Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Ich habe von einer Bekannten einen Pflanzenableger bekommen für eine Hydrokultur. Leider wusste Sie den Namen der Pflanze nicht. Im Internet habe ich tage damit zugebracht mich durch die Vielzahl der Grünpflanzen zu quälen. Ergebnis gleich null.
    Da derzeit die Gartenmärkte geschlossen haben konnte ich auch nicht die Pflanze nehmen und in den nächsten Gartenmarkt bestimmen lassen. Ich habe den Pflanzenableger fotografiert und mich online an Gartenmarkt Dehner im Neefepark gewandt. Heute kam die Antwort.
    Ich habe Juncus Spiralis auch Liebeslocke oder Flatterbinse genannt die auch für Haustiere ungiftig ist.
    Liebe Firma Dehner. Ihr habt mir sehr geholfen. Ganz, ganz lieben Dank nochmal.

    geschrieben für:

    Blumen in Chemnitz in Sachsen

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. von 3 Bewertungen


    Heute wieder mal ein kurzer Beitrag als Danke schön gedacht an mein Lieblingsrestaurant „ Malula „in Chemnitz.
    Wie ja derzeit jeder weis sind alle Gastronomie betriebe geschlossen. Pech für die ,die jetzt Geburtstag haben und mal gern was Besonderes zu essen möchten.
    Eine kurze Nachfrage bei o.g. Restaurant ergab, das Sie für dich persönlich Gerichte zubereiten und du holst sie nur zur vereinbarten Zeit ab.
    Gesagt getan. Am 13. 1. Gegen 13:00 Uhr war meine Bestellung abholbereit.
    Für das Geburtstagskind war es eine sehr schöne Überraschung weil ja eigentlich alles geschlossen hat.
    Lieber Restaurantbetreiber ganz lieben Dank nochmal, das war Spitze

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Partyservice in Chemnitz in Sachsen

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Felixel Ja, wie war !!! Wir haben uns mit Bofrost begnügt, hat aber auch geschmeckt. Der Restaurantbesuch hat uns auch gefehlt.
    Jetamio Wäre das mein Geburtstag gewesen hätte Bofrost auch gereicht, ich wollte aber jemanden einen besondere Freude machen, weil er die arabische Küche sehr liebt


  3. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Ich möchte mich heute mal auf diesem Weg bei einer Versicherung bedanken.
    In der Regel hört man ja nur Horrorgeschichten von viele Menschen die etwas von Ihrer Versicherung wollen.
    Leider ist mir das jetzt auch passiert .In meinem Keller gab es durch einen defektes Ventil einen Wasserschaden. Nicht so das alles knöchelhoch stand, aber es war rostige stinkende Brühe die da plötzlich aus und hinter meinem Regal hervor floss.
    Der Klempnermeister war auch sofort zur Stelle und hat die Sache erst mal eingedämmt, aber da hatte es bereits mein Regal mit allen was ich da gelagert hatte erwischt.
    Ich habe diesen etwas „anrüchigen „Fall meiner Hausratversicherung gemeldet. Der junge Mann am anderen Ende der Leitung erschien mir etwas reserviert (hat er bestimmt schon 100-mal gehört).
    Ich sollte schnellst möglichst eine Schadensaufstellung machen und Bilder, wenn möglich beifügen. Am kommenden Tag wurde alles wie gewünscht erledigt und 6 Tage später habe ich ein Schreiben bekommen das der Schaden übernommen wird.
    Gut es waren keine 20 Euro aber auch keine vierstellige Summe. Wer lager denn schon Wertsachen im Keller? Das die Schadensregulierung so schnell ging hätte ich aber auch nicht gedacht. Dabei hatte ich die stinkenden Sitzauflagen meiner Sommerstühle gar nicht mitgeschickt.
    Als liebe Huk, eure Fernsehwerbung ist gerechtfertigt. Danke nochmals und hoffentlich brauche ich euch nicht so schnell wieder.

    geschrieben für:

    Versicherungen in Chemnitz in Sachsen

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Heute muss ich einfach mal wieder einen kleinen Beitrag zu einem Thema los werden was mich außerordentlich ärgert.
    Ich hatte ja in einem meiner vorherigen Beiträge erwähnt, das ich jungen Leuten die noch nicht so viel Erfahrung mit Behörden oder Intuitionen haben, helfe zu Ihren Rech zu kommen.
    Heute habe ich wieder mal einen traurigen Fall aus meiner Praxis der mich sehr berühret.
    Der junge Mann von dem ich spreche, ist gerade mal 20 Jahre und hatte den Wunsch bei den Eltern au zu ziehen.
    Zu dieser Zeit war er noch in einer dualen Ausbildung. Mit BAB Unterstützung von den Eltern und Lehrlingsgeld war sein Wunsch realisierbar. Möbel wurden von Verwandten und Freunden gespendet oder für ein geringes Entgelt gekauft. Nach ca. 8 Monaten stellten sich die Mitmieter als äußerst missgönnige und an Stalking grenzende Menschen heraus. Es wurde Buch geführt wann der junge Mann kommt und geht, Wäschestücke verschwanden aus dem Waschmaschinen Raum und der Waschgang wurde abgebrochen. Da es nicht nachweisbar war wer der Übeltäter war, gab es nie eine Anzeige oder ähnliches.
    Um dem ganzen noch die Krone auf zu setzen, musste der junge Mann aus gesundheitlichen Gründen seine Lehre abbrechen.
    Die Verhandlung mit der GGG zu einer vorgezogenen Mietkündigung wurde mündlich wie auch schriftlich abgelehnt. Die GGG besteht auf der gesetzlichen Kündigungsfrist. Dies ist ein wirklicher Härtefall. Der junge Mann ist wieder in einer neuen Ausbildung hat aber ganze 250 Euro weniger im Monat zur Verfügung als in der letzten Ausbildung. Das bedeutete das sofortige wohnugs aus.
    Ich bin stink sauer über diese Entscheidung des Vermieters.Jeder kann mal wegen unglücklicher Umstände in eine Notlage geraten. Jetzt bezahlt der junge Mann von seinem Bafög noch bis Ende Januar 2021 Mietkosten, was seine Bafög Bezüge gänzlich auffrisst.
    Vielen Dank nochmals an die GGG die es nicht geschafft hat mal von Ihrer Einstellung ab zu weichen um menschlich zu bleiben.
    Es würde mich sehr interessieren ob andere auch so schlechte Erfahrung mit der GGG gemacht haben

    geschrieben für:

    Hausverwaltung und Grundstücksverwaltung in Chemnitz in Sachsen

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    Jetamio Ja das ist mir klar. Ich habe selbst im öffentlichen Dienst gearbeitet und weis das es immer ein Hintertürchen oder eine Grauzone gibt wo nicht offiziell erlaubt aber auch nicht verboten wird


  5. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Heute mal wieder eine kurze Geschichte nicht zum Schmunzeln sondern eher zum Weinen. Ich berate ehrenamtlich junge Leute ( wenn erforderlich auch Ältere )wenn es um das Ausfüllen von Anträgen jeglicher Art und um den Kontakt zu Behörden geht. Wenn das jemand möchte gehe ich auch mal mit.
    Ich hatte bereits in der Zeit meiner Berufstätigkeit gemerkt wie schwer sich viele mit Beamtendeutsch tun.
    Unsere jungen Menschen lernen unheimlich viel in der Schule, aber spätestens wenn Anträge wie z.B. Bafög gestellt werden müssen geht den Meisten die Luft aus.
    Das geht bei Anträgen im SGB II Bereich weiter und mein letzter Kur Antrag war auch nicht so ganz ohne. Viele lassen dann den Antrag, Antrag sein und verzichten, weil sie es einfach nicht wollen, oder überblicken.
    Mein letzter Fall war eine echte Härte. Der junge Mann hat seit dem 1.8.2020 auf seinen SGBII Bescheid (Teilbescheid als Aufstocker) gewartet. Er hätte unter der Brücke schlafen müssen, wenn die Fam. Nicht ausgeholfen hätte. Von Lebenshaltungskosten ist da noch gar keine Rede.
    Wenn Du dann alles nur Online machen kannst und keine Schleichwege kennst hast du richtig die schwarze Peter Karte gezogen.
    Mir ist bekannt, das alle Mitarbeite von SGB II und III und anderen Behörden enorme veränderte Tätigkeiten kurzfristig erlernen mussten, aber die einzelne Person darf trotzdem nicht so sehr unter den Veränderten Bedingungen leiden.
    Ich kann jeden nur raten „Besteht höflich aber energisch auf eurem Recht“

    geschrieben für:

    Bundesagentur für Arbeit in Chemnitz in Sachsen

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Nun habe ich mal wieder meinen Senf zu einer Schule gegeben und da kann ich einfach nicht anders als noch einen drauf zu setzen.
    Ich möchte allen Eltern und Großeltern die Baumgarten Grundschule vorstellen. Grüna ist keine Weltstadt, sondern nur einer von vielen Stadtteilen in Chemnitz.
    Was macht die Schule besonders. Seit 2019 geht unsere Kleinste in diese Schule. Das Jahr hatte gut, mit einer sehr, sehr schönen Schuleinführung begonnen. Dann kam Corona. Die Erstklässler waren mit dieser Situation völlig überfordert.
    Die Erste Reaktion war: „Hurra wir haben zusätzlich Ferien“ Nach zwei Wochen bekam ich zu hören. Nicht in die Schule zu können ist doof und langweilig. Der Hausunterricht durch die Mama machte es auch nicht besser .Aber wie bringt man jemand die Ersten Grundlagen bei, der eigentlich noch nichts kann? Die Grundschullehrer haben Ihr aller bestes gegeben und selbst Kinder zu Hause besucht.
    Noch etwas zu den Gegebenheiten der Schule . Sie ist großzügig angelegt ,hat einen gröoßen Garte mit viel Spielmöglichkeiten nach dem Unterricht, Die Kinder haben sehr viel Platz zum Spielen ohne das sie unmittelbar gegenseitig stören .

    geschrieben für:

    Sonstige Schulen in Grüna Stadt Chemnitz

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.



  7. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Mir ist klar, dass die Meinungen über Schulen weit auseinander gehen. Helikopter Eltern wollen immer ihre Kinder beschützen .Ich finde aber das, dies nicht immer der richtige Weg ist .Man muss den jungen Menschen auch mal was zu trauen.
    Als meine Enkeltochter mir mitteilte, dass sie ab der 5. Klasse auf o.g. Schule gehen will, war ich sehr skeptisch. Nicht wegen der Schule, da war ich unvoreingenommen, sonder wegen des langen Schulweges mit Bus und Bahn (ca. 70-90 Minuten/Fahrt).
    Noch dazu hatte mein Mädchen die Pünktlichkeit nicht wirklich gepachtet.
    Erfreulicher weise war mein Bauchgrummeln um sonst. Sie hat quasi vom ersten Tag an alles mit Bravour geschafft.
    Die Schule findet sie nach wie vor sehr gut. Fachlich wie auch das Lehrer /Schüler Verhältnis. Auch jetzt in Corona Zeit lief im Homeschooling fast reibungslos.
    Ich habe daraus gelernt, dass Kinder auch eine gewisse Herausforderung brauchen um an Aufgaben zu wachsen.

    geschrieben für:

    Allgemeinbildende Schulen in Chemnitz in Sachsen

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.

    FalkdS Jetamio, da gebe ich dir recht. Wie sollen sie lernen, in Gefahrensituationen richtig zu reagieren, wenn ihnen nicht mal die Chance gegeben wird, eine solche zu erleben...
    Jetamio Vielen lieben Dank für eure Kommentare .Ich werde meiner „Kleinen“ (lächerlich die Kleine ist einen Kopf größer als Oma und immerhin schon 178 cm groß)den Rücken stärken damit sie alles schafft.
    Der Berufswunsch steht auch fast fest und ist im sozialen Bereich angesiedelt. Es ist so schön mit den Enkelkindern die Entwicklung zu gehen und nochmal zu sehen was du selbst früher erlebt hast. Heute ist vieles anders aber auf Veränderungen sich ein zu stellen ist gut und für mich wichtig.


  8. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Heute möchte ich mal über eine Überlandtour berichten. Stellen wir uns einfach das Erzgebirge an einem traurigen Regentag vor. Bei Sonnenschein ist es ja recht schön dort wenn man mal von kleinen Sprachbarrieren für Leute die nicht aus der Gegend kommen absieht.
    Aber ich bin ja abgehärtet, da meinem Mann und seine gesamte Familie aus der Region stammt.
    Wir hatten von einem Landgasthof in Borstendorf gehört.
    Spezialität des Hauses ,Ochsenbäckchen mit Rotkohl und Klößen.
    Das Gericht kannte ich schon von meiner Oma aus Kindertagen und ich komme nicht aus dem Erzgebirge.
    Ich brauchte nicht zu kosten weil ich ja schon ungefähr die Geschmacksrichtung kannte.
    Also was anderes ausgesucht.
    Leider ein völligen Danebengriff. Rippchen mit grünen Bohnen und Kartoffelspalten.
    Hörte sich nicht schlecht an .Ich hatte aber nicht mit der Verliebtheit des Kochs oder der Köchin gerechnet.
    Gewürze außer Salz gleich null, die Bohnen waren schön weich (für Leute mit den Dritten), die Kirschtomaten in den Bohnen passten auch nicht wirklich. Fazit, das Gericht hätte sogar die Hauskatze abgelehnt.
    Zu Ehrenrettung der Kneipe ist zu bemerken, dass das Ochsenbäckchen und auch der Rotkohl geschmacklich vertretbar waren aber einen Empfehlung zum Besuch des Gasthofs Ohme kann ich nicht wirklich aussprechen.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Pensionen in Grünhainichen Borstendorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.



  9. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Mi dem Schreiben meines heutigen Beitrags musste ich mir etwas Zeit lassen. Der Termin des verstörenden Ereignisses war am 29.9.2020.
    Hätte ich gleich einen Text verfasst wäre der mit Sicherheit nicht sauber ausgefallen. Ich war über die Ärztin so wütend das ich mich sicherlich im Ton vergriffen hätte.
    Nun aber zu dem eigentlichen Thema.
    Mein behandelnder Kardiologe hat mich mit Überweisung in eine HNO Praxis geschickt. Da das DRK Krankenhaus in der Nähe liegt und ich bei der Praxis Koch 2015 schon mal war bin ich wieder dahin gegangen. Das damalige unschöne Erlebnis mit der Ärztin hatte ich vergessen, denn sie hatte mich damals gefragt: Sie haben wohl einen besonderen Draht zur überweisenden Ärztin, das man sie wegen so einer Lappalie zu mir schickt.
    Diese Mal wurde ich gleich von den vor Freundlichkeit strotzenden Schwersten empfangen. Jede bellte anders durch den Raum. Mir wurde ein Termin für den 29.9.2020 gegeben mit dem Hinweis das ich unbedingt zu erscheinen habe .Ich konnte das nicht voll bestätigen da ich altmodisch einen Planer benutze und den nicht bei mir hatte. Da fühlte die Schwester sich nochmals genötigt in einem sehr strengen Ton zu bemerken: wenn man schon so zeitnah einen Termin bekommt kann man sich das nicht aussuchen. Hier hätten meine Alarmglocken laut klingeln müsse. Taten sie auch, aber ich habe nicht auf sie gehört.
    Wie es der Teufel so will, am besagten Tag war ich knappe 4 Minuten zu spät.
    Die außer sich, wegen meiner Verspätung, Frau Dr. Koch brüllte mich gleich am Empfang an warum ich nicht pünktlich sei. Man könnte wegen so einem Test ja auch mal 5 Minuten früher kommen. Bis dahin wusste ich nicht, dass die Untersuchung auch ein Test ist, aber ich war schon mal schockiert
    Ich habe mich entschuldigt wurde aber belehrt, dass das ja nun auch nicht mehr helfen würde und die Ärztin auch noch weitere Patienten hätte. Als ich nun unsicher das Wartezimmer betrat war dort kein einziger Mensch!
    Frau Koch erklärte mir nochmal den sogenannten Gleichgewichtstest, was bei mir gemacht werden sollte und überlies mich einer Schwester. Die war direkt nett, hatte ich gar nicht erwartet.
    Zur Abkürzung.
    Dieser Test ist einer der Unangenehmsten und für mich körperlich schlimmsten die ich bisher durchlaufen habe. Durch den Letzten Teil des Tests wurde mir so übel das ich mich fast übergeben musste. Frau Koch meinet nur:“na so schlimm kann es ja nicht sein.“Ich konnte mich aber nicht grade halten und ich kam mir vor wie mit 2,0 Promille. Eine Schwester hat mich ins Wartezimmer begleitet, wo übrigens immer noch kein Patient da war und meinte ich sollte ca.15.Minuten warten. Es wurde aber nicht viel besser. An dem Tag nicht und am Folgetag auch nicht.
    Mir wurde echt angst weil ich mit dem eigenen Fahrzeug gekommen war. Frau Koch meinte nur, da müssen sie sich eben eine Taxe rufen. Ich konnte nur sagen, Danke für die Fürsorge. Nach 30 Minuten Wartezeit habe ich es dann gewagt die 3km im 30 km/h Schnitt nach Hause zu fahren.
    Ich bin so sauer, weil die Schwestern mir nicht vorher gesagt haben was passieren kann dann hätte ich mich fahren lassen.
    Bei der Auswertung hat mir Frau Dr. dann mitgeteilt, dass ich nichts mit dem Gleichgewicht hätte und hören würde ich für mein Alter auch ausreichend.
    Also liebe golocal Community, meidet diese Praxis wie der Teufel das Weihwasser. Jeder hat einen netten freundlichen Arzt verdient .Ich suche mir jetzt eine neue HNO Praxis. Keiner bringt mich wieder durch diese Tür




    Hallo an Alle die meinen Ersten Bericht zu Fr. Dr. Koch Ihres Zeichens Dr. für HNO gelesen haben .Es geht in die zweite Runde.
    Ihr könnt mir nicht folgen? Erklärung kommt so fort. Vor genau vier Tagen zur besten Sandmmännchensendezeit erhielt ich einen Anruf.
    Mein Display sagte mir Fr. Dr. Koch.
    Oh welch Erstaunen der zweite Anruf schon. Zum allgemeinen Verständnis .Der erste Anruf war in meiner Abwesenheit am 29.9.2020 bei meinem Mann eingegangen, wo Frau Koch mit schriller, schneidender Stimme gefragt hat, wo ich den bleiben würde.
    Wir waren doch eigentlich Fertig miteinander, glaubte ich.
    Als höflicher Mensch habe ich mich, wie meine Oma es mir beigebracht hat, mit Namen gemeldet.
    Zum Weitersprechen blieb keine Zeit. Am anderen Ende war eine etwas schrille aber nicht zu laute Stimme die da meinte „ Hier ist Frau Dr. Koch Sie haben mich auf mehreren Internet Plattformen schlecht bewerte u.a. Jameda und das hat mich sehr geärgert.
    Zu einer Erwiderung blieb keine Zeit weil der Anrufer bereits den Hörer auf die Gabel geknallt hatte. Für Jüngere, der Anrufer hatte aufgelegt.
    Bedeutet für mich, ein Gespräch war von vornherein nicht gewünscht. Nur eine Beschwerde über die Beschwerde Ihrerseits.
    Als bösartiger Mensch hätte ich ihr ja ins Wort fallen können, aber das macht man ja nicht.
    Da die Stimme etwas schrill klang, würde ich im Nachgang einen Termin bei einem HNO Spezialisten empfehlen, damit die Stimmbänder oder anderes u.U. abgeklärt werden können wegen eventueller Dauerschäden. Ist nicht fachlich untermauert sondern die Meinung eines Laien
    Außerdem habe ich es bisher nur zwei Mal in meinem Leben gehabt das mich ein Arzt persönlich angerufen hat. Einmal, meine Hausärztin, die mir damit das Leben gerettet hat, und ein weiteres mal mein Rheumatologe.
    Aus meiner Sicht, überlassen doch sonst toxische Menschen solche niederen Arbeiten wie telefonieren gern anderen. Wie es scheint übernimmt Frau Koch aber diese Tätigkeit gern selbst.
    Ich kann nur hoffen, dass es keine Rund drei gibt.
    Sollt das aber der Fall sein lass ich es Euch wissen.

    geschrieben für:

    Fachärzte für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde in Chemnitz in Sachsen

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.

    Ausgeblendete 8 Kommentare anzeigen
    Kulturbeauftragte Mir ist was bei einem Spezialisten was ähnliches passiert: habe mich gewundert, warum ich seit etlichen Jahren eine bestimmte Praxis gemieden habe. Da war nicht nur der Arzt, sondern auch sein ganzen Team so herablassend gewesen :-/! Das Ergebnis war, dass es dort hieß: "Wir nehmen Sie nur, wenn es UNBEDINGT sei muss"! Das auch noch mehrere Std. bevor die zumachen sollten. Das Wartezimmer war genau so leer, wie beschrieben! Ebenfalls kann ich sagen: NEIN DANKE! Bei meiner damaligen (und weiteren) habe ich mir deutlich mehr Zeit gelassen, als es hier zwischen dem Besuch und der Bewertung verstrichen sind. Eine Woche finde ich persönlich recht schnell!

    Danke für die Warnung und mehr Glück bei der Arztwahl fürs nächste mal, wenn eine solche Untersuchung fällig sein wird.

    Glückwunsch zum Daumen, als "Trostpflaster"!
    Kulturbeauftragte Liegt anscheinend am Vornamen... eine sehr unangenehme Person (die aber inzwischen in Rente gegangen ist) hat ebenfalls auf jegliche Kritik "allergisch" reagiert. Das liegt bei mir aber noch vor der "Internetära"... Bei ihr aber war die Praxis immer überfüllt und trotz Termin musste man (außer bei Privatpatienten) etliche Stunden sich gedulden :-/.
    Wenn es nicht anders geht, am besten ignorieren und abwarten!


  10. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    4. von 4 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Heute möchte ich euch mal einen kleinen Einkaufstip geben. Den Simmel Markt in Chemnitz OT Grüna. Es gibt noch mehrere Märkte im Umland und auch in Chemnitz aber der in Grüna ist mir der Liebste. Nicht das es hier etwas besondere geben würde-nein es ist ein ganz normales Sortiment wie du es auch bei Netto, Norma, Aldi oder Edeka findest.
    Halt ich habe da doch was vergessen.
    Natürlich gibt es was Besonderes, Eier vom Bauernhof aus dem Nachbardorf immer ganz frisch und von November bis ca. März bio Orangen und Mandarinen aus Portugal .Das ist das leckerste Obst was ich jemals gegessen habe. Selbst die Schale kannst du unbedenklich zum Backen benutzen.
    Das besondere aber ist das Personal.
    Ich habe noch nie in einem SB Markt so freundliche Mitarbeiter gefunden. Trotz Korona kannst Du jeden der Mitarbeiter verstehen und die verstehen dich.
    Hast du aus einer Abt. einen Sonderwunsch der sonst nicht üblicher Weise im Sortiment ist dann sagst du das an der Kasse oder wendest dich an eine Verkäuferin. Wenn es irgendwie machbar ist, wird das gewünschte für dich bestellt.
    Ich hatte vor Kurzem eine Reklamation an der Wurst und Fleischteke. Geld wurde sofort zurückgezahlt und die Leiterin der Abteilung kam beim nächsten Einkauf auf mich zu und hat sich für die Mitarbeiterin entschuldigt. Damit wäre ich schon zu frieden gewesen.
    Es gab aber noch einen kleinen materiellen Bonus oberdrauf.
    Also nochmal in Kurzfassung :
    Alles wie bei allen anderen Märkten, aber die Menschen sind alle etwas besonderes, freundlich, höflich hilfsbereit. Ein großes Lob für Jeden einzelnen und natürlich für den Lenker und Leiter Peter Simmel.

    geschrieben für:

    Lebensmittel in Chemnitz

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.