Bewertung von eknarf49 zu Iron Report - Plastiken im Stadtpark

4

Bewertung zu Iron Report - Plastiken im Stadtpark

eknarf49
Über die Skulptur 'Terminal' von Richard Serra habe ich hier ja schon berichtet. Weil die Bevölkerung zum Teil sehr heftig auf die Aufstellung dieses Werkes und besonders gegen den Ankauf protestierte, initiierte der Museumsdirektor des Bochumer Museums, Peter Spielmann, im Jahr 1979 das 1. Bochumer Bildhauer Symposium.

Das war eine Art Auftrag an verschiedene moderne Künstler, für selbst ausgesuchte öffentliche Orte in Bochum eine Plastik zu entwerfen. Voraussetzung war, dass die Plastik aus Metall bestand, um eine inhaltliche Beziehung zum Industriestandort Bochum zu schaffen. 9 sehr unterschiedliche Künstler beteiligten sich, die Werke von dreien wurden später eingelagert, die anderen stehen noch heute an ihren Plätzen.

Der 1935 in Caslav / Tschechien geborene Künstler Ales Vesely, der in Prag studierte und heute noch dort arbeitet, wählte als Standort für sein Werk den hügeligen Bochumer Stadtpark. Für seine Arbeiten hat er stets Industrieschrott, Gerüste, Räder, Käfige oder aber Holz benutzt. Das letztere schied für die Bochumer Arbeit aus, da ja Metall als Werkstoff vorgegeben war.

Für den Park entwarf Vesely eine aus drei verschieden großen und verschieden gestalteten Teilen bestehende Plastik. Alle drei bestehen aus rostenden Industrieteilen (Teile von Kränen, Stützen, Winden usw). Diese wurden sorgfältig miteinander verschweißt, nachdem der Künstler vorher Unmengen von Konstruktionszeichnungen angefertigt hatte. Dabei stellte sich heraus, dass die größte Form (7,60m x 9m x 2,20m) nicht im Gleichgewicht war. Enorme Erdarbeiten waren nötig, um ein stabilisierendes Fundament zu schaffen. Nahe bei der großen Form befindet sich die kleinste (2,80m x 2,20m x 1,10m), während die dritte (3,80m x 3,60m x 1,80m) ihre Aufstellung auf einer Anhöhe hat, von den beiden anderen durch den Weg getrennt.

Aus den Gegensätzen von runden und eckigen oder spitzen Formen und den sich immer ändernden Richtungen beziehen die schweren Formen eine ungeheure Dynamik. Die Wirkung der Plastiken ist zu anderen Zeiten gewaltig und im Gegensatz zur umgebenden Natur auf futuristische Weise ästhetisch schön. Momentan kann man das aber nicht sagen. Im Gegensatz zu den meisten Nachbarstädten hat die Stadt Bochum es nämlich noch nicht geschafft, die Spuren des letzten Sturms im Stadtpark zu beseitigen. Die herabgefallenen Äste beeinträchtigen die eigentliche Wirkung besonders der großen Plastik stark. Allerdings ist das Ergebnis auf eine seltsame Art auch interessant.

bestätigt durch Community

Ausgezeichnete Bewertung

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


Ausgeblendete 10 Kommentare anzeigen
Der Beitrag von Nike
wurde vom Verfasser der Bewertung bzw. des Forenbeitrags ausgeblendet.
Schalotte Gratuliere zum 300.Beitrag und zum gelungenen Bericht. Wieder einmal sehr lesenswert und informativ. Vielen Dank!
eknarf49 Ich bedanke mich herzlich für Eure netten Worte, das mit der 300ten habe ich erst durch Euch gemerkt. Ich habe mir aber fest vorgenommen, in Zukunft weniger Bewertungen einzustellen, das ist einfach zuviel.
Der Beitrag von Nike
wurde vom Verfasser der Bewertung bzw. des Forenbeitrags ausgeblendet.
LUT Ich habe auch schon vor Monaten die Notbremse gezogen, bei mehr als 3 Bewertungen pro Woche bleibt anderes zu sehr auf der Strecke. Der Tag hat einfach zu wenige Stunden!
Kulturbeauftragte Auch, wenn mir die Skulpturen nicht wirklich zusagen, möchte ich sowohl zum 300. Beitrag, als auch für den Daumen beglückwünschen, mach weiter so!
Kulturbeauftragte @Nike da freue ich mich schon drauf, was du schönes zu dem Anlass "herzauberst" -ich kann mich im Moment nicht entscheiden, was mein 750. Thema sein wird... (Zu viel angefangen, nichts zu Ende geschrieben :-/)
Der Beitrag von Nike
wurde vom Verfasser der Bewertung bzw. des Forenbeitrags ausgeblendet.
Sedina In knapp 5 Monaten 300 Bewertungen und davon mehr als ein Viertel begrünt - Glückwunsch, tolle Leistung!
Glückwunsch auch zum Kunstsinn und zur Beobachtungsgabe!
alligateuse Oh, das lese ich jetzt erst, tolle Beschreibung und zu Recht begrünt. - Diese Plastiken werde ich mir gern mal anschauen. Ich muss wohl mal wieder in den Pott kommen ;-)
eknarf49 @alligateuse - hoffentlich haben die Stadtgärtner bis dahin ein wenig Ordnung geschaffen. Die Skulpturen sind nämlich wirklich beeindruckend.