Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (10 von 901)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Vor einigen Jahren war ich durch die Nutzung von Ebay auch zum Nutzer von Paypal geworden.

    Manche Kaufabwicklungen waren einfacher abzuwickeln, wenn man die Zahlung über den Dienstleister tätigte. Danach habe ich dann auch einige Male Paypal beim Verkaufen auf Ebay genutzt. Das ist aber bei Verkäufen im unteren Preissegment, welches man als privater Verkäufer bei Ebay meistens nutzt, nicht wirklich erstrebenswert, weil die Paypal Gebühren teilweise den Ertrag wieder auffressen.

    Einmal kam es auch vor, dass ich Paypal ausserhalb von Ebay nutzte und dann auch die Hilfe benötigte, weil ich sonst wohl mein Geld für nicht gelieferte Ware nicht zurück bekommen hätte. Damals musste ich aber die Hilfe auch intensiv einfordern. Anfangs war man bei Paypal nicht davon überzeugt, dass ich recht hatte.

    Nachdem ich meine Aktivitäten aufgrund vieler Anpassungen bei Ebay dort gegen 0 reduziert hatte, war auch die Nutzung von Paypal entsprechend reduziert.

    Vor wenigen Wochen gab es noch einmal eine Situation, dass ich mich bei Paypal anmelden wollte. Die Anmeldung mit Emailadresse und Kennwort funktionierte ohne Probleme. Aber ich hatte vor der letzten Anmeldung die Zweifaktor Authentifizierung eingerichtet. Dadurch wird eine SMS an die Mobiltelefonnummer gesendet, in der man eine TAN vorfindet. Meine Mobiltelefonnummer hatte sich aber zwischenzeitlich geändert. Somit war eine komplette Anmeldung unmöglich.

    Aus diesem Grunde setzte ich mich telefonisch mit dem Paypal Kundenservice in Verbindung. Leider stellte sich heraus, dass der Paypal Kundenservice wohl definitiv ein 08/15 Kundenservice ist.
    Ich habe der Dame am Telefon die Situation so geschildert, wie diese auch hier beschrieben steht. Die Dame meinte aber trotzdem, dass sie wohl besser mein Kennwort zurücksetzen würde.
    Auch wenn ich den Sinn der Aktion nicht gesehen habe, spielte ich mit. Es kam aber so, wie ich mir das schon zuvor gedacht hatte. Natürlich funktionierte die Anmeldung mit Emailadresse und Kennwort erneut problemlos. Die nicht mehr existierende Mobiltelefonnummer konnte aber weiterhin nicht angesimst werden.
    Jetzt meinte die Dame, dass sie das Kennwort erneut zurücksetzen könne und ich dann 48 Stunden warten solle, damit es danach mit der Anmeldung funktionieren würde.
    Ich habe ihr gesagt, dass ich selbst in IT arbeite und ihr sehr wohl sagen könnte, dass auch nach 48 Stunden oder längerem Warten die nicht mehr existierende Telefonnummer noch immer nicht wieder existiert. Ich bat sie darum, doch meine Telefonnumer in den Stammdaten anzupassen.
    Sie entgegnete aber, dass sie nicht dazu berechtigt sei, diese Änderung durchzuführen.
    Die Frage, ob sie die Durchführung von einer höhergestellten Person durchführen lassen könne oder ob man mir postalisch eine Entsperrungsmöglischkeit zusenden könne, so wie das bei anderen Anbietern möglich ist, wurde verneint.
    Am Ende war nur eine Löschung meines Kontos möglich.

    Somit habe ich jetzt keine Paypal Account mehr und muss mir hier nicht mehr Gedanken um die Sicherheit meiner Daten machen.

    geschrieben für:

    Banken in Frankfurt am Main

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.


  2. via Android
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    3. von 39 Bewertungen


    Wir konnten hier nur das Café kennenlernen.
    Das hat uns aber auch gereicht.
    Bei einem Besuch in Bamberg war es warm und schön, so dass uns der Eisverkauf direkt an der Straße und die Sitzplätze aufgefallen waren.
    Zusammen mit einem anderen Paar nahmen wir Platz an einem der Tische. Dann mussten wir das erste Mal warten. Nach über 10 Minuten schaffte es die Bedienung dann endlich uns zu erspähen und uns nach unseren Wünschen zu fragen.
    Das andere Paar bestellte zuerst zwei kalte Getränke zur Erfrischung, welche dann relativ schnell den Weg zu unserem Tisch fanden. In diesem Zuge bestellten wir dann alle am Tisch je ein Eis.
    Nun mussten wir wieder warten …
    Und es dauerte noch länger die Wartezeit und unsere Bedienung konnten wir im Außenbereich nicht mehr erspähen.
    Eine andere Bedienung hatte genügend Zeit, sich angeregt mit Passanten zu unterhalten.

    Als uns die Wartezeit nach fast 30 Minuten absolut zu lang wurde sprachen wir die andere Bedienung an, welche sich genötigt fühlte, uns zu fragen, ob wir überhaupt schon bestellt hätten.
    Ich habe ihr dann sehr eindringlich erklärt, wie sich das ganze abgespielt hat und ihr noch genau 5 Minuten Zeit gegeben um uns zu bedienen. Das andere Paar pflichte uns zu hundert Prozent bei.
    Man schaffte es dann auch uns in dieser Zeit die bestellten Eissorten zu bringen. Diese waren aber schon im Beginn sich in Wasser zu verwandeln. Wir haben das Eis nicht wirklich genossen, aber dieses trotzdem verzehrt. Trinkgeld gab es für die Bedienung nicht!

    Wenn ich noch einmal nach Bamberg kommen sollte werde ich dieses Café wohl nicht wieder ansteuern.

    geschrieben für:

    Konditoreien / Cafés in Bamberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Reisender68 Vielleicht hatten die Angestellten ja nur einen schlechten Tag.
    Aber ich habe keine Lust, so etwas noch einmal zu erleben.
    Wir hätten einfach nur einige Meter weiter um die Ecke gehen müssen auf den Markt, da hätten wir Alternativen gefunden.


  3. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 17 Bewertungen


    Beim Autohaus Seiler waren wir vor ein paar Jahren Kurzzeitkunden.

    Wenn wenige Tage vor dem geplanten Urlaub das Auto plötzlich nach einem Termin nicht mehranspringt und auch der ADAC Helfer die Störung nicht mit seinen Möglichkeiten beheben kann, dann bleibt nur die Möglichkeit, das Auto zur nächsten Vertragswerkstatt schleppen zu lassen.

    Wir konnten aber glücklich sein, dass wir zu dieser Zeit noch zwei Autos unser eigen nennen konnten, sonst wäre es wohl nichts mit unserem Urlaub geworden.

    Die Werkstatt sah sich nicht in der Lage, am nächsten Tag eine Störungsanalyse abzuschließen. So wurde vereinbart, das Auto Vorort zu lassen. In wenigen Tagen sollten wir dann telefonisch informiert werden, was die Fehlerursache ist und wie teuer die Reparatur sein sollte.
    Als wir dann aber im Urlaub angerufen wurden hat es uns doch die Sprache verschlagen. Die veranschlagten Reparaturkosten übertrafen bei weitem das, was wir uns vorgestellt hatten.
    Somit wurde von uns die Durchführung der Reparatur verneint und aus dem Urlaub heraus andere Angebote eingeholt.

    Glücklicherweise konnten wir die benötigte Reparatur in einer anderen Werkstatt für einen Bruchteil des Preises erfolgreich durchführen lassen.

    geschrieben für:

    Autohäuser / Automobile in Siegburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    Papa Uhu + Theo Es ist doch eigentlich nicht zu fassen, wie leichtsinnig so manche Werkstätten mit ihrem Kundenpotenzial umgehen... ein guter Bericht zur Warnung.... Danke, Prima mit Grüssen...


  4. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Als ich vor einigen Jahren in meine Wohnung eingezogen bin war gerade März und die Übergabe der Wohnung efolge zusammen mit der Hausverwaltung.
    Dabei wurden dann auch zusammen die Wasseruhren und der Wärmezähler abgelesen und alles war gut.

    Als denn das erste Jahr in der Wohnung beendet war, meldete sich die Firma ISTA per Postkarte an, weil man die Energiewerte ablesen wollte. Da die genannte Zeit, in der die ISTA Mitabeiter Vorort sein wollen zwischen 10 Uhr und 12 Uhr benannt wurde, regelte ich am Arbeiteplatz, dass ich erst gegen Mittag eintreffen würde.

    Am Ablesetag kam der ISTA MItarbeiter relativ pünktlich und ich zeigte ihm die Wasseruhren im Bad und den Wärmezähler im Abstellraum. Der Mann tippte die abgelesenen Werte in sein Erfassungsgerät und so ging es recht schnell und ich konnte schon ca. 10:30 Uhr den Weg zum Büro antreten.

    Etwa drei Wochen nach dem Ablesetermin fand ich in meinem Briefkasten plötzlich erneut eine Postkarte von ISTA, in der erneut ein Ablesetermin für einige Tage später angekündigt wurde. Jetzt wurde ich stutzig und wendete mich an einen Nacharn, der sich um die Technik im Hause kümmert. Von meinem Nachbarn konnte ich dann erfahren, dass der Ableser der Firma ISTA beim vorherigen Termin vergessen habe, die erfassten Daten zu speichern. Somit mußte die gesammte Aktion noch einmal durchgeführt werden.. Gut, dass ich geduldige Kollegen und Vorgesetzte habe, die mir eine erneute morgendliche Abwesenheit nicht krum nahmen. Jetzt wurden die Daten dann auch ordnungsgemäß erfasst und die Nebenkostenabrechnung für das Haus konnte erzeugt werden.


    Ein Jahr später wäre es für mich recht eng geworden, Termine im Büro wahrzunehmen, wenn ich zur Ablesung zu Hause gewesen wäre. Ich konnte mich mit meinem Nachbarn verständigen, dass er mit dem ISTA Mitarbeiter die Erfassung durchführen würde. Als ich abends nach Hause kam, fragte ich meinen Nachbarn, ob alles in Ordnung war. Ich bekam zu hören, dass der ISTA Mitarbeiter verspätet gekommen war. Gut, dass mein Nachbar für den Tag keine größeren PLanungen vorgenommen hatte. Bei mir wäre es zu einer mittleren Katastrophe wegen der Arbeitstermine gekommen.

    Im nächen Jahr funktionierte die Ablesung bei mir recht gut. Die Zeit für den Ableser war mit 10 Uhr bis 12 Uhr angegeben, Um 10:05 Uhr waren meine Werte erfasst und ich bereitete mich für den Weg zum Büro vor. Als ich ca. 10:15 Uhr das Haus verlassen wollte, sah ich, wie der ISTA Mitarbeiter schon den Weg über die Straße zu seinem Auto angetreten hatte. Er setzte sich in das Auto und fuhr weg. Am Abend erfuhr ich, dass mehrere Nachbarn extra um ca. 10:15 Uhr nach Hause gekommen waren wegen der Ablesung, aber schon eine Karte für den Zweittermn vorgefunden hatten.

    Im nächsten Jahr wurde die Aktion mit den Ableseterminen dann noch interessanter. Irgendwann fand ich im Briefkasten eine Postkarte von ISTA. Diese war aber nicht an mich gerichtet, sondern an den Vermieter und für eine andere Wohnug. Dort stand auch etwas von Nachmieter. Somit ging ich nicht davon aus, dass die Karte für mich gedacht war und legte sie in den andern Briefkasten.
    Tage später nach Ablauf des Termins, welcher auf der Karte gestanden hatte, stellte sich dann heraus, dass es sich doch um den normalen Ablesetermin für alle Wohnungen gehandelt hatte. Die Karten waren aber von ISTA selbst verteilt worden und dabei einfach in den falschen Briefkästen gelandet. Jetzt wurde mir ein zweiter Termin auf einer neuen Postkarte genannt, den ich wahrnehmen müsse, weil ein dritter Termin kostenpflichtig sei.

    Ich habe dann extra eine Bekannte gebeten, zu der Zeit anwesend zu sein, weil bei mir nicht sicher war, dass ich schon um 16 Uhr zu Hause sein konnte. Am Ablesetag schaffte ich es dann selbst ebenfalls Vorort zu sein zu der Zeit, die von ISTA angekünduigt worden war. Wir saßen zu zweit in der Wohnung, aber es kam niemend und klingelte. Als um 17 Uhr immer noch niemand bei und gewesen war, melde ich mich bei der Telefonnummer, welche auf der Karte vermerkt war und fragte, wo denn der Ableser rum sei.
    Als Antwort wurde mir mitgeteilt, dass dieser Vorort gewesen sei und auch geklingelt hätte. Mein Einwand, dass wir zu zweit Vorort gewesen seien und niemand geklingelt habe wurde mittlerweile schon sehr arrogant beantortet, dass ich wohl einmal mene Klingel reparieren müsse.
    Auch die sofortige Vorführung am Telefon, dass die Klingel sehr wohl funktionierte brachte den Mann nicht davon ab, dass der ISTA Mitarbeiter anwesend gewesen wäre. Es begann eine hitzige Diskussion in der ich zu hören bekam, dass viele Menschen am liebsten am Sonntag Mittag die Ablesung durchführen möchten. Die Aussagen seitens des ISTA Mitarbeiters wurden immer arroganter, so dass ich unser Telefonat beendet habe.

    Ich habe dann den Vermieter angerufen und die Aktion geschildert.
    Wir wurden uns einig, dass ich die Energiewerte selbst ablesen durfte.

    Seitdem lese ich die Verbrauchswerte in der Wohnung immer selbst ab und übermittele diese Werte an die Hausverwaltung.
    ISTA braucht nicht mehr zu mir zu kommen.

    geschrieben für:

    Heizkostenabrechnung / Energietechnik in Duisburg

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.



  5. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 19 Bewertungen


    Update September 2018

    Leider ist hier nichts besser geworden.
    Auf der Strecke Richtung Siegen kommt es immer zu Verspätung und man muss sich glücklich schätzen wenn man den RSX noch erreicht.
    In der Gegenrichtung ist der Zug auch meistens zu spät und so muss der Gegenzug in Hilchenbach immer wieder warten.

    Heute sollte ich einmal in Kreuztal umsteigen von Hagen kommend. Mit wenigen Minuten Verspätung wollten wir dann schnell zum anderen Gleis den Zug Richtung Bad Berleburg erreichen.
    Doch obwohl der Zugführer unsere Einfahrt gesehen hatte fuhr er diesmal überpünktlich los und ließ uns stehen.
    Jetzt heißt es 1 Stunde warten bis der nächste Zug kommt.



    Update Juli/August 2016

    Aktuell wird die Strecke der RB 93 leider nicht komplett durch die Züge der der HLB bedient und es gibt einen eingerichteten Schienenersatzverkehr.
    Leider hat dieser Ersatzverkehr überhaupt nicht funktioniert, als ich auf der Strecke unterwegs war. Der Zug aus Siegen kommt mit 3 Minuten Verspätung in Erndtebrück an und der Ersatzverkehr ist weg. So steht man dann dort und muss fast eine Stunde warten. Hätte ich den ZUg eine Stunde später gewählt und es wäre zur gleichen Problematik gekommen, dann würde dann überhaupt kein Bus mehr fahren.
    Damit ich nicht mehrfach mit dem Chaos zu tun habe, bin ich auf der Strecke zwischen Siegen und Bad Berleburg auf die Regionalbusse umgestiegen, welche pünktlich fahren und mir diese Strecke auch ohne Umsteigen bieten.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Aktualisierung März 2016:

    Leider fühle ich mich heute dazu gezwungen, die Bewertung der HLB um einen Stern zu verringern.

    In den letzten Wochen hat sich auch bei meinen Fahrten das bestätigt, was in den regionalen Medien über die HLB und die Srecken der "3 Länderbahn" berichtet wird.

    Die HLB schafft es nicht mehr genügend Personal zur Verfügung zu stellen, so dass in den Zügen so gut wie nicht mehr kontrolliert wird. Aber viel schlimmer ist es, dass man seit Wochen den Fahrplan nicht mehr einhält und mit so viel Verspätung unterwegs ist, dass die Anschlusszüge nicht mehr erreicht werden. So steht man als Fahrgast immer wieder auf kalten Bahnsteigen und muss auf spätere Züge warten. Die Gesamtfahrzeit verlängert sich dann häufig um mehr als eine Stunde.

    Weil mir die Situation mittlerweile bekannt ist, vermeide ich mittlerweile die günstigeren Sparpreise zu buchen, weil diese Zugbindungen beinhalten.
    Nur durch gute Vorbereitung meinerseits und der Möglichkeit per Smartphone auch unterwegs gute Alternativen zu finden, ist es mir möglich, die Verspätung auf der Gesamtstrecke einigermaßen erträglich zu gestalten. Sollte hier aber nicht schnell eine Optimierung seitens HLB erfolgen, dann werde ich mir wohl andere Verkehrsmittel für die Strecke suchen müssen.
    ______________________________________________________________
    Die HLB kenne ich nur von der Strecke der RB93 der “3LänderBahn” zwischen Bad Berleburg und Siegen, bzw. Betzdorf.

    Am 14.12.2014 hat die Hessische Landesbahn den Betrieb von der Deutschen Bahn Regio übernommen. Leider schaffte man es anfänglich nicht, die bis dahin aufgetretenen Fehler der Deutschen Bahn abzustellen und hatte teilweise noch mehr Probleme als der Vorgänger. Z.B. waren die Fahrkartenautomaten in den Zügen häufig nicht einsatzbereit und da es auch auf den Bahnhöfen keine Automaten gab, blieb Fahrgästen, welche keine Möglichkeit hatten online Fahrkarten zu kaufen, zwangsweise die Schwarzfahrt auf der Strecke. Das Problem hätte durch Zugbegleiter behoben werden können, welche aber auch nicht eingesetzt wurden.

    Ab dem Frühjahr / Sommer 2015 waren dann doch Zugbegleiter im Zug, welche nicht nur kontrollierten, sondern auch Fahrscheine verkauften. Diese Zugbegleiter habe ich als durchhaus freundliche Menschen kennengelernt, was ein erster Vorteil gegenüber dem Vorgänger war.

    In Bezug auf die Pünktlichkeit der Züge habe ich bei HLB gleiche Höhen und Tiefen kennengelernt wie beim Vorgänger DB Regio. Meistens sind die Züge pünktlich oder höchsten 2 bis 3 Minuten verspätet. Doch leider kommt es immer mal vor, dass auf der eingleisigen Strecke durch Begegegnungsverkehr der Fahrplan durchgewirbelt wird. Dann wird es nicht nur eng beim Umstieg sondern meistens wird der Anschluss nicht erreicht.

    Die Züge der HLB sind eigentlich nicht besser als die der DB, aber hier hat man den Vorteil, dass viele Doppelreihen auch Steckdosen bieten. So hat man als Dienstreisender dann die Möglichkeit, sein Notebook anzuschließen und
    schon bei der Bahnfahrt zu arbeiten. Leider bietet die HLB auch keinen Verstärker für die UMTS / LTE Signale, so dass auf einem längeren Stück der Strecke kein Internetzugang möglich ist. Hier könnte man noch etwas verbessern.

    Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2015 wurde die Strecke erweitert. Jetzt endet die RB 93 nicht mehr in Siegen sondern wird bis Betzdorf weitergeführt. Daduch ändert sich auch der vorgeschlagene Umstieg zm Rhein-Sieg-Express von Siegen zu Kirchen bei Betzdorf. Vorteilhaft ist das für die Reisenden, weil man jetzt nicht mehr quer durch den Bahnhof in Siegen rennen msss um den Anschlusszug zu bekommen. In KIrchen halten beide Züge am gleichen Bahnsteig. Doch dann, wenn der Anschluss nicht erreicht wird, hat man in Siegen eindeutig mehr Möglichkeiten bis zum nächsten Zug zu warten.

    Leider hat die HLB in letzter Zeit erhebliche Probleme bei der Abdeckung der Linien. Deshalb werden auch Schienenersatzverkehre engerichtet. Die Linie RB 93 wird aber bevorzugt behandelt und so kann man hier zu allen Zeiten die vorgesehenen Züge nutzen.

    Meines Erachtens sollte HLB versuchen noch einige Optimierungen drchzuführen und vorallem genügend Personal bereit zu stellen. Denn die Mitarbeiter von HLB, welche ich kennengelernt habe, waren durchaus freundich und kundenorientiert.

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Siegen

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.

    Kulturbeauftragte Wie lange brauchst du jetzt von uns bis nach Bad Berleburg? Vor Jahrzehnten waren es bei mir ca. 3:45 h! Hab vorsichtshalber ein dickes Buch mitgehabt, damit keine Langeweile aufkommt :-)
    Reisender68 Die ca. 3:45 h sind immer noch recht aktuell.

    Wenn es optimal läuft und ich mit dem ICE bis Köln fahren würde, dann wären 3:33 h machbar. Normal sind es 3:43 h laut Plan bei Nutzung der Regionalzüge.
    Aber wenn mal wieder ein Umstieg nicht hinhaut, dann wird es auch mal eine Stunde länger.

    Das längste war bisher Abfahrt in Düsseldorf 15:40 Uhr und Ankunft in Bad Berleburg 22:30 Uhr.
    An dem Tag musste ich mich dann noch am Bahnhof Erndtebrück abholen lassen, weil der letzte Zug nur noch bis dorthin fährt.

  6. via Android
    Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Checkin

    Nach einem Tag in der Outet City Metzingen wollten wir uns noch stärken, bevor wir die Heimreise antreten.

    Wir wollten nicht noch lange in der Innenstadt nach Restaurants suchen und so kam das Colosseo Ristorante Pizzeria gerade richtig.

    Bei unserem Besuch in Metzingen war es recht warm und so boten sich die Tische draußen zum Verweilen an.

    Es waren mehrere Tische frei, so dass wir uns einen aussuchen konnten. Als wir uns setzten mussten wir leider feststellen, dass noch nicht alle Spuren der Vorgänger beseitigt waren. Egal, der Kellner wird wohl gleich für einen sauberen Tisch sorgen.

    Jetzt dauerte es aber noch einige Minuten, bis eine Kellnerin zu uns kam, obwohl doch gerade nicht alle Plätze belegt waren. Sie wischte kurz über den Tisch und händigte uns eine Speisekarte aus. Sie wirkte dabei aber recht lustlos.

    Wir suchten uns in der Karte zwei verschiedene Pizzen aus.
    Und schon wieder mussten wir warten.

    Als dann endlich wieder ein Kellner zu uns kam und die Bestellung aufnehmen wollte, war die Kommunikation mit ihm kompliziert, er hatte irgendwie nicht richtig zugehört und hätte beinahe etwas anderes notiert, als das was wir eigentlich bestellen wollten.

    Nach der Bestellung dauerte es wieder einige Zeit, bis die Pizzen zum Tisch gebracht wurden. Hier war nun schon die dritte Kellnerin mit uns beschäftigt.

    Ok, es hatte etwas gedauert, aber jetzt freuten wir uns auf eine gute Pizza, welche den Hunger stillen sollte.
    Doch leider bemerkten wir schon beim Betrachten der Pizza, dass diese hier nicht wirklich frisch hergestellt worden sein konnte.
    Der Belag der Pizzen wie Schinken und Salami sah aus als wären die Produkte aus dem Discounter. Irgendwie sah alles sehr billig aus. Der Geschmack war auch nicht besonders. Schon während des Essens bereuten wir den Besuch in diesem Restaurant.

    Als wir fertig gegessen hatten, wollten wir möglichst schnell bezahlen und dann die Heimreise antreten. Doch leider kam kein Kellner auf die Idee unseren Tisch abzuräumen. Obwohl eine der Kellnerinnen an der Tür zum Restaurant untätig und lustlos stand und von dort sehr gut sehen konnte, dass wir mit dem Essen fertig waren, mussten wir uns mit Gesten bemerkbar machen. Erst jetzt kam wieder die andere Kellnerin um den Tisch abzuräumen. Wir verwiesen darauf, dass wir bezahlen wollten. Aber es dauerte jetzt schon wieder einige Zeit, bis der andere Kellner wieder zu uns kam um abzurechnen.
    Er war der Meinung, dass er uns einfach digital den Endpreis zeigen könne und wir würden dann ohne Murren zahlen. Als meine Frau zu ihm sagte, dass wir nur bezahlen könnten, wenn uns eine ordentliche Rechnung vorgelegt würde, ging er mürrisch zurück in das Restaurant und kam dann einige Zeit später mit einem ausgedruckten Beleg wieder zurück. Wir bezahlten, obwohl uns die Pizzen nicht wirklich geschmeckt hatten, Hauptsache wir konnten endlich die Heimreise antreten.

    Mein Fazit ist, dass hier Billigware für relativ hohe Preise verkauft wird. Die Kellner erledigen die Arbeit absolut lustlos und sind weder zwischendurch zum Tisch gekommen um zu fragen, ob man evtl. noch etwas bringen kann, wie z.B. ein Getränk, noch haben sie es für nötig gehalten, sich zu erkundigen, ob es schmeckt

    geschrieben für:

    Italienische Restaurants / Pizza in Metzingen in Württemberg

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    Schalotte Das war ja mal kein Glücksgriff .... Dein Beitrag jedoch, usw nachvollziehbar und sachlich geschrieben. Es gibt nichts Schlimmeres, als lustlose Servicekräfte.
    Puppenmama Da hast Du aber ganz schön Pech gehabt.
    Die Lustlostigkeit war wohl ansteckend und die vielen Wartezeiten hättet Ihr bestimmt besser nutzen können.
    Aber Dein Bericht ist klasse.
    Ich plädiere für einen späten Daumen!!!!!!
    Reisender68 Wir hatten keine große Lust gehabt, noch lange nach einem REstaurant zu suchen.
    Bei einer Pizzeria kann man ja nicht so viel falsch machen. dachte ich.
    Das es bei einer Pizzeria so lange dauern könnte und dann auch noch nicht schmecken, das war mir vorher nicht in den Kopf gekommen.

    Wer Lust hat, kann ja einmal Bewertungen bei anderen Portalen dazu lesen.
    Hier scheint immer wieder anderes Personal anwesend zu sein. WEnn die Richtigen da sind, ist es wohl viel besser.


  7. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Wenn ich mit der Bahn, mittlerweile fährt dort die HLB, auf der Strecke zwischen Siegen und Bad Berleburg unterwegs bin, dann komme ich unweigerlich auch nach Erndtebrück.
    Bei dem Bahnhof in Erndtebrück handelt es sich sogar um einen Knotenpunkt, weil dort die Linie RB93 zwischen Siegen und Bad Berleburg sowie die Linie RB94 zwischen Erndtebrück und Marburg zusammentreffen.

    Auf den Bahnsteigen ist es recht sauber und man kann sich auch bei Regen unterstellen.
    Es gibt dort auch enen Fahrkartenautomaten.

    Leider wird aber das denkmalgeschützte Bahnhofsgebäude seit vielen Jahren vernachlässigt und es sind schon potentielle Investoren wieder abgesprungen.
    Der Weg zu den Gleisen führt durch nicht besonders ansehnliche Gebäudeteile.
    Deshalb bin ich immer wieder froh, dass ich normalerweise hier nicht aussteigen brauche.

    Medienberichten zufolge soll noch in 2015 eine Modernisierungsmaßnahme gestartet werden.
    Ob es dabei wirklich auch zu einer Modernisierung des Bahnhofsgebäudes, bzw. zu einem Teilabriss kommen wird steht wohl noch nicht fest.

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Erndtebrück

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Checkin

    Der Bahnhof Siegen soll für Reisende ein Bild einer Großstadt bieten.
    Das gelingt mit diesem Bahnhof leider überhaupt nicht.

    Hier sind ein paar Auflistungen:

    Kommt man mit der RB aus dem nördlichen Kreis zum Hauptbahnhof und muss dort in den RE Richtung Rheinland umsteigen oder man kommt aus dem Rheinland und möchte zur RB, dann stehen dem Fahrgast laut Fahrplan 7 Minuten zur Verfügung. Meistens hat der einfahrende Zug dann nochetwas Verspätung. Die beiden Züge stoppen aber am jeweils anderen Ende des Bahnhofs und die Fahrgäste müssem dann eine recht sportliche Leistung vollbringen, damit sie den Anschlusszug erreichen. Mit großem Koffer oder als körperlich benachteiligter Mensch wird das dann zu einer erheblischen Anstrengung. Nicht selten kommt es vor, dass der Anschluss verpasst wird und der Fahrgast deshalb im Bahnhof Siegen fast eine Stunde ausharren muss, bis der nächste Zug kommt.

    Die Bahhofshalle bietet den Fahrgästen nur wenige Sitzmöglichkeiten, wenn Sie gezwungen sind hier zu warten. Mehr als einmal habe ich erlebt, dass nicht alle Wartenden einen Sitzplatz gefunden haben.
    Zudem ist es in der Bahnhofshalle nicht besonders sauber und die Türen sind häufig offen, bzw. schliessen nicht komplett, so dass in der kälteren Jahreszeit die Bahnhofshalle nicht viel Schutz vor der Kälte bietet.

    Muss man eine Fahrkarte Vorort kaufen, dann steht in der Bahnfshalle ein Kartenautomat zur verfügung. Es gibt auch einen Reisecenter, doch dort war zu den Zeiten, in denen ich mich dort aufgehalten habe, die Wartezeit sehr lange. Die Öffnung von mehr Schaltern könnte da Abhilfe schaffen.

    Früher gab es im Bahnhofsgebäude eine Gaststätte und ein MC Donalds Restaurant. Beides wurde leider geschlossen. Das ganze Gebäude bietet keine besonders schönen Anblick.

    Aktuell finden im Bahnhof Umbau/Erneuerungsarbeiten statt. Ich bin gespannt, ob ich in ein paar Monaten diese Bewertung ändern kann und über ein positiveres Bild berichten kann.

    Heute muss ich hier fast eine Stunde lang warten, der Zug aus Köln hatte 7 Minuten Verspätung und der Anschluss fährt vor der Nase weg.
    Die Mitarbeiterin der Bahn hatte auch nur eine patzige Antwort für mich.
    Es gibt bessere Bahnhöfe.

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Siegen

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.



  9. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    2. von 13 Bewertungen


    Vor einigen Jahren habe ich mich auf der Suche nach einem guten Gebrauchten auch bei Audi Nordrhein umgesehen.
    Ich wurde von einem Verkäufer direkt angesprochen und freundlich beraten.
    Dann durfte ich auch eine Probefahrt machen.
    Der A4 für den ich mich interessierte sah gut aus und schien auch gut in Schuss zu sein. Bei der Probefahrt konnte ich keine Auffälligkeiten feststellen.
    Nachdem wir uns dann auch noch bei den Preisverhandlungen zum Kaufpreis und zum Übernahmepreis meines alten Autos einig werden konnten habe ich den 3 Jahre alten A4 gekauft.

    Zu Anfang fuhr der Audi dann auch noch ohne Probleme. Aber schon wenige Wochen danach meldete der Boardcomputer plötzlich Probleme mit der Elektronik.
    In der Werkstatt wurde dann zuerst drumherum geredet und dann ein Austausch der Zündspulen durchgeführt.
    Leider war es nicht das letzte Mal, dass ich wegen des Problems in die Werkstatt musste. Zwischenzeitlich wollte man mir dann auch noch eine saftige Rechnung für Fehler aufhalsen, die eindeutig vor dem Kauf vorhanden waren.
    Leider habe ich dann zu häufig vertrösten lassen, so dass ich mein Recht verwirkt hatte, den Audi wieder komplett zurückzugeben.
    Die dicke Rechnung wurde mir dann später präsentiert, als aufgrund der dauernd aufgetretenen Zündfehler der Motor ausgetauscht werden sollte und ich dann dafür noch über 6000 Euro zahlen sollte.
    Wie ich später erfahren habe, waren die Probleme. welche bei meinem Audi aufgetreten sind bei diesem Typ bekannt. Aber man kann ja den dummen Kunden mit den Kosten belasten.

    geschrieben für:

    Autohäuser in Düsseldorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.

    Reisender68 Eigentlich macht das Autohaus ja einen guten Eindruck

    Es werden ja bestimmt nicht alle verkauften Fahrzeuge solche Probleme bereiten. Sonst hätte das Autohaus bestimmt keine Kunden mehr.

    Mir ist bis heute nicht klar, ob man mir bewusst ein Auto mit Fehlern verkauft hat. Aber es ist halt depremierend, wenn man auf Nachfrage bei einem Anwalt gesagt bekommt, dass ich leider zu lange gewartet hätte.


  10. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    1. von 3 Bewertungen


    Über die Rheinbahn sollten wir die Möglichkeit bekommen, einen Monat Probetraining in diesem Fitness Center zu machen.
    Als ich angerufen habe, um einen ersten Termin mit einem Trainer abzustimmen, klärte man mich auf, dass man nicht einfach einmal einen Monat Probetraining machn könne.
    Wir sollten dann einen Vertrag machen der mindestens 6 Monate dauerte und hätten zusätzlich noch eine Aufnahmegebühr zahlen sollen.
    So verstehe ich keine Kundenfreundlichkeit.

    geschrieben für:

    Fitnessstudios in Düsseldorf

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.