Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    HAUS & GRUND ist nur für Eigentümer geeignet, die faul oder gleichgültig sind und/oder ihre Rechte nicht kennen. Setzt man sich bei HAUS & GRUND durch und besteht auf Erfüllung gesetzlicher Hausverwalter-Pflichten wird man zuerst ignoriert. Ich meine wirklich ignoriert: Man schreibt mehrere Emails, setzt Vorgesetzte in CC, bittet jedes mal um Eingangsbestätigung und bekommt nicht mal diese zurück! Und wenn Sie Sie hartnäckig bleiben, wird HAUS & GRUND den Verwaltervertrag kündigen. 1 Stern ist schon zu viel!
    1.



  2. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    2. von 3 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Mein Vater 75 Jahre alt hatte hier im Juli 2021 Anschluss-Reha nach einer schweren Prostata-OP. Ich musste ihn wegen seiner Altersschwäche begleiten und war Zeuge von allem was geschah und war bei allen Gesprächen dabei.
    Die Klinik hat den 70er Jahre Flair. Es wurde um die Klinik herum teilweise laut gebaut.
    Lassen Sie sich nicht von der Bezeichnung "Reha-Zentrum am Meer" täuschen. Im "Meer" ging im Juli niemand schwimmen und das trotz der Hitze!
    Am Eingang zu einem kleinen Speiseraum bildete sich noch vor Einlass ständig eine Schlange. Jedem Patienten wurde Stirntemperatur vor Hereinlassen gemessen (man beachte dass, bereits seit paar Monaten vor der Anreise waren ich und Vater voll geimpft gegen COVID-19. Trotzdem mussten wir beide einen 48 Stunden gültigen PCR-Test mitbringen, sich selbst wöchentlich schnell-testen und uns Körpertemperatur 3x/Tag messen lassen!)
    Das Essen war sehr monoton (auf unserem Tisch lag Menü von voriger Woche und es war das gleiche wie für die nächste Woche). Obst und Gemüse vom Buffet waren in winzigen Schalen und schnell vergriffen (wenn man nicht unter den ersten in der Schlange stand) und um einen winzig kleinen Nachschlag musste man jedes mal bitten. Für Hauptgerichte gab es keine Zugabe.

    Vaters Beine waren angeschwollen. Um Thrombose zu verhindern, sollte er Kompressionsstrümpfe tragen, aber keine von Stationsschwestern wollte ihm helfen sie anzuziehen.

    Vater ist bereits altersdement und hatte im Speiseraum zwei mal beim Aufstehen vom Tisch seinen Mundschutz am Tisch vergessen. Obwohl er sich bei Hinweisen auf fehlende Maske jedes mal entschuldigte, Maske sofort aufsetzte und sie sonst überall trug, wurde er laut der Aussage des Chef-Arztes Steder am nächsten Tag deswegen ohne jegliche Vorwarnung oder Abmahnung sofort aus der Klinik entlassen und das trotz allen oben genannten Impfungen und Tests. Beim Gespräch hat Steder uns immer wieder unterbrochen, unsere Sicht oder Schilderung interessierte ihn anscheinend nicht. Er wurde laut und drohte, dass mein Vater nie wieder eine Reha bekommt.
    Im Entlassungsbericht standen dann unwahre Tatsachen und u.a. Reha-Leistungen, die nie erbracht wurden. 2 Monate später sind wir in der Klinik am Kurpark in Bad Wildungen, die ich nur empfehlen kann. Der Kontrast zu "Reha-Zentrum am Meer" könnte nicht krasser sein. Nette Ärzte, zuvorkommende Mitarbeiter und Krankenschwester, keine Schlangen, echtes abwechslungsreiches Buffet mit leckerem Essen, alles mit entsprechenden Corona-Maßnahmen, aber ohne Fanatismus.

    geschrieben für:

    Rehabilitationswesen / Wellness, sonstige in Bad Zwischenahn

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Felixel Eine gute, erklärende Schilderung. Danke dafür. Euch alles Gute.
    Glückwunsch zum Daumen, als kleine Anerkennung!
    Ausgeblendete 8 Kommentare anzeigen
    FalkdS Danke für die Warnung mb1234
    Alles Gute für deinen Vati
    Glückwünsche zum Daumen

    Wenn du in der anderen so gute Erfahrungen gemacht hast, wäre das nicht eine Bewertung wert?
    mb1234 Danke für eure Kommentare und Glückwünsche! Die andere Klinik wird bewertet, wenn die Reha in 2 Wochen um ist.
    saerdnA und warum bewertest du doppelt...?

    https://www.golocal.de/bad-zwischenahn/rehabilitationswesen/reha-zentrum-am-meer-YUCW7/bewertung/5W07/#review

    ...was hat diese Location mit dem Reha-Zentrum am Meer zu tun?
    mb1234 @saerdnA
    Das ist dieselbe Klinik. Der Eintrag kommt von https://www.gelbeseiten.de/gsbiz/861fbe24-9502-4ace-8626-89d0d9dafc0d wo ich sie bewertete. Das es diese Klinik auf golocal jetzt doppelt gibt ist nicht meine Schuld


  3. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 4 Bewertungen


    Dies ist die Warnung für alle junge Leute, die ein Praktikum, Ausbildungsstelle oder Arbeit suchen. Aber auch für potenzielle Kunden dieser Firma, denn das Rechtsverständnis des Geschäftsführers, wie er die geltende Gesetze und Verträge auslegt, kann auch bei Kunden zu Problemen führen.

    Ich habe bei dieser Firma einen Praktikumsvertrag (unbezahlt) unterschrieben und wurde sofort rausgeworfen, als ich es wagte mich krankzumelden.
    Nach nur einem Arbeitstag (ca. 10 Stunden mit 30 Minuten Pause) "hochqualifizierter" Arbeiten (wie Putz von den Wänden weghämmern) zitterten meine Hände so, dass ich abends nicht einschlafen konnte. Am nächsten Morgen konnte ich beim Frühstück nicht Mal den Löffel halten, ich rief bei der Firma an, um zu sagen, dass ich krank wurde. Der Chef meinte "Ich habe dir doch gestern gesagt, dass wir heute zu einem wichtigen Kunden fahren. Bleib krank, brauchst nie wieder zu kommen!". Ich dachte zuerst vielleicht ist es nur eine spontane Reaktion von ihm. Ich ging zum Arzt und schickte den Krankenschein ab. Als ich wieder gesund war, fuhr ich zur Firma, wurde aber nicht mal ins Gebäude reingelassen. Alle meine Anfragen wurden einfach ignoriert. Moral von der Geschichte: Wer Bock hat für nichts wie verrückt zu schuften, nichts zu lernen und jederzeit rausgeworfen werden zu können, ist herzlich eingeladen! Willkommen in der Sklaverei! Der Chef und damit auch die Arbeitsmoral ist noch derselbe ;) Mit ihm würde ich nicht zu tun haben wollen, auch wenn er mir dreifachen Gehalt anbieten würde!

    geschrieben für:

    Elektrohandwerk in Hannover Anderten

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    2. von 6 Bewertungen


    War dort zum Ölwechsel. Sie wollten unbedingt die Bremsschläuche zum Wucherpreis wechseln. Ich lehnte ab, unterschrieb, dass ich weiß, dass ein Schlauch leckt um Werkstatt von jeglicher Verantwortung zu befreien. Mein Auto wurde aus der Werkstatt zur Straße vorgefahren und ich fuhr los. Aber nach ein Paar Minuten wurde ich von der Polizei angehalten unter dem Vorwurf, dass ich mit einem verkehrsuntauglichem Auto fahre!!! Ich erklärte den Beamten den ganzen Vorfall, dass ich von einem gewissen Risiko informiert wurde, aber nicht dass mein Wagen am Verkehr nicht teilnehmen darf. Obwohl ich gültige TÜV habe und dieser Meister kein anerkannter Sachverständiger ist, dass er entscheiden darf, wer am Verkehr teilnehmen darf oder nicht, trotz alledem hätte er mir gesagt, dass wenn ich die Werkstatt verlasse, er dann die Polizei informieren würde, wäre ich nicht weggefahren. Stattdessen hat er mir mit gemeinem Lächeln noch gute Fahrt gewünscht, während er die Polizei anrief, um sich zu rächen, dass er an mir nichts verdiente!
    Die Polizisten folgten meiner Argumentation und ich musste keine Strafe zahlen, aber es hat mich jede Menge Nerven gekostet.
    Nie wieder diese Werkstatt! Solchem hinterhältigen und gemeinen Meister würde ich mein Auto und damit mein Leben nicht anvertrauen!

    geschrieben für:

    Autowerkstätten in Hannover

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.