Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (27 von 317)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Unweit des Federsees liegt der sog. Wackelwald, dessen Boden sich angeblich bewegt da er auf Moor- und Riedboden gewachsen ist. Erreichbar ist dieser gut zu Fuß vom Kurzentrum aus, für Autofahrer steht am Federsee ein großer gebührenpflichtiger Parkplatz bereit (Minimum 4 Std. für 2 Euro).

    Auf dem ca. 600m langen Rundweg laden 8 Mitmach-Stationen vor allem Kinder ein aktiv zu werden und den Wald zu erkunden (z.B. mit einem Baumtelefon oder Aussichtspunkte). An einigen Stellen war der Boden ziemlich matschig, hier sollte man also unbedingt mit geeignetem Schuhwerk spazieren und die Ballerinas am besten zu Hause lassen ;-) Der Weg ist auch für Kinderwägen geeignet, stellenweise erschwert aber Wurzelwerk und bereits erwähnter feuchter Boden das Vorankommen.

    Das eigentlich interessante hier - nämlich das Wackeln des Bodens - war leider so gut wie gar nicht spürbar. Das Spazierengehen in diesem Wald unterschied sich nicht von anderen Waldspaziergängen. An ein paar wenigen Stellen war ein Nachgeben des Bodens sichtbar wenn ein paar Kinder heftige Sprünge machten - das war's aber schon mit dem Erlebnis Wackelwald.

    Für mich war's ein gemütlicher Spaziergang, aber keine wirkliche Attraktion. Vielleicht war ich zur falschen Jahreszeit hier oder das traumhafte Wetter der letzten Wochen hat den Boden zu sehr ausgetrocknet?
    Gerne hätte ich mich darüber im NABU-Naturschutzzentrum informiert, leider ist dieses aber nur donnerstags von 13-17 Uhr geöffnet (Oktober gilt schon als Winterzeit).

    Der Weg hierher lohnt sich nicht, wer aber wie ich am Federsee ist und noch etwas Zeit und Lust zum Gehen hat kann einen kleinen Abstecher in den Wackelwald machen. Eintritt ist übrigens nicht zu bezahlen.

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen in Bad Buchau

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Ausgeblendete 10 Kommentare anzeigen
    FalkdS Vielleicht bis du auch nur zu leicht um das Wackeln auszulösen.
    Danke für die Bewertung und Glückwunsch zum Daumen.
    Nike Daumenglückwunsch!

    Man muss die "richtige Stellen finden und rhytmisch springen, dann klappt es auch mit dem Wackeln der Bäume. ;-)

  2. via iPhone
    Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    Checkin

    Foto vor Ort

    Das Lokal liegt etwas zurückversetzt von der Straße, das überdimensionale Namensschild in grellem Gelb ist bei Dunkelheit nicht zu übersehen und erschlägt den Besucher beim Anblick.

    Nach dem Betreten war bereits der erste Eindruck negativ, die Begrüßung war sehr kühl, ohne jegliches Lächeln oder Zeichen von dass man hier willkommen ist.
    Die Abwicklung der Bestellungen von Getränken und Speisen waren ok, und in Anbetracht von etwas mehr Gästen noch akzeptabel. Fragen zur Karte und zu den Speisen wurden beantwortet, aber mit einem Minimum an Worten.
    Ich bestellte Cevapcici (8,50 Euro). Als diese kommentarlos serviert wurden ist nicht aufgefallen dass mein Tisch nicht eingedeckt war. Das mag ich ja ganz besonders, wenn ich das Essen vor mir stehen habe und es weit und breit kein Besteck gibt. Der Mitarbeiter war auch so schnell wieder weg, ich mußte ihm hinterher rufen und ihn bitten mir noch Besteck zu bringen.

    Immerhin war das Essen gut, und die Portion war wirklich groß. Mit dem Abservieren ließ man sich wieder extrem viel Zeit, dabei sparte man sich Fragen ob alles in Ordnung war oder ob ich denn vielleicht noch irgendwelche Wünsche habe. Als man mich dann auch noch ewig vor meinem leeren Glas sitzen ließ entschied ich auf ein weiteres Getränk zu verzichten und den Besuch früher als geplant zu beenden.

    Obwohl das Essen gut war und das Preis-Leistungsverhältnis durchaus lobenswert ist werde ich auf weitere Besuche verzichten. Ich hatte hier nicht das Gefühl willkommen zu sein, es fehlte jegliche Freundlichkeit und der Service war für mein Empfinden einfach nur mangelhaft.

    Abgeshen davon hat mir auch die Inneneinrichtung nicht wirklich gefallen, diese moderne Beleuchtung in blau-violett muss man mögen - ich tu's nicht.

    geschrieben für:

    Kroatische Restaurants in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    SonjaMuenchen Gutes Essen und tolle Preise machen noch lange kein hervorragendes Lokal aus.
    Service steht auf jeden Fall auf der gleichen Stufe und kann auch bei mir im Zweifelsfall zur Abwertung führen. Überraschend, dass immer mehr Griechen und Kroaten es "nicht mehr nötig haben".


  3. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Dieses Uhren- und Schmuckgeschäft liegt sehr zentral in der Simbacher Innenstadt und ist einer der alten Traditionsläden im Ort. Schon in meiner Kindheit war ich mit meinen Eltern hier, und das liegt nun wahrlich schon ein paar Jahre zurück.

    Der Laden wurde von der großen Überschwemmung im Juni diesen Jahres verschont, nur wenige Zentimeter vor dem Haus kam das Wasser zum Stillstand. Als es mich kürzlich wieder in die Gegend verschlug sollte ein Ring meiner Mutter abgeändert werden. Sie hat ihr ganzes Leben lang hier eingekauft, somit war klar auch mit diesem Anliegen wird das unsere Anlaufstelle sein.

    Von außen sieht der Laden nicht wirklich modern aus, auch die Inneneinrichtung hätte meiner Meinung nach vor mindestens 20 Jahren eine Renovierung nötig gehabt, dies ist bis heute nicht geschehen. Irgendwie ist alles düster und grau, die Einrichtung ist uralt, die Verkaufstheke aus Holz ist in die Jahre gekommen. Hinter der Verkaufstheke stappeln sich Wanduhren und andere Dinge auf irgendwelchen Hockern. Es ist auch offensichtlich, dass selbst kleinere Schönheitsreparaturen seit vielen Jahren nicht mehr gemacht wurden.

    Dazu kommt ein nicht gerade einladender Geruch, mich erinnerte das an eine alte Raucherbude (war selber lange Zeit starke Raucherin). Im Laden selbst wird definitiv nicht geraucht; vermutlich kommt das von irgendwo im Hintergrund und das hat sich im Laufe der Jahre auch im Laden festgesetzt. Ich fand den Geruch sehr unangenehm, meine Mutter hingegen hat dies gar nicht wahrgenommen.

    Bedient wurde von zwei älteren Damen, diese waren sehr nett, man nimmt sich Zeit für Kunden und bietet kompetente Beratung. Auch die ausgeführte Änderung war tadellos und wurde zu einem günstigen Preis durchgeführt.

    Ich fühlte mich hier wie in eine andere Zeit zurückversetzt. Auch wenn das Ambiente eines Ladens nicht der wichtigste Faktor ist, bevorzuge ich doch ein etwas moderneres Umfeld. Vermutlich lebt dieses Geschäft vom älteren Stamm-Kundschaft, jüngeren Kunden wird vermutlich weder das Ambiente noch das Angebot zusagen.

    geschrieben für:

    Uhren / Schmuck in Simbach am Inn

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.



  4. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    12. von 15 Bewertungen


    Checkin

    Es handelt sich hier um ein vegan-vegetarisches Restaurant, das sehr zentral in der Münchner Innenstadt liegt. Ich traff mich kürzlich mit einem Bekannten hier.

    Der erst Eindruck war sehr positiv, die moderne Einrichtung gefällt mir gut und bietet ein harmonisches Ambiente für einen gemütliches Treffen. Bei schönem Wetter werden die deckenhohen Glastüren zur Straße geöffnet, auch auf dem Gehweg gibt es einige Tische.

    Die Speisekarte ist umfangreich, neben einigen Klassikern stehen Pasta und Pizza zur Auswahl, aber auch indische Gerichte oder Wok-Gerichte findet man.

    Die Preise empfinde ich für gehoben, die Portionensgrößen sind nur mittel. Meine bestellten Triangoli (Nudelteigtaschengefüllt mit Steinpilzen und Ricotta) waren gut aber für mein Empfinden zu wenig, nach ein paar Stunden hatte ich wieder Hunger.

    Leider gar nicht zur Optik passend ist der Service. Sofort als wir Platz nahmen wurde unser Tisch eingedeckt und wir erhielten die Speisekarte, man hat sich aber nicht erkundigt ob wir schon mal Getränke bestellen möchten. Und dabei waren bei den warmen Temperaturen so richtig durstig! Nach mehr als 10 Minuten erkundigte man sich dann ob man etwas bestellen möchte.

    Auch als mein erstes Getränk leer war interessierte das niemand. Obwohl ständig Mitarbeiter an unserem Tisch vorbei gingen nahm es niemand zur Kenntniss dass mein Glas leer war. Auch mit dem Abservieren hat man es hier gar nicht eilig, man läßt den Gast schon mal 10-15 Minuten vor den leeren Tellern sitzen. Nach dem Dessert hat man gar nicht abserviert, das stand noch immer am Tisch als wir viel später das Lokal verließen.

    Ich habe für solches Verhalten durchaus Verständnis wenn ein Lokal gut besucht ist. Aber hier waren nur ein paar einzelne Gäste im Lokal, es war fast leer.

    Ich bin durchaus bereit für gutes Essen in einem schönen Lokal etwas mehr zu bezahlen, dann erwarte ich allerdings auch guten Service - und davon war hier in keinster Weise etwas zu spüren.

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Vegetarische Restaurants in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    Schalotte Schade um diese Erfahrung.
    Service sollte gerade in der Gastronomie sehr groß geschrieben werden. So kommt man dann wohl nur einmal hierher und dann nicht wieder.
    Ausgeblendete 5 Kommentare anzeigen
    joergb. Wird das Restaurant als veganes oder als vegetarisches Restaurant geführt? Dies ist ein himmelgroßer Unterschied. Beim Veganer ist nichts vom Tier. Da dürfen eigentlich die Bedienungen nur mit Plastikgürteln und Gummi besohlten Schuhen unterwegs sein.

    Toll beschrieben Jenny und wie schon einige Vorgänger erkannt haben, scheint das Personal nicht zu dem aufmerksamsten Personal zu gehören - schade
    Calendula Was GoLocalerinnen nicht alles auf sich nehmen, um Locations zu testen. ;-)
    Ein schlechter Service gut beschrieben... schön, dass Du wieder schreibst!
    Jenny-Muc @Joergb: Nochmal nachgeschaut, sie bezeichnen sich als vegan-vegetarisches Restaurant, werde das gleich nochmal korrigieren.


  5. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    LCN ist ein Franchise-Unternehmen mit Standorten in Norwegen, Österreich und Deutschland. Die pink-weiß farbigen sog. Nailbars stehen an hochfrequenzierten Standorten, hauptsächlich in Einkaufszentren. Es handelt sich dabei also nicht um einen klassischen Laden sondern um sog. Cubus-Bars.

    Für ein kurzes Verwöhnprogramm suchte ich die LCN Filiale in München im OEZ auf. Ich hatte vorab einen Termin vereinbart, als ich dort eintraff war nur allerdings nur einziger Kunde vorort. Großer Andrang scheint es hier nicht zu geben.

    Ich hatte mich für ein 30-minütige Manikür- und Pflege-Programm entschieden - es war ok, mehr aber nicht. Da ich noch nie in einem Nagelstudio war kann ich keine Preisvergleiche anstellen, aber 30 Euro scheint mir nicht unbedingt billig.

    Die Mitarbeiterin war sehr wortkarg, Smalltalk ist definitiv nicht ihre Stärke. Auch zu den einzelnen Arbeitsschritte gab es nur auf Nachfrage Erklärungen. Als ich nach Beendigung zur Kasse ging bemerkte ich dass ein Nagel alles andere als perfekt war, ich blieb an der Kleidung hängen. Natürlich reklamierte ich sofort, und es wurde auch nachgebessert. Trotzdem, bei einer professionellen Behandlung sollte sowas nicht passieren.

    Mich konnte die Behandlung nicht überzeugen, werde weiterhin meine Nägel wieder selbst pflegen.

    geschrieben für:

    Fingernagelstudios in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.

    Schalotte Ja, Versuch macht klug. :)
    Hab mir sagen lassen, das manche ihr Handwerk verstehen und das die Mädels total begeistert sind. Vielleicht musst du dir noch einmal ein anderes Studio aussuchen, im dann auch begeistert zu sein. Günstig darf es ja sein, aber es soll nicht billig aussehen. ;)


  6. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Vor ein paar Wochen entdeckte ich dieses Geschäft zufällig. Mit Schuhreparaturen, Näharbeiten, Schleifarbeiten wird an der Fensterscheibe geworben.

    Ich brachte daraufhin meine kaputte Tasche gleich vorbei. Ein Tragegurt des Shoppers war auf einer Seite ausgerissen, es musste also nur eine ca. 5 cm lange Naht gemacht werden. Der Betrag von 6,90 Euro wurde gleich fällig und ist ok, wenn auch kein Schnäppchen. Die Tasche war mir in all den Jahren so ans Herz gewachsen dass es mir das wert war.
    Der Mitarbeitern war nett, im Gespräch erfuhr ich dass er gelernter Schuhmacher ist.

    Einige Tage später wollte ich die Tasche abholen und stand um 9 Uhr vor der Tür. Eigentlich ist um 9 Uhr bei mir Arbeitsbeginn, hatte aber in der Firma abgesprochen heute später zu kommen. Um 9.15 Uhr stand ich noch immer vor der verschlossenen Tür. Ganz schön ärgerlich .... ich zog frustriert ab.

    Zwei Tage später hatte ich dann Glück und traff jemand an. Der Mitarbeiter (vielleicht auch Eigentümer) kam mit einer Zigarette aus dem Hinterraum und war am Telefonieren am Handy. Das Gespräch beendete er nicht, nahm meinen Abholschein und machte sich auf die Suche nach meiner Tasche. Ich finde es einfach extrem unhöflich wenn ein anscheinend privates Telefonat wichtiger ist als Kundschaft.
    Natürlich sprach ich den Mitarbeiter an wo vor ein par Tagen morgens war. Er erklärte mir, da sei er erst um 11 Uhr gekommen und hatte vergessen einen Zettel auszuhängen. Das mit den Öffnungszeiten scheint man hier nicht ganz so eng zu sehen. Und auf Nikotin-Geruch an meinen Sachen stehe ich auch nicht wirklich.

    geschrieben für:

    Schuhmacher / Schleifereien in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    Gloria73 Enttäuschend... :(
    Aber du hast absolut sachlich und überzeugend bewertet!
    Schalotte Boah nee, wenn ich irgendwo meine Sachen abgebe und bekomme sie verräuchert zurück, dann geht das gar nicht. Da setzt das private Telefonat, dem nur noch die Krone auf.


  7. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    32. von 42 Bewertungen


    Checkin

    Beim Betreten des Restaurants war ich angenehm überrascht, sehr schönes Ambiente: Dunkle Möbel, dunkelrot getrichene Wände und dazu eine dezente Beleuchtung.

    Kaum am Tisch wurde ich schon nach Getränkewünschen gefragt. Nach nur wenigen Minuten erhielt ich das bestellte Mineralwasser, war aber etwas überrascht dass mir dies einfach ohne weitere Kommentare auf den Tisch gestellt wurde.

    Ergänzend zur Standardkarte wird den Gästen auch eine Tageskarte angeboten. Ich entschied mich für ein Pastagericht von der Tageskarte, leider schien es vorerst aber niemand zu interessieren, obwohl das Lokal noch fast leer war. Nach 10 Minuten kam der Mitarbeiter dann doch auf die Idee die Bestellung aufzunehmen. Da noch sehr wenig im Lokal los war wunderte es mich, dass ich weitere 30 Minuten warten musste bis die Pasta serviert wurde.
    Auch das Essen wurde wortlos vor mir auf den Tisch gestellt. Kein Bitteschön, kein Guten Appetit ... nicht mal ein Lächeln hatte die Dame für mich übrig.

    Immerhin, das Essen sah lecker aus, die Größe der Portion überraschte positiv. Meine dünnen Bandnudeln waren mit Rinderschinkenwürfel und Steinpilzen in Safrancreme, das ganze war leider extrem salzig. Auslöser waren die viel zu salzigen Schinkenwürfel. Immerhin war das später betellte Tiramisu sehr lecker.

    Beim Service gibt es hier gewaltiges Verbesserungspotenzial. Nicht nur das wortlose Servieren ist aus meiner Sicht ein No-Go, das Personal scheint auch sonst nicht wirklich an Umsatz interessiert zu sein. Ich saß eine dreiviertel Stunde mit leerem Getränk da, niemand kam auf die Idee nachzufragen. Keine Frage ob ich vielleicht noch eine Nachspeise wünsche, ich mußte aktiv auf den Mitarbeiter zu gehen. Auch die für einen Italiener obligatorische Frage nach einem Espresso blieb aus.

    Trotzdem scheint das Lokal äußerst beliebt zu sein, den inzwischen war es sehr voll ... und leider auch sehr laut.

    geschrieben für:

    Italienische Restaurants / Pizza in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.



  8. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    2. von 3 Bewertungen


    Checkin

    Um mich für die Shopping-Tour noch etwas zu stärken beschloss ich am Samstag Morgen im Einkaufszentrum noch eine Kleinigkeit zu frühstücken. Die Bäckerei macht einen gepflegten Eindruck, Sitzmöglichkeiten für den Vorort-Verzehr sind ebenfalls vorhanden und wirkten einladend.

    Die Wimmer Bäckerei macht Werbung mit der Wimmer-Breze: die Münchner-Breze nach überliefertem Originalrezept, noch wirklich von Hand hergestellt. So bestellte ich meine geliebte Butterbreze (1,30€), dazu orderte ich eine Latte Macchiato (2,50€).
    Die Mitarbeiterin war nett, aber es fehlte die "Herzlichkeit" - es war eher wie eine erzwungene Freundlichkeit. Immerhin war sie flott und die Bestellung war innerhalb kürzester Zeit erledigt.

    Ich bekam ein Tablett überreicht und ging zu einem der kleinen Tische. Alles war perfekt sauber, vermutlich war ich aber auch der erste Vorort-Gast an diesem Morgen.

    Die Latte Macchiato war extrem heiß - hier war erst mal abwarten angesagt, denn so konnte man diese definitiv nicht trinken.
    Die Butterbreze war leider eine große Enttäuschung. Diese war sehr trocken und hatte keinerlei Geschmack. Ich hatte nicht das Gefühl eine Breze zu essen. Für mich war es die schlechteste Breze die ich seit langem gegessen habe. Nach einiger Wartezeit war mein "Heißgetränk" dann trinkbar; immerhin war die Latte Macchiato sehr gut.

    Preislich zwar günstig, aber beim nächsten mal werde ich wohl eher eine andere Location aufsuchen.

    geschrieben für:

    Bäckereien / Cafés in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.



  9. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    7. von 9 Bewertungen


    Checkin

    Eine Filiale von vielen, natürlich auch mit dem üblichen Sortiment und den wechselnden Aktionsangeboten. Auch einen Backautomaten findet man hier.

    Von allen mir bekannten ALDI-Filialen schneidet diese hier am schlechtesten ab.
    An den Aktionstischen herrscht oft ein heilloses Durcheinander. Die gesuchten Kinder-Shirts sind auf mehrere Körbe verteilt und liegen unter Anti-Falten-Creme, LED-Glühbirnen oder Kinderschuhen. Quer über mehrere Angebotstische liegt dann ein gerollter Teppich der ebenfalls kurzzeitig im Sortiment ist, diverse leere Kartons fliegen zwischen den AngebotsKörben umher. Es handelt sich hier im wahrsten Sinne des Wortes um Wühltische.

    Warum es gerade in dieser Filiale so katastrophal aussieht kann zwei Gründe haben: Entweder gibt sich das Personal hier wenig Mühe oder der Kundenkreis ist chaotischer als in anderen Filialen. Ich vermute zweiteres, die "Bahnhofsnähe" macht sich hier sehr deutlich bemerkbar.

    Bedingt durch die Lage in der Innenstadt stehen hier keine eigenen Parkplätze zur Verfügung, um einen Stellplatz in der Nähe zu finden braucht man etwas Glück. Somit ist es nicht verwunderlich, dass hier hauptsächlich Fußgänger und Radfahrer zu den Kunden zählen.

    Gelegentlich kaufe ich in dieser Filiale Kleinigkeiten, weil es um die Ecke liegt. Für größere Aldi-Einkäufe bevorzuge ich dann doch eine der gepflegteren Filialen.

    geschrieben für:

    Verbrauchermärkte / Wein in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.

    Konzentrat Wundert mich ein wenig bei ALDI. Aber warum soll es nicht auch mal eine eher schludrig arbeitende Filiale geben ?
    Guter Bericht jedenfalls.


  10. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Die Parfümerie liegt in der Füßgängerzone am Rosenkavalierplatz und ist somit auch öffentlich sehr gut erreichbar. Der Laden bietet ein großes Sortiment an Düften, Pflegeproduktion, aber auch Modeschmuck wird angeboten. Eine Kosmetikerin sowie eine Visagistin runden das Angebot ab. Die Preise sind oft günstiger als in anderen Läden.

    Als kürzlich eine sehr bekannter Parfum-Hersteller einen neuen Duft herausbrachte gab es hierzu eine Aktion: Es wurde in einigen Parfümerien gegen einen Gutschein kostenlos eine Sondergröße der entsprechenden Bodylotion an Interessenten abgegeben.

    Da ich sowieso um die Ecke dieser Parfumerie war wollte ich mir dieses Angebot nicht entgehen lassen; die Beschreibung des Duftes hatte mich sehr neugierig gemacht.

    Ich wurde beim Betreten freundlich begrüßt, aber irgendwie schon ewas argwöhnisch begutachtet. Als ich freundlich den Gutschein vorlegte und nach der Bodylotion fragte erwiderte die Dame Sie weiß nicht ob diese Aktion schon läuft. Ich argumentierte lt. Info auf dem Gutschein sei das wohl aktuell. Dann erklärte man mir ich sei keine Stammkundin und da könnte ja jeder daher kommen, das möchte sie nicht.

    Es ist korrekt, ich bin keine Stammkundin - aber das bin ich in keiner Parfümerie. Dennoch war ich in diesem Laden schon einige male wenn es sich ergeben hatte (früher habe ich nur wenige Meter entfernt gearbeitet). Um den Damen nicht unnötig Mühen zu bereiten habe ich mir erspart nach den Preisen für das Parfums zu fragen. Mit einer freundichen Verabschiedung verließ ich den Laden um Platz für die Stammkundschaft zu machen.

    Nach diesem Erlebnis war es definitv das letzte mal dass ich hier war. Wer weiß ob ich hier überhaupt einkaufen dürfte, nachdem ich keine Stammkundin bin?

    Da ich persönlich viel Wert auf guten Service und Kundenorientierung lege ist diese Parfümerie bei mir leider durchgefallen und kann deshalb auch nur 2 Sterne vergeben.

    geschrieben für:

    Parfümerien in München

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.

    klausmlange Also bitte, Jenny-Muc, das musst Du doch verstehen, Gutscheine dürfen nur von Stammkunden eingelöst werden. Das steht bestimmt in den nicht veröffentlichten AGB ;-) . Im Ernst: Den Laden würde ich auch nicht mehr besuchen.
    Ausgeblendete 10 Kommentare anzeigen
    diepolz Danke für diese gutgemeinte Warnung, ich hätte Dir ein angenehmeres Einkaufserlebnis gewünscht; aber mich fragt ja niemand. ;-)
    Ein Golocal-Nutzloser Erstmal like und Danke für den informativen
    Beitrag ,soviel Zeit muss sein :)
    Zwei Sterne sind mehr als großzügig .
    Gutscheine für Nichtstammkunden
    gibts wohl nur auf Bewertungsportalen (:
    Jenny-Muc Miro, das ist aber doch ganz was anderes. Ich hatte ja den Gutschein schon, in anderen Fällen kommt's ja meist nicht soweit ;-)
    La Segreta Hervorragender Bericht, der zurecht mit dem grünen Daumen ausgezeichnet wurde.
    Bei einer der großen Ketten (Müller, Douglas) wäre so ein Verhalten nicht vorgekommen, da bin ich mir sicher.