Bewertung von eknarf49 zu NikMa Verlag, Fabian Leibfried

5

Bewertung zu NikMa Verlag, Fabian Leibfried

eknarf49
Absolut empfehlenswert ist dieser Verlag nur für Leute, die sich wie ich für Musik und Medien der 60er bis 80er Jahre interessieren, oder die sich für Konzerte beziehungsweise Tourneen verschiedener Künstler (Musik) interessieren, Klassik bleibt allerdings ausgeklammert. Zwei Magazine sind für die Bedeutung des Verlags wichtig.

Da haben wir einmal das Musikmagazin "Good Times", das 6 mal im Jahr erscheint, der Preis für ein Einzelheft beträgt im Moment 6;50€, im Abonnement sind es dann nur noch 6€ pro Heft. Jede Ausgabe hat ungefähr 100 Seiten, gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier.

Die Einzelausgaben sind inhaltlich nach einem bestimmten, gleichbleibenden Schema aufgebaut, so ist es schon beim zweiten oder dritten Heft sehr einfach, das gesuchte zu finden.

Auf aktuelle Nachrichten aus der Musikwelt folgen Rückblicke auf verstorbene Künstler oder nicht mehr existierende Bands, aber auch Interviews mit noch aktiven Bands oder Solokünstlern. Einen großen Bereich nehmen Berichte über Neu- oder Wiederveröffentlichungen von CDs, DVDs, Vinylplatten oder Büchern ein.

Kleinanzeigen (Angebot und Nachfrage) folgen, dann wieder Reportagen, gefolgt vom umfangreichen Konzertkalender. Leserbriefe finden auch ihren Platz wie auch die Top 10 der britischen Charts vor 50, 45 und 40 Jahren. In der "Good Times" bin ich übrigens auch auf den Schallplattenankauf 'Vinool aufmerksam gemacht worden. Erstklassige Fotos, die Erinnerungen wachrufen, lockern alles auf.

Die zweite Zeitschrift, die von NikMa herausgegeben wird heißt "kult!" und erscheint zweimal im Jahr zu einem Preis von ebenfalls 6,50€. Auch hier liegt das Hauptinteresse auf den 60er, 70er und 80er Jahren, die Themen sind aber weiter gefächert - Film, Stars, Mode, Technik, Werbung, Comics und verschiedenste Trends des angesprochenen Zeitraums werden präsentiert.

Fazit: Beide Magazine sind auf einen bestimmten Leserkreis zugeschnitten, für jemanden wie mich, für den die Musik dieser Zeit ungeheuer wichtig ist, sind beide eine wirklich unterhaltsame und informative Lektüre

bestätigt durch Community

Ausgezeichnete Bewertung

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


Ausgeblendete 7 Kommentare anzeigen
eknarf49 Danke für Euer Interesse. Ich persönlich werde bei manchen der Artikel daran erinnert, dass es auch mal lockerere und weniger geregelte Zeiten gab und dass ich auch einmal vertrauensvoller und nicht so furchtbar kontrolliert war. Und das finde ich schön.
Kulturbeauftragte Interessant! Wasd mich aber neugierig macht ist, wofür die Abkürzung "NikMa" steht?! Magazin ist schon klar, doch wofür steht der 1. Teil!
eknarf49 Tut mir leid, da bin auch ich völlig überfragt, weder in einem der Magazine noch im Internet ist eine Antwort darauf zu finden.