Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

  1. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Bin erst seit Kurzem dort Kunde, aber nicht mehr lange.
    Durchgehend Probleme mit Webseite und/oder App.
    10 Tage vor Lieferung Bestellschluss (in dem Zeitraum kann ich mir an 8 verschiedenen Tagen Sachen bei Amazon bestellen und bekomme sie).
    Vor allem am Abend des Bestellschlusses ist das extrem ärgerlich. Weil nichts funktioniert hat, musste ich mich überraschen lassen. Selbst die Support-Webseite war zusammengebrochen. Auf eine Email an Kundenservice@hellofresh.de bekommt man nur eine automatische Antwort, dass dieses Postfach nicht überwacht wird. Auf erneute Mail an Impressum@... kam auch 3 Wochen später weder eine automatische noch persönliche Antwort. Da die Angabe einer Emailadresse über die Impressumspflicht in D abgedeckt ist, kann ich mir sogar vorstellen, dass es sogar rechtswidrig ist, Emails an diese Adresse einfach unbeantwortet zu lassen.

    Zu den Rezepten: Nur bei einem einzigen Rezept hat bisher die angegebene Kochzeit gestimmt. Die meisten brauchten fast doppelt so lange. Außerdem kam es auch vor, dass eine Zutat zum Rezept ersatzlos fehlte (außer man betrachtet Luft als vollwertigen Ersatz). Rezeptfarbcode passt auch mal nicht zum Farbcode der Zutatentüte.

    Auswahl finde ich sehr bescheiden, gefühlt in jedem 3. Gericht ist Süßkartoffel drin. In meiner zweiten Woche kam ich wegen der ohnehin bescheidenen Auswahl gar nicht umhin, trotzdem ein Rezept mit Süßkartoffeln zu wählen. Grundsätzlich bin ich leider sehr wenig angetan von den Rezepten, gab bisher nur 2 Sachen, die mich auf dem Papier schon richtig angelacht haben, der Rest meiner Auswahl war eher nach dem Prinzip "ok, zwar langweilig, aber immerhin keine Süßkartoffeln!". Vermutlich kauft Hellofresh 90% der weltweiten Süßkartoffelbestände auf. Warum? Wenn eine Kartoffel als Pommes schon scheiße ist, dann doch erst recht als normale Kartoffel, oder?

    Manche der Probleme die ich hier erlebt habe kann man einfach nicht mehr auf die besonderen Umstände durch Corona schieben. Das sind grundsätzliche strukturelle oder Einstellungsprobleme.

    Um es abzuschließen: Hellofresh ist in meinen Augen eine absolute Frechheit und den hohen Preis in keinerlei Hinsicht auch nur im Ansatz wert. Ich hab für teuer Geld in kurzer Zeit viel Ärger gehabt. Aber bin ich denn ein Idiot? Weiter werd ich für Ärger nicht zahlen. Ich kündige und bringe mein Geld zur (geringfügig teureren) Konkurrenz (zumindest so lange, bis ich dort vergleichbare Probleme feststelle).

    geschrieben für:

    Versandhandel / Lebensmittel in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.



  2. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    7. von 9 Bewertungen


    Für meine Pizza habe ich nur ein Wort: Sensationell!

    So eine gute Pizza habe ich seit meiner Kindheit nicht mehr gegessen, nachdem meine Lieblingspizzeria wegen des wohlverdienten Renteneintritts der Betreiberfamilie geschlossen wurde.

    Das Ganze auch zu sehr anständigen Preisen. Auswahl ist riesig. Gemütliche Atmosphäre und trotz Lage an einer Hauptstraße bekommt man von draußen eigentlich nichts mit.

    Interessant: Die Salami dort ist (jedenfalls laut Karte) Plockwurst. Und sie schmeckt mir. Das ist eine absolute Premiere!

    Ich habe allerdings auch einen großen Kritikpunkt:
    Warum ist diese Pizzeria bloß nicht direkt bei mir um die Ecke?

    *Kuckt jetzt eben auf Immoscout nach Wohnungen. Filter: Prenzlauer Berg.

    geschrieben für:

    Italienische Restaurants / Pizza in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.



  3. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. von 61 Bewertungen


    Also diese schäbige Plastik-Sanitär-Kabine...nee, geht GAR NICHT.
    Da hab ich mich entschlossen, lieber nicht zu duschen.
    Das Frühstücks-Buffet - das geht SEHR WOHL. Reichhaltig, alleine schon 4 Sorten Marmelade, und noch viel zu viel, um alles aufzuzählen. Definitiv die zusätzlichen 6,50 wert.
    Das Bett ist Geschmackssache - ich konnte darauf schlafen, meinem Rücken hat es gut getan. Innendesigntechnisch aber etwas fragwürdig, dass die Leiter zum Hochbett genau so platziert ist, dass sie sich beim Liegen auf dem unteren Bett genau in der Sichtlinie zum TV befindet.
    Übrigens könnte Zimmer 306 echt mal ein bißchen Geruchsentfernung brauchen. Selbst ich als Raucher fand, dass das Zimmer übel nach Rauch gestunken hat.

    Alles in Allem finde ich es für den Preis aber nicht so gut.
    Da fühle ich mich in einem Air-BNB Zimmer für die Hälfte des Preises wohler.

    geschrieben für:

    Hotels in Leipzig

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Update 29.04.18:
    Also mittlerweile muss ich leider definitiv 2 Sterne abziehen, da der Service so dermaßen zum Vergessen ist, dass man schon fast böse Absicht dahinter vermuten muss. Mehrfach wurde meine Bestellung bereits vergessen, noch wesentlich öfter bekam ich falsch belegte Pizzen, auch kam es zwei, drei mal vor, dass von mir mehr Geld für meine Pizza verlangt wurde, als laut Preistafel ersichtlich, und zu guter Letzt wurde der Belag immer spärlicher. Da bezahlt man dann einen Euro extra für 5 Scheiben Minisalami als Zusatzbelag.
    ______________________________
    Seitdem ich das erste mal bei dieser Pizzeria war, war ich im Schnitt sicher 1x pro Woche dort. Das liegt daran, dass ich dort meine bisher mit Abstand beste Pizza in Berlin bekomme.

    Das ist eine Pizza, wie sie sein soll. Sie kommt zwar nicht aus dem Steinofen, aber das Resultat kommt einer Steinofenpizza verdammt nahe, wirklich fast gleichwertig - dafür aber schneller. Beim ersten mal 5 Minuten gewartet und trotzdem eine angemessen heiße Pizza bekommen, die auch beim Ankommen zuhause noch heiß war. Im Längsten Fall habe ich 10 Minuten auf meine Pizza gewartet.

    Auch ganz nett: Auf einem großen Fernseher über der Theke sieht man, wie im Nebenraum die Pizzen zubereitet werden. Man kann sich also als Gast durchaus ein Bild von den hygienischen Zuständen in der Pizzaküche machen. Und sich für zuhause auch versuchen ein paar Kniffe abzukucken, denn das Tempo, in dem diese Pizzen gefertigt werden ist atemberaubend.

    Hier sind - zumindest im Herzen- echte Italiener am Werk, die wissen, dass der Pizzabelag nicht UNTER, sondern ÜBER den Käse gehört. Bei der Pizza legt man hier Qualitätsansprüche an den Tag - das äußert sich auch darin, dass man hier noch richtige Salami auf der Pizza hat - keine Plockwurst.

    Ich wünschte, ich könnte über den Insalate Mista auch so begeistert sein, aber der war für meinen Geschmack unterirdisch. Den lasse ich hier in Zukunft bleiben. Wäre zwar toll gewesen, wenn der hier auch noch zumindest essbar gewesen wäre, aber wenigstens wird so der Spaß etwas billiger.

    geschrieben für:

    Pizza / Italienische Restaurants in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    Ausgeblendete 16 Kommentare anzeigen
    MisterM joergb. ich habe ein foto hochgeladen von pizzen in der auslage. (für ein foto meiner eigenen pizza war ich bisher zu hungrig und ungeduldig)
    Harpye Macht hungrig. Glückwunsch. Dad mit dem Foto verstehe ich. Meistens futtere ich mein Essen auf und denke dann... wollte ich nicht ein Foto hochladen???
    Exlenker Den Laden kenne sogar ich in Neukölln, hatte dort einmal eine Pizza verputzt die ganz gut geschmeckt hatte.
    MisterM Von einem Inhaberwechsel ist mir nichts bekannt. Das Personal ist überwiegend das selbe wie zuvor. Was aber beides nichts heißen will.


  5. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    Ein richtig guter Kebap Laden.

    Man kann zwischen zweierlei Fleisch wählen - Kalb und Geflügel. Ich möchte an dieser Stelle Geflügel nicht diskriminieren, aber bei dieser Wahl entscheide ich mich immer für das Kalb - zumindest sofern es Hackfleisch Kebap ist wie hier. Der bleibt weniger zwischen den Zähnen hängen.

    Geschmacklich ist das Fleisch gut, die Soßen ebenfalls. Etwas Besonderes (wie z.B. das Pizza Kebap House in Heilbronn) ist es allerdings nicht. Einfach nur ein guter Döner mit konstanter Qualität.

    Besonders ist allerdings das Personal hinter dem Tresen: Aufmerksam (man muss nicht dreimal sagen, wie man seinen Kebap möchte, einmal reicht hier völlig), freundlich, schnell, und wenn man Glück hat, bekommt man es mit dem vermutlich glücklichsten Kebap Verkäufer der Welt zu tun, der die Bestellung zur interaktiven, 3-minütigen Comedy Show macht.

    Nachteilig ist die Lage tatsächlich. Umgeben von Woolwort, MacGeiz und eben direkt an der nicht gerade idyllischen Hermannstraße - das hält mich trotzdem nicht davon ab, bei schönem Wetter den Döner gelegentlich auch mal auf den sonnigen Außensitzplätzen zu genießen.

    geschrieben für:

    Imbiss in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Bisher bin ich noch auf der Suche nach einer richtig guten, orginal italienischen Pizza. Das hat sich auch seit den Bestellungen bei Pizza Flitzer nicht geändert.

    Aber die Pizza hier ist doch etwas mehr als solide.

    Geschmacklich kann ich an den Pizzen hier nicht wirklich etwas aussetzen. Ein bißchen mehr Würze (Kräuter) würde nicht schaden, es schmeckt aber trotzdem gut. Der Preis ist wirklich für den kleinen Geldbeutel. Eine 26cm Pizza Hawaii gibt es beispielsweise für 4,10 €.
    Ok, es gibt Tage, da reichen die 26 cm eigentlich nicht um meinen Hunger vollends zu stillen, aber am Verhungern bin ich nach der Größe trotzdem nicht mehr. Für die meisten Tage ist es aber für mich eine gute Größe.

    Wer sich jetzt fragt, warum die Pizzeria von mir "nur" 4 Sterne statt 5 bekommt, obwohl billig und der Geschmack auch passt, der bekommt jetzt die Antwort:
    Es geht besser. Deutlich besser.

    Konsistenz ist ein Thema. Gelegentlich hat man in der Pizza kleine Flecken, an die aus welchem Grund auch immer Feuchtigkeit geriet (ich vermute allerdings, dass einzelne Ananas Stücke nicht richtig abgetropft wurden) und wo die Pizza dann dementsprechend lasch ist.

    Zudem ist der Belag für meinen Geschmack zu dick/falsch vom Arrangement. In einer anderen Pizzeria-Bewertung schrieb ich schon, dass auf einer orginal italienischen Pizza die Beläge ÜBER den Käse gehören, und nicht darunter. Dazu stehe ich. Hier wird ein komischer Mix gefahren. Ein Teil der Belegereien kommen unter den Käse (z.B. Salami), anderer Belag kommt über den Käse (z.B. Ananas). Man möge mich für verrückt erklären, aber ich schmecke einen essentiellen Unterschied.

    Alles in allem wird es aber wohl niemand bereuen, wenn er hier ein paar wenige Euro lässt und seine Pizza bekommt. Für mich eine der besseren (preisgünstigen) Pizzerien in Berlin.

    Möge die Diskussion darüber, ob Ananas auf Pizzen gehört beginnen. Los.

    geschrieben für:

    Italienische Restaurants / Pizza in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    Ausgeblendete 7 Kommentare anzeigen
    05Andrew12 Ach ab und zu ne Pizza Hawai mit Schinken und Ananas ist ganz lecker. So wie der Toast Hawai. Aber das ist ja alles grundsätzlich Geschmacksache.
    mrs.liona Schöne Beschreibung, vielen Dank - und meine Glückwünsche zum Daumen.
    Ananas darf auf meine Pizza nur, wenn sie gut abgetropft ist.
    FalkdS Daumenglückwunsch, wenn auch recht spät...
    Pizza lasse ich mir nicht liefern,
    die muss für mich
    zwingend frisch
    auf den Tisch.
    :D


  7. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    ____
    Hinweis vorab für alle Schwaben:

    Entgegen des Namens "Koi Asia Food & Sushi" gibt es in diesem Restaurant doch genau das: Asia Food & Sushi. Wobei Sushi ja Asia Food ist. Den Namen hätte man also kürzer haben können.
    ____

    Eigentlich wollte ich zur Burgerbude. Die hat aber noch nicht an diesem (ihrem neuen) Standort eröffnet. Also ging ich die Straße entlang und stieß im Vorbeigehen auf dieses Asia Restaurant. Von außen sehr ansprechend wenn man sich die Leuchtreklame wegdenkt, aber dafür dass es Leuchtreklame ist, ist die nicht so grausam wie sie hätte sein können. Auf der Außenreklame habe ich nichts gefunden, was mich in diesem Moment ansprach, aber drinnen habe ich mir einen Flyer geschnappt und wurde fündig.

    Es sollte die Nummer 37 sein - Hühnerfleisch mit Erdnusssoße und Kokosmilch. Ich schnappte mir eine Fanta und setzte mich an einen der drei Tische vor dem Restaurant. Da das Restaurant optisch nicht den Eindruck eines typischen asiatischen Schnellrestaurants erweckte (viel zu geschmackvoll dafür) und ich mich daher schon auf eine etwas längere Wartezeit eingestellt hatte, zündete ich mir erstmal fünf Minuten Zeitvertreib an. Kaum war der Zeitvertreib gelöscht, kam direkt schon das Essen an den Tisch mitsamt Besteck und Einwegstäbchen. Die Einwegstäbchen sind etwas komisch abgebrochen, so dass ein Gebrauch schwierig war. Ich hatte dieses Fabrikat bisher noch nirgends gesehen. Letzten Endes musste ich das Essen mit den Stäbchen aber erstmals überhaupt aufgeben, da der Reis bei Kontakt mit der Soße einfach nicht mehr so zusammenhalten wollte - ich hätte jedes Reiskorn einzeln aufpicken müssen.

    Was den Geschmack meines Gerichts angeht, so empfand ich es als sehr süß. Ich weiß, das bringt die Kombination Erdnuß und Kokosmilch so mit sich, aber ich habe es an anderer Stelle auch schon merklich weniger süß gegessen. An besagter anderer Stelle bezahle ich aber für das Gericht auch 2€ mehr und warte 20-30 Minuten länger. Ansonsten hätte ich es persönlich schön gefunden wenn das Gemüse etwas ausgeglichener gewesen wäre (viele Karotten, wenig Brokkoli). Aber für den Preis fand ich es insgesamt schon okay, da habe ich keine Wunderdinge erwartet.

    Ich werde auf jeden Fall wieder hingehen wenn ich gerade wieder in der Gegend bin und Lust auf asiatisches Essen habe. Es spricht nichts dagegen. Außer man erwartet Wunderdinge in einem Preis- und Zeitrahmen, in dem sie nicht möglich sind. Wenn ich könnte, würde ich auch noch einen zusätzlichen halben Stern für die Inneneinrichtung (Bambus) vergeben. Geht aber leider nicht. 3,5 Sterne wären meinem Empfinden nach perfekt nach dieser ersten Erfahrung.

    geschrieben für:

    Asiatische Restaurants in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.

    Ausgeblendete 8 Kommentare anzeigen


  8. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 5 Bewertungen


    Das San Remo war mal eine meiner persönlichen Top2-Pizzerien. Nicht in Heilbronn, sondern grundsätzlich über alle Pizzerien, bei denen ich je gegessen habe.

    Nach der Pizza und dem Salat heute nicht mehr. Es ist lange her, dass ich hier gegessen habe, aber scheinbar hat man sich hier nun auch dem Trend zur Plockwurst statt echter Salami hingegeben. Der Schinken auf der Pizza schmeckte ebenfalls etwas...mysteriös. Der Salat enthielt zwei Tomatenscheiben, denen man bereits an der Konsistenz ansehen konnte, wie alt sie waren, die Salatsoße schmeckte nach nichts.

    Den zweiten Stern bekommt das San Remo heute nur wegen der Leistungen in der Vergangenheit und meiner damit verbundenen Hoffnung, dass das heute wirklich nur ein Ausrutscher war.

    geschrieben für:

    Pizza in Heilbronn am Neckar

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.

    Papa Uhu + Theo Schwere Enttäuschung - Du wirst es überleben, sieh's doch mal so, vielleicht sind die 2 Sterne auch 'n Anreiz, sich in Zukunft mehr Mühe zu geben und nicht mehr "auszurutschen" - für diesen Umstand in der Tat sehr diplomatisch und zurückhaltend geschrieben - gut so !!! Gruß, Ralf


  9. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 4 Bewertungen


    Die Erinnerung ist nicht mehr ganz frisch, es ist ein paar Monate her, dass ich letztmals dort war.
    An einem normalen Wochentag zum Mittagstisch.

    Die beiden Bedienungen waren bereits kräftig am Rotieren als wir kamen. Es war scheinbar zu viel los, als dass es zwei Bedienungen alleine hätten bewältigen können. "Scheinbar" deshalb, weil ich nur von den Bedienungen schließen kann, denn in die Stube oder um die Ecke im Saal haben wir nicht gesehen. Jedenfalls waren die Bedienungen wirklich ständig am Rennen, und dementsprechend war es mit der Aufmerksamkeit nicht so besonders. Das soll kein Vorwurf an die Bedienungen sein, die können wohl am Wenigsten dafür wenn z.B. eine dritte Bedienung ausfällt oder gar nicht erst eingeplant ist, aber es ist eben trotzdem nicht so toll wenn die Teller 20 Minuten nach dem Essen immer noch auf dem Tisch stehen.

    Jetzt kommt der Teil, welcher durch den Abstand von Besuch zu Bewertung etwas Schwammig in Erinnerung geblieben ist: Ich hatte ein Pfannengericht mit Nudeln oder Spätzle, Fleisch (weiß nicht mehr welches) und einer Jägersoße. Hat für mich geschmeckt, als ob die Soße aus der Tüte kam, und zwar aus dem Preissegment, in dem die Soße dann gar keinen wirklichen Geschmack hat sondern nur der Dehydrierung beim Essen vorbeugen kann. Das hat aber auch nicht so recht funktioniert: Ich konnte wirklich das Soßenpulver fühlen beim Essen, denn die Soße war selbst für meinen Geschmack zu dickflüssig (und ich mag es normalerweise lieber dick- als dünnflüssig). Es war schon essbar, aber aus der Tüte kann ich zuhause billiger essen. Die Nudeln oder Spätzle sind mir nicht in negativer Erinnerung geblieben. Gut möglich, dass auch die Küche an diesem Tag überfordert war von der Anzahl der Gäste, aber ich war auch schon zuvor zwei, drei mal dort, und in guter Erinnerung habe ich es von diesen Besuchen nicht.

    Was aber gar nicht geht - und was in der Erinnerung kein bißchen verblasst ist - ist die Cola-Mix dort. Die hatte nämlich so wenig Kohlensäure und war derart lauwarm, dass ich dachte, dass sie aus einer Flasche kommt, die vor einer Woche geöffnet wurde und seither neben der Heizung stand.

    Also so schnell gehe ich da nicht mehr hin, schließe es aber nicht aus, wenn ich wieder eingeladen werde.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten in Mindelheim

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.



  10. Userbewertung: 4 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Bevor ich meine Pizza von diesem Lieferdienst bekam, gab es sozusagen eine Art "Naturgesetz" für meine Beziehung zu Pizzen: Wenn die Beläge der Pizza mit Käse überbacken sind (anstatt die Beläge über dem Käse), dann hat mir die Pizza nie (!) geschmeckt.

    Nun, dieses "Naturgesetz" ist seit der Bestellung bei diesem Lieferdienst gebrochen. Offiziell die erste Pizza (Salami), bei der die Beläge mit überbacken wurden und die mir geschmeckt hat.

    Mein "Mitesser" (sozusagen...ihr wisst was gemeint ist), der normalerweise die Ränder der Pizza stehen lässt hat sogar den Großteil des Rands der Stücke mitgegessen.

    Die Pizza kommt an eine echte italienische, dünne Steinofenpizza natürlich nicht heran, aber ist sicher das Nächstbeste.

    Wir hatten noch einen gemischten Salat für 4€ dazu mit Joghurt Dressing. Zur Pizza esse ich zwar lieber italienisches Dressing mit Essig und Öl, aber an dem Joghurt-Dressing konnte man wirklich nichts aussetzen. Das hat gut geschmeckt, und der Salat war eine ordentliche Portion, hat für 2 Personen gereicht.

    Einen Punkt Abzug gibt es, weil es leider mit über 45 Minuten doch recht lange gedauert hat, obwohl es außerhalb der klassischen Stoßzeit war. Aber ich halte es durchaus für möglich, dass das in ländlichen Gegenden wie hier normal ist, da man ja verschiedene Ortschaften anfahren muss und die Wege einfach deshalb länger sind.

    geschrieben für:

    Pizza / Essensbringdienste in Westerheim bei Memmingen

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.

    Ausgeblendete 9 Kommentare anzeigen
    joergb. 45 Minuten dauert es bei meinem Pizza Bringdienst generell, obwohl der nur fünf Minuten weg ist - toller Bericht, Glückwunsch zum grünen Daumen
    MisterM Danke für Likes & Glückwünsche.

    Tikae, hast du noch nie eine Tiefkühlpizza im Supermarkt gesehen, die nicht das Wort "American" im Namen trug? Das kann ich eher nicht glauben...ebenso unglaublich dass du noch nie bei einem echten Italiener Pizza gegessen hast. Ich habe noch nie einen italienisches Restaurant gesehen, das die Beläge mit Käse überbackt.
    mrs.liona Informativ beschrieben, zu Recht begrünt - meinen herzlichen Glückwunsch.
    45 Minuten dauert es bei uns immer, manchmal auch länger...