Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Bewertungen (387 von 389)

Ich möchte die Ergebnisse filtern!

  1. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Foto vor Ort

    Wunderbarer Platz für einen Imbiss und ein prickelndes alkoholisches Kaltgetränk. Gern wieder, wenn es nur nicht am anderen Ende der Republik wäre.

    geschrieben für:

    Wein in Staufen im Breisgau

    Neu hinzugefügte Fotos
    1.

    Ausgeblendete 13 Kommentare anzeigen
    opavati® Ja, man kann schön draußen in der Sonne sitzen und sogar die Burgruine über den Weinbergen sehen, wenn ich mich recht erinnere.

    Dort unten im Paradies schmecken die Weine und der Sekt, in den Gutsausschänken, ja alle. Das ist der Genius loci ..

    Für zu Hause muss man dann eher auf die Spitzenweingüter zurückgreifen. Muss natürlich nicht, aber ich würde es empfehlen. :-)
    ubier Da hat opavati wieder zielsicher Geschmack bewiesen - Peter Landmann gehört zu den besseren Winzern mit herausragenden Winzersekten!
    opavati® Die 14 kulinarischen Tage in Baden waren wunderbar, besonders Dank Ubier und seinen Empfehlungen ...
    Wegen dieser Empfehlungen, von kompetenten Eingeborenen, liebe ich Kollokkel.
    ubier ...rotwerd... Danke, opavati. Am Eingeborenen arbeitet der ubier noch...

    @ Theo: Tipps für Dich hätte ich an jedem Stammbaum zwischen Köln und Basel...


  2. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    14. von 14 Bewertungen


    bestätigt durch Community

    Checkin

    Foto vor Ort

    Der Pei-Bau des Museums wird ja nicht sooo oft bespielt, oder habe ich nur den Eindruck? Seit Ende November wird im Basement die Humboldt-Schau gezeigt.

    »Die Brüder Humboldt setzten für ihre Forschungen alle Sinne ein. Daran anknüpfend bietet die Ausstellung eine Vielfalt an Sinneseindrücken: Wie schreibt es sich mit einer Feder, wie klingen Originalbriefe und wie duften spezifische Dinge und Orte? Inklusive Kommunikation-Stationen sind neben einem taktilen Bodenleitsystem, Gebärdensprachenvideos, Ausstellungstexten in Braille, kontrastreicher Großschrift und Leichter Sprache, Teil der inklusiven Ausstellungsgestaltung.«

    Wenn ich das vorher gelesen hätte, ich wäre nicht hingegangen und recht hätte ich gehabt!

    Natürlich gibt es einige zauberhafte Exponate, aus Bibliotheken der Welt. Leider sind die sehr schlecht zu sehen, denn man steht sich meist selbst im Licht, man muss sich runterbeugen, der mit Rollstuhl zu unterfahrenden Vitrinen wegen.

    Es gibt viel zu lesen, aber das wäre in einem Buch komfortabler möglich. In drei Büchern, deutsch, englisch und in Leichter Sprache hätten die Originale wunderbar reproduziert werden können.

    Viele textile Banner gliedern den Raum und tragen auch Nachrichten, die sich mir aber nicht erschlossen haben. Die multimedialen Optionen, diverser Art habe ich nicht wahrgenommen, aus Prinzip nicht!

    Sehr schön ein Marmorkrokodil aus dem Vatikanmuseum und die 6 Bilder »Panorama vom Dach der Friedrichwerderschen Kirche« von Eduard Gaertner ...

    Ein großes Manko hatte die Ausstellung heute früh, es wurden diverse Schulklassen mit Führung durchgetrieben, die armen jungen Leute.

    Generell schwierig ist das Licht, das aus konservatorischen Gründen, in der hohen Halle, eher Dunkelheit ist, wie auch die Akustik. Natürlich viel Ausstellungsarchitektur und Grafik, wie das jetzt Usus ist.

    Ich war schnell wieder draußen, habe aber, nach einen kurzen Rundgang durch das Haupthaus, noch mal eine Runde gedreht. Für diese Ausstellung muss niemand nach Berlin fahren, meine ich. Für Fans gibt es einen Katalog und genug Literatur ...

    Die Ausstellung wird in der Presse gelobt, weil sie neue Aspekte ins Spiel bringt und auch am Humboldt-Sockel rüttelt. Eine der Kuratorinnen ist die Französin Bénédicte Savoy, die wohl bekannteste Humboldt-Forum-Kritikerin.

    Das ist alles nicht mein Thema, ich meine die Form der Ausstellung und die Präsentation ...

    geschrieben für:

    Museen in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    2.

    Schroeder Gefällt mir nicht!
    Du machst mir ja wieder Mut...aber eigentlich hatte ich wenig anderes erwartet... von Dir. ;-)
    Ausgeblendete 27 Kommentare anzeigen
    opavati® So ist es! Auch das Historische Museum ist ein dunkles, unspannendes Loch. Ich denke mit Freude an das Museum in Waldenbuch, so geht Museum heute.
    Exempel Ein Museumsbesuch bringt nicht immer das Erwartete, gerade historische Museen sind nicht jeder Mann Geschmack. Bringen aber Geschichte nahe.
    Calendula "Wenn ich das vorher gelesen hätte, ich wäre nicht hingegangen und recht hätte ich gehabt!"
    Bezieht sich das auf die inklusive Gestaltung?
    Ein taktiles Bodenleitsystem und Austellungstexte in Braille können doch sehr hilfreich sein. ,-)
    Glückwunsch zum grünen Daumen.
    opavati® Liebe Calendula, das ist ein weites Feld und ich hin und her gerissen. Das ist jetzt so angesagt, dass es in vielen Museen und Ausstellungen ein Wert an sich wird. Ich weiß, dass ich mich da sehr angreifbar mache ... Diese Humboldt-Ausstellung hat relativ wenig Exponate und sehr viel Text, in deutsch, englisch, leichter Sprache und dazu kontrastreich Großschrift, Braille und Gebärdensprache. Da kippen, in meinen Augen, die Relationen ...
    opavati® Wenn man die Exponate nicht sieht, ist Braille nicht nachzuvollziehen. Ein Film oder Buch die sinnvollere Alternative, meine ich. Ich hätte die Texte auch besser in einem Buch lesen können und die Exponate sehen sowieso. ;-)
    Calendula Also besser die Exponate (in Braille) mit einer Nummer versehen und zusätzlich ein Heft in Braille mit der Beschreibung ausgeben?
    Das Bodenleitsystem sollte m. E. aber bleiben.
    Wichtig ist doch eigentlich, dass die Ausstellung für alle interessant ist.
    opavati® Für alle interessant ist ja, in meinen Augen, ein Problem. Wenn die Tischvitrinen auf die Sitzhöhe von Rollis und Unterfahrungsmöglichkeit ausgerichtet sind, muss ich mich tief beugen und verschatte mir die Sicht, weil das Licht von Oben kommt. ;-(
    LUT Ich kann es mir gut vorstellen, das Museum. Klingt, als hätte man versucht, die eierlegende Mollmilchsau zu kreieren.

    Glückwunsch zum Daumen.


  3. Userbewertung: 2 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Foto vor Ort

    Manchmal ist mir auch wirklich nicht zu helfen. Obwohl ich diesen Bäcker seit Jahren gemieden habe, aus gutem Grund, bin ich mir heute untreu geworden. Ich habe es mal wieder versucht, leider, leider ...

    Die Filiale ist recht eng und wurde heute von zwei jungen Männern betrieben, einer postmigrantisch und sehr nett. Er verkaufte mir aber ein weniger schönes Endstück des Bienenstichs, was man nur bei Laufkundschaft tun kann. Dieser Kuchen war für mich ungenießbar, mit dieser gummiartigen Konsistenz der Zwischenschicht. Sie nennen es: „ Mohnpuddingmasse zwischen zwei Mürbeteigböden mit Mandeln verfeinert.“ Kam nach dem probieren in die Tonne.

    Der Mohnkuchen ging so ...

    Das war nun aber ganz sicher mein letztes Mal bei Bäcker Schnell, der sich jetzt »Der Familienbäcker« nennt. Früher war er »Der Haupstadtbäcker«. Ob das abgemahnt wurde oder nicht mehr gefiel, das weiß ich nicht.

    Aber ich weiß, dass ich diesen Bäcker nicht empfehlen kann, zumal er auch noch recht teuer ist. Wer kann sollte sich eine andere Brot- und/oder Kuchenquelle suchen, so wie ich.

    geschrieben für:

    Bäckereien in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    3.

    Ausgeblendete 8 Kommentare anzeigen
    Exempel Schade, wenn man so auf die "Nase" fällt. Backwaren vom Bäcker sind recht teuer, sollten wenigstens schmecken. Unsere Bäcker hier, von Brot backen können, kann auch keine Rede sein. Nur wir haben ja nicht die Auswahl wie ihr.
    Philipp Küchenschwamm auf Knäckebrot trifft es ganz gut...

    Danke für den Bericht. Bei dem Bäcker hier in Süsel wird noch nach Tradition - handwerklich gebacken. Von dort schmeckt alles gut :)
    Konzentrat Probiert und dann in die Tonne ?
    Muss echt ganz schlimm gewesen sein.
    Ist das ein Großbetrieb mit hunderten von Filialen ?
    Calendula So blieb Dir immerhin die einer und/oder andere Stunde Radfahren erspart. ,-)
    Die beschriebene Konsistenz hört sich nicht wirklich gut an...


  4. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Foto vor Ort

    Der bestausgestatteste Künstlerbedarf der Stadt, es gibt alles, auch für DIY-Bastler ... Parken im Umfeld ist meist schwer möglich. Im Moment, Dank Großbaustellen rundherum, eher gar nicht.

    Schade, dass man eigentlich nichts braucht und kein junger Künstler ist. Ich habe mir heute einen neuen E2 Eiermann-Arbeitstisch gekauft, der »coffee table« mit den Bücherstapeln muss raus. Das Geschäft ging ratz fatz, ich hatte mich online schlau gemacht und konfiguriert. Der freundliche junge Verkäufer hat es dann flink in seinen Computer eingegeben und einen Bestellschein per Hand, mit Durchschreib-Dublikat, ausgefüllt. Lieferung frei Haustür in drei, vier Wochen ...

    Sehr empfehlenswert, leider hab ich viel zu selten Künstlerbedarf.

    geschrieben für:

    Künstlerbedarf in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    4.

    Ausgeblendete 7 Kommentare anzeigen
    opavati® Die Lieferung hat perfekt geklappt, schneller als erwartet, aufgebaut ist der »Eiermann« längst ...
    Blattlaus Der Eiermann hat auch die neue Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche in Berlin bauen lassen. Er war ein Architekt , lebte von 1904 bis 1970 und hat sowohl Gebäude als auch Möbel designt.
    Wir haben in Pforzheim auch eine Eiermannkirche.

  5. via iPhone
    Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Checkin

    Meine ausdrückliche Empfehlung.
    Da lohnt ein größerer Umweg!

    Öffnungszeiten 2019

    April, Oktober und November
    Freitag bis Sonntag, warme Küche von 12 bis 20 Uhr

    Mai, Juni und September
    Donnerstag bis Montag, warme Küche von 12 bis 20:30
    Dienstag und Mittwoch Ruhetag!

    Juli und August
    Donnerstag bis Dienstag, warme Küche von 12 bis 21 Uhr
    Mittwoch Ruhetag!

    geschrieben für:

    Restaurants und Gaststätten / Veranstaltungsräume in Diemitz Stadt Mirow

    Neu hinzugefügte Fotos
    5.

    opavati® Wunderbare frische Küche auf hohem handwerklichen Niveau mit guten regionalen Produkten. Ungezwungene Umgebung drinnen und draußen, wenige Meter vom See. Nicht billig, aber mit fairen Preisen und angemessenen Portionen. Netter freundlicher Service, nichts zu meckern ...

    Der Pomme de Meck-Cidre ist ne Wucht, hat allerdings auch 7%, dass es am Tag bei nur einer Flasche bleiben musste.
    Leider war niemand auf dem Hof nebenan, wo das tolle Zeug produziert wird.

    Ich hätte gern zwei Kisten mit nach Berlin genommen.
    Ausgeblendete 8 Kommentare anzeigen
    opavati® Heute noch mal, denn zwei Kästen Cidre sollten ja mit nach Berlin.

    Mein sauerfleisch war sehr gut mit perfekten Bratkartoffeln, es hätte nur etwas mehr sein können. Die Gattin hatte mit ihrem fischburger zu tun, isst sich halt nicht so einfach.

    Sehr gutes Restaurant, es wird aber konsequent gedutzt, was ich nicht so angemessen finde…
    Calendula Mir ist bei Fremden und/oder einer Geschäftsbeziehung ein wenig Distanz auch lieber, opavati®. - Ich möchte gar nicht unbedingt mit jedem per Du sein. ,-)


  6. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Foto vor Ort

    Die wunderbare Altstadt von Bernkastel ist voller Geschäfte und Gastronomie, die aber (fast) ausschließlich auf die, in Schiffsladungen ankommenden, Tagestouristen ausgerichtet sind. Geöffnet wird erst um 10.30, wenn die Mosel-Kreuzfahrer gefrühstückt haben und das Schiff verlassen. Ähnliches hatten wir schon mal in Wertheim am Main erlebt.

    Nicht so bei Metzger Faß, der eher die Versorgung der Eingeborenen im Auge hat. Natürlich gibt es Würste und Co. auch aus dem Fenster für die Horden, Faß ist ja nicht blöd.

    Der Metzger öffnet um 8:30 und hat wunderbare Sachen, von denen für uns aber nur zwei Sorten luftgetrocknete Blutwurst in Frage kam. Wir hatten schon andere harte Würste aus dem Markgräflerland an Bord.

    Beide Blutwürste sind ganz wunderbar und ich empfehle den Metzger Faß ausdrücklich, zumal diese Leckerchen gut zum Moselriesling passen, der ja fast nie so ganz trocken daherkommt.

    geschrieben für:

    Fleischereien in Bernkastel-Kues

    Neu hinzugefügte Fotos
    6.

    LUT So rein optisch fällt es mir schwer, Begeisterung für das Gewürst zu empfinden :-))
    Ausgeblendete 17 Kommentare anzeigen
    Blattlaus Die Würste wären für mich auch nichts. Aber so ein leckeres Moselweinchen wäre nicht schlecht. Ich mag den Wein von dort, weil er schön lieblich schmeckt.
    Sir Thomas Ommas Moselwein fanden wir schon als Kinder schauerlich. Ganz so zuckriges Zeug gibt es heutzutage sicher nicht mehr
    LUT Das war doch kein Zucker, sondern irgendso ein Frostschutzmittel, wenn ich mich recht entsinne :-)
    Sedina Für so eine schwarze Blutwurst brauchen wir zum Glück nicht an die Mosel zu fahren. Auch hier gibt es Fleischer, die nach traditionellen Rezepten und Verfahren Wurstwaren und so manches herstellen, was aus der Zeit gefallen zu sein scheint, z.B. Schwarzsauer. Und statt Riesling haben wir die Knolle ;-)))
    Guten Appetit und Prost auf den Grünen Daumen!
    Hofie Würste, die noch Fleischstücke und weitere Zutaten erkennen lassen, tradtditionell und mit Hingabe hergestellt...

    Gibt es leider immer seltener. Danke für den Bericht! :-)
    Konzentrat Nachricht von "Onkel Tom" an mich, die ich hier gerne an @opavati weiterreiche:

    "Bestelle ihm Mal im Kommentar einen Glückwunsch zum Grünen Daumen von mir! Ich kann ihn nicht kommentieren, weil er mich gesperrt hat."


  7. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    3. von 3 Bewertungen


    Checkin

    Foto vor Ort

    Bei Haase in der Marheineckehalle gibt es auch Blutwurst vom Blutwurstritter Benser aus Neukölln. Das nehme ich immer wahr, wenn ich in der Halle oder in der Nähe bin. Es lohnt sich für Blutwurst-Fans ...

    geschrieben für:

    Fleischereien / Lebensmittel in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    7.

    Ausgeblendete 3 Kommentare anzeigen
    berramogu Bratkartoffel mit Blutwurst ( rohe Kartoffel raspeln, mit Zwiebel und Fett anbraten und dann Blutwurst unterrühren. Zum Schluß Spiegelei drüber und ein kaltes Pils dazu.


  8. Userbewertung: 3 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    bestätigt durch Community

    Foto vor Ort

    Irgendwann war das Schild da, auf meiner traditionellen Hauptstraße, unserer Allee. DIY stand da, DIY-Kurse, nie gehört, keine Ahnung. Ich kam nicht drauf und musste googeln.

    Nicht nur die Wunderheiler und Pilates-Studios haben die Homezone erreicht, auch Kreativräume. Die Gentrifizierung ist angekommen. Schöner Wohnen in jeder noch so kleinen Baulücke und Einheimische werden selten. Der Prenzlauer Berg ist voll und neu besiedelt, nun ist Weißensee dran.

    Das Kursangebot des »Kreativ Raums« ist vielfältig und für große und kleine Kreative ausgelegt. Die Ladies-Night schon ausgebucht, »Malen bis der Mond scheint ...«. Bei einem Gläschen Prosecco tolle Keramik-Maltechniken kennenlernen und ausprobieren ...

    Der Rest ist weg. Fehler beim automatischen Sichern. Wenn ich mich schon mal durchringe ...

    geschrieben für:

    Bastelbedarf / Keramik in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    8.

    opavati® Ich hatte von hippen jungen Frauen in einem Laden in Mitte berichtet, die mit »Knitting« befasst waren, von außen gut zu sehen.
    In Weißensee wird das noch Stricken genannt und als Kurs angeboten.
    Ausgeblendete 14 Kommentare anzeigen
    opavati® Am Sonnabend in der Mulackstraße waren wir in einem »Klamottenladen« ohne eine einzige deutsch sprechende Verkäuferin.
    opavati® Was »Handlettering« ist weiß ich natürlich, aber bei »Creative Journaling« muss ich passen. Beides Kurse im »Kreativ Raum«.
    Calendula Sorry, ich kann/darf keine "Daumen" vergeben.
    Diesen verantwortungsvollen Job überlasse ich lieber anderen. ,-)
    grubmard Das Team, die Guide's und eine nur dem Team namentlich bekannte Gruppe User.
    Wenn Du möchtest, kann ich Dich dem Team vorschlagen ....
    Calendula Bitte nicht, grubmard ... ich bin zu doof, um hinter der Verteilung ein System entdecken zu können. ,-)
    Konzentrat IMMER extern schreiben, dann kann die automatische Sicherung nicht so leicht fehlschlagen.
    Glückwunsch zum Fehltext-Daumen.


  9. Userbewertung: 5 von 5 Sternen

    1. Bewertung


    Schade. Leider lässt sich das nicht nachträglich heilen ...

    geschrieben für:

    sonstige Dienstleistungen / Entrümpelungen in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    9.

    ps.schulz Auch wenn ich das nicht so drastisch ausgedrückt hätte, ärgern mich die Fehler in den nicht editierbaren Einträgen auch sehr. Ich könnte es besser und würde es umsonst machen, während der Eintragsdienst für so eine schlechte Arbeit wohl noch einen Haufen Geld bekommt.
    Die Bewertung wurde dann geändert, der drastische Teil ist nun nicht mehr da; dies nur zur Erklärung, damit mein Kommentar verständlich bleibt.
    FalkdS Da ist nichts zu heilen, genau wie ein versehentliches Einchecken nicht korrigierbar ist oder hab ich da etwas nicht gefunden?????


  10. Userbewertung: 1 von 5 Sternen

    4. von 4 Bewertungen


    »Wir arbeiten aktuell mit Hochdruck an einer für alle Seiten geeigneten Lösung, damit Ihr Paket schnellstmöglich zugestellt wird.«

    KREISCH!!!!!®

    geschrieben für:

    Logistik in Berlin

    Neu hinzugefügte Fotos
    10.

    Ausgeblendete 8 Kommentare anzeigen
    Sedina Immer die gleiche Panik kurz vor Weihnachten....
    ....aber am Mittag des 24. war hier alles angekommen.