem eine super Stimmung ist im laden man bekommt alles Blumen frisch Salat Getränke und und und also ich kann penny nur ehren. Das Personal ist nett alle sind nrtt



    Neu hinzugefügte Fotos
  2. REWE J.Ziegler GmbH & Co. oHG

    Branche: Lebensmittel / Verbrauchermärkte

    Haselnußweg 33, 50767 Köln

    Tel: (0221) 979 21 81

    2.
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen
    von chu24

    Immer frisches Obst und Gemüse vorrätig und nettes Personal, dass einem gerne mal weiter hilft. Daumen hoch :)



    Neu hinzugefügte Fotos
  3. BackWerk im Kölner Hbf

    Branche: Bäckereien

    Expressverkauf Colonaden Hbf in E-Passage, 50667 Köln

    Tel: (0221) 126 00 44

    3.
    Userbewertung: 2 von 5 Sternen
    von hebbe4

    Üblicher Back Werk am Rande des Hauptbahnhof's. Die Preise sind für diese Lage O.K., wenn man Glück hat sitzt man draußen und kann das Treiben auf dem Vorplatz beobachten. Sehr unterhaltsam.
    Allerdings wird im Außenbereich nicht so sehr auf die Sauberkeit geachtet,
    volle Tische mit Restmüll sollte man akzeptieren (Oder auch nicht)
    Auch Nichtkunden lieben dieses Plätzchen, also besser keine Berührungsängste.
    Dass es auch anders geht, zeigt ein McCafe in direkter Nachbarschaft.



    Neu hinzugefügte Fotos
  4. NORMA

    Branche: Lebensmittel / Verbrauchermärkte

    Mühlenstraße 49, 51143 Porz Stadt Köln

    Tel: (01805) 91 11 02
    Kostenhinweis ...

    4.
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von hebbe4

    Vollkommen überflüssig, dieser Laden. Klein, noch kleineres Sortiment und die einzige Kassenkraft ist wohl auch die Chefin. 20 Meter weiter ist ein Netto Markt, das wäre das Positive.



    Neu hinzugefügte Fotos
  5. Kamps Bäckerei Köln Arkaden

    Branche: Bäckereien

    Kalker Hauptstr. 55, 51103 Köln

    Tel: (0221) 29 75 51 95

    5.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    ich finde ees ist dort ein toller ort um im winter seinen warmen kakao zu trinken und ein stück kuchen zu essen. es hat mir sehr gut gefallen da mir die toorte sheer gut geschmeckt hat die bedienung freudlich war und e war so ein schöne ruhige atmophere die einen so sehr entspante.
    was ich auch sehr sehr gut fnd , war dasss in der bbäckerei grati W-Lan zugang für alle Kunden gab.
    es ist eine top bäckerei :)



    Neu hinzugefügte Fotos
  6. Temma Naturkost

    Branche: Naturwaren / Lebensmittel

    Schönhauserstr. 64, 50968 Köln

    Tel: (0221) 36 79 09 04

    6.
    Userbewertung: 2 von 5 Sternen
    von ceckel

    Gute Auswahl und Qualität an Produkten. Leider sehr überteuert und oft sehr lange Wartezeiten an den Theken und Kassen!
    Das finde ich als Kunde doch sehr lästig und wäre meiner Meinung nach verbesserungsfähig.



    Neu hinzugefügte Fotos
  7. ALDI Süd

    Branche: Lebensmittel / Verbrauchermärkte

    Ackerstraße 92 -94, 51065 Köln

    Fax: (01803) 25 27 22
    Kostenhinweis ...

    7.
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    Aldi ist ein billiger Discounter, einfach klasse, ich gehe immer gerne zum Aldi, denn es macht Spaß dort einzukaufen. Wenn sie günstige Kleidung anbieten, dann freut man sich doch immer am meisten. Echt spitze Discounter.



    Neu hinzugefügte Fotos
  8. REWE Markt

    Branche: Verbrauchermärkte / Lebensmittel

    Hohenstaufenring 29 -37, 50674 Köln

    Tel: (0221) 923 22 05

    8.
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    Ich liebe Rewe, immer eine gute Auswahl und viel frisches Obst und Gemüse. Es ist alles gut, damit meine ich unter anderen die Preise: denn diese sind gut. Wenn ich mal gestresst bin, dann kaufe ich mir ein Tüte Ja!-Chips und schon ist alles besser. Die Eigenmarke Ja! ist total spitze!!



    Neu hinzugefügte Fotos
  9. 2 Bewertungen

    bestätigt durch Community

    NORMA

    Branche: Lebensmittel / Verbrauchermärkte

    Steprathstr. 21, 51103 Köln

    9.
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen
    von Bosanac

    Eigentlich verschlägt mich nichts in diese Gegend, die durchaus einen einschlägigen Ruf hat. Aber an diesem Abend habe ich einen Freund im nahe gelegen Krankenhaus besucht und dachte, Butter und ein paar andere Kleinigkeiten für den Abend und den nächsten Morgen fehlen einfach im Kühlschrank. Also, nicht lang nachgedacht, sondern rein in diesen Discounter.

    Bereits am Eingang begrüßte mich ein „Passant“ und fragte ob ich nicht einige original „Nike“-Kleidungsstücke kaufen wolle. Obwohl ich freundlich aber bestimmt ablehnte rief er mir hinterher: „alles Original, halber Preis...“ und wedelte mit den noch nicht einmal entfernten Etiketten eines nahe gelegenen Händlers.

    Hinter der Eingangstüre, direkt die nächste „Begüßung“, durch einen Security-Mann (gut zu erkennen durch entsprechenden Hinweis auf seiner Kleidung), der mich mürrisch und musternd anguckte.

    Leider war die „Luft“, ersteimal die Verkaufsräume betreten, alles Andere als einladend. Auch die Einkaufswagen (die ich stets benutze) machten nicht den Eindruck als wären sie in den letzen Jahren erneuert oder geschweige denn gereinigt worden.

    Unangenehm aufgefallen sind mir dann auch die zahllosen Fliegen die hier offenbar eine „Heimat“ gefunden haben.

    Vorbei an mehr oder eher minder aufgeräumten Verkaufsregalen habe ich dann auch tatsächlich drei Artikel in meinen Einkaufswagen gelegt. Immer mich erwehrend der unzähligen Fliegen.

    An der Kasse angekommen, wurde vor mir eine Frau, bekleidet in Bademantel und „Puschen“ abgefertigt. Sie kaufte einen „Flachmann“ und war offensichtlich der nahe gelegenen Klinik „entschlüpft“.

    Als ich an der Reihe war, wollte man neben dem „Abkassieren“ noch gemeinsam mit dem „Security-Mann“ meine Tasche durchsuchen. Ich ließ es über mich ergehen, denn ich wusste: Jede Weigerung hätte automatisch zur Folge gehabt noch länger in dieser „übel riechenden Fliegenfalle“ verbringen zu müssen....

    Ich kann nur hoffen, dass die Betreiber von Norma irgendwann zu der Einsicht kommen, dass, mögen die angebotenen Produkte auch noch so (unbestritten) exklusiv im Discounter-Bereich sein, dies Alles nichts nützt, wenn die Filiale, gelinde gesagt, ranzig, ist!

    Ich könnte mich hier noch weit ausführlicher, zu nicht eingehaltenen Kühlketten oder MHD-Verfall in den Regalen äußern. Jedoch mein Fazit lautet:

    Schmutzig und nicht den einen Stern wert, den ich zwangsweise vergeben muss!


    ubier "... Frau, bekleidet in Bademantel und „Puschen“ abgefertigt. Sie kaufte einen „Flachmann“ und war offensichtlich der nahe gelegenen Klinik „entschlüpft“." - Da läuft es wieder, mein kleines Kopfkino. Danke für diesen Film!!
    Tikae Bei mir "filmt" es auch ....
    Ich habe mir sofort nach dem liken den Finger desinfiziert :-(((
    Bosanac , wo bist du da nur hingeraten .
    Ausgeblendete 42 Kommentare anzeigen
    Schalotte Ach du liebe Güte .... Ich hab bei deinem Gang durch den Laden förmlich mitgelitten. ... und die Frau im Bademantel ... oh je .... Erstaunlich das du tatsächlich noch etwas in dem Laden gefunden hast. Dein Beitrag ist absolut nachvollziehbar und der Norma ist einer, um sich das Einkaufen abzugewöhnen. Wahnsinn!
    Jolly Roger So, und nun mein Kommentar:
    Ich hätte mir den Namen des Security und der Kassiererin geben lassen und dann die Zentrale von dem Vorfall berichtet.
    Bei einer Durchsuchung der mitgeführten Sachen muss nicht nur "Tatverdacht" vorliegen, sondern "dringender Tatverdacht".
    Einer/eine hätte sehen und beschrieben müssen, wie und was ich in die Taasche gesteckt habe.

    Bei C&A gind der Alarm auch mal bei mir los, als ich eine Jeans gekauft hatte. Die Kassiererin hatte den RFID Chip nicht gelöscht.
    Diverse Kunden wussten um meine Beschäftigung und nach einer Beschjwerde erhielt ich einen Gutschein über 50 € als Schmerzengeld.
    LUT Sehr amüsant beschrieben! Das erinnert mich an einen Besuch meinerseits bei Lidl vor gefühlten hundert Jahren. Ich betrat mit einem winzigen Cityrucksack auf dem Rücken das Geschäft, fand nicht das Gesuchte (es handelte sich um eine Packung Schafskäse...), wollte durch den Kassenbereich das Geschäft wieder veralssen, wurde angehalten und aufgefordert, meinen Rucksack zu LEEREN! Ich antwortete freundlich, ich hätte das gesuchte Produkt nicht gefunden und hätte nichts zu "verzollen".
    Daraufhin wurde die Kassiererin pampig und droht mit der Polizei. Ich antwortete daraufhin, ich hätte heute gerade Zeit und so ein Prozedere hätte mich schon immer interessiert. Daraufhin fing sie an zu kreischen, schrie mich an, ich hätte jetzt Hausverbot auf Lebenszeit.

    Als ich dann noch mein strahlendstes Lächeln aufsetzte und ihr entgegnete, auch das wäre fü rmich eine sehr interssante neue Lebenserfahrungen, ließ sie sich mit der ganzen gewaltigen Leibesfülle auf den Kassierer-Stuhl plumpsen, der unter einem Ächzen nachgab.
    LUT @Calendula: leider bekam der Stuhl nur ein bisschen Schlagseite :-)

    @ubier: einmal im Leben... :-)
    LUT Herzlichen Glückwunsch, Bosanac. Ich würde mich freuen, dich bei einem weiteren Discounterbesuch virtuell begleiten zu dürfen :-)
    rolandvitzthum3 Bei unzählig vorhandenen Fliegen sollte man dies dem Gesundheitsamt melden, dann könnte der Besitzer den Laden bald dichtmachen. Apropos durchsuchen; Kaufland "filzt" seine Kunden auch so. Daher bleibe ich schon seit fast einem Jahr allen Kaufland-Filialen fern. Glückwunsch zum "Blitzdaumen".
    Sedina ...Mitten im Leben einer sozialschwachen Gegend, in der nicht der Rechtsstaat mit seiner Polizei sondern NORMA mit seiner Security die Maßstäbe setzt.
    NORMAlität? Nein Danke!
    Sedina Ach ja, über den Ärger nicht vergessen: Glückwunsch zur schaurig-schönen Schilderung und zum Grünen Daumen!
    Nike Herzlichen Glückwunsch zum Grünen Daumen!Musste heftigst schmunzeln bei der Lektüre. Ist ja wie bei Ditsche.

    Schade, dass ich einer solchen Kontrolle noch nicht anheim gefallen bin. Es ist schon immer lustig, jedes Mal den Einkaufskorb hochheben und auf links drehen zu müssen, obwohl die Verkäuferinnen im nächstgelegenen Supermarkt mich schon seit mindestens 12 Jahren kennen :D
    Jenny-Muc @Nike: Finde ich beachtenswert wenn Du den Einkaufskorb hochheben mußt.
    Ich weiß aus eigener Erfahrungen, dass die meisten Kassenkräfte bei solchen Tests durchfallen und fast nie bemerken dass Waren "geschmuggelt" werden.
    mikev8 Mich würde interessieren, wo du schon einmal gesehen hast, dass ein Einkaufswagen gereinigt wurde?
    Bosanac Hallo liebe Kommentatoren(innen) von Golocal: Ich Danke Euch zunächst für die freundliche und wohlwollende Anerkennung meiner wenigen Zeilen. Damit hätte ich, einfach mal in das „Bewertungs-Kästchen“ geschrieben, nicht gerechnet! Ich freue mich sehr , dass Euch mein „Erstlings-Werk“ gefallen hat. Fast habe ich ein schlechtes Gewissen, es so kurz gehalten zu haben, aber es war eben einfach nur aus direktem Erlebnis „ungefiltert“ eingetippt.

    Eines wäre mir jedoch sehr Wichtig: Ich traue mir nicht zu, zu beurteilen, ob die Frau im Bademantel, ein Problem mit ihrem Alkohol-Konsum hatte, wenngleich ich schon, während der Wartezeit an der Kasse sowie durch einen kurzen Wortwechsel, unbestreitbar diesen Eindruck hatte. Ganz sicher ist aber, dass sollte dies zutreffen, ich mich keineswegs über diese Krankheit (von der nach meinem Wissen, allein in Deutschland 1,5 Mio. Menschen betroffen sind, geschwiegen über deren unzähligen Angehörigen) lustig machen wollte. Ein (angesprochener) Zusammenhang mit der „Fiktion“ der Serie „Ditsche“ ist mir ehrlich gesagt nicht eingefallen, obwohl ich dieses TV-Format kenne. Vielmehr hätte es dem Kassierer gut angestanden, freundlich, aber bestimmt, der Kundin keinen Alkohol zu verkaufen, anstatt sich auf „vermeindliche“ Ladendiebe zu konzentrieren. Sicher kein hoher Anspruch, hat man die umliegenden Park-Bänke gesehen, die von Norma mit billigem „Oettinger“ (Bier) versorgt werden...

    Zu den MHD muss ich Ergänzen: Wie kann man Artikel wie Wurst, Käse usw., die ohnehin kurz vor der Grenze des Verkaufs stehen, außerhalb der Kühlung, auf die Luftschlitze der veralteten Kühltheke legen. Mal abgesehen davon, dass bei einer Raumtemperatur von über 24 Grad der Artikel niemals die vorgeschriebenen 8 Grad hält, auch der Kühlleistung der übrigen Artikel ist dies nicht zuträglich und kostet unnötig Energie. Da habe ich doch den Eindruck: einen roten „Reduziert-Aufkleber“ drauf und ein „Einkommens-Schwacher“ wird es schon kaufen - LEIDER! Auch dass eine ganze Pallette sogenannter "Brotzeit-Eier" mehr als einen Tag über dem MDH war spricht für sich.

    @ Tikae: Das hast Du charmant ausgedrückt ;) Nur das Allein wird nicht helfen, denn die größte Gefahr geht, so glaube ich, von den Handgriffen der „Wagen“ aus.

    @ mikev8: Natürlich gibt es Firmen, die Einkaufswagen professionell aufarbeiten sowie reinigen. Das Ergebnis kann man bei den Markt-Führern Lidl oder Aldi (Süd) durchaus sehen. Zumal in diesem Fall (Norma) noch erschwerend hinzu kommt, dass Aufgrund der Treppen, die Einkaufswagen nicht mit reinigenden Umwelt-Einflüssen, wie z. B. Regen in Berührung kommen. Das Ergebnis sind satt Chrom-glänzend, Matt-Schwarz mit farbigen Sprenkeln unbekannten Ursprungs. Vorgenannte tauschen ihre Wagen auch regelmäßig aus. Beachtlich wenn man bedenkt, dass so ein Einkaufswagen gerne mal 50 Euro und mehr kostet.

    Übrigens: Die drei Artikel waren: Butter (aus der hintersten Ecke der Kühltheke), Pflaumenmus im Glas sowie Kaugummis. Zum Glück wusste ich wo man zum Abend hin noch frisches, nicht „konatminiertes“ Brot erhält.

    Bitte nicht böse sein, wenn ich nicht gezielt auf die weiteren Kommentare eingehe, denn wie schon geschrieben habe ich eigentlich nur am Wochenende die Zeit mich mit Golocal zu beschäftigen. Im Übrigen versuche ich mich gerade erst, hier zurecht zu finden. Auch dafür bitte ich um „Nachsicht!“!

    Wofür ich natürlich, ohne zu wissen wie die Resonanz bei „Firmen-Inhabern“ hier ist, gerne zur Verfügung stelle, ist ein ernsthaftes Gespräch und/oder eine Begehung der Örtlichkeit mit Verantwortlichen der Firma Norma, sofern es in deren Willen ist konstruktiv ihre Situation zu verbessern,

    Nochmal vielen Dank an die Community für Eure Aufmerksamkeit. Ich verspreche im Gegenzug (NEIN, es ist mir eine Freude) so manchen tollen Bericht, den ich schon gelesen habe, nachträglich mit einem „Like“ zu versehen, jetzt wo ich das kann. Und einen weiteren Bericht über einen „Lebensmittel-Einzelhändler“ der beweist, dass es auch anders geht, habe ich schon im Kopf, allein die Zeit müsste her um ihn auch lesbar zu machen...

    LG und beste Wünsche, Bosanac.
    Bosanac Huch, gerade erst gesehen - Sorry - eingentlich darf ich es mir nur am Wochenende "leisten" Online unterwegs zu sein... sonst meckert die "Regierung". :) Und da will Mann mal außer der Reihe.. und da kommen die neuesten "Schott-Bewertungen" aus der Region - leider!
    NC Hammer Tom Erst einmal "herzlich willkommen!" Bosanac ! (etwas verspätet) golocal ist eine coole Truppe außer unsere allzeit geliebten Gutschein-Jäger ;-)
    Auch wenn der eine oder die andere nicht immer konform sind hält es sich hier gut aus.
    Bosanac Das glaube ich gerne @ NC Hammer Tom, Vielen Dank! Ich wollte auch Keinen hier beleidigen, man hatte mich ja schon vor dem eher "fragwürdigen" Wochenende eindrücklich gewarnt.
    Ich finde es natürlich sehr schön, dass es hier so eine aufmerksame Community gibt, vor allem wenn man sich in den Kommentaren sehr gut verständigen kann!
    Was ich doch etwas vermisse, sind die Bewertungen (die ich vor meiner Anmeldung) hier gelesen habe und sehr klasse waren. Es fällt mir schwer diese wieder zu finden.
    Tikae Du bist ein Guide Tom .....
    Das kriegen wir hin Bosanac .
    Kannst du dich an etwas erinnern ? Ort, Username, Location ?
    Bosanac Also in Köln erinnere ich mich vorallem an ein Lokal namens "Mocca", leider habe ich es nie besucht, aber es wurde hier sehr gelobt. In einem anderen Portal sind noch die Bewertungen zu lesen, aber es wurde wohl, laut deren Angaben, unlängst geschlossen. Schade, dass es hier wohl, mit dem Ende der Existenz (am Standort) gelöscht wurde - meine Vermutung? Aber sicher haben die Betreiber eine neue "Heimat" gefunden. Da würde sich doch im Hinblick auf die Küche ein "Umzug" anbieten, anstatt es einfach nur unauffindbar zu machen?
    Tikae Der Inhaber dieser Location hatte gewisse Ambitionen, wenn ich mich recht erinnere .
    Deshalb glaube ich nicht an einen Umzug Bosanac.
    Was für die exorbitante Küche natürlich sehr bedauerlich ist.
    Bosanac @ Tikae: Das ist wirklich schade! Manchmal zweifle ich wirklich an der Wertschätzung der Gastronomie. Nun gut, da bin ich auch etwas "vorbelastet". Aber wenn die Betreiber und die "Küche" andere Ambitionen haben, so darf ich Ihnen nur sehr viel Glück und von Herzen bestes Gelingen wünschen!
    Tikae Nu sei doch net so unsensibel.
    Das war u n s e r Mocca .
    Taschentuch verteile ..... Gedenkminute und alles gute für die drei .
    Bosanac Mensch! Ihr seit einfach zu schnell für mich! Hoffentlich kriegt die "Regierung" nicht diesen Speed! ;)
    Tikae Kicher.....die Lösung. für dich heisst Mobile Technik Bosanac.
    Dann kannst du immer und überall und die Regierung ist ruhig ;;--))
    Bosanac @ Tikae: Muss ich nicht, denn meine "Regierung" hat mein vollstes Vertauen. Sie weiss schon was gut für mich ist. Aber um Ernsthaft zu bleiben: Mal gesehen was die App von Golocal alles kontroliert? Da können wir uns doch direkt den Team-Viewer instalieren?

    Neu hinzugefügte Fotos
  10. Kaufland - Köln Ehrenfeld, Thebäerstraße

    Branche: Einzelhandel / Verbrauchermärkte

    Thebäerstraße 9, 50823 Ehrenfeld Stadt Köln

    Tel: (0221) 952 92 40

    10.
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    Gestern war ich mal wieder im Kaufland Ehrenfeld....endlich gibt es dort eine klasse Mitarbeiterin, Frau Großheim!
    Hilfsbereit und freundlich, so macht einkaufen bei euch Spaß! Weiter so!
    Ich komme jetzt öfters ;))



    Neu hinzugefügte Fotos