Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Das Wohngeschwisterchen ist ein ganz toller kleiner Laden im Herzen der Schanze. Wer hier reinkommt, betritt eine schöne bunte Welt. Hier gibt es tolle bunte ausgefallene Kleidung für Frauen und Kinder, Accessoires und Schuhe. Aber auch liebevoll ausgewählte Spielwaren, Plüschtiere und Dekoartikel fürs Kinderzimmer. Einen Vorgeschmack gibt das mit viel Liebe gestaltete Schaufenster, drinnen ist es etwas eng, aber das liegt am umfangreichen Sortiment. dabei ist der laden gut strukturiert, im vorderen Teil geht es los mit der Damenbekleidung, dann geht es zu den Kindersachen und wieder zurück in den Eingangsbereich. Das Personal ist super nett, geduldig und hilfsbereit, denn bei der großen Auswahl fällt die Entscheidung manchmal schwer. Hier kann man auch ganz toll kleine Geschenke für die beste Freundin und den Nachwuchs finden. Die Preise sind mehr als fair und man findet hier eben keine Ware von der Stange, sondern sehr schöne besondere Teile.

    geschrieben für:

    Einzelhandel / Bekleidung in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    In der Nähe des Fischmarkts gibt es diesen kleinen aber feinen Laden mit allerhand hübschen und praktischen Dingen für die Küche und einen schön gedeckten Tisch. Wann immer ich der Nähe bin, muss ich dort vorbeischauen, um zu stöbern. Dort gibt es eine große Auswahl an KitchenAid-Küchenmaschinen in allen Farben und Größen sowie praktisches Zubehör. Aber auch hochwertige Pfannen, Töpfe und Backformen, Koch- und Backutensilien sowie hübsche Salz- und Pfefferstreuer finden sich im Sortiment. Viele Dinge gibt es in schönen bunten Farben, die sich auch hervorragend als Geschenk eignen. Das Personal ist nett und hilft bei Fragen gerne weiter ohne den Kunden zum Kauf zu drängen, das finde ich sehr angenehm. Die Preise sind angemessen, lediglich die Öffnungszeiten und die Lage machen es mir manchmal schwer, dort nach der Arbeit vorbeizuschauen, das schaffe ich oft nur an meinen freien Tagen.

    geschrieben für:

    Einzelhandel / Hausgeräte in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Als vor einiger Zeit Müller in Altona eröffnet war ich begeistert, dann war ich da und nun hält sich meine Freude in Grenzen. Vorneweg der Laden hat auf zwei Etagen so ziemlich alles, was mann oder frau in einer Drogerie kaufen wollen würde - und noch viel mehr, aber genau da liegt für mich auch das Problem. Schon beim Eintreten umhüllt einen eine schwere Parfumwolke, denn die Düfte gibt es gleich am Counter im Eingangsbereich, dann folgen Waren aus dem Beautybereich, Snacks Nahrungsergänzungsmittel und vieles mehr, oben gibt es Kinderspielwaren, Tiernahrung und Haushaltartikel wie Putzmittel Glühbirnen und Co. Für mich ist der Einkauf dort purer Stress, es ist immer voll, das Angebot so groß, dass man ewig suchen muss, das was man braucht, aber nicht findet. Das Preis-Leistungsverhältnis ist sicher gut, die Preise fair und die Auswahl gut. Ich kaufe einzelne Produktwaren aber lieber bei spezialisierten Händlern, das ist wesentlich entspannter.

    geschrieben für:

    Drogeriewaren in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Espresso House ist eine schwedische Coffeshop-Kette, die ich bei meinem letzten Urlaub in Stockholm kennen und schätzen gelernt habe. Um so mehr habe ich mich gefreut, als ich die Filiale im Altonaer Bahnhof entdeckt habe. Die Räumlichkeiten sind sehr groß und hell und sehr modern eingerichtet in Braun- und Grüntönen - passend zum Logo. Hier gibt es allerlei Kaffeespezialitäten, wie man es von den Mitbewerbern kennt, ich teste mich da so durch und freue mich, dass es dazu auch verschiedene vegane Pflanzendrinks gibt. Purer Espresso wird ja irgendwann auch mal langweilig. ;-)
    Dazu gibt es eine gute Auswahl an süßen und herzhaften Snacks, einige auch vegan. Ich nehm mir gerne die Zeit, meinen Kaffee drinnen am Fenster zu genießen und den vorbeieilenden Passanten zuzuschauen, im Sommer kann man auch draußen in der Sonne sitzen.
    Espresso House hat eine App, mit der es immer mal netten Angebot zum Sparen bei Kaffee und Snacks gibt, das lohnt sich, denn ist man einmal Fan geworden, finden sich mittlerweile 13 weitere Filialen in Hamburg.

    geschrieben für:

    Cafés in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Das Thalia ist eine wirkliche Bereicherung im Mercado. Die Buchhandlung ist richtig gut sortiert und sehr toll eingerichtet. Ich gehe dort gerne hin zu Stöbern und finde immer ein gutes Buch, ein neues Spiel oder eine hübsche Kleinigkeit als Geschenk für andere. Praktisch ist auch die Abholbox, die auch bereits genutzt habe. Zu diesem Zeitpunkt hatte Thalia online gute Spieleangebote und man konnte von den günstigen Preisen profitieren und die Ware in seinem Thalia abholen. Also habe ich spontan bestellt, bezahlt und konnte zwei Stunden später meine Bestellung dort abholen. Das Personal ist sehr freundlich, ich finde auch die Buchempfehlungen auf den einzelnen Buchtischen zu unterschiedlich Themen gut. Wenn ich ein Geschenk suche, ist dieser Laden meine erste Anlaufstelle.

    geschrieben für:

    Buchhandlungen / Zeitungen und Zeitschriften in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Kathrin von der Weihe betreibt in Altona zwei Praxen, ich war in der gegenüber von Mercado, direkt am Altonaer Bahnhof. Sie liegt im zweiten Stock der ehemaligen Villa des Reichsbahnpräsidenten. Die Räume sind sehr geschmackvoll und modern in Brauntönen eingerichtet. Ich hatte sechs Termine für Manuelle Therapie, die telefonisch schnell vereinbart waren. Alle zu Zeiten, die sich gut mit meiner Arbeit vereinbaren ließen. Ich hatte zwei Therapeuten, was für mich okay war, aber mit keinem bin ich richtig warm geworden. Die Praxisorganisation ist straff, die Sitzung dauert exakt 20 Minuten und keine Sekunde länger. Dementsprechend habe ich mich immer etwas abgefertigt und den Therapeuten unter Strom empfunden. Wenn man die Sitzungen in seinen Tagesablauf reinschiebt, ist das sicher praktisch, da man immer pünktlich wieder raus ist, ich habe mich damit nicht so wohl gefühlt. Am Ende ging es mir besser, aber ich bin jetzt in einer anderen Praxis, wo ich mich besser betreut fühle.
    6.



  7. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Der Bewegungsraum ist eine tolle Physiotherapiepraxis in Altona. Ich bin durch die guten Bewertungen im Internet aufmerksam geworden und habe gleich die Onlinebuchung in Anspruch genommen. Das funktionierte problemlos, da ich aber nur einen von den verschriebenen sechs Termine buchen konnte, hinterließ ich freitags eine Nachricht und wurde am Montag zurückgerufen. Da ich unterwegs war, haben wir die restliche Terminorga per E-Mail geklärt, was super unkompliziert lief. Die Praxis ist im zweiten Stock eines recht unscheinbaren Bürohauses. Sie ist sehr hell mit vielen Fenstern. Es gibt etwa 6 Therapieräume und mehrere Physiotherapeuten. Die Stimmung ist sehr familiär, alle sind sehr nett und geschäftig. Man muss nie lange warten und die Therapie läuft sehr professionell und entspannt ab. Ich war zuvor in einer anderen Praxis, dort wurden Patienten wie Nummern am Fließband abgefertigt, das gibt es hier nicht. Ich fühle mich dort sehr wohl. Das hat allerdings seinen Preis, Termine sind sehr sehr rar und man hat vier Wochen Vorlauf.
    7.



  8. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Das Chez Wilma haben wir in Blankenese eher durch Zufall entdeckt. Es war Mittagszeit und im Peter Pane hatte man keine Lust auf Gäste, wir waren aber leider hungrig. Veganes Essen zu bekommen ist in Blankenese nicht so einfach, wenn das Peter Pane wegfällt, also gingen wir auf Entdeckungstour. Nach diversen Absagen entdeckten wir das Chez Wilma, hier hatte man tatsächlich veganen Apfelkuchen und Sojamilch. Also 2 Kuchen und 2 Sojalatte bestellt und im Außenbereich Platz genommen. Hier gab es nette Sitzmöglichkeiten in der Sonne und das Essen ließ auch nicht lange auf sich warten. Service war hanseatisch zurückhaltend, aber nicht unfreundlich, das Essen war lecker. Drinnen wäre es mir etwas zu dunkel und eng gewesen, aber draußen war es wirklich schön. Die Preise waren fair und das Essensangebot für Allesesser war groß, ich erinnere mich an Salate und Quiches sowie diverse Kuchen - alles aus der französischen Küche, passend zum Namen. Sollte ich mal wieder in der Gegend sein, kehre ich dort wieder ein. Extra hinfahren würde ich allerdings nicht, dazu müsste das vegane Angebot größer sein.

    geschrieben für:

    Cafés / Bistros in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.



  9. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Das Püük fein ist ein kleines veganes Cafè im Bürgerhaus Barmbek. Es ist etwas versteckt in einer Seitenstraße der Fuhle, aber wenn man einmal dorthin gefunden hat, kann man dort sehr gut den ganzen Nachmittag verbringen. Die Inhaberin ist unglaublich nett und kann hervorragend backen. Die Wahl fiel schwer, denn es gab bestimmt sechs Torten, zwei Kuchen und diverse kleine Leckereien. Wir hatten ein grandioses Stück Nusstorte, ein Marzipanküchlein und ein Stück Beerentorte, alles wirklich gut! Dazu gab es zwei Sojalatte und einen netten kleinen Plausch. Der Besitzerin gehörte nämlich früher das Café Glück auf im Elligersweg, das schon damals legendär war, wegen der leckeren Kuchen und Torten. Nun bietet das Püük fein mehr Platz zum Sitzen. Die Räume sind sehr geschmackvoll hergerichtet. Die Wände strahlen in sattem Grün, es gibt Sofas, Sessel, aber auch Tische und Stühle. Alles ist modern und gemütlich mit vielen Pflanzen. Der Service ist sehr nett, die Preise sind fair und der Kuchen unverschämt lecker. Hier werde ich zukünftig öfter auf Kaffee und Kuchen vorbeischauen.

    geschrieben für:

    Cafés in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.



  10. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Wir waren bei einem Sonntagsausflug am Meer im Peter Pane. Damals gab es noch strenge Covid-regelungen und der Peter Pane öffnete erst um 14 Uhr. Das fanden wir damals nicht ganz so toll, aber das Warten in der Schlange bis zur Öffnung lohnte sich. Das Restaurant liegt im Obergeschoss ist sehr hell. Im Sommer kann man draußen auf der Terrasse sitzen, das ist sicher richtig toll. Wir hatten reserviert und bekamen einen schönen Fensterplatz. Die Karte ist ja bei allen Restaurants gleich, wir entschieden uns für vegane Burger mit Pommes und einem Softdrink. Das Personal war richtig nett und wirklich schnell. Wir waren ja nun ziemlich hungrig, aber Bestellung und Zubereitung gingen gewohnt fix, obwohl gleichzeitig viele Leute bestellt hatten.Zwischendrin gab es ein technisches Problem, wir wurden sofort informiert, dass es zu einer Verzögerung kommt. So konnten wir uns darauf einstellen. Zum Abschluss gab es Kaffee und vegangen Schokokuchen. Bis auf das Dessert war alles im Mittagsmenu enthalten, dass es zu einem echt fairen Preis gab.
    Fazit: Das Ambiente ist toll, der Service ist nett, das Essen richtig lecker. Hier ist man gut aufgehoben, wir kommen wieder. :-)

    geschrieben für:

    Bars und Lounges / Restaurants und Gaststätten in Timmendorfer Strand

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.