Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (19 von 49)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!
  1. via iPhone
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    3. von 4 Bewertungen


    In den letzten 21 Jahren gab es an diesem Ort schon viele Restaurants. Wir hoffen, dass das Madrid keinen schnellen Abgang findet, denn wir sind begeistert.
    Schlicht aber sauber und sympathisch eingerichtet, flotter und freundlicher, auch spanisch sprechender Service. Für warme Tage gibt es einen hübschen Außenbereich an der vielbefahrenen Kreillerstr..
    Wir hatten diverse warme Tapas und ich anschließend einen gegrillten Lachs. Alles war frisch und geschmacklich einwandfrei! Die Portionen waren ausreichend. Preislich im üblichen Münchner Rahmen. Fazit: wir kommen wieder!

    geschrieben für:

    Spanische Restaurants in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.


  2. via iPhone
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Wir trafen uns zu dritt zum Abendessen dort. Das Restaurant ist recht klein und etwas nach hinten versetzt, also nicht direkt an die Straße gebaut. Es gibt einen Aussenbereich für schönes Wetter.
    Ich hatte die hausgemachten Wantan und dann die Ente in Tamarindensauce. Beides sehr lecker und frisch zubereitet. Der Chef kocht und seine Frau bedient sehr freundlich die Gäste. Ich würde es als einen kleinen Geheimtipp sehen und jedem empfehlen, der gerne frisch und gut zubereitetes vietnamesisches Essen liebt.
    Preislich im üblichen Rahmen.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Vietnamesische Restaurants in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.


  3. via iPhone
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 414 Bewertungen


    Wir hatten eine Suite um 13. Stock. Suite heißt hier zwei Zimmer mit tollem Blick über Würzburg nach Ost und West (die Außenseiten voll verglast). Das Hotel liegt in etwa 15 Min. Fußmarsch zum Zentrum.
    Die Einrichtung ist modern, alles recht neu und sauber, klimatisiert, daher keine Fenster zum Öffnen. Einen Bildschirm gab es im Schlafbereich wie auch im Wohnbereich. Die beiden Stühle im Wohnbereich waren unbequem. Die beiden zusammengeschobenen Betten waren recht schmal. Das Bad hatte eine Dusche und war sauber und zweckmäßig. In unmittelbarer Nähe ist eine Tankstelle und ein amerik. Restaurant (Diner). Das Frühstücksbuffet im Hotel für 12€ war sehr reichhaltig, lecker und dem Preis angemessen. Stellplatz für's Auto in der Tiefgarage gegen Gebühr verfügbar. Das hauseigene Restaurant ist empfehlenswert. Freundliches Personal insgesamt. Internet per WiFi kostenlos im Zimmer verfügbar. Das Fitnessstudio im Gebäude kann kostenlos mitbenutzt werden und ist mit guten Geräten ausgestattet und sauber. Uns hat es hier gut gefallen!

    geschrieben für:

    Hotels in Würzburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.


  4. via iPhone
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    3. von 35 Bewertungen


    Wir waren zwei Nächte in diesem Hotel. Der Empfang war äußerst freundlich und zuvorkommend. Unser Zimmer war sehr groß, mit Fernsehzimmer, Schlafzimmer und Bad. Vielleicht manches etwas kitschig. Vom Schlafzimmer aus konnte man hinaus auf die Terrasse. Das Bad war recht frisch renoviert und sehr geräumig mit Wanne und Dusche. Alles sauber.
    Parken kann man entweder in der Hotelgarage oder im Hof gegen Extragebühr. Die Lage ist zentral. Das Frühstücksbuffet war reichhaltig, gute (große) Brötchen und angeboten wurde auch ein frisch zubereitetes Rührei. Orangensaft, frischer Obstsalat und Müsli mit Joghurt waren selbstverständlich. Der Kaffee schmeckte gut.

    geschrieben für:

    Hotels in Rothenburg ob der Tauber

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.


  5. via iPhone
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    2. von 110 Bewertungen


    Foto vor Ort

    Wir waren zum Kurzurlaub in Rothenburg ob der Tauber. Und sind hier gleich zweimal hintereinander gelandet. Das will etwas heißen.
    Das Interieur ist rustikal, vielleicht etwas in die Jahre gekommen. Die Bedienung war sehr freundlich. Die Speisekarte ist groß, mit viel Auswahl.
    Ich hatte den fränkischen Sauerbraten. Das Fleisch war sehr zart, die Sauce kräftig, die Knödel gut, ebenso das Rotkraut. Außerdem hatten wir das Rehschnitzel mit Rahmwirsing und Spätzle. Auch gut. Der Flammkuchen "klassisch" war auch gut.
    Wir können gerne 4 Sterne vergeben.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Rothenburg ob der Tauber

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.


  6. via iPhone
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    6. von 8 Bewertungen


    Wir saßen im sehr schönen, gemütlichen Biergarten. Die Bedienung war freundlich.
    Ich hatte das Züricher Geschnetzelte. Die Portion war nicht groß, eine Suppe vorneweg ist auf jeden Fall zu packen. Geschmeckt hat's gut. Wirtshausqualität zu normalen Preisen.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.


  7. via iPhone
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 175 Bewertungen


    Checkin

    Wir saßen draußen im überdachten Bereich mit direktem Blick auf den See. Tolle Lage, gemütlich. Die Bedienungen waren sehr freundlich und zuvorkommend. Ich hatte die Leberspätzlesuppe und dann die Maultaschen auf Kartoffelsalat. Beides war sehr lecker und ohne Beanstandungen.
    Mein Partner hatte die Schweinemedaillons mit Spätzle und Pfifferlingen. Er war ebenfalls sehr zufrieden. Fazit: durchaus empfehlenswert.

    geschrieben für:

    Hotels / Cafés in Langenargen

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.


  8. via iPhone
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 5 Bewertungen


    Heute waren wir zum zweiten Mal im An Nam. Wir hatten einen Tisch für 18:00 Uhr reserviert, mussten diesen jedoch bis 20:00 Uhr verlassen, da darauf die zweite Schicht Gäste folgte.
    Das Restaurant selbst ist recht klein und übersichtlich, aber zweckmäßig und sympathisch eingerichtet.
    Ich hatte als Vorspeise den Mango Salat mit Hühnchen und als Hauptgericht die Ente in Kokos Milch Sauce. Beides war sehr sehr lecker und frisch. Die Ente war zart und knusprig. Mein Partner hatte eine Cola ohne Kohlensäure erwischt, die auch nach Austausch nicht besser wurde. Meine Mangoschorle war ohne Beanstandung.
    Die Bedienung servierte zuerst zwei falsche Gerichte, die sie uns - gerade als wir anfangen wollten zu essen - unter den Augen wieder weg zog und an den Nachbartisch brachte.
    Als wir das Lokal um 20:00 Uhr verließen, waren alle Tische besetzt. Der Service war nicht perfekt, und wenn man die Qualität der Speisen betrachtet, kann man dasselbe irgendwo anders auch ohne Glockenbachviertel-Zuschlag zu 1/3 günstiger haben. Deshalb verstehe ich nicht ganz den Run auf diese Location...

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Vietnamesische Restaurants in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.

    Ausgeblendete 7 Kommentare anzeigen
    Jenny-Muc Laut Homepage sieht das Lokal sehr schön aus. Aber wenn ich irgendwo um 18 Uhr zum Essen gehe und um 20 Uhr den Tisch räumen muss gehe ich ganz bestimmt nicht hin. Ist mir zu ungemütlich, da kann alles andere noch so toll sein ...
    Ein golocal Nutzer Gott sei Dank gehe ich immer recht spät zum Essen und bekomme diese Doppelbelegungs-Sauerei nicht mit! Das geht mir nämlich auch gehörig auf den Nerv!
    ubier Hoppla, Harald: Was ist denn daran eine "Sauerei"?!? Dass ein Gastronom seine Tische auslasten möchte, ist nicht nur legitim, sondern überlebensnotwendig. Und wie oft sitzt ein Gast essend zwei Stunden am Tisch? Wohl eher die Ausnahme. Sieht nach deutschem Besitzanspruchsdenken aus - mein Essen, mein Tisch! Den hat man doch nicht gemietet...

    In den U.S.A. wird nach Beendigung der Mahlzeit einmal nachgefragt, dann die Rechnung vorgelegt und erwartet, dass der Gast den Tisch für den nächsten Besucher zügig räumt. Nur so kann ein Gastronom seine knappen Ressourcen gerade in den Kernzeiten effektiv einsetzen.
    Ein golocal Nutzer Wenn ein Wirt meint, er muss seine Ressourcen effektiv einsetzen, statt auf Wünsche der Gäste einzugehen, dann wünsche ich ihm viel Erfolg, werde ihm aber definitiv nicht mehr mein Geld nach werfen.

    Ja, in der Beziehung bin ich absolut Anti-USA. Ich möchte nach einem guten Essen evtl. noch bei einem Glas Wein sitzen bleiben und mit meiner Begleitung einen netten Abend haben, ohne dass ich ständig auf die Uhr sehen muss. Und ja, doch, wir essen, speziell in besseren Restaurants, teilweise sehr wohl länger als zwei Stunden.

    Dass es auch ohne Pseudo-Optimierung geht, sieht man ja an den meisten Restaurants. Eine Doppelbelegung mit Ansage ist ja Gott sei Dank die Ausnahme.

    Das mit dem "deutschen Besitzanspruch" ist übrigens ein saublöder Spruch, den du dir sparen kannst.
    ubier Kirche, Dorf und so weiter, lieber Harald. Wir reden hier nicht über Top-Gastronomie, in der übrigens Doppelbelegungen genauso üblich sind, wenngleich etwas dezenter verpackt.

    Und solange Du etwas verzehrst, wirst du es Dir mit Deiner Freundin auch weiter gemütlich machen können (geht auch in den ach so bösen U.S.A.) - jedenfalls solange der Gastwirt Dir noch etwas verkaufen möchte. Er muß ja nicht. Dann gibt es - entgegen landläufigen Vorstellungen - auch keinen Verweilgrund mehr. Wobei wir wieder bei Besitzanspruchsdenken wären. Es ist für einige immer unangenehm, wenn Wahrheiten ausgesprochen werden, ich werde es auch weiterhin tun...
    Ein golocal Nutzer Wir sprechen allgemein über Gastronomie.
    Jeder darf sich natürlich vom Wirt ausnehmen lassen wie er will.
    Sollte die Doppelbelegung so verpackt sein, dass ich nix davon merke ist es ja auch OK.
    Ich kann es mir aber leider nicht mehr weiter gemütlich machen, auch wenn ich etwas verzehren möchte, wenn die nächsten Gäste schon neben dem Tisch stehen.
    Dann gibt es vielleicht keinen "Verweilgrund" mehr, aber auch sicher keinen Wiederkehrgrund.

    Noch ein Wort zu deiner Art zu antworten:
    "Kirche, Dorf und so weiter" - lass es bleiben. Das klingt höchst arrogant. Genau wie das "lieber Harald".
    Dann: Von "ach so bösen USA" hat kein Mensch was gesagt. Nur genau diese eine Merkwürdigkeit ist mir zuwider. Also bitte nicht pathetisch das Wort im Munde umdrehen.
    Und von sich zu behaupten, die "Wahrheit" zu verbreiten - na ja.
    ubier Okay, böser Harald (besser so?), die Kirche bleibt im Dorf. Und - ganz unpathetisch - getroffene Hunde bellen eben. Is wahr...


  9. via iPhone
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 9 Bewertungen


    Wir saßen bei schönem Wetter im Außenbereich mit Sicht auf den See. Wunderbar. Die Bedienung war flott, freundlich, zuvorkommend und engagiert. Man wird z. B. nicht oft gefragt, wann man nach der Vorspeise mit der Hauptspeise weiter machen möchte. Ich hatte das Goldbrassenfilet mit Gemüse und Kürbisstampf. Es war prima! Ich bin normalerweise nicht der Fischesser, war jedoch sehr zufrieden und würde wieder kommen. Das Restaurant ist Bestandteil eines am selben Standort ansässigen Hotels. Daher waren auch Hotelgäste anwesend.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Tutzing

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.


  10. via iPhone
    Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    3. von 10 Bewertungen


    Keine dreissig Gäste passen in dieses kleine Lokal. Nett eingerichtet, mit vielen Pflanzen, hell. Die Bedienung ist sehr freundlich. Ich war zum Mittagsmenü da und hatte die Rigatoni mit Rinderlende. Etwas mehr Fleisch hätte es ruhig sein dürfen, aber geschmacklich sehr gut. Ich glaube hier sind viele Stammkunden aus dem Viertel. Die Atmosphäre familiär gemütlich. Wer vorbeikommt kann hier ruhigen Gewissens einkehren.

    geschrieben für:

    Italienische Restaurants / Pizza in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.


Wir stellen ein