Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Das Innerluck ist ein veganes Restaurant in einer Squash-Halle. Es liegt etwas außerhalb, bietet dadurch aber viele Parkplätze vor der Tür, einen sehr geräumigen Gastraum und schöne Sonnenplätze auf der Terrasse. Auf der Karte gibt es tolle Salate, Bowls, Burger, Sandwiches, aber auch saisonale Specials wie Grünkohl, Pilz-Walnuss-Seitanbraten oder Spargel mit allem drum und dran. Die Gerichte sind immer super lecker und ausgefallen.
    Obligatorisch ist ein Stück Torte zum Nachtisch. Im Innerluck gibt es legendäre selbstgemachte vegane Torten. Mein absolutes Highlight war die Kokos-Pandan-Torte im Sommer, sowas habe ich bislang noch nirgendwo in Deutschland bekommen. Der Service ist immer super nett und zuvorkommend. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt auch, was will man mehr.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Das "very very veggie vegan sushi" ist ein kleines japanisches Restaurant in Barmbek und noch ein Geheimtipp unter Veganern. Hier gibt es riesige Menüs von den man richtig satt wird und das zu absolut fairen Preisen. Wer bislang dachte, veganes Sushi ist eine freudlose Reisroll mit Gurkenkern und Algenhülle wird hier eines Besseren belehrt. Die Rollen bestechen nicht nur durch ausgefallenen Geschmack, sondern auh durch die farbenfrohe Optik. Hier gibt es California-Rolls mit veganem Hühnchen, veganem Fisch oder veganen Garnelen - und veganes Inari-Nigiri, etwas das ich noch nirgendwo anders bekommen habe und sehr sehr lecker ist. Der Laden ist sehr klein, als dort waren, gab es nur eine Dame, die alles gemanagt hat. Jede Bestellung hat sie im Untergeschoss zubereitet, dann kam es am Tresen zu längeren Schlangen. Im Laden gibt es vielleicht drei Tisch und einen Tisch vor dem Fenster für vier Personen. Bestellung und Bezahlung hat sich etwas hingezogen, aber bei den günstigen Preisen (12 Euro für 18 Stück) kann man das mal aushalten. Man sollte eben etwas Zeit mitbringen oder vorbestellen.

    geschrieben für:

    Japanische Restaurants in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Mo's Café ist ein kleines, aber feines Lokal in der Hamburger Neustadt. Der Inhaber ist mit großer Leidenschaft am Werk. Sein Handwerk hat er bei einem Sushi-Meister in Japan gelernt und es in sehr leckere vegane Kreationen umgesetzt. Die Karte ist klein, die Preise sind moderat. Zum Nachtisch gibt es leckeren von Mo selbstgebackenen veganen Kuchen und dazu passend einen schönen Kaffee. Nach einem netten Schnack mit dem Inhaber verlässt man satt und zufrieden, das kleine hübsch eingerichtete Lokal.

    geschrieben für:

    Japanische Restaurants / Cafés in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Das Schlecks ist ein ganz ausgefallenes Eiscafé im Herzen Ottensens. Hier gibt es keine typischen Eisbällchen, hier kann man sich seine ganz eigene Eiskreation zusammenstellen und genießen. Man wählt zuerst seinen Waffelbecher (klein, mittel groß), das Waffeldekor (z.B. Schokorand mit Streuseln) und das Basiseis, hier gibt es viele vegane Sorten (Vanille, Schoko, Mango, Erdbeere). Dann kann man sich so viele Zutaten wie man lustig ist für 50 Cent dazu wählen z.B. Brownie oder Oreo, Erdbeeren oder Blaubeeren, Marzipan oder Puffreis, Erdnussbutter oder Spekulatiuscreme, Zimt oder Haselnusssoße - um nur einen Bruchteil der angebotenen Zutaten aufzuzählen. All das kommt auf einen kalte Platte und wird vermischt, bevor es in den Waffelbecher kommt. Das Ergebnis ist wahnsinnig lecker und es gibt eine riesige Auswahl veganer Zutaten. Hier kommt wirklich jeder ganz auf seine Kosten. A propos, das Preis-Leistungsverhältnis ist fair und das Personal nett. Der Laden ist hübsch bunt eingerichtet, vor dem Haus gibt es ein paar Sonnenplätze.

    geschrieben für:

    Eiscafés in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Das Vincent Vegan ist eine super Ergänzung zum Essensangebot im Mercado. Hier gibt es ein gutes Angebot an veganem JunkFood. Seit kurzem z.B. Vish and Chips, sowas konnte man bislang höchstens in London bekommen. Und es ist geschmacklich wirklich super geworden und kommt recht nah an das Original ran.
    Darüberhinaus gibt es hier auch richtig gute Burger und neben den normales Pommes auch Süßkartoffelfritten und Nuggets. Der Service ist ok, manchmal dauert es etwas, aber so ist das eben, wenn die Sachen frisch zubereitet werden. Die Preise sind etwas höher, es lohnt sich meist, ein Menü zu wählen, dann kommt man besser weg. Der Geschmack rechtfertigt den Preis aus meiner Sicht, nur das Personal könnte etwas zuvorkommender sein.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Rohhäppchen ist ein etwas anderer Sushi-Lieferdienst, den es in Berlin und Hamburg gibt. Rohhäppchen besticht durch seine sehr schön gemachte Karte, alles ist in edlem schwarz gehalten und alles steht unter dem Märchenmotto. Es gibt eine breites Sortiment an Sushi-Rollen, angefangen von klassischen Maki bis zu eher ausgefallenen Kreationen wie der Rotköppchen-Rolle mit knuspriger Ente, Rote-Beete-Reis, Kresse, Erdnusscreme und Gurke.
    Ich kann nur die veganen Rollen bewerten und die sind hervorragend! Es gibt drei verschiedene Rollen Frau Holle (panierter Tofu, Avocado, vegane Kabayaki-Majonnaise, Curry Panko, veganer Frischkäse), Rumpelstilzchen (Tofu Tartar, Rucola, Vegane Trüffel-Majonnaise, Olivenstaub) und König Drosselbart (Gerupfte Enoki-Pilze, Tempure Avocado, vegane Terriyaki Sauce, Karotte). Die sind nicht nur geschmac

    geschrieben für:

    Essensbringdienste in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.



  7. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Mit einem Besuch bei Peter Pane kann man gar nicht falsch machen. Schön ist das märchenhafte Konzept, das sich von der Einrichtung über die Speisekarte bis zum Essen erstreckt. Die Qualität ist überall gleich hoch, ich bin immer sehr zufrieden. Die Speisekarte bietet für jeden Geschmack den perfekten Burger. Ich esse vegan und bin dort immer satt und zufrieden rausgegangen. Auch meine fleischessenden Freunde, mit denen ich schon dort war, waren immer schwer begeistert. Toll ist auch das Mittagsangebot, bei dem man für einen wirklich fairen Preis einen Burger nach Wahl mit Pommes oder Salat, eine Hauslimo (0,5l) und einen Frozen Joghurt oder eine Kaffeegetränk bekommt. Der Service ist nett und das Essen kommt immer sehr zackig. Hier kann man also auch mal hungrig rein gehen und muss nicht ewig warten, bis das Essen kommt.

    geschrieben für:

    Steakhaus / Restaurants und Gaststätten in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Das Plant Base haben wir bei einem Berlin-Trip entdeckt. Wir haben dort zwei Mal gefrühstückt und waren sehr zufrieden. Wir haben draußen vor dem Laden in der Sonne gesessen und die fluffigen veganen Croissants mit Schokocreme, Porridge und einen Joghurt mit frischen Früchten und Granola gegessen, dazu hatten wir einen Kaffee mit Pflanzenmilch. Der Service ist freundlich und schnell. Drinnen gibt es schöne helle Plätze, das Restaurant bietet auch Workshops und Seminare an. Das Preis-Leistungsverhältnis passt, das Essen schmeckt sehr lecker und hat eine gute Qualität.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.



  9. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Die Schnittstube Verde ist ein veganer Friseursalon in Winterhude. Yasemin, die Besitzerin, ist Friseurin aus Leidenschaft und das merkt man sofort. Sie nutzt vegane und tirversuchsfreie Farben von Organic Colour Systems, und zaubert damit fantastische Effekte. Eine Auswahl ihrer Werke zeigt sie auf ihrem Instagram-Kanal. Ich bin seit drei Jahren dort Kundin und gehe monatlich zum Färben hin. Was ich sehr angenehm finde, ist dass die Farben weder so bestialisch nach Chemie riechen, wenn sie aufgetragen werden, noch auf der Kopfhaut brennen - wie normal Farben, das hat mich früher sehr gestört. Das Farb-Ergebnis ist immer sehr natürlich und hält gut. Sehr zufrieden bin ich auch mit ihren Schnitten, sie geht immer sehr genau auf die Wünsche ihrer Kunden ein, sagt aber auch ehrlich, wenn die Vorstellungen des Kunden sich nicht so umsetzen lassen, wie gehofft. So bewahrt sie manchen Kunden vor Enttäuschungen. Im Laden herrscht eine sehr familiäre Atmosphäre, man fühlt sich als Kunde immer sehr gut aufgehoben dort. Das Preis-Leistungsverhältnis finde ich fair, es ist nicht teurer als bei anderen Friseuren, aber die Schönheit ght nicht zu Lasten der Tiere.

    geschrieben für:

    Friseure in Hamburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.



  10. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Das Café Blattgold ist ein zentral gelegenes Restaurant in der Holtenauer Straße. Man kann gut draußen an der Straße sitzen und Leute gucken oder im modern eingerichteten großzügigen Gastraum. Das Blattgold bietet ein große Auswahl sehr leckerer Burger mit Beyond Meat- oder Moving Mountains-Pattys. Das tolle sind aber die Zusammenstellungen, da gibt es z.B. den Mac & Cheese Burger oder den BBQ-Burger, Arabian Burger oder Indian Chicken Burger - alles rein vegan. Dazu stehen leckere Pommes oder spezielle Fries auf der Karte sowie Avocado-Toast, Quesadillas, Nachos oder Maccaroni & Cheese. Zum Nachtisch finden sich hier überragend leckere Torten und leckere Kaffeespezialitäten.
    Ich habe schon viele vegane Burger gegessen, hier gibt es die besten: saftig, herzhaft im perfekten Brötchen. Ohne ein Stück Kuchen zum Nachtisch gegangen zu sein, ist übrigens ein No Go. Die Oreo-Torte oder die Vego-Torte sind einfach zu lecker und wer Kalorien zählt, ist hier ohnehin leider falsch. ;-)

    geschrieben für:

    Amerikanische Restaurants in Kiel

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.