Bewertung von Nike zu Museum im Schloss Waldeck

4

Bewertung zu Museum im Schloss Waldeck

Nike „Freizeitgestalter“
Nachdem wir eine Schiffahrt auf dem Edersee unternommen, mit der Bergbahn nach Waldeck gefahren und die wenigen Meter noch hoch zu Schloss Waldeck gelaufen waren, genossen wir von dort oben den Blick auf den Edersee. leider war das Wetter an diesem Tag Anfang Mai etwas trüb und kühl .Neben einem Hotel beherbergt das Schloss /die Burg ein Museum unter dem Thema "Hinter Schloss und Riegel". Das Museum ist in den Gewölben aus dem 13. und 14. Jahrhundert unter der Altane (Aussichtsplattform) untergebracht.
Nachdem wir den Eintritt in Höhe von 5 € pro Person entrichtet hatten, tauchten wir in die düstere Welt der Folter und Pein des ehemaligen Zuchthauses auf dieser Festung ein.
Wir erfuhren einiges zur Geschichte der Burg und des Hauses Waldeck , dem Waldeckschen Miltär, dem ehemaligen Zuchthaus sowie natürlich dazu, wie der Brunnen von Gefangenen in Handarbeit durch den Felsen getrieben wurde. Eine Führung erfolgte an dem Tag unseres Besuches leider nur per Audioguide.
Der Eintrittspreis von 5 € pro Person ist gerade noch akzeptabel für das Gebotene.

Anhang : Geschichtliches zu Burg / Schloss Waldeck

Um 1180 gelangte die schlossartige Burganlage durch Heirat in den Besitz der Grafen von Schwalenberg. Etwa um 1228 trennte sich Graf Adolf der I von diesem Geschlecht und nannte sich ab da von Waldeck. Durch Landesteilung im Jahre 1468 gingen aus diesem Hause die Linien Wildungen und Eisenberg hervor.
Es ist jedoch davon auszugehen, dass die Festung von Anfang an militärischen Zwecken diente, was durch die Kasematten, den Pulverturm, Zugbrücke und Außenwälle belegen. Um 1600 entstand zudem der Nordturm.
Der Brunnen wurde im 17. Jahrhundert auf 120 ( !) Meter Tiefe ausgebaut, um die Wasserversorgung der Burg zu sichern, was sich im nachfolgenden 30- jährigen Krieg sowie im 7 - jährigen Krieg als von hohem Nutzen erweisen sollte. In den Jahren 1634 sowie 1761 geriet sie unter Beschuss und wurde sogar besetzt.
Im Jahre 1665 wurde sie als Wohnsitz und Residenz derer von Waldeck aufgegeben, blieb aber als Veste mit Kaserne und Wohnung des Schlosskommandanten erhalten, denn im Jahre 1681 wurde ein Füsilier - Batallion gegründet, welches als Söldnerheer im 18. Jahrhundert im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg diente und dessen Soldaten wegen ihrer Tapferkeit berühmt waren. Weitere Batallione standen in Holländischen Diensten.Im Jahre 1862 wurden sie übrigens von Preußen übernommen.

Wegen Baufälligkeit musste im 1734 der Südflügel abgerissen werden und an seiner Stelle wurde ein Zucht- und Arbeitshaus für Männer und Frauen errichtet welches bis ca. 1868 bestand.
Heute befindet sich neben dem Museum ein Hotel und Gastronomie namens "Schloss" Waldeck in der Burganlage.

Ein Besuch der Anlage ist durchaus zu empfehlen.

bestätigt durch Community

Ausgezeichnete Bewertung

Der Beitrag wurde zuletzt geändert


Ausgeblendete 16 Kommentare anzeigen
Nike Herzlichen Dank , konnie. Den Entwurf habe ich vor drei Tagen begonnen und heute, nachdem ich Zeit für Recherchen zur Geschichte von Burg/ Schloss Waldeck hatte, soeben veröffentlicht.
Das erklärt den Umstand, dass es noch keine Likes gibt. Ich würde mich natürlich freuen, wenn der Beitrag weiteren Usern zusagt! :-)
Schalotte Klasse ge- und beschrieben. Sehr informativ und wie alle deine Berichte, ist auch dieser wieder einmal sehr lesenswert. LG und Danke für diesen schönen Bericht.
Ein golocal Nutzer Glückwunsch zum GD und zur gelungenen Bewertung, wie immer sehr lesenswert und auch hilfreich geschrieben.

Schönes WE und ein lieber Gruß, Alf
Nike Herzlichen Dank für die Likes und lobenden Kommentare allerseits sowie der GDVS.
Das ging aber schnell - mit dem Grünen Daumen meine ich .
Ich freue mich und wünsche allen ein schönes, erholsames Wochenende und denen, die arbeiten müssen nicht all zu viel Stress ! :-)
Nike Personenschifffahrt, Bergbahn, Schloss/ Burg Waldeck ... es folgt noch etwas sobald die Plätze korrekt angelegt sind, damit man als Besucher die Informationen dann auch an zutreffender Stelle findet ! ;-)
Rumpelsissi winkt zum Abschied Wenn ich hier weiterhin so viele schöne und einladende Berichte lese, brauche ich ab sofort 3 Jahre Urlaub, um a) weiter lesen zu können und b) überall hinzufahren, was bis jetzt mein Interesse geweckt hat. Danke und Glückwunsch.
Nike Kulturbeauftragte, Rumpelsissi und Wally.S. wenn ich Eure Kommentare lese, dann freue ich mich riesig und das spornt mich an, weiter zu schreiben, nachdem ich etwas unternommen habe.

Rumpelsissi, mir geht es da wie dir. Manchmal möchte ich alles stehen und liegen lassen und sofort losfahren, aber dafür fehlt mir leider auch die Zeit. Um so mehr freue ich mich, meine Erlebnisse auf diese Art und Weise mit anderen zu teilen. :-)

* Bewertungen stammen auch von diesen Partnern