Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (7 von 37)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!
  1. via Android
    Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    "Beinhart wie´n Rocker
    Beinhart wie´n Chopper
    Beinhart wie´n Flaschbier
    Beinhart geht das ab hier"... (Torfrock)

    erstmal ein bisschen informatives Geschwurbel:

    Das Bier hat nix mit dem Vulgärausdruck der modernen englischen Sprache und eines der bekanntesten Schimpfwörter der Welt zu tun, sondern ist nach der österreichischen Ortschaft Fucking benannt und Hell ist eine Münchener Bierbrauart.

    Die Markteinführung gestaltete sich holprig, da der Markenname zuerst vom Europäische Harmonisierungsamt (HABM) abgelehnt wurde und erst nach einem Einspruch für eintragsfähig befunden wurde. Auch das Etikett, das einen Engel, der den Teufel am Bart zieht, zeigt, wurde später als Marke eingetragen. Markeninhaber ist aktuell der hier bewertete Berliner Bierverlag und das Bier wird in der Brauerei Hartmannsdorf gebraut.

    Der Bittereschmack des Bieres ist, wie bei den meisten "Hellen" weniger ausgeprägt. Es hat eine mittlere Vollmundigkeit und eine leichte Hopfennote. Wenn man es zu hastig trinkt, muss man rülpsen. Alkoholgehalt: 4,9% vol.

    Hier im Versand werden Einheiten mit 12, 18 oder 24 Flaschen angeboten. Der Preis für die Flasche 0,33 l beträgt stolze 1,10 €. Die Pfandflaschen kann man auf eigene Kosten retour schicken. Das lohnt sich dann aber erst ab 100 Flaschen. Des weiteren gibt es einige nützliche Gimmicks wie Bierdeckel, Biergläser, Flaschenöffner und für Tom ein Fucking Hell Cap…

    Fazit: "Fucking Hell"…, ein Bier für Machos und Hell Angels und solche die es mal werden wollen....

    ...probiert, witzig und das war' s

    geschrieben für:

    Getränkevertrieb / Versandhandel in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    kisto War schon ein toller Einstieg. Ich hätte jetzt Lust den ersten Werner-Film zu gucken :)))
    Ausgeblendete 26 Kommentare anzeigen
    Tikae Wieso kriegt bloss Tom ein Cap ??? :-(
    Ich sammle auch !
    " Fuckin Problems" habe ich schon , cooles Teil in schwarz-weiß :-)
    Achso ....die Bewertung ist auch witzig .
    saerdnA ';-))
    Jeder blamiert sich, so gut er kann - und einige noch etwas besser....

    Hans-Joachim Kulenkampff
    Kulturbeauftragte Die Ortsgemeinde hat es aber gar nicht so leicht ;-) - gab es vor etlichen Jahren sogar einen Beitrag bei einem der öffentlich-rechtlichen Sendern dar darauf verwies, dass das dazugehörige Schild mehrmals in der Woche geklaut wird! Es ist besonders beliebt bei den englischsprachigen Touris ;-)!
    saerdnA Fucking Hell Cap
    Art.Nr.: 12-13-005

    Aktueller Bestand:
    Derzeit nicht am Lager.

    Sorry Tom, das wird nix..., Du musst Dein Haar in D offen tragen...
    saerdnA Fucking Hell Cap
    Art.Nr.: 12-13-005

    Aktueller Bestand:
    sofort versandfertig, Lieferfrist: ca. 1-3 Werktage

    14,90 €
    inkl. 19 % MwSt zzgl. Versandkosten


  2. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    2. von 2 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    oktoberfest à la "münchener" art nach berlin zu exportieren ist aus meiner sicht genause witzlos wie karneval in berlin und rosenmontagsumzug am sonntag..., nur was für zugereiste.

    ich versuch mal trotzdem "objektiv" zu bewerten:
    location ist mit der bvg recht gut zu erreichen, u-bhf turmstr. ist 10 min fussläufig entfernt, busse mehr oder weniger direkt vor der tür. parkplätze eher mau.

    halle an sich recht groß, zum oktoberfest biergarten-"bestuhlung", eintritt 10 €, angemessen. allerdings garderode plus 1,50 nicht. je toilettenbesuch 50 cent geht gar nicht, da das bier nur literweise verkauft wird, musste ich alle 30 min pinkeln. toiletten allerdings sehr sauber. den prosecco nur halbliterweise anzubieten ist auch nicht prickelnd da der schnell nicht mehr prickelt.

    im aussenbereich kleiner biergarten für die raucher.

    recht gutes unterhaltungsprogramm ("wettnageln" kenn' ich allerdings anders) und als musikalische bespassung eine "oans-zwoa-drei-gsuffa"-kapelle?-band?. die lederhosenträger und dirndlträgerinnen tanzten dann zu vorgerückter stunde auf bänke und tische.

    ist eher nicht mein ding, dann lieber mal das orginal in münchen.

    geschrieben für:

    Freizeitanlagen / Erlebnisgastronomie in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Nike Und das im Beusselkiez?? Wer geht da hin? Der ist doch fest in Libanesischer Hand. ;-))
    Ausgeblendete 12 Kommentare anzeigen
    Nike Hach, mir wäre mal wieder nach einem abendlichen Streifzug durch das .... ich komme - jetzt - nicht - drauf - Viertel am Spreebogen, dort wo die Straßennamen Essen, Dortmund , Bochum, Krefeld etc. tragen ... inklusive Gaslaternenromantik ist .....schon wieder viel zu lange her. Da ist Moabit am schönsten.
    diepolz Ja klar, wenn schon Biergartenromantik, dann am Ursprungsort, auch wenn ich das grosse Fest dort nicht haben möchte!
    Trotzdem danke für Deinen schöne Bericht, ich muss noch bis Montag warten, aber dann bin ich ziemlich in der Nähe, darauf freue ich mich schon sehr. :-).
    Daniel S In der Universal Hall sind ja sehr verschiedene Feiern: Vom Abiball, über Firmenfeier bis 90er-RnB-Mucke...Aber hab neulich auch lauter Trachtenmenschen rein- und rausströmen sehen - Das ist im Tiergarten schon ein sehr bizarres Bild. Aber in Berlin ist ja eigentlich alles normal :-)
    Daniel S Und Glückwunsch zum Daumen! War als Undercover-Recherche mit Trachtverkleidung im Tiergarten überfällig :-)


  3. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. von 3 Bewertungen


    dieser bahnhof ist langweilig...
    man kann hier zwar in die u-bahn einsteigen, aber es geht nur in eine richtung. was soll das denn? und wenn man hier ankommt, muusss (!!!!) man aussteigen, einfach so, ohne diskussion und alternativlos. und schon garnicht kann man umsteigen. höchstens in einen dampfer der "weißen flotte". macht mir aber auch keinen spass, werde immer seekrank.
    och nö oh nee, da kenne ich besseres!

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    Ausgeblendete 4 Kommentare anzeigen
    Tikae Du wirst seekrank ?
    Aber doch nicht von bissel Geschaukel da ...:-)))
    Das grosse B macht zwar manchmal grosse Wellen, aber bisher nie auf dem Wasser :-D
    Blattlaus Du kannst ja auch in einen der Busse die dort abfahren umsteigen, wenn du noch wo anders hin möchtest.

    Und eine Fahrt nach Alt-Tegel lohnt sich doch immer.
    Biscuitty Komisch, dass es bei Endbahnhöfen nicht weiter geht... Und langweilig ist es auch erst nach einigen Stunden, wenn man das bemerkt!


  4. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    4. von 12 Bewertungen


    Dieser Bahnhof bzw. der gleichnamige Platz ist nach dem Zaren Alexander I benannt. so groß wie dieser Bahnhof ist, wäre es aus meiner Sicht besser gewesen, ihn nach Alexander den Großen zu benennen!

    Das macht aber letztendlich für den Platz dann wohl auch keinen Unterschied...? für mich ist das Problem halt die unübersichtliche Größe dieses Bahnhofes. Wie ja einige von euch unterdessen mitgekriegt haben, bin ich ein Fan vom "Umsteigen", und das ist hier mein Dilemma: Neulich kam ich vom U-Bahnhof "Frankfurter Tor" (toller Bahnhof, trotzdem man da nicht umsteigen kann) am Alex an. Endstation, man muss aussteigen...

    Aber dann gibt es schier unendliche Möglichkeiten umzusteigen: In die U2, U8, S5, S7, S75, diverse RE's, HBX...und dann noch ungezählte Tram- und Buslinien! Ich konnte mich einfach nicht entscheiden!

    Erst mal raus 'ne Currywurscht essen! War danach aber auch nicht besser! Zurück zum Frankfurter Tor zu fahren war auch keine Option!

    Aus lauter Frust bin ich dann mit 'ner Rikscha nach Hause gefahren...der Tag war für mich gelaufen...das hätt' ich mal von Anfang an tun sollen!

    geschrieben für:

    Verkehrsbetriebe in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    grubmard In der Tat ist der Weg von der oberen Bahn-Ebene in die unterste U-Bahn-Ebene (und umgekehrt) wie dafür geschaffen, um ahnungslose Touristen verzweifeln zu lassen und in die Irre zu führen!
    Ausgeblendete 9 Kommentare anzeigen
    saerdnA @grubmard: genau...sag' ich doch. ein shuttle service (schienenersatzverkehr?) wär gut...!
    NC Hammer Tom Nein, auf alle Fälle nicht der Express im Bahnhof. Aber es gab mal in den Rathauspassagen im Durchgang einen kleinen Imbiss Wagen, der einigermassen gut war.
    Ein golocal Nutzer Ich hatte eine ähnliche Erfahrung mit der München S-Bahn.
    Für mich war es einfach zu kompliziert das richtige Ticket zu kaufen So ließ ich mich von einem Bekannten zum Flughafen fahren, Stunden später kam ich problemlos in meinem Hotel in Singapur an.


  5. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. von 3 Bewertungen


    ist im ehemaligen "hertie"-haus im keller; rolltreppe vorhanden.
    ...hört sich jetzt wahrscheinlich blöd an...aber
    ...der laden ist für einen asiamarkt zu hell, zu sauber, zu aufgeräumt, zu steril, zu leise......kurz um: zu deutsch!
    das sortiment betreffs frischobst, frischgemüse, frischkräuter und frische gewürze ist wenig bis gar nicht asiatisch.
    da gibt's wesentlich bessere asiamärkte in berlin.

    geschrieben für:

    Lebensmittel / Verbrauchermärkte in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.



  6. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    ...ist ne urige berliner eckkneipe mit biergarten, sind in regelmäßigen abständen zum billardspielen hier. alles ein bißchen sehr in die jahre gekommen, ein wenig farbe würde dem laden mal guttun...speziell bei den toiletten.
    ...aber trotzdem, wir gehen immerwieder gerne hin, frischgezapftes bierchen und kneipentypische bouletten zu günstigen preisen. es darf geraucht werden (mief, qualm und vernikotinte gardinen inklusive)!
    bedienung in der regel flott und nett.

    geschrieben für:

    Kneipen in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    Ausgeblendete 5 Kommentare anzeigen
    firemaker Letzten Samstag (18.04.2015) wurde ein Sketch in der ARD-Show "Verstehen Sie Spaß" gezeigt, der genau in dieser Kneipe dort spielte!!!!!!! :)

    Ich habe das da gesehen!!!! :)


  7. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    3. von 7 Bewertungen


    Checkin

    es war besser als erwartet...
    es ist trotz der "mongolischen BBQ"-idee nur ein durchschnittlicher chinese.
    vorspeisen sind durchwachsen, frühlingsrollen so lala, hühnchen totfrittiert, sushi (makis) langweilig, einzig der glasnudelsalat lohnenswert.
    bestandteile zum eigentlichen "BBQ" auch nur durchschnittlich, rind- und schweinefleisch geht so, kängerufleisch hat meines erachtens beim asiaten nichts zu suchen, geflügel (huhn und ente gute qualität). sehr gute auswahl bei fisch und meeresfrüchten (muscheln, shrimps, gambas, tintenfisch, hai und verschiedene fischfilets) alles beste qualität. die 9 zur wahlstehenden saucen wieder eher nix besonderes. nachtisch unterirdisch, die übliche gebackene banane, tiramisu (typisch asiatisch!) und jede menge obst aus der dose. ach ja, nicht zu vergessen: der wackelpudding macht wenigsten die kids froh.

    geschrieben für:

    Mongolische Restaurants in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.

    Ein Golocal-Nutzloser hehe bist Du schon mit schlechten Erwartungen
    rein ;-)
    Tira (war die Servicekraft) und Misu ist ne
    Japanische Suppe ,wenn die kalt wird gibts
    sie als Dessert (leicht abgeändert)
    Merci der Info :)
    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
    saerdnA waren mehr oder weniger eingladen...chinesische restaurant sind mir suspekt, auch wenn sie sich als "mongolisch" feilbieten.
    ich bevorzuge eindeutig alle anderen asiatischen küchen...
    Andr Krawutk Komischerweise deckt sich meine Erfahrung mit den Asiaten die das Mongolische Grill anbieten egal in welcher Stadt Deutschlands mit deinen Erfahrungen. Sogar das mit der Götterspeise!

Wir stellen ein